1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

atem ins gesicht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von mina73, 22. Juni 2004.

  1. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    Werbung:
    hallo!

    ich habe einen kollegen, der gerne energie raubt. energie rauben kann man nur dort, wo sie auch vergeben wird. er (ca. 60 jahre alt) geht nebenjobmässig in kinderkrippen und berichtet irgendeiner behörde, ob sie gut geführt werden. einmal erzählte er, dass er mal wieder in eine krippe gegangen ist. zitat "soo viel energie!!". das hat meinen verdacht bestätigt.

    wenn er mir gegenüber sitzt am kleinen rauchertisch, stösst er manchmal seinen atem mit einem stöhnen in meine richtung.:3puke: ich habe sowas schon immer gehasst. muss dann reflexartig meinen atem anhalten, damit ichs nicht einatme. was haltet ihr davon?

    grüsse
    mina
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Mina,

    Warum gehst Du so in Resonanz mit ihm? Warum laesst es Dich nicht gelassen sein?

    Tip:
    Nicht zusammen mit ihm an einem Tisch sitzen.

    Oder:
    anschauen: er macht nichts anderes als Du auch: naemlich Rauch in de Welt blasen.


    ;)

    lg
    Chris
     
  3. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    hallo chris!

    nee, er raucht nicht, nimmt aber trotzdem an dem klitzekleinen rauchertisch platz. ich rauche inzwischen wenig, wenn er da ist, weil er oft die ganze zeit da sitzt. manchmal kommt er erst dazu, wenn ich (glückselig) allein da eine vor mich hin paffe.

    also: er bläst keinen rauch in meine visage, sondern sein stöhnen.

    inzwischen ist er so gut wie luft für mich. nur wenn dann dieser windstoss kommt, merke ich: eben nur fast.

    die mina
     
  4. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    er stöhnt sehr oft. das ist bei ihm ein auftakt. wenn man nur schon in seine richtung guckt, wenn er stöhnt (reaktion), fängt er an einem die hucke vollzuquatschen: aaaah, mir geht es sooo schlecht heute. aaaah, hatte gestern starke depression... wenns ihm gut geht, lacht er extrem laut über alles, was einen anflug von komik hat.
    ich muss schon die luft anhalten, wenn er an mir vorbeigeht. dann fühle ich mich wirklich sicher. sonst ist er mir egal, aber dieses stöhnen beim vorbeigehen und überhaupt (als auftakt zum plappern)... er will noch nicht kapieren, dass mich sein zeug nicht interessiert.
     
  5. Marali

    Marali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Auf der Erde
    Hallo mina73

    vielleicht unterhält er sich auch nur gern oder er möchte durch sein Stöhnen bemitleidet werden. Wenn du dich durch sein Verhalten derat gestört fühlst dann meide ihn doch so gut es geht. Und wenn er sich zu dir an den Tisch setzen will dann sage ihm doch einfach dass du deine Ruhe haben möchtest oder dass du zu viel zu tun hast.Ansonsten rate ich dir, ihm zu sagen was du von ihm hälst. :angry2: In solchen Situationen ist es besser konsequent zu sein

    Alles liebe Marali :)
     
  6. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    @Mina,

    da geb ich Marali recht. Manchmal ist es wichtig, Grenzen zu setzten.

    lg
    Chris
     
  7. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    ich nur ein wort verliere darüber, bin ich so gut wie gefeuert. denn in diesem "kampf" siegt der ältere. ich bin die jüngste in der abteilung.

    was ich tue: eben, wenn er da ist, so gut wie nicht rauchen (so ein scheiss, dabei sitzt er dort, obwohl er nicht raucht. nur so zum vergnügen, weil es dort einfacher ist zu quatschen als im büro, wo mehrere sitzen). ich rede nur wenns nötig ist. er hat es eigentlich schon bemerkt.

    detz pudeltz kern: ich mag solche situationen nicht.WARUM? erkenne ich mich selber? bin ich auch so eine lästige laus oder glaube es zu sein???

    grüssli
    mina
     
  8. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis

    Hm...schwierig. Dann hilft nur eins: rauche ihn ein. Und geh halt, wenn er kommt.

    Kannst Du eine laestige Laus sein?
     
  9. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis

    Moment...muss da nochmal nachhaken. Du hast wirklich Angst, wenn Du Grenzen setzt? Es ist Deine Persoenlichkeit. Sagen, das Du das nicht magst und keinen Wert auf Unterhaltung legst...
     
  10. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    Werbung:
    ich glaube, dass er es schon kapiert hat, da er mich verbal ja nicht mehr nervt. es geht also ohne reden – mit der kalten schulter. aber dieses grässliche quatschen ist seine art. und er lauert nur so auf einen finger, um dann gleich die ganze hand zu nehmen. nein, ich unterstehe mich, es ihm zu sagen. das würde dann unweigerlich in seine probleme führen. ich habe seine reaktion schon drin. er würde extrem traurig und eingeschnappt tun (was nur sein bedürfnis nach gefühlsregungen stillen würde) und allen erzählen: die mina mag mich nicht mehr. buääääh. er mag zwar 60 sein, benimmt sich aber wie ein kind. ich weiss nicht, was seine reaktion für minen lostreten würde. auf jeden fall würde meine vorgesetzte, die mich wegen meiner "lockeren art" (bin wie gesagt mit 30 die jüngste) nicht leiden kann, einen solchen vorfall begrüssen. diese frau widerum mag es, mir sprüche wie: ich sehe schwarz für deine zukunft an den kopf zu werfen. mit ihr habe ich abgeschlossen. warte, bis eine von uns beiden geht.

    es gab mal einen fall (schwerer fall: sohn eines freimaurers, was er mir ohne mich zu kennen erzählte, völlig gestört im verhalten, scheint sich ständig beherrschen zu müssen und erzählt stundenlang langweiliges zeug. war unglaublich neugierig auf mich ohne dass ich jemals freundschaftliche gefühle gehabt hätte), der auf der verbalen ebene gelöst wurde. ich habe lange hin und her überlegt. und es ihm dann gesagt: dass ich mit seiner art zu kommunizieren nicht klarkomme. das war fast das ehrlichste, was ich ihm nur sagen konnte (dass ich das gefühl hatte, dass er irgendwie sehr viel von mir erwartete, habe ich ausgeklammert. das hätte zu weit geführt). er hat mich in ruhe gelassen. er hats zwar verstanden, stampfte aber nur noch beleidigt durch die gegend. ja was sollte ich denn tun?

    scheisse. ich glaube, sie sehen, dass ich ihre probleme sehe (ohne sie zu kennen) und erwarten von mir hilfe. bei dem freimaurerkind sah ich einfach alles, als ich ihn zum ersten mal sah. ohne worte. vielleicht sehe ich zu viel.


    grüsse
    mina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen