1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

atypischer gesichtsschmerz

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Daracha, 19. Mai 2014.

  1. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    wer hat erfahrung damit, welche naturheilmethoden gibt es?

    bin gerade in der abklärungsphase, nachdem die schmerzen aber nicht nur ein paar minuten andauern, sollte es keine trigeminusneurologie sein....
     
  2. Sunset77

    Sunset77 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1.825
    Hallo!

    Dazu fällt mir spontan ein, wurdest du auch auf Borreliose getestet?
     
  3. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.570
    Bei allem Respekt, ist das dein Ernst? Du suchst hier nun also Naturheilmethoden für "Gesichtsschmerzen", wofür genau weißt du aber selbst nicht... Und da du schreibst, dass es keine Trigeminusneuralgie sein sollte... frag ich dich weiters, ob du dir hier jetzt ernsthaft erwartest, dass dir hier jemand sagen könnte warum du Schmerzen hast und wie man das natürlich heilt? Da kann man ja noch froh sein, wenn es hier jetzt "nur" typische Eso-Antworten ala "Du bist zu viel im Kopf, geh ins Herz"-Antworten hagelt. Ich kann nur hoffen dass "Abklärungsphase" bedeutet, dass du Ärzte aufsuchst! Sei mir nicht bös, "Gesichtsschmerz" allgemein, kann vieles sein. Wenns jetzt wieder Hass-Tiraden in meine Richtung regnet, wegen dem Beitrag, dann sei dem so. Ich diskutier das gerne aus.
     
  4. Sunset77

    Sunset77 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1.825
    Ich habe das schon so verstanden, das es bereits medizinisch abgeklärt wird und sie Erfahrungsberichte Betroffener sucht. Brauchst nicht gleich die Esokeule zu schwingen ... :D
     
  5. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    darfst dich wieder beruhigen und relaxen - bin schon bei zig ärzten gewesen, habe bereits die befunde der mrt meines kopfes, wo auch keine verbindung zu einer trigeminusneurologie gefunden wird. - nächste woche wieder zur neurologin mit den befunden, nachdem sonst eben nichts gefunden wurde, wird sie mir vermutlich die bestätigung zu den a-typischen gesichtsschmerzen (das ist im übrigen eine selbstständige krankheit, leider unheilbar) geben, mich eventuell auf andere medikamente einstellen. - außer ihr fällt noch was ganz anderes zum untersuchen ein...

    allerdings möchte ich nicht den rest meines lebens von antidepressive (die in diesem fall verschrieben werden) und starken schmerzmitteln, die eh nur dämpfen können, abhängig sein und erkundige mich um alternativen

    danke für den borriolose tipp, auch noch eine idee
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2014
  6. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    vermutlich hat babylon das "a-typisch" überlesen bzw. kennt das nicht als eigenständige krankheit :)
     
  7. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.570
    Mach dich halt lustig, wenn du das nur spaßig findest wenn mir deine Gesundheit nicht egal ist. Eine eigenständige Krankheit nach dem Ausschlussverfahren... Und nur mal gleich soviel: Niemand zwingt dich irgendwas zu nehmen! Niemand zwingt irgendwen zu irgendwas! Und on mir aus tuts halt so als hätte es hier nicht in Kürze "Geh ins Herz"-Kommentare geregnet... so als wüssten hier alle was "atypische Gesichtsschmerzen" sind, etc. Dann geh du mich halt an, die andern brauchen halt noch. Ich wird mich sicher nicht dafür auch noch entschuldigen, dass mir deine Gesundheit nicht egal ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2014
  8. Sunset77

    Sunset77 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1.825
    Du interpretierst hier eindeutig zuviel rein. Wir sind uns hier doch alle einig, daß eine medizinische Abklärung unbedingt notwendig ist und diese ist bereits erfolgt bzw. wird ausgeweitet.
    Weshalb diese überzogene Reaktion, wir sind ja im Grunde deiner Meinung?
     
  9. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Du, Babylon... dir ist schon klar, das die Ursachen dieser Problematik auch psychosomatisch sein können - wo wird in den schulmedizinischen Kreisen (laut Webrecherche) gemunkelt. Und auch z.b. Verhaltenstherapie empfohlen.

    Also kann da durchaus ein Herz-Kopf-Problem bestehen, in Esosprech meint es dasselbe wie Psychosomatik. ;)

    Man weiß inzwischen sogar, dass die alltäglichen Befindlichkeiten die Hirnchemie verändern können.

    Meine Frage an Daracha wäre demzufoge: wo kann es haken in der Lebenszufriedenheit? Sind da psychische Altlasten, die gären? Ist da viel Stress im Alltag oder Glaubenssätze, mit denen du dir Streß (der zu Unzufriedenheit usw. führen kann) bereitest?

    Sicher kann die Schulmedizin hier Tabletten verschreiben oder auch Psychotherapie, darüber hinaus macht es imho dennoch Sinn sich selbst Fragen zu stellen: Wo kann ich mein Leben zu meiner Zufriedenheit verändern? In Handlung, Gefühlserleben und Gedanken.

    LG
    Any
     
  10. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.570
    Werbung:
    Also Entschuldigung, für mich ist das jetzt nicht eindeutig gewesen, was nun bedeutet sich in der Abklärungsphase zu befinden. Zumal ist (für mich) "atypischer Gesichtsschmerz" eben keine Diagnose, sondern eine Differenzialdiagnose, nach dem Ausschlussverfahren anderer Erkrankungen, und wieso ich so reagiere, von mir aus halt über-, ist, weil das mal wieder den Interpretationen hier Tür und Tor öffnet. Hier sind sich immer alle einig dass Sachen mediz. abgeklärt gehören? Das wär mal wirklich ein Novum! Frage: Zig Mediziner weltweit kommen nicht auf die Lösung wieso da nun jemand Gesichtsschmerzen hat, aber in einem Eso-Forum in Ö., übers I-net soll jetzt wer eine Lösung aus dem Hut zaubern? Was wird da jetzt wohl rauskommen? Bzw. is natürlich die Pharma sicher wieder schuld, die eigentlich sicher eh weiß was los is, usw. In der Realität wird sogar vor Schmerzmittelabhängigkeit gewarnt! Hier liest sich das wieder so als würde das Gesundheitswesen einen nur so vollstopfen. Hab jetzt keine Zeit mehr, muss in die Arbeit, man liest sich. LG PS.: Ich mein das nicht böse, was ich da schreibe, wieso man sowas böse nimmt? Schon richtig, mich regts auf, wie man hier dann immer angegangen wird, wenn man nicht gleich mit den verrücktesten Geschichten ankommt.
     

Diese Seite empfehlen