1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Atlantis in der Antarktis

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von Siriuskind, 2. November 2010.

  1. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Entschuldigt bitte, dass jetzt der zigste Thread über Atlantis eröffnet wird, doch ich muß jetzt meine Gedanken dazu loswerden.
    Ich habe vor ein paar Jahren in einer P.M.-Zeitung einen Artikel darüber gelesen, dass man auch vermuten könnte, dass vor knapp 12.000 Jahren die Antarktis relativ eisfrei war und Menschen von einer Kultur von dort kamen ( diese Piri-Reis-Karte wurde erwähnt ). Ich habe danach im Internet auch zu diesem Thema verschwommene Fotos gefunden von Gebäuden, die jemand in der Antarktis gemacht hätte, aber nach kurzer Zeit konnte man diese Fotos nicht mehr finden, da diese angeblich nicht erlaubt waren ( von USA-Seite her? weiß ich nicht mehr genau ).
    Ich denke, dass die Antarktis damals ein Teil von Atlantis war und bei der großen Katastrophe ( Sintflut und Polverschiebung ) dann seinen heutigen Platz auf der Erde einnahm.

    gespannte Grüße, Siriuskind:)
     
  2. checkerlady

    checkerlady Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    499
    Ort:
    NRW
    interessante These
     
  3. Palo

    Palo Guest

    Wo genau und wann soll das gewesen sein?

     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen

    Könntest Du Deine Frage noch etwas genauer formulieren, da ich eine Zeitangabe ja gemacht habe und zum örtlichen Geschehen auch etwas gesagt habe.
    lg Siriuskind
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hm ...,

    wie man lesen kann, ist die Antarktis schon seit 30 Millionen Jahren vereist. Selbst wenn es Atlantis tatsächlich gegeben hätte, ganz bestimmt nicht in dieser Region.

    Merlin
     
  6. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Wo genau, soll der These nach sich das sagenumwobene Altantis genau befunden haben? Bäume soll es dort gegeben haben und jährlich konnten 2 Ernten eingefahren werden. Ebenso soll es eine Vielzahl an Binneninseln gegeben haben.
    Lässt sich das geographisch irgendwo in der Antarktis in dem Zeitrahmen, den du benennst, zuordnen/finden?

    Interessant vielleicht in dem Zusammenhang

     
  7. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen

    Ich würde immer mit Skepsis daran gehen, was Wissenschaftler so sagen, denn in vielen Bereichen ( nicht uaf die Antarktis bezogen, ich meine jetzt geschichtlich im allgemeinen ) streiten sich die Experten, es stehen Meinungen fest und aufeinmal kommt doch eine neue Erkenntnis.
    Deshalb, wenn Du sagst, "wie man lesen kann", ist nicht unbedingt ein feststehendes Kriterium!
    lg Siriuskind
     
  8. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen

    Ich sagte ja, dass dieser Kontinent Antarktis, der sich jetzt dort ganz unten auf der Erde befindet, damals ein Teil von Atlantis war, welches den Platz des heutigen Atlantiks eingenommen hat. Als dann die Katastrophe stattfand, bei der Atlantis unterging, wurde die erde wohl derart erschüttert, dass Landmassen ziemlich schnell an einen anderen Ort geschoben werden konnten oder die Erdachse hatte ihre Position geändert, so dass die Antarktis sich somit an der heutigen Stelle befand.
    Vom Stand der heutigen Wissenschaft läßt sich das wohl noch nicht bestätigen, da ich aber schon einige geschichtliche Dinge über die Akasha-Chronik erfahren habe, die ich so nicht wußte und durch Recherche dann als richtig herausgefunden habe und sich für mich die Information, die ich hier über Atlantis schreibe, auch so bei mir zeigte, die Wissenschaft es aber noch nicht gefunden hat, weil es wahrscheinlich auch nicht in ihr Weltbild passt, nehem ich diese Info erst mal so an. Es wird sich herausstellen, ob es stimmte.:)
    lg Siriuskind
     
  9. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Sry aber da muss ich jetzt mal einhaken .
    Warum sollte die Wissenschaft etwas bestreiten nur weil es nicht in *ihr* Weltbild passt ?
    Und von welchem *Weltbild* sprichst du überhaupt ?
    Weißt du überhaupt was es heißt den ganzen Tag in der Erde zu buddeln nach vergrabenen zu suchen was Leute Jahrhunderte vorher weggeschmissen haben um Beweise für Theorien zu finden ?

    Es gibt wissenschaftliche Belege dafür das man bereits in der antike wusste
    was Aeronautik ist oder wie ein Android funktioniert .
    Heutige Wissenschaftler sprechen von Zeitreisen Multidimensionen und
    Teleportation ist schon lange keine Startrek Erfindung mehr .
    Also welches Weltbild meinst du bitteschön ?


    Übrigens sieht man anhand des folgenden Linkes :
    http://www.hpo-online.de/themen/erde/geographie/mythosatlantis.php

    wie uneins die Antlantis Forscher selbst sind , denn laut einiger *Spezialisten*
    soll Atlantis vor den Bahamas sich befinden .
    Was absolut gegen deine Theorie spricht .

    Außerdem was ist so schlecht daran wenn man seine Meinung revidiert ?
    Wenn man die eignen Aussagen immer wieder prüft und neue Erkenntnisse hinzufügt ?

    Und ein so großer Kontinent kann zwar wandern allerdings wandern alle Kontinente der Erde jedes Jahr , das nennt man auch die Kontinentaldrift .
    Und das geht so langsam vor sich das diese niemand bemerkt .
    Jetzt stell dir mal die Energie Menge vor die man dazu benötigen würde
    um Europa Amerika oder Afrika nur 3 cm pro Jahr zu verschieben ....


    mfg
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Es gibt immer noch viele Wissenschaftler, die es sich nicht vorstellen könne, dass z.B. die Pyramiden von Gizeh und der Sphinx sehr viel älter sind. Es gibt auch welche, die es befürworten.
    Ja, ich weiß, was es heißt zu buddeln, ich hätte diesen Beruf auch mal gerne ausgeübt, als ich noch jünger war:). Und ich habe damit die Erkenntnisse nicht dementiert.
    Und was Du schreibst, dass Wissenschaftler Zeitreisen, Aeronautik, Teleportation und anderes anerkennen, sind aber nicht alle, es gibt immer noch sehr viele konservative Wissenschaftler und in der Schule werden solche Erkenntnisse überhaupt nicht erwähnt. Ich erzähle das meinem Sohn halt zu Hause.
    Die Bahamas liegen aber doch im Atlantik, ich habe nichts anderes gesagt! Es spricht überhaupt nicht gegen meine Theorie.
    Das mit den 3 cm ist der normale Kontinentaldrift. Wenn aber eine große Katastrophe wie z. B. ein Meteor kommt oder eben ein Polsprung, bei der die Erde richtig durchgewalkt wird, kann sich eine Landmasse mit Sicherheit mehr bewegen oder die Achsen der Erde ändern sich, so dass dadurch die Antarktis seine Position ändert.
    lg Siriuskind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen