1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

auf einmal _ständig_ ungewollte astralreisen(?)

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von marja, 20. August 2006.

  1. marja

    marja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    hallo,

    ich hatte mich eine zeit lang mit astralreisen beschäftigt und immer wieder versucht, sie herbeizuführen. hat aber nie geklappt. ich wurde frustriert und hatte auch immer mehr andere dinge zu tun, also hatte ich das erstmal auf eis gelegt.

    jetzt aber, seit ungefähr 4 wochen, passieren mir merkwürdige dinge.
    ich wache auf, mit einem extrem starken kribbeln und "schwingen", stärker, als ich es jemals herbeiführen konnte, um gerade noch mitzuerleben, wie sich mein einer körper von dem anderen löst. ich muss gar nichts tun. mithelfen ist kontraproduktiv. eher an andere sachen denken.. und schwupps.
    oder ich möchte einschlafen, bin bereits im halbschlaf und merke plötzlich, wie dieses schwingen und kribbeln anfängt, einfach so. und kann es nicht unterdrücken, selbst mit bewegungen nicht. muss mich also ergeben und die dinge auf mich zukommen lassen.

    eins von beidem passiert jede zweite nacht, teilablösungen übrigens auch, und zwar bevorzugt, wenn ich müde ins bett gegangen bin.

    gerade heute wieder. ich gehe todmüde ins bett und um einzuschlafen höre ich immer irgendeine liedzeile im kopf. als nächstes wache ich auf, die liedzeile spielt sich immer noch von alleine ab, aber mein astralkörper ist schon zur hälfte "rausgekippt", löst sich weiter und ich spüre das alles sehr sehr deutlich. bin draußen, wandere herum, sehe sehr merkwürdige dinge, mach die augen zu und liege plötzlich wieder im bett.
    am nächsten tag erscheint mir die wanderung immer eher wie ein traum, aber ich weiß genau, dass ich diesen moment des austrittes sehr intensiv gespürt habe und kann mich ganz genau an den ablauf etc. erinnern. ich habe auch schon die augen währenddessen aufgemacht, klingeln, hupen etc. gehört. achja und gestern hat meine lampe in frauenstimme zu mir gesprochen und mich gefragt, ob ich auf meiner wanderung etwas sehen möchte. lol. hab aber vergessen was.

    also, sind das eher träume, eher astralreisen oder eine mischung aus beidem?
    und was kann ich machen, um das unter kontrolle zu bekommen? ich fühle mich sehr müde, wenn in der nacht so etwas passiert ist und es passiert wirklich ständig.
     
  2. chiko22

    chiko22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo marja.....
    Auf deine Fragen kann ich dir zwar keine Antworten geben aber ich kann dir sagen das du damit schon mal nicht allein da stehst da ich seit längerem vor den selben Problemen stehe.
    Ich habe zwar die Ereignisse etwas anders als du erlebt aber was absolut übereinstimmt ist deine schilderung über das Kribbeln und Schwingen.....
    Eigendlich fand ich dinge wie das Reisen am Anfang einfach nur Interessant und versuchte Abends im Bett im Dunklen Raum mich Geziehlt auf etwas zu konzentrieren...einen Ort oder Raum...natürlich ohne Erfolge.Eines Abends jedoch als ich kurz vor dem Einschlafen war dachte ich an längst vergangene Dinge.Eine bestimmte Melodie die ich mal gehört habe die sehr ruhig war und die mir gefiel.In diesem Moment fühlte ich dieses Kribbeln.Es Erschreckte mich in dem Mom. etwas.Müsste ich dieses Kribbeln beschreiben was nicht wirklich einfach ist würde ich es vieleicht eine Mischung aus sanften Adrenalin und leichtem Stromstoß bezeichnen.Es ist irgendwie unangenem aber trozdem will man es doch wieder erleben.Und es geht tatsächlich....Ich kann mich dazu auf die besagte Melodie oder einen bestimmten Ort konzentrieren.Irgend etwas was man erlebt hat was angenehm war. Allerdings habe ich es nocht nicht geschafft dieses Kribbeln und schwingen länger als einige Sekunden zu halten.Habe mir zwar gedanken gemacht was es sein könnte(Grippe Symtome/stress etc....)aber das ich es nun schon herbei führen kann wann ich will,also im Bett oder auf der Kautsch.Hat mir doch zu denken gegeben.Und jetzt wo ich deinen Post gelesen habe bin ich erst recht neugierig geworden.
     
  3. URiCK

    URiCK Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    6
    Nimmst Du in letzter Zeit irgendwelche Medikamente oder bist dabei ein Medikament abzusetzen?
    Ich hatte das selbe über einen Zeitraum von 4 Wochen als ich ein Medikament abgesetzt habe. (in der Medizienwelt bekannt als Schlafparalaxen und hypnagoge Halluzinationen)
    Leider habe ich damals noch nichts von OBEs gewusst und diese Zustände als extrem beängstigend empfunden und jetzt könnte ich mich ohrfeigen, dass ich die hunderten von Möglichkeiten für eine OBE nicht erkannt und genutzt habe, denn selbst in den Zustand zu gelangen gelingt mir nun nicht mehr.
     
  4. marja

    marja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    13
    @ chiko

    ja, deine schilderungen sind meinen ähnlich. außer, dass ich schlafen will lol.
    auf die melodie konzentrier ich mich aber nicht. ich benutze sie zum einschlafen, schon seit jahren. immer einen tagesabhängigen ohrwurm ;)
    bist du auch schonmal rumgewandert oder hattest du am morgen das gefühl, du wärst es?

    @ urick

    nein, ich nehme keine medikamente und hab auch keine abgesetzt.
    ich habe meine ernährungs -oder schlafgewohnheiten nicht verändert, gar nichts, meine lebenssituation ist auch die gleiche. auf einmal kams plötzlich.

    gestern übrigens die dritte nacht in folge.

    ich hab jetzt aber einen verdacht, woran es mitunter liegen könnte.
    ich weiß absolut nicht, wie ich das beschreiben kann, aber ich kann irgendwie, im sitzen oder liegen, meinen "körper innen anspannen", ohne dabei die muskeln anzuspannen, immer für ein oder zwei sekunden.
    dabei durchfährt mich so eine welle aus schwingungen, wobei schwingungen nicht das richtige wort ist, von oben nach unten. am besten gehts, wenn ich luft einatme und sie anhalte. naja, vielleicht kennt das ja zumindest so ähnlich einer.

    das hab ich jedenfalls vor ein paar monaten, beim üben, rausgefunden, es dann aber sein lassen.
    gestern hab ich das ein paar mal hintereinander gemacht und festgestellt, dass daraufhin meine füße leicht anfangen zu kribbeln und taub werden und mir ist aufgefallen, dass ich das seit wochen immer mal wieder mache, weil es sich lustig anfühlt.
    zwar nicht, wenn ich müde bin, aber ab und zu schon.

    wenn ich davon ausgehe, und das tu ich jetzt einfach mal, dass das vielleicht mein astralkörper ist, den ich da anspanne bzw. fühle, und ihn somit "aktiviere", wäre das eine erklärung.

    ich probier jetzt mal, das einmal die woche bewusst einzusetzen und sonst gar nicht. mal sehen, ob das für mich vielleicht wirklich ein weg zu kontrollierten obes ist.
     
  5. Marry

    Marry Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Wuppertal
    so was ähnliches hatte ich letztens auch. ich kann mich noch genau daran erinnern was ich geträumt hatte, nachdem ich für ein paar sekunden aufgewacht bin. dann bin ich sofort wieder eingeschlafen und hatte einen anderen traum.ich weiss noch dass ich aufgewacht bin und plötzlich hat mein körper angefangen sehr heftig zu vibrieren. ich lag auf der seite und nach ein paar sekunden ist mir aufgefallen dass ich ganz ruhig in meinem bett liege, aber ich ahtte ein gefühl als hätte ich einen epileptischen anfall oder so und meine augenlieder haben total geflackert und meine augen haben sich nach innen gedreht...
    ich beschäftige mich auch sehr mit astralreisen und würde gerne wissen ob das was damit zu tun hat.habe aber leider noch nie eine geschafft.
    vielleicht kann das aber auch daran liegen dass ich die tage davor ziemlichen schlafmangel hatte...

    Mary
     
  6. rosenrot

    rosenrot Guest

    Werbung:
    Hast du mal versucht, dich vor dem Schlafengehen ordentlich zu erden?
     
  7. Faulenzer

    Faulenzer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    irgendwo im nirgendwo
    @ Marja
    Was du da mit "innen anspannen" beschreibst und sich "lustig" anfühlt kommt mir sehr bekannt vor, auch wenn bei mir die Füße nicht taub werden. ;)
    Mit dem Glauben an OBEs, Astralkörper usw hab ich es nicht so, aber was das ist kann ich auch nicht sagen. Es fühlt sich sehr intensiv an, und mittlerweile kann ich diese eigenartige Anspannung ziemlich lange halten.
    Auch das diese komischen Wellen oft beim Einschlafen einfach so auftreten geschiet bei mir häufig, vor allem wenn ich sehr müde bin.



    Hin und wieder geht dieser Zustand dann bei mir in einen Klartraum und/oder in bewusstes Erleben der Schlaflähmung über. Das bewusste Erleben der Schlaflähmung tritt bei mir recht oft und mehr oder weniger regelmäßig auf, wenn auch in früheren Jahren häufiger als heute. Manchmal nach diesen komischen Wellen beim Einschlafen, manchmal aber auch mitten in der Nacht.
    Auch wenn ich solchen Situationen mittlerweile weiß, daß der Körper nur in der Schlafstarre liegt, überkommt mich aber trotzdem immer Panik, und ich wecke mich selber auf, was mir aber nicht immer schnell gelingt. Manchmal gelingt es mir in meiner Panik, unter großem Willensaufwand die Augen aufzumachen und mich sogar aufzusetzten, und ich wache trotzdem nicht auf, obwohl ich es will.

    Ich glaube zwar nicht, daß das eine Vorstufe zu einer OBE oder dergleichen ist, aber interessant finde ich das Phänomen allemal!

    Sonstige Schlafstörungen habe ich nicht, Medikamente nehme ich auch keine ein, und unter Schlafmangel leide nich auch nicht. Meistens treten diese Phänomene bei mir gehäuft in stresslosen Zeiten auf. Damals, als ich das wirklich sehr oft erlebt habe (teilweise jede Nacht mehrmals), hatte ich eine sehr entspannte Lebensphase.
     
  8. Marry

    Marry Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Wuppertal
    @rosenrot

    meinst du mich? ich habe nämlich keine ahnung was "erden" sein soll...
     
  9. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    zum thema erden, könnte glaub ich die visualisierung einer
    lichtwurzel aus dem wurzelchakra (bzw. fusssohlen) tief in die
    erde hilfreich sein

    liebe grüße
    vom Liber
     
  10. Marry

    Marry Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Wuppertal
    Werbung:
    keine ahnung was das heißt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen