1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

auf Bühne gedrängt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xxMilleniaxx, 1. Juni 2012.

  1. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hi ihr Lieben,

    ich hatte heute diesen komischen Traum bzw. war es ein kleiner Ausschnitt, wo ich anscheinend dazu gedrängt wurde auf einer Bühne aufzutreten. Mir war überhaupt nicht wohl dabei, auch deshalb nicht, weil ich klarerweise den Text nicht konnte. Mehr passiert dann auch nicht.

    Ich hatte auch noch geträumt wie sich 2 bekämpfen, also richtig übel, als ob es um Leben und Tod ginge. Glaube es waren 2 Frauen und bei der einen sah ich mal das Gesicht. Das war nicht menschlich. Sie sah aus wie so ein Zombie/Monster, also sehr furchteinflößend. Allerdings ist mir dieses abnorme Aussehen nur im Gesicht aufgefallen.


    Ob diese 2 kurzen Traumsequenzen miteinander zu tun haben, kann ich nicht sagen. Wie würdet ihr das interpretieren? Freu mich auf eure Antworten. :)


    Liebe Grüße,
    M.
     
  2. joppo

    joppo Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Venlo
    Beide traume zeigen dir dass du noch probleme hast ""dein wahres gesicht zu zeigen)
    Buhne= wie man sich prasentiert zu deine mitmenschen.(welche rolle spielt mann)

    Gruss
    Jopopo
     
  3. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Hi joppo,


    find ich interessant, was du da schreibst, aber so ganz weiß ich nicht was ich davon halten soll. Glaube, ich zeige mich so, wie ich glaube, dass es für mich am besten ist? :confused: Ich seh nicht so ganz was daran falsch sein soll. Wenn ich etwas von mir verberge, dann auf jeden Fall aus gutem Grund. Meine Meinung zurückzuhalten, vor allem bei Autoritäten, tut mir zwar nicht gut, das kann ich zwar sagen, aber da fehlt mir schon der Mumm dazu. Das hab ich tatsächlich noch nicht gemeistert.

    Liebe Grüße! :blume:
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo M.

    interessant für mich!

    Ich habe nämlich das Gegenteil mal geträumt, ist wirklich so, von deinem ersten Traum. Also dass ich freiwillig so gerne auf eine Bühne gehe und dort veranstalte usw., dass ich mich dabei sooo wohl fühlte, insbesondere weil ich den Text kannte, dort mir applaudiert wurde, etc...

    Das war in 2007 - aber jetzt was rausgekommen ist. ... :(

    Bei mir ist das nämlich so in der Realität, dass ich (noch heute) Extremstlampenfieber habe, große Ängste vor Publikum zu reden. Richtig mit Zittern und Schweißausbrüche usw. Schon immer, hat mit 6 Jahren damals angefangen.

    Nun ich habe es Versucht (ob so ganz richtig, wahrscheinlich nicht, aber schon versucht -mir kann keiner nachsagen ich hätte es nicht) Ich habe versucht meinen Ängsten diesbezüglich zu begegnen und daraus ist nicht viel geworden, es hat nicht so richtig geklappt.
    Und kriege dabei fast wohl sowas wie Panikattaken ähnlich.

    (da ich nicht so leicht aufgebe, versuche ich es trotzdem noch)

    So? und wie ist das bei dir mit vor Publikum reden? in der Realität. Umgekehrt als bei mir?
    oder neutral?
    Wäre ja mal für mich interessant zu erfahren.

    Zur 2. Scene - da kämpft aber etwas in Dir.
    Wahrscheinlich Herz bzw. Gefühl gegen Verstand. Oder ähnlich.
    Oder gut-böse, aggressiv-gut, Wollen-Nichtwollen o.anderes.

    Bei mir war auch eine 2. Szene, aber die war davor, also erste Szene.
    Und da hieß es: ich soll lernen um das Reden usw. zu lernen (ausgerechnet ich)

    Lieben Gruß
     
  5. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hi Berlinerin,

    das ist wirklich interessant. ^^ Ich muss aber sagen, dass es mir genauso geht wie dir. Mir ist speiübel und ich kriege Bauchschmerzen wenn ich vor anderen reden muss, das war schon immer so. Das hat sich bis zum Studium gezogen. Meine Mutter hat mir immer gesagt, dass sich das schon mit der Zeit legen würde, das hat es aber nicht und ich hab auch nicht die Hoffnung, dass das passieren wird.

    Bei dem anderen Traum hab ich mir dann im Nachhinein gedacht, dass sich da wohl einfach meine Wut manifestiert hat, die ich nicht fähig war real in der betreffenden Situation auszudrücken. Also vielleicht.
    Bei dem Traum mit der Bühne hab ich mir gedacht ob es nicht sein könnte dass ich mich bei meiner Arbeit unvorbereitet fühle und sozusagen zum improvisieren bzw. Stück für Stück dazulernen gezwungen bin. Ich arbeite im Callcenter und habe das nötige Hintergrundwissen zu den Fragen nicht, die ich stellen muss. Ich muss da auch nachhaken und das gestaltet sich eben schwierig ohne das nötige Wissen. Aber total verloren bin ich bei der Arbeit eigentlich nicht, gibt ja Superviser, die ich immer fragen kann, wenn mir was unklar ist. Es wär mir einfach lieber total selbstständig und damit auch sicherer arbeiten zu können. :)


    Wünsche dir nen schönen Tag,
    M.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Arcturianerin
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    576

Diese Seite empfehlen