1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

auf der suche nach wahrheit

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von esker, 15. September 2005.

  1. esker

    esker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    hallo liebe leser/innen,
    dies ist mein erster beitrag, das forum hab ich eben durch google gefunden und schon ein bisschen durchstöbert. ich mag - soweit ich das beurteilen kann - die ernsthaftigkeit, mit der hier die themen erörtert werden.
    wie mein titel schon andeutet, bin ich eine leidenschaftliche sucherin nach wahrheit. reinkarnation, geisterwelten, etc. das alles scheint mir schlüssig und ich glaube daran, trotzdem brauche ich einen beweis. und der ist mir bisher noch nicht begegnet. um ehrlich zu sein, habe ich auch große angst davor, weil ich nicht weiss, was mir geschehen könnte, wer sich mir "zeigt". besonders wenn es dunkel ist, stellen sich mir manchmal die nackenhaare auf und ich traue mich kaum, im dunkeln durch die wohnung zu laufen. dass ich so schreckhaft bin, liegt zum großen teil daran, dass ich das buch "verkehr mit der geisterwelt. gesetze und zweck" von johannes greber gelesen habe, welches mich ziemlich umgehauen hat. die einfache formel "wer nicht daran glaubt, soll es prüfen" ist für mich die zentrale aussage, die sich von allen religionen und überzeugungen (buddhismus ausgeklammert) unterscheidet.
    ich habe bzw wir alle haben die möglichkeit mit der geisterwelt in kontakt zu treten, doch mir scheint der schritt dazu ein unendlich schwerer. dennoch zieht es mich magisch hin. ich denke ständig daran.
    was kann mir meine angst nehmen? und warum habe ich überhaupt angst? heisst das, dass sich die geister (oder wer auch immer) nicht zeigen, obwohl ich es so gern möchte, dass ich noch nicht bereit bin? soweit ich weiss, gibt es mehr oder weniger spirituell begabte, vielleicht bin ich besonders unbegabt und KANN gar keinen zugang finden?
    ich danke euch für antworten, esker
     
  2. chris_tao

    chris_tao Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wels
    Also in deinem Text steckt ja einiges an Widersprüchen....

    Offenbar suchst du viel, aber kaum am richtigem Ort...

    Ich würde dir empfehlen mal nach den "Geisten Gesetzen" zu suchen - siehe meine ***Toffifee: Link entfernt. Bitte Forumsregeln beachten***.

    Im "Resonanzgesetz" wirst du viell. einige Hinweise finden, weshalb dir die "Geisterwelt" verwehrt ist...
    Mit Druck erreicht man gar nichts!

    lg
    chris
     
  3. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hallo Esker!

    Angst ist der schlechteste Lehrmeister.. Befass Dich mit Büchern, die diese Bereiche positiv angehen, Bücher von Kübler-Ross z.B.

    Verstorbene wollen Dir in der Regel absolut nichts Böses, sondern brauchen meistens selbst Hilfe, wenn sie sich melden (manchmal tun sie es auch, um Dich ein wenig "zu stubsen", damit Du nicht nur das glaubst, was Du siehst, ein sogenannter "Weckruf").

    Wenn Du mit Angst an die Sache rangehst, wirst Du auch entsprechend den Gesetzen der Resonanz (wie im vorigen Beitrag schon erwähnt), auch negative Erlebnisse anziehen.

    Erlebnisse mit Verstorbenen können etwas Wunderschönes sein, je nachdem, welche Einstellung Du dazu entwickelst.

    Es gibt auch im Internet noch eine empfehlenswerte Site: jenseits-de.com, bei der Du Dir einiges an Informationen holen kannst.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  4. FrischMilch

    FrischMilch Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    462
    Hallo

    Mir ist aus deinem Post nicht klar geworden, was du nun eigentlich suchst. Du schreibst von Wahrheit, könntest du diesen Begriff etwas näher aus deiner Sicht definieren?

    Aus buddhistischer Sicht gibt es die sog 6 Daseinsbereiche bzw die 6 Formbereiche. Dazu gehören Paranoiabereiche, (Hunger) Geisterbereiche, Tiere, Menschen, Halbgötter und Götter

    Sie alle unterliegen der Ich illusion und haben Störgefühle. Solange sie dem unterliegen, sind sie um Kreislauf der Existenzen verstrickt. Die Basis jedes Daseinsbereiches ist der eigene Geist, somit ist jeder Daseinsbereich aus letzendlicher Sicht nur eine Illusion, wird aber auf bedingter Ebene als wirklich erlebt.

    Während Menschen vor allem eine körperliche Ebene mit den Tieren teilen, so sollen vor allem die geistigen Prozesse in den Geisterwelten den der Menschlichen Erfahrung am nächsten sein.
    So gesehen, ist es nicht verwunderlich, wenn einige Menschen das Karma haben, diese Wesen zu spüren.
    Unterschieden werden hierbei aber auch noch die Wesen, die sich nach ihrem Tot im sog. Bardo befinden, dem Übergang zu einer neuen Exisitenz. Sie sind keine Geisterwesen, aus den 6 Daseinsbereichen, sondern halt im Übergang, zur nächsten Geburt. In welchem der 6 Bereiche sie geboren werden, kann man nicht wirklich sagen.
    Aber, wenn sie im Leben als Mensch schon sehr nett waren, warum sollte sich das plötzlich ändern, nur weil sie tot sind?
    Die Angst vor der Dunkelheit ist übrigen deinem Erbgut zu finden. Angst warnt uns vor Gefahren und nichts sehen zu können macht nunmal Angst. Sehen ist unser wichtigster Sinn.
    Dazu kommt dann dein Kopfkino, es sind also wohl eher eigene "Dämonen", die die du erlebst.

    FM
     
  5. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Hallo esker

    Deine Überschrift heisst "Suche nach der Wahrheit"

    Dazu möchte ich dir folgendes Zitat,welches einmal eine erleuchtete Seele zu einem Suchenden sagte,scheiben.

    Ich will nicht das du meinen Weg gehst.
    Dein Weg kann niemals der meinige Weg sein.
    Gehe deinen eigenen selbstbestimmten Weg,der deinen innersten Neigungen entspricht.
    Nimm keine Behauptung an,nur weil sie von irgendjemand ist.
    Wenn es hundertmal die Wahrheit ist,so ist es nicht deine Wahrheit,und so ist es nicht deine Erfahrung und es wird nicht dir gehören!
    Verwirkliche das Wahre,dann gehört es dir.
    Lass das Leben derjenigen,die die Wahrheit verwirklicht haben nur einen Beweis sein,daß das Ziel zu ereichen ist.

    Grüsse vom Narren
     
  6. brinisan

    brinisan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    388
    Ort:
    hamburg
    Werbung:
    hi esker!

    meiner meinung nach ist es auch schwierig, kontakt zu empfangen, wenn man angst hat. die wesen im jenseits wollen dir keine angst machen!!!

    deswegen kann es gut sein, dass sich bei dir keiner 'bemerkbar' macht, weil du noch ängstlich bist.

    in diesem sinne war deine vermutung schon ganz richtig!

    das hat aber gar nichts mit spirituell begabt oder unbegabt zu tun. jeder mensch hat spirituell die gleichen (meist vom leben verschütteten) voraussetzungen. ich kann dir auch meditation sehr empfehlen, da es die achtsamkeit und den geist schult.

    liebe grüße,
    brinisan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen