1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Atembeschwerden durch Parfüm

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ereschkigal, 26. Dezember 2004.

?

Kennt eine allergische Reaktion auf Parfüm oder ähnliches?

  1. Ich habe überhaupt keine allergien und kenne so etwas überhaupt nicht.

    4 Stimme(n)
    23,5%
  2. Ich habe diverse Allergien aber reagiere nicht so prompt auf Düfte.

    2 Stimme(n)
    11,8%
  3. Ich habe Asthma und nehme regelmäßig Medikamente dagegen, kenne aber die Auslöser des Asthmas nicht.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Ich habe bisher einmal mit Atembeklemmungen auf Parfüm reagiert.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Ab und zu reagiere ich auf Parfümdüfte allergisch.

    11 Stimme(n)
    64,7%
  6. Ich gehe kaum noch unter Leute deshalb oder nehme ständig ein Antiallergikum mit.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    seit einigen Jahren leide ich unter leichten Heuschnupfen und einigen Lebensmittelallergien. Insgesamt beeinträchtigt es mein Leben relativ wenig. Gestern kam die 17 jährige Tochter meines Partner stark einparfümiert hier zu Besuch. Erst bekam ich ein ziemlich beklemmendes Gefühl, nach einer Weile hatte ich das Gefühl ein Stein läge auf meiner Brust, ich kriegte keine Luft mehr und fühlte mich bedroht.

    Erst nachdem sie unter der Dusche war und ich hier ewig gelüftet hatte, habe ich langsam wieder Luft bekommen.

    Bin ich die einzige, die so stark auf chemische Düfte reagiert? Es sind ja auch nicht alle Parfüme, Haargels ... Wenn die Freundin meines Sohnes kam, hatte ich noch nie Atembeklemmungen. Gut sie benützt ein anderes Parfüm und ist meist viel dezenter parfümiert.

    Eine andere Frage, die mir in dem Zusammenhang einfiel, wie sieht es mit energetischen Wirkungen der Düfte und Chemikalien aus? Wäre dankbar wenn ich Rückmeldungen von Hellsichtigen bekame, die das energetische Problem der künstlichen Duftbomben schon mal beobachtet haben.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  2. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Ich reagiere auch ab und zu auf chemische Duftgschichten mit Atemnot.... nicht recht häufig, aber ich kenne das Gefühl das du beschreibst.
    Ich gehe dann einfach, wenn das möglich ist... ausserdem hab ich einen Spray mit den ich nehmen kann wenns ganz ganz arg ist.

    Auf natürliche Sachen, wie zb Aromaöle oder der gleichen reagiere ich nicht...
     
  3. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Liebe Ereschkigal,
    in dem ehemaligen Büro, in dem ich arbeitete ist eine Buchhalterin, die extrem auf Parfum reagiert. Alle pudrigen Düfte führen bei ihr dazu, dass sie die Fenster öffnen muß, damit sie wieder Luft bekommt. Das war teilweise schon überraschend. Da hatte dann auch Jeder Rücksicht genommen.

    Ich habe keine hellsichtigen Fähigkeiten (zumindest weiß ich das nicht) und nicht das Wissen, was Du hier ansprichst.
    Allerdings möchte ich gern mein Empfinden mal mitteilen.

    Je nach dem, wenn ich an einer (zu 99,99% Frauen!) Frau vorbei gehe, die stark einpafümiert ist, dann ist das entweder ein Duft, den ich kenne, der mom. total "in" ist (und mich wirklich ekelt, weil Jede ihn sozusagen haben MUSS), oder es ist so ein Moschuszeug, dass wirklich das Tier in Einem weckt und ich mir nur noch die Nase zuhalten kann.
    Weshalb die Menschen eine Duftmarke hinter sich herziehen müssen, wie ein Skunk, ist mir ein Rätsel. Manchmal denke ich, wenn man etwas "Besseres" aus sich machen will, als man eigentlich ist, überdeckt man sein Ich mit einer Geruchsmarke.

    Da brauchen wir uns nur das Vorbild, das Tierreich anzuschauen.

    Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte mal Parfum benutzt habe.
    :escape:

    *lg
    nocoda
     
  4. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Hallo Ereschkigal,
    du bist nicht die Einzige.
    Heuschnupfen habe ich seit 17 Jahren. Vorher blieb mir die Luft weg, wenn sich jemand mit Deo eingesprüht hat - problematisch war es immer nach dem Duschen beim Sport - ich musste raus aus der Kabine. Das habe ich jetzt nicht mehr so extrem. :baden:
    Doch wenn man irgendwo sitzt Theater oder Kino, und da kommt jemand vorbei, der richtig "eingedieselt" ist, da bleibt mir auch schon mal die Luft weg.
    Ich denke, wenn sich jemand so richtig dolle einparfümiert, hat er/sie etwas zu verbergen, sei es (s)einen Geruch, ein (Selbst - wert)Gefühl oder möchte keinen an sich ranlassen...so in der Art.
    Hellsichtig bin ich auch nicht.
    Aber manchmal hat man Phasen, da ist man sehr geruchsempfindlich - ein andermal weniger.
    LG Tarot
     
  5. Elena777

    Elena777 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    417
    Ort:
    in einem schönen Land
    Manche Leute sind wirklich so was von einparfurmiert, dass es einem schon graust. Ich meine, ein wirklich gutes, dezentes Parfum ist schon okay, ich verwende ja selber eines, aber es gibt Leute, die übertreiben es damit. Vor allem Moschus mag ich überhaupt nicht. Ich habe festgestellt, dass ich Leute, die ein Parfum verwenden, welches ich absolut nicht ausstehen kann, ich diese auch im normalen Leben irgendwie nicht "riechen" kann.

    LG
    Elena
     
  6. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    herzlichen Dank für Eure Antworten. Irgendwie bin ich ja beruhigt, wenn ich nicht die Einzige bin, die so extrem auf Düfte reagiert. Ich hatte das Gefühl, daß es gar nichts mit dem Geruch zu tun hat, sondern mit einem anderen Stoff. Nachdem die Tochter meines Partners dann geduscht hatte und wieder ihre Klamotten an hatte, saß sie neben mir, ich habe kaum etwas gerochen, aber hatte trotzdem wieder leichte Atembeklemmungen. Da war dann eben noch ein Rest von dem Duft an ihr und in den Kleidern.

    Und heute bevor wir wegfuhren, hat sie gefragt, ob sie ihr Parfüm, das sie sonst immer benutzt nehmen könnte. Darauf hätte ich noch nie reagiert. Auf das andere reagiere ich auch nicht.

    Das Problem ist bei mir vor allen Dingen, daß mich diese Gerüche in meiner Wohnung "heimsuchen" und weggehen ist da eigentlich nicht angebracht. Aber es ist schon so, daß ich dann auf die Atembeklemmung hin mich auch bedroht fühle. Als mir das das erste Mal passiert ist, habe ich die Flucht ergriffen. Am Samstag wäre ich auch bereit gewesen alle Klamotten zu waschen. Hier in unserer Wohnung möchte ich einfach dafür sorgen, daß ich mich wohl fühle. Und bis jetzt ist mir das nur mit der Tochter meines Partners passiert. Und dieser kann ich sagen, daß sie duschen soll. Was ich tun würde, wenn ich Besuch käme auf dessen Parfüm ich allergisch reagiere, weiß ich nicht.

    Ich habe bisher aber auch noch kein Spray, da es das zweite Mal in einem Jahr war. Es war für mich sehr stressig, aber ohne Medikamente zu regeln.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  7. Zwergal007

    Zwergal007 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    stmk- Pöllauer tal
    halloooooooooo

    i kenn des a... asthmaanfälle durch extreme dürte oder chemikalen!!!!

    lg zwergal
     
  8. Spätzin

    Spätzin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    192
    Ort:
    im Schwobaländle
    Hallo Ereschkigal,

    ich räuchere nach solchen Besuchen in unserer Wohnung mit Aden-Weihrauch.

    :maus:
     
  9. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Ulmer Spatz,

    der Besuch ging circa 10 Tage, also nutzt da nur räuchern nicht unbedingt etwas. Obwohl ich nach dem Besuch hier gelüftet und geschrubbt habe. Ich habe mir so wieso vorgenommen öfters zu räuchern. Dazu muß ich mir aber erst wieder Räucherkohle kaufen. Danke für den Hinweis.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  10. Jandira

    Jandira Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    562
    Werbung:
    Ich reagiere auf Moschus-Gestank mit Übelkeit und Kopfschmerzen... Und von manchen pudrigen Düften krieg ich keine Luft mehr... Also du siehst, du bist nicht alleine...
    Aber auch ich benutze Parfum, einfach weil ich einen schönen Duft mag...
    LG
    Jandira
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen