1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

auf dem richtigen weg? - ein paar fragen

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von marja, 28. Juni 2006.

  1. marja

    marja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    hallo,

    habe jetzt schon öfter versucht, eine astralreise durchzuführen, hat aber nie geklappt.

    ich habe allerdings schon ein paar empfindungen gehabt, die ein wenig merkwürdig waren.
    beispielsweise habe ich schon mehrere male meine atmung nicht mehr gehört und nur noch dumpf wahrgenommen und meinen pulsschlag kaum bzw. gar nicht mehr gespürt.
    dabei war mein körper ziemlich leicht und hat auch gekribbelt.
    ist das schon ein guter schritt, oder geht das in die falsche richtung?

    das kribbeln verunsichert mich nämlich. und zwar, weil ich viele verschiedene arten von kribbeln kenne, während ich versuche, in trance zu gelangen. keine ahnung, wie man die beschreiben soll, aber sie sind unterschiedlich und wechseln sich ab. häufig kribbelt eine seite auch viel mehr als die andere. gehört das so, oder mach ich was falsch?
    manchmal habe ich auch das gefühl, als würde sich mein körper (immer nach rechts) verziehen. als würde ich nicht gerade liegen, sondern mit der mitte nach rechts ausgebeult lol.

    nun aber ein paar fragen zur durchführung, die ich in diesem forum bisher noch nicht finden konnte.
    erstens soll man ja gedanklich leer sein. bei mir klappt das aber nicht. ich denke nicht an sachen oder so, aber selbst bei größter konzentration fängt z.b. ein bestimmter satz eines liedes an in meinem kopf zu spielen. ich kann das partout nicht abschalten. ist das kontraproduktiv oder macht es nichts, wenn man immer an die selbe melodie oder so denkt? ich kann auch gleichzeitig das schwarze meiner augen fokussieren und meine körper spüren etc., aber abgeschaltet krieg ich das eben nicht, es läuft soz. immer als begleitmusik nebenbei.

    zweitens habe ich seit meiner kindheit so einen zwang, immer wenn ich liege, die hand an meinen hals zu halten. habe damals im fernsehen gesehen, wie einer frau von hinten die kehle durchgeschnitten wird. nicht, dass ich angst davor hätte, aber dieser komische zwang ist geblieben. ich kann den stärksten juckreiz ignorieren, das kann ich aber nicht ertragen (ja, ich weiß, dämlich lol).
    nun habe ich aber gelesen, hände und arme sollen den körper nicht berühren.
    das geht bei mir nunmal nicht. ist das obligatorisch, oder könnte es mit der hand am hals genauso klappen?

    drittens werde ich ziemlich häufig, während ich ne obe versuche, dabei gestört. meistens dann, wenn ich schon ziemlich lange dabei war. danach habe ich keine lust mehr und versuche zu schlafen. unwillkürlich fängt mein körper dann aber wieder an zu kribbeln, die selben symptome stellen sich ein, obwohl ich das gar nicht will. ist das vielleicht besonders praktisch, um wieder eine obe zu versuchen? es kommt ja von alleine, man müsste vielleicht nur ein bisschen mitmachen.

    und viertens schießen mir, wenn ich schon länger versuche, mich in trance zu versetzen oder in trance bin, ich weiß nicht genau, woran man das merkt, unwillkürlich traumsequenzen bzw. szenen von einmal geträumten träumen in den kopf, die teils schon jahre zurückliegen oder an die ich mich schon gar nicht mehr erinnern konnte bzw. noch nie erinnert habe. erst dann.
    hat das vielleicht auch was zu bedeuten? kennt das jemand?

    ok, danke an alle, die mir hierdrauf antworten.

    cu
     
  2. fairyangel

    fairyangel Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Tirol
    Hallo Marja!
    Kribbeln ist schon mal gut. Es kann auch gut sein, dass du irgendwann mal das Gefühl hast, dass es in dem Raum um Dich rum anfängt zu dröhnen, da kommt einfach eine Menge Energie zum Einsatz.
    Das mit der Körperhaltung ist eigentlich pudding: Du sollst Dich wohl fühlen, und wenn Du die Hand am Hals haben willst, dann mach das bitte. Sonst verkrampfst Du dich vielleicht, und mit der OBE ist's Essig.
    Viel Spaß bei deinen künftigen OBEs wünscht Dir
    Fairyangel:banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen