1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Atlantis

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von desmichale, 5. Dezember 2004.

  1. desmichale

    desmichale Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Gibt es Leute unter euch, die etwas über die Geschichte von Atlantis wissen bzw. die mir ein gutes Buch darüber empfehlen können?
     
  2. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Ein paar Sachen zu Atlantis:

    Homer (8 Jh. v.Chr.) also vor Solon und Plato, schreibt in der Odyssee von der Insel Scheria im westlichen Ozean. Auf Scheria lebten die Phäaken, sie hatten Tempel deren Wände mit gediegenen Erz besetzt waren und deren Simse aus Blauen Stahl waren, der Kern der Stadt war mit einer Ringmauer umgeben, es gab alle Arten von Früchten, die Stadt hatte zwei Quellen, das Land war reich... In diesen Abschnitt der Odyssee sind die Beschreibungen der Insel Scheria fast in einen Einklang mit Atlantis zu bringen. Bevor Odysseus zu der Insel der Phäaken kam war er auf der Insel Ogygia gefangen welche Calypso, einer Tochter von Atlas, gehörte. Diese Insel lag 18 Tage von Scheria entfernt. Die Irrfahrten hatte er Poseidon zu verdanken, welcher angeblich der Gründer von Atlantis war.

    Aristoteles (384-322 v.Chr.), ein Schüler von Plato war der erste Kritiker des Atlantis-Berichtes überhaupt. Aber genau dieser schrieb in seinen Schriften das die Phönizier eine große Insel im Antlantik kannten die „Antilia'“ hieß. Also hat er somit unwissentlich Plato rechtgegeben.

    Proklos (410-485), Repräsentant der neuplatonischen Schule, vermerkte in seinen Werken das es westlich von Europa mehrere Inseln gab. Die Einwohner der Inseln, so schreibt, Proklos, erinnern sich an eine große Insel von der sie alle abstammten und diese sei vom Meer verschlungen wurden. Er erzählt auch das der Grieche Crantor die Hyroglyphensäule mit dem Atlantisbericht gesehen hat.

    Plutarch (46-120) erwähnt einen Kontinent namens Saturnia und eine Insel Ogygia, diese sollen sich fünf Tagesfahrten westlich von Britannien befinden. Diese Inseln der Seligen hatten milde Jahreszeiten und wären die von HOMER besungenen Elysischen Gefilde.

    Diodorus Siculus (100.v.Chr.) schreibt von einem Krieg zwischen Amazonen und einen Volk mit den Namen „Atlantioi“. Dieses Reich etliche Tagesreisen westlich von Libyen wurde unter den Söhnen von Uranos, von denen Kronos der berühmteste war, aufgeteilt. Ferner berichtet er das dieses Reich sehr reich war und ein mildes Klima vorweisen konnte. Das Reich wurde nach Atlas, den höchsten Berg der Insel, benannt.

    Isokrates (436-338 v.Chr.) ein griechischer Philosoph, meinte das Plato in seinen Berichten eine Ableitung des Ägyptischen Staatsystems wiedergeben würde.

    Poseidonius (135-51 v.Chr.) Philosoph und Lehrer von Cicero, sagt das Plato durchaus recht habe.

    Krantor (330-275 v.Chr.) erzählt er habe die Schriftrollen gesehen auf denen die Geschichte von Atlantis niedergeschrieben war. Weiter meinte er das andere Zeitgenossen der Antike ebenfalls von einem großen Kontinent im Atlantik sprechen. Man nannte ihn „Poseidonis“ benannt nach Poseidon den Gott des Meeres und Schirmherr des Atlantik.

    Hab mich auch schon ein bissi mit Atlantis beschäftigt, da mir ein Channelmedium mal gesagt hat, das meine kleine Tochter schon dort gelebt hat und ca. 60.000 Jahre auf der Erde ist.........
    ??????????????
    Kann wahrscheinlich noch viel von ihr lernen!!!

    Alles Liebe von Silberklang))) :fahren: :tuscheln: :move1:
     
  3. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Lieder von einer versunkenen Stadt, singen die Fischer am Meer.
    Keiner weiss, wie alles damals wirklich war, es ist schon so lange her.
    Abends da sitzen die Fischer am Strand, knüpfen die Netze mit sicherer Hand.
    Und singen von der versunkenen Stadt, von der sie alle gehört.
    Ungern gibt die versunkene Stadt ihre Geheimnisse preis.
    Doch mancher der am Grunde der See war, schwörte, daß die Stadt dort eh und je war.
    Einer der sah den Kirchturm von weitem hörte sogar die Sturmglocken läuten:
    Und man fühlt sich jenen nah, die noch keiner jemals sah, weil doch die versunkene Stadt alles mitgenommen hat.
    So lebt sie fort die versunkene Stadt - seltsam verlockend und schön.
    Sie lebt in Liedern die man von ihr singt, hat sie auch keiner gesehn... :)

    :blume:
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    @niemand: man sollte der redlichkeit halber schon hinzufügen, dass das der text einer schnulze des duos "adam & eve" ist... ich bevorzuge da donovan: "way down in the fairy ocean..."

    zu atlantis: das bilder der versunkenen stadt, die alles wissen ums leben birgt ... ist das nicht der archetyp der unbewussten schätze, die in jedem von uns schlummern und bereit sind, gehoben zu werden, wenn wir es nur tun...

    in einem anderen gerade laufenden thread: wer sind die erleuchteten? vielleicht sind es ja jene, die zugang zu diesen in uns geborgenen quellen - vielleicht über das kollektive unbewusste in uns allen geborgenen quellen - finden?

    danke für die dokumentation, silberklang ...

    alles liebe, jake
     
  5. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    :rolleyes:
     
  6. Deuthemus

    Deuthemus Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Ich habe gelesen , dass noch heute mit der "Leif Erickson" nach der allumsagenden Pyramide in Atlantis gesucht wird, die auch auf einem Dollarschein zu sehen ist. Laut der Sage soll die Pyramide unmengen von Gold in sich birgen. Doch nur den wenigsten wird dies ermöglicht , da die heutige Technik noch nicht zulässt, in solch tiefe Gewässer zu tauchen. Die "Leif Erickson" , ein aus gold bestehendes Uboot, dass marke eigenbau(kein Staatsprodukt) ist, erkundet seit jahren die Gewässer unserer Erde. Selbst der Mariannengraben war ein Katzensprung für die "Leif" . Der Captain dieses Schiffes erzählt von einem Fisch , der gigantisch sei. Man soll nicht mal nah genug an ihn ran kommen, da er zu groß sei und das Uboot mit einem Riss verschlingen könne. Man vergleiche einene Wal mit einem Goldfisch ....
    jetzt stellt man sich vor der Wal sei der Goldfisch und man kommt auf die ungefähre Größe dieses OzeanGiganten. Was haben Rubine wirklich für eine Bedeutung in dieser Welt? ... :geist:
     
  7. kris

    kris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    16
    Ort:
    köln
    Hallo Silberklang,
    interessant was du über Atlantis schreibst. Denke auch, daß meine Tochter, die gerade zwei Monate ist dieser Abstammung ist..
    Ich habe mich vorher nie damit ausseinander gesetzt, aber durch sie ist mein Interesse daran gestiegen.
    Gruß Kris
     
  8. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Meine Kleine ist auch erst 2 1/2, aber sie wirkt wie ein weises Alien, als sie geboren wurde sagten einige, sie sieht aus wie eine 40jährige.
    Aber sie ist sooooo lieb und kann sich sogar gegen ihren um 9 Jahre älteren Bruder durchsetzen, der aber nicht einfach zum Nehmen ist. :guru:
     
  9. Deuthemus

    Deuthemus Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    116
    schön dass man noch mitbekommt , dass es auch in Europa wunderkinder gibt :schaukel:
     
  10. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Werbung:
    Sie ist mein Wunderkind nicht das der Gesellschaft! :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen