1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astronomische Hintergründe für die anstehende Zeitenwende(!) von 2012!!?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Mensch, 13. Juli 2008.

  1. Mensch

    Mensch Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    191
    Werbung:

    • Für 2012 plant das Astrophysikalische Institut Potsdam ein Teleskop in der Antarktis!

      Wir wissen, dass die Antarktis für astronomische Beobachtungen sehr gut geeignet ist, denn sie bietet Beobachtungsbedingungen, die sonst nirgendwo auf der Erde zu finden sind und weit kostengünstiger als Beobachtungen im Weltall sind. Aber warum für 2012?!


    • Als Nachfolger des sehr erfolgreichen Weltraumastrometrieprojektes HIPPARCOS wurde GAIA im letzten Jahr als eine Ecksteinmission der ESA, die um 2012 herum gestartet werden soll, angenommen. Warum sollte Astrometriesonde erst 2012 gestartet werden?!?!


    • Der Ort, an dem die Sonne der Milchstrasse begegnet, befindet sich in der ‘Dunklen Spalte’ der Milchstrasse, die durch interstellare Staubwolken gebildet wird. Dieses Phänomen kann jeder in einer klaren Sommernacht sehen, außerhalb der beleuchteten Großstädte.

      Zur Dämmerung der Wintersonnen-wende in 2012 wird die Sonne sich direkt in dieser dunklen Spalte befinden und zwar so platziert, dass die Milchstrasse den Horizont an allen Punkten ringsum umfasst.

    Wird es am 23.12.2012 zu einer seltenen astronomischen Konstellation kommen?!

    Mensch
    :rolleyes:
     
  2. Fighty

    Fighty Guest

    hm, und angeblich, habe ich im TV gesehen, soll laut Propheten die Welt 2012 untergehen oder etwas schlimmes passiert!!!

    hm ... ich glaube, 2012 wird wohl das Jahr der Jahre werden :confused::eek:

    lg
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Weil diese Projekte frühestens dann fertig sind (Planungsphase, etc.) Nun nimm Dir ein beliebiges anderes astronomisches Projekt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es 2012 in Dienst gestellt wird, ist nicht höher als in den anderen Jahren auch. Wann z.B. soll LISA den Betrieb aufnehmen? Wann wird das CTA frühestens gebaut? Welche Aussagekraft hat es dann, dass einige Projekte auch anno 2012 starten?

    Mag sein. Ich weiß es gerade nicht. Na und? Es finden immer wieder sehr seltene astronomische Ereignisse statt, ohne, dass irgendetwas sonst passiert.

    Viele Grüße
    Joey
     
  4. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Haaaaaaaach Joey :rolleyes:

    du bist aber mal wieder nüchtern ohne Ende und störst damit die Gedanken und Träume der Leutz hier ..... :zauberer1 Also da muss ich doch mal feststellen: SO geht das abber nich! DA könnt jaaaaa jeder kommen .... und nachdenken........

    Aber mal ganz im Ernst, es könnt doch was dran sein und wat dann? :confused: Wäre doch echt peinlich..... oder finst nich ...... ;)

    In diesem Sinne
    LG
    Trekker

    :D


    .
     
  5. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Ja, das wäre peinlich ;)

    Es wäre aber nicht das erste Mal, dass ich mich geirrt habe. Insofern; diese Peinlichkeit kenne ich schon.

    Aber ich bin so vom nikcht-Aufstieg überzeugt, dass ich das Risiko als nicht vorhanden einschätze.

    Ich freue mich ja schon auf 2013. Da höre ich mir gerne die Erklärungen an, warum der Aufstieg nicht stattgefunden hat. Obwohl... ich kenne sie jetzt schon.

    Da wird zu hören sein:

    "Der Aufstieg hat stattgefunden, es merken nur nicht alle; und der Rest ist noch nicht so weit."

    "Der Aufstieg wurde von der großen negativen Energie der Ungläubigen verhindert."

    "Wir haben uns verrechnet, und wir werden erst anno XXXX aufsteigen."

    Desweiteren: Wenn der Aufstieg doch stattfinden sollte, so würden wir auch von den menschlichen Schwächen befreit werden. Insofern bräuchte mir der verletzte Stolz dann auch nichts mehr ausmachen...

    Viele Grüße
    Joey


    PS: Vor kurzem ist eine der wichtigsten Missionen der nächsten Jahre gestartet: GLAST, die eierlegende Wollmilchsau der Gamma-Astronimie, die in den nächsten Jahren einige der wichtigstenc offenstehenden Fragen beantworten wird. Warum ist sie schon 2008 gestartet und nicht 2012?
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    seit wann bist du unter die Propheten gegangen :lachen:

    aber mein "Göttliches" Gesicht, dass gerne in der Vergangenheit Channelt ist auf ein ähnliches Ergebinss gekommen...

    obwohl natürlich auch dieser Fall vorkommen wird

    man wird vergessen, dass man für 2012 geschwärmt hat, ist zuerst von der Bibliothek die man über dieses Thema angesammelt hat peinlich berührt, irgendwann werden die Bücher dann gratis an verschiedenen Stellen abgegeben und man jagt blindlings in den Hype um 2020 (welch göttliche zahl, eine zweifache Verdoppelung, was wenn nicht Anspielung auf den Unaussprechlichen Namen Gottes, ist das nicht Symbol der Isis, der zweiten Tarokkarte, das offenbarte Mysterium, die Vergeistigung, der Aufstieg ;) ) und dann hat man wieder 8 Jahre Zeit uns allen zu sagen, dass wir noch nicht so weit währen um das zu verstehen

    lG

    FIST, der sich schon auf Kryon 2.0 freut ;)
     
  7. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Wobei dieses Argument wohl kaum zu widerlegen sein wird ...
    ... aber das macht nichts: Es können ja nicht alle auf der gleichen Frequenz schwingen! ;)


    Euer, sich den Aufstieg Live im TV reinziehender, Ischariot
     
  8. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    :confused: :eek: WAS das wird Live übertragen??? Wo? DAS will ich sehen ....... :homer:

    *schon_mal_in_der_fernsehzeitung_blättert_und_nix_findet*

    Seh schon, wenn ich Pech hab verpasse das beste in meinem Leben ...... :schmoll:

    Dabei bin ich Joeys Meinung, also was solls! :D

    Dann mach ich eben das Übliche --> :buegeln: und :saugen: und so ..... :D


    LG :teufel:



    .
     
  9. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Zitat Mensch:
    Interstellare Staubwolken sind keine seltenen Erscheinungen, z.B. Plejadennebel oder Pferdekopfnebel im Sternbild Orion. Solche Nebel bestehen aus kosmischem Staub, in deren fraktalen Formen sich Wasserstoff abgelagert hat. Woher dieser Wasserstoff kommt, ist allerdings unbekannt. Oder hat jemand der geneigten Leser Informationen hierüber?

    Und aus solchem kosmischen Staub besteht die Dunkelzone im Kern unserer Galaxie. Es darf davon ausgegangen werden, dass unsere Sonnensystem durch diese Staubanreicherung hindurch muss.

    Die Frage ist, in wieweit der alle 13000 Jahre stattfindende Durchgang unseres Sonnesystems durch diese Dunkelzone mit dem Wasser zu tun hat, das wir hier auf der Erde haben, das offensichtlich auch auf dem Mars gewesen ist und aus dem alle Oberschichten der äusseren Planeten unseres Sonensystems bestehen.
     

Diese Seite empfehlen