1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

astrologische Partnerwahl

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackcat, 16. April 2007.

  1. blackcat

    blackcat Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Werbung:
    Hallo alle zusammen!
    Man liest es ja immer wieder: Feuer und Luftzeichen passen gut zusammen und Erde und Wasser.
    Was gebt ihr darauf? Es muß doch nicht alles von den Sternzeichen abhängen oder? Habt ihr Erfahrungen gemacht?
    Ich z.B. bin ein Fisch und mein letzter Freund war ein Skorpion. Das ging allerdings total in die Hose obwohl man ja eigentlich sagt das diese beiden Zeichen sehr gut zusammen passen.
    Eigentlich gebe ich auch nicht viel auf Horoskope aber es wäre mal interessant zu wissen was ihr davon haltet!

    LG
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    zusammengefasst:

    es ist viel komplexer!
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    @... wie du es hier darstellst ist eine "vereinfachende sichtweise"...

    sonnenzeichen (ersichtlich aus geburtsdatum) sagt über ein menschen so gut wie nichts konkretes aus... (alle menschen auf der ganzen erde geboren am 16. 06. "zwillinge" und das noch in jedes jahr...) du kannst auch nicht aus diesem zeichen allein das astrologische element eines menschen bestimmen. das skorpion und fische nicht zwangsläufig zusammenpassen (beides ist "wasser") hast du auch selber herausgefunden. kurz gesagt, es müsste das ganze horoskop einzeln und dann zusammn gedutet werden (und das ist mit "viel arbeit" verbunden...)

    shalom von

    shimon1938
     
  4. blackcat

    blackcat Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    hallo,

    ja das dachte ich mir schon. Das es viel komplizierter ist. Aber auch wenn man eine solche Analyse gemacht hat, alle Planeten, Aspekte usw entschlüsselt hat auch die des Partners und mal angenommen es paßt super toll aber in der Praxis nicht woran könnte das dann liegen? Wie jemand sich entwickelt hängt ja auch von seinem Umfeld ab oder?
    Ich habe noch nie eine Partneranalyse in Auftrag gegeben ich frage nur allgemein :)
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    hallo blackcat,

    die astrolgie wird dir kaum ein veto oder eine garantie geben können..

    die sysnastrie ist eher zu verstehen als symbolische darstellung von möglichen mustern eurer bezugnahme zum jeweils anderen, und dessen 'gründe..

    ein horoskop determiniert den menschen nicht in jeder hinsicht.. es deutet an mt welchen tendenzen und charakteristika sich der einzelene mit den individuellen einflüssen der umgebung auseinandersetzt.. um seine individuelle ausprägung seiner anlagen hervorzubringen..

    man kann sich das so vorstellen wie mit den genen..
    sie bestimmen wie du verdaust.. nicht aber was du isst..
    deine augenfarbe.. aber nicht wo du hinschauen wirst..

    deswegen ist auch auf den deutungsstil zu achten..

    beispiel: einzelhoroskop mit mond-jupiter-konjunktion in stier in opposition zur skorpion-venus :
    böse: sie werden fett werden
    besser: falls sie viel essen (sie haben vermutlich ihre genüsse im kulinarischen bereich nicht so gut unter kontrolle), werden sie vermutlich schneller zulegen als andere es womöglich würden..

    ;)
     
  6. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Werbung:
    Hi, Backcat.

    Wie schon bemerkt, sind diese "einfachen" Zuordnungen etwas zu dünn. Allerdings: Wenn die Sonnen schon mal nicht passen, kann der Rest nur schwer etwas retten. So seh' ich das, jeder darf das anders sehen...

    Die drei großen Indikatoren für die gegenseitigen Anziehungskräfte sind Sonne, Mond und Saturn, und wenn die sich schon nicht mögen, wird dauerhaft wohl nichts laufen -- das gilt für jede Form einer Partnerschaft, in der Menschen miteinander agieren. In Liebesbeziehungen kommt noch anderes dazu, damit der Funke überhaupt springt, der Mars, damit man den anderen attraktiv findet, die Venus, etc. -- aber das alles kann man nach meiner Erfahrung getrost bei Seite lassen, wenn schon die Sonnen nicht einigermaßen harmonieren.

    Die Regel, wie Sonnen zueinander passen, ist allerdings etwas komplizierter als z.B. nur Erde mit Wasser. Steinbock z.B. sollte mit Steinbock, Stier und Jungfrau (Erde) sowie mit Fisch und Skorpion (Wasser) können. Besonders problematisch sind die jeweiligen Nachbarn, in dem Fall Schütze und Wassermann, und das direkte Gegenüber, hier der Krebs, der somit als bevorzugtes Partnerzeichen eher nicht in Betracht kommt.

    Wenn die Sonnen passen, ist aus dem Puzzle wahrscheinlich ein gutes Viertel OK -- drei Viertel sind aber noch zu klären, und deswegen sind die Sonnen alleine zu wenig...
     
  7. hi hi2u,

    dem stimme ich tatsächlich gar nicht zu. Deckt sich auch nicht mit persönlichen Erfahrungen, was aber ja nichts heissen muß ....

    Was heisst 'passen'? ... für welche Art von Beziehung? Ältere Beziehungs-Modelle sehen eher mal Sextil- und Trigon-Relationen vor. Oft auch mehr Richtung Coach-Potatoe; weniger hinsichtlich Wachstum oder Freiheit gepolt ...... auch energetisch macht´s keinen Sinn; so wie ein individuelles Chart 'röter' und dynamischer sein kann, ein andres 'blauer', schlaftablettiger. Wer mal intressant zu analysieren, inweit solche 'Muster' tatsächlich eher bei Nachkriegsgenerationen usw vorhanden waren bzw. in Phasen des Sich-Einigelns. Wobei´s dann heute wieder sehr angesagt sein müßte, so wie sich vieles in Richtung 'Sicherheit', Existenzängste adaptiert.

    Das sind individuelle Matrizen, die Charts .... jeweils sehr eigene Landschaften; also Quinkunxe und Halbsextile zwischen Sonnen zum Sehnen, Wünschen und freierem Kommuniziern. Quadrate zum Energie sammeln und Powern. Oppositionen zum Polarisern, spontanerem Crashen ... ^^g.

    Wo bleiben Aspektbilder, Double Whammies, Dynamiken .... alles übrige, die Entwicklung ..... wo ist da spirit, wo Geheimnis?

    LG enterprise

    PS - Ganz abgesehn davon, dass hier die vulgärere Zeichen-Sonnenstands-Astrologie jüngst immer mehr fußt ........

    (nach einem Schubladen-Chart würde ich sowieso nicht gehn ..... Schaltplan-'Liebe?leien' ....)
     
  8. mal wieder fehler-EX ....

    Couch-Potatoe nicht Coach ....... ^^g ...... aber´n Süsser ....
     
  9. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Hallo zusammen :)

    Das ist wahrscheinlich die Kernfrage: Was heisst 'passen'?

    Wir stellen uns ja gerne vor, daß eine Partnerschaft dann "paßt", wenn beide "glücklich beisammen sind, bis ans Ende ihrer Tage" ...

    *rosabrille ab*

    Es könnte aber durchaus sein, daß ich in meiner Entwicklung einen "Kick" brauche, der mich dort hin bringt, wo ich alleine nicht so einfach hinkomme. Vielleicht brauche ich als "Stier" einmal den "uranischen Kick" einer Wassermann-Sonne, damit ich alles einmal aus einem anderen Blickwinkel kennenlerne. Das heißt aber nicht, daß das reibungslos ablaufen wird.

    Vielleicht beende ich dann völlig entnervt diese Beziehung, aber ich bin jedenfalls um etliche Erfahrungen reicher, die sind mein Asset. Vielleicht entdecke ich aber auch neue Perspektiven und halte diese Beziehung gerade deswegen aufrecht, finde die Reibung sogar angenehm, nachdem ich die Angst davor abgebaut habe und bin natürlich auch um einige Erfahrungen reicher...

    Es gibt ja manchmal auch schon Widersprüche "in sich", etwa Jungfrau mit Schütze-AC, und ich habe mich von mir auch noch nicht getrennt, sondern kann mich mittlerweile mit mir selbst arrangieren :lachen:

    Man könnte auch andersherum fragen: Nicht, ob es paßt, sondern wie es paßt. Wenn ich Durchsetzung lernen soll, kann eine Quadratsonne durchaus befruchtend sein :)

    Alles Liebe
    Gerry
     
  10. Werbung:
    :D ... ^^g

    'wie es passt' - genau! ..... oder auch mal weniger ... gut geschrieben, gerry.

    Zwischen meinem Aszendenten und der Sonne hab ich eine Quinkunx-Beziehung (nicht direkt). Die Sonne selbst ist durch 2 weitere direktere mit charakterisiert (Lilith, Uranus). Quinkunxe, Halbsextile sind gehäufter; also etwas Charakteristisches. Eine enferntere Saturn-Konj. Ergo verwickelter ...... da kann genauso gut an diesen Kontaktstellen zur Sonne Andockung entstehen. Auch in Halbsummen, Spiegelaspekten - und zwar nicht nur durch die andere Sonne ....... .

    Vielleicht sucht sich eher das, was das gesamtere Chart ausdrückt bzw. über die Zeit hinweg! durchlebt ..... passt wieder besser zu Wahrnehmung, selektive Projektion, Synastrie ..... oder erweitertete Wahrnehmungen wie von Sinnen im Combin ^^g.

    LG enterprise
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen