1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auf der Suche nach einer Antwort

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Soulmade, 15. September 2009.

  1. Soulmade

    Soulmade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier "richtig" bin.
    Ich hoffe ich poste hier nicht im falschem Thema aber ich wusste nicht wo ich es zuordnen kann.

    Ehrlich gesagt weiß ich gar nichts genau bzw weiß nicht genau wie ich meine Situation beschreiben soll. Ich habe nur etwas sehr "seltsames" erlebt und erlebe es immernoch.Ich suche seit Jahren nach einer Antwort warum das "alles" so ist wie es ist und bin irgendwie auf euch gestoßen.

    Ich hoffe, dass ihr meine Geschichte lesen möchtet (auch wenn sie lang ist)und vielleicht kann mir irgendjemand helfen! Denn "normal" ist diese Sache nicht und ich weiß nicht was vor sich geht.

    Mittlerweile habe ich sogar schon fast Angst verrückt zu sein! Ich habe Angst mich mit dieser Sache total lächerlich zu machen aber ich hoffe ihr nehmt mich trotzdem ernst.

    Alles begann vor etwa vier Jahren. Es trat ein Mann in mein Leben, den ich definitiv noch nicht kannte und auch (zumindest bewusst) noch nie gesehen habe.Ich sah an und hatte das Gefühl ihn "wieder zu erkennen"..das meine ich absolut ernst.(aber dazu unten später mehr). Wir trafen aus beruflichen Gründen aufeinander.Wir verstanden uns auf Anhieb und wurden Freunde. Ich weiß nicht wie ich es erklären soll..obwohl ich keine "Liebsgefühle" für diesen Mann zu der Zeit hegte war irgendwas, was ich nicht beschreiben kann zwischen uns.Und es war als wäre und das beiden bewusst. So waren wir ca ein halbes Jahr relativ gute Kollegen, auch Freunde und verstanden uns super.Bis ich irgendwann merkte, dass zwischen uns immer mehr wurde.Er war zu der Zeit in einer festen Beziehung aber das war nicht nur der Grund warum ich das irgendwie nicht war haben wollte.Ich kann es nicht erklären aber ich hatte vor irgendwas "Angst"..Es ist als hätte ich mich selber gewarnt aber ich wusste nicht weswegen. Nach monatelangem hin und her zog er aus der gemeinsamen Wohnung aus und wir wurden plötzlich ein Paar. Es war-mir fällt kein anderes Wort ein-atemberaubend.Das was zwischen uns war, war so "übermenschlich" (zumindest empfand ich das so)..das ich echt fast verrückt wurde.Ich war zu Hause! genau so war es. Ich konnte ihn denken hören und er mich-es war absolut "krass". Doch das Glück hielt nicht lange..eigentlich relativ kurz und er lief plötzlich davon. Er verließ mich einfach-ohne erklärlichen Grund und ich saß "alleine da". Das war aber nicht das Ende, sondern eher der Anfang. Ich weiß nicht warum aber dieser Mann wollte mich trotzdem nicht loslassen.Wir versprachen uns "Freunde" zu bleiben.Was besser gesagt der Weg durch die Hölle war. Ich fielen Liebeschwüre und schrecklich verletzende Worte.Es gab (nur auf seiner Seite) viele neue Partnerschaften.Aber es nahm irgendwie nie ein Ende! Es fällt mir wirklich schwer das zu beschreiben, ich möchte auch nicht, dass es wie eine abgedroschende Liebesgeschichte klingt!
    Die Jahre nach unserer Beziehung waren sdie absolute seelische Qual. Und keiner von uns wusste warum wir uns das "geben".Wir wussten es wirklich nicht.
    Wir waren irgendwie immer durch ein unsichtbares Band verbunden, was mit vielen Schmerzen zu tun hatte.
    Bis ich irgendwann nicht mehr konnte.Ich brach den Kontakt plötzlich ab.Ich war völlig fertig und einfach gefühlsmäßig am Ende.
    Nun hoffe ich, dass ihr mir nicht böse seit..denn bitte versteht mich nicht falsch..ich möchte dieses Forum nicht für Liebskummer o.ä. "Missbrauchen"..aber das alles ist mir bis heute unerklärlich.

    Nun ist seitdem über ein Jahr vergangen und ich habe jede Sekunde dieses Jahres gebraucht um wieder ich selbst zu werden.Denn ich habe nur noch für ihn gelebt.

    Nun stze ich hier und anstatt mein Glück zu genießen endlich "frei" zu sein von ihm und unserer ich nenne es mal:Verbindung.
    denke ich jede Sekunde an ihn.
    Aber nicht an die Liebesbeziehung oder einfach an Liebe.
    Sondern nur an diesen Menschen, der wie ich selbst war. Wie mein Puzzleteil, das ding was halt fehlt.
    Undi ch sitze hier seit Wochen und frage mich ob ich eigentlich noch ganz dicht bin.Ich bin doch eine "normale " Frau die auch seitdem mal in einen anderen Mann verliebt war.
    Und trotzdem geht es mir so...

    Und am liebsten würde ich ihn einfach anrufen..aber ich habe unglaubliche Angst davor bzw vor seiner Reaktion.Vor einer möglichen Abweisung.


    Ok-das hört sich total verückt an..aber diese Sache verfolgt mich seit Jahren und langsam glaube ich nicht mehr an diesen Spruch"naja die erste große Liebe vergisst man halt nie".. oder das da "irgendwas" zwischen uns ist.Keine Ahnung..vielleicht sowas wie Karma? Ich kenn mich da nicht so aus..aber ich hoffe, die unter euch, die sich da besser auskennen, können mir vielleicht helfen!!

    PS: zu der Sache oben, dass ich ihn nie vorher gesehen habe aber ihn irgendwie "erkannte"...das sagte er mal Jahre später beiläufig auch zu mir. Er sagte: ich dachte von Anfang an ich kenn dich irgendwo her.


    DANKE
     
  2. Future412

    Future412 Guest

  3. Devdas

    Devdas Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    312
    Hey soulmade,

    hört sich für mich ganz und gar nicht verrückt an - hört sich für mich nach deiner Dualseele an. :D Nach deiner zweiten Hälfte ... ;)

    Mit dem Thema bist du unter "Seelenverwandtschaft" genau richtig.
     
  4. Soulmade

    Soulmade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    8
    danke für eure Antworten.....

    aber was kann man denn "dagegen" machen? und warum ist er vor allem davongelaufen??

    Hilfe:confused:
     
  5. Nightbird

    Nightbird Guest

    Das hört sich an, als würde das hier ins Unterforum Seelenpartner passen.

    VG
    ever
     
  6. Devdas

    Devdas Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    312
    Werbung:
    Nichts! Dieses unsichtbare Band wir immer zwischen euch sein.

    Wahrscheinlich aus Angst!

    Sieh mal im Forum "Seelenverwandtschaft" nach. Da findest du eine Menge "Leidensgenossen": http://www.esoterikforum.at/forum/forumdisplay.php?f=82
     
  7. Drake

    Drake Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    1.176
    Hallo Soulmade

    Herzlich Willkommen :)

    Ja, es gibt "verbindungen" zueinander. Einige nenne sie Seelenfamile, andere Seelenpartner.
    Diese können unterschiedlich Stark sein und auch an unterschiedlichen stellen "Andocken" Mehr oder minder enstehen sie erst durch die eigene unbewusste Genemigung um dazu zu lernen. Du kannst sie dir vorstellen wie eine Pipeline die von ihm zu dir geht. Diese Energie die dort fließt, oder nicht fließt beruht immer auf gegensätzlichkeit..Also beruht Liebe immer auf Gegensätzlichkeit. Ob es dem anderen bewusst ist oder nicht, er es verdrängt oder nicht, ist eine andere Frage.

    Beziehungen existiern aus dem Seelengrund dafür, um zu sehen wer man selbst in der Realation zu dem anderen ist und was man nicht ist.

    Du hast da etwas erlebt, was eigendlich sehr schön ist, wenn man weiß damit umzugehen. Nur musst du diese Verbindungen vieleicht noch ein wenig mehr verstehen.

    So gesehen ist es so, dass du DAS was du in ihm gesehen hast, nach dem dir verlangt, ist das was dir fehlt um "ganz" zu sein. Du musst es allerdings In DIR selber finden.

    Durch diese Verbindung, floß eine gewisse Energie von dir zu ihm und umgekehrt, als ihr euch getroffen habt. Du hast dich damit mehr "Eins" gefühlt. Mehr du selbst. Komplett.
    Dies diente dir jedoch lediglich als hinweis darauf, was du selbst werden willst. In dir finden willst.
    Somit ebbte diese Verbindung wieder ab durch sein gehen...und man fühlt sich wie ein Junkie, dem der Himmel gezeigt wurde. ;)

    Nun ihm geht es genauso...das kannst du daran erkennen, das er das was ihm fehlt immernoch in anderen Beziehungen sucht...statt in sich selbst

    Alles liebe
    Drake
     
  8. Soulmade

    Soulmade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    8
    Wow danke für die Antworten..ich freue mich echt sehr darüber!!

    das sind ja ne Menge informationen :)

    Echt schwer, dass alles zuzuordnen.....

    Meint ihr es wäre falsch und ungerecht mich wieder bei ihm zu melden?

    Mittlerweile fühle ich mich stark genug dazu.Ich stehe wieder auf eigenen Beinen und wäre bereit endlich meinen "Frieden" mit ihm zu finden, da wir leider im Streit auseinander gegangen sind.
    Da wieder die Frage-warum will ich das denn überhaupt..ich kann es mir selber nicht erklären...
    Ich habe in der Zeit des Abstandes gelernt ihm zu "verzeihen"..und alle Schmerzen zu verarbeiten und nur noch "das Ganze" zu sehen...und irgendwie habe ich das Gefühl das sich der Kreis schließen muss..sorry..kanns nicht richtig erklären.

    Oder was meint ihr?


    PS: sollte ich mein Thema dann lieber umswitchen?aber weiß nicht wie das geht :-/
     
  9. Devdas

    Devdas Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    312
    Du musst tun, was dein Herz dir sagt! Hör nicht auf andere. :)

    Das brauchst du mir nicht zu erklären. ;)

    Dass dein Wunsch verständlich ist. Deine Dualseele ist ein Teil deines eigenen Ichs. Du willst also mit dir selbst ins Reine kommen. Verständlich, oder?

    Einer der Moderatoren wird das hier sicher einfach verschieben, wenn sie's entdecken. Keine Sorge!
     
  10. Drake

    Drake Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    1.176
    Werbung:
    Soetwas wie Falsch gibt es nicht. Nur das was dir dienlich ist, und was nicht.
    Frieden ist immer gut, denn es ist nicht nur der Frieden den du mit ihm schließt. Sondern den du mit dir selbst schließt.

    Wenn du ihn wiedersiehst, schau halt mal ob du erkennen kannst was dir da selbst fehlt, was er hat.
    Oft ist es erstmal nur ein Gefühl...

    Und gräm dich nicht, wenn du in ein defizit kommst. Auch das dient dir zum erkennen was da wirklich fehlt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen