1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auf den Körper hören....

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Damour, 15. November 2014.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Hallo liebe Foris....

    Wie steht ihr zu gesunder Ernährung ? Was ist das für euch?

    Also ich komme immer mehr dazu, zu spüren, was mir gut tut.

    Nach langer Zeit einer fast vegetarischen Ernährungsweise, bin ich mittlerweile komplett vegetarisch. Vegan nicht, aber ich versuche dennoch, sehr viel zu ersetzen.

    Als ich erkrankte fing ich an, sehr viel zu lesen und ernährte mich eine Weile nach dem ayuvedischem Kapha -Prinzip!

    Nach einer Weile schlich ich es aus und kam immer mehr dazu, einfach darauf zu achten, was mein Körper will!

    Ich bekam Gelüste auf mehr Linsen, Kohl, Dinge, die ich sonst eher weniger gegessen habe.

    Je mehr man mit Produkten experinentiert, desto mehr Fun macht es mir, und je weniger ich es kopflastig angehe- noch mehr.
    Meine Tees zb fange ich an, immer mehr frisch zu trinken- so ein Minzstengel im Becher ist einfach hübsch anzusehen, genauso wie Ingwerscheiben :) ...

    Gesunde Ernährung kann also ohne Stress Spaß machen, finde ich....

    Wenn ich Bock auf ne Cola habe, hole ich mir eben eine im Bioladen, aber generell stelle ich fest, dass mir natürliche Produkte vergleichsweise einfach besser schmecken. Nen Selleriestengel hätte ich vor nem halben Jahr noch nicht so schmackhaft empfunden, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, mein Geschmackserleben verändert sich immens ....

    Was ich nicht mag ist missionieren- jeder soll essen was er mag, aber ich merke je mehr Bio ich zu mehr nehme, desto größer mein innerer Widerstand, auf andere Dinge zurückzugreifen- zumindest bei meinem persönlichen Einkauf. Ins Restaurant geh ich dennoch, wenn mir danach ist, und esse ohne schlechtes Gewissen und Paranoia ....

    Wie geht das euch denn so?
     
    linse gefällt das.
  2. Also ich finde es gut auf seinen Körper zu achten, nur es gibt leider auch Zeiten, wo andere Dinge wichtiger sind, und man irgendwann wieder eine Zeit lang davon abkommt.
     
  3. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.725
    Ort:
    Hessen

    Sehr gut, ich denke du bist auf dem richtigen Weg. :thumbup:
     
    Damour gefällt das.
  4. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Ich finde, wenn man sich mal umstellt passiert vieles automatisch. Dann verliert sich das nicht so schnell, weil es Teil des Lebens ist, so wie der Kaffee nach m aufstehen.
     
  5. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    so ähnlich isses mir auch gegangen bei meiner umstellung...
    von vegetarisch auf vegan, habe ich viel sojazeugs gegessen bis es mir schlecht wurde

    dann hab ich mich weiterinformiert, es gibt ja auch rohköstler die auch ohne soja gut leben können :)

    ja und früher habe ich z.b. pilze oder brokkoli gehasst
    jetz ess ich sie mind. einmal die woche :D
    und es schmeckt mir :)

    find ich super wie du das machst :thumbup:
     
    Damour gefällt das.
  6. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Ja weißt - mir is dieser extrem Kult halt bisschen gruselig- wenn man sich nur noch Gedanken macht, was wie wo...

    Bisschen zurück zur Intuition , das tragen wir alle in uns, denk ich- wir vergessen nur dahin zu hören...
     
  7. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.725
    Ort:
    Hessen
    Ich finde es total klasse , wenn man lernt auf seinen Körper zu hören.

    Mit „hören“ meine ich Vertrauen. Man fängt an immer mehr Vertrauen in die Weisheit des Körpers zu haben. Das ist ein langsamer aber wundervoller Prozess.

    Man zwingt seinem Körper nichts mehr auf, man respektiert ihn und seine Bedürfnisse.

    Langsam wächst das Vertrauen, mmer mehr und dadurch, sozusagen als Nebenprodukt, föngt man auch an der Existenz als solche zu vertrauen. Der Körper ist ja Teil der Existenz.

    Das Vertrauen wird immer weiter zunehmen. Man fängt an auch auf anderen Ebenen mehr zu vertrauen. Mit diesem wachsenden Vertrauen schwinden die Ängste und man wird immer lebendiger und kann sich in die gesamte Existenz hinein entspannen.

    Man vertraut sich und den Menschen--- seinem eigenem Herzen.



    Dieses Vertrauen schenkt einem starke Wurzeln, großes Selbstvertrauen und Standhaftigkeit.



    Aus diesem Vertrauen in die Existenz , aus dieser Entspannung heraus entsteht ein feiern.



    Osho hat mal sinngemäß gesagt, : solange dein Leben keine Feier ist , ist etwas falsch.
     
    MelodiaDesenca und Damour gefällt das.
  8. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Toller Beitrag :) Danke dafür :)

    Erlebe ich auch tatsächlich so, wie du es beschreibst - es greift in jeden Bereich des Lebens ... Und - sagtest du auch- ist ein langsamer Prozess.

    Ich merke aber auch, wie ich dadurch entschleunige ... Und das genieße ich sehr.
    Ich weiß jetzt schon, dass ️das Auswirkungen für meinen Beruf bsp.weise mit sich bringen wird.

    Ich werde nicht zurück wollen zu dieser ultimativen Hetze....
    Obwohl ich es genoss, aber ich verändere mich gerade in mir und bin wirklich aufgeregt und gespannt, was das alles mit sich bringen wird....
     
  9. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.725
    Ort:
    Hessen

    ich freue mich wirklich für dich, ich habe vollstes Vertrauen dass du auf dem richtigen Weg bist. So wie du schreibst......:)
    das ist einfach authentisch -- weiterhin viel Glück
     
    Damour gefällt das.
  10. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.919
    Werbung:
    Da die durchaus sehr interessante Frage im Vegetarier-UF gestellt wird, gehe ich davon aus, daß eine bestimmte Antwort erwartet wird. Meine Antwort erübrigt sich damit weitgehend. Nur soviel, daß ich sehr genau darauf achte, was mein Körper braucht, und möglichst versuche, darauf einzugehen.

    LG
    Grauer Wolf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen