1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astrologische Mären

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gabi0405, 1. April 2008.

  1. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.023
    Werbung:
    Hallo zumannen, :)

    ihr kennt das sicher, oft liest man in der astrologische Literatur Aussagen, denen man selbst nicht zustimmen kann und die sich z.B. in der Praxis auch nicht bewahrheitet haben. Und trotzdem werden bestimmte Aussagen in jedem Astrobuch erneut aufgekocht und unters Volk gebracht.

    Bei mir sind es folgende Aussagen:

    1. Saturn in 7: Partner ist älter.
    2. Saturn in 5: keine Kinder
    3. Mars und Venus zeigen immer das Frauen/Männer-Suchbild.

    Diese Behauptungen konnte ich in der Praxis bisher nicht signifikant bestätigt finden.

    Wie ists bei euch, gibts da auch astrololgische Mären, für die ihr bisher noch keine Bestätigung gefunden habt?

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  2. Liebe Gabi,


    sehe ich bei allen deinen Punkten ebenfalls:

    zu 1. Saturn in sieben zeigt lediglich Probleme in Partnerschaften und eine gewisse "Vorsicht" dortselbst an.

    zu 2. Eine Ex-Freundin hat Saturn in fünf. Zwei Kids, beide Außenseiter und auf Droge, der älteren im Rollstuhl. Das heißt, wenn Kids dann Probleme mit ihnen, primär heißt Saturn in fünf eher Probleme etwas zu geniessen, besonders SEX.

    zu 3. völliger Quatsch, habs schonmal gepostet, der DC, also das Zeichen dort und der Herrscher bestimmt, welche Partner mich anziehen. OHNE ANZIEHUNG keine haltbare Beziehung, auch wenn hier mal gepostet wurde wenn Sexuallität eine unwichtige Rolle bei der Partnerwahl gespielt hat, halten die Partnerschaften länger. Das ist UNSINN, dann ist es in meinen Augen ein Zweckbündnis oder sonst was, auf KEINEN FALL LIEBE.

    Lieben Gruß

    Martin
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.023
    Hallo Martin, :)

    zu Saturn in 5 kann ich aus eigener Erfahrung sprechen. Ich hab auch zwei Kinder, allerdings, auf eigenen Wunsch, erst recht spät mit 33J. und 40J. bekommen.
    Ab und zu gibts immer mal ein Problem mit ihnen, aber das würd ich jetzt nicht unbedingt Saturn zuschreiben. Ich denke das haben auch Eltern ohne Saturn in 5.
    Was ich allerdings dem Saturn zuschiebe, ist, dass ich mir ständig Sorgen um irgendwas in Zusammenhang mit den Kindern mache. Insofern machen mir nicht die Kinder Probleme, sondern ich mach mir die Probleme selbst.
    Und mit dem "nicht so gut genießen können" hast du vollkommen recht, auch das ist ein Problem.

    lg
    Gabi
     
  4. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Gabi, :)

    Interessante Frage! Ich meine, die kann man fast nur subjektiv beantworten, was Charaktereigenschaften anbelangt und was Ereignisse, wie in deinen Beispielen anbelangt, da hat der Recht, der die "beste und "umfangreichste" Statistik aufgestellt hat? :confused:

    zu Deinen Beispielen:

    Saturn in 5 hat mit Kinderkriegen und Sex aus meiner Sicht nichts zu tun. Er steht für eine Ernsthaftigkeit in Sachen Selbstentfaltung, der eine große Angst vor eben dieser Entfaltung vorausgeht. Saturn ist - egal wo er steht - durchlebt, wenn bestimmte Muster nicht mehr aktiv sind. Statistisch kann ich weder bei Saturn in 5 gehäuft Probleme mit Kindern noch Saturn in 7 gehäuft mit älteren Partnern betont vorfinden. Im Gegenteil, was Kinder anbelangt mit Saturn in 5, und was ältere Partner anbelangt, da ist Saturn in 7 im Mittelfeld zu finden.

    Mars/Venus als Partnersuchbild, das schlägt bei meinen Recherchen sehr stark an, aber das ist zunächst vielen gar nicht bewusst, dass Frau nach ihrer Marsposition sucht und Mann nach seiner Venus-Position. Die lange haltenden Partnerschaften (die glücklich wirken) haben in meiner Statistik mehr als zur Hälfte dieses Suchbild zugrunde gelegt. Dazu meist Achsenkontakte mit persönlichen Planeten.

    Ich komme z.b. mit Uranus/Wassermann, 11. Haus nicht klar, was Deutungen in vieler Literatur anbelangt (mit diesen Menschen persönlich allerdings wiederum perfekt und gehäuft!). Ich habe überdurchschnittlich viele Wassermänner bzw. AC's oder Uranier im Freundeskreis und auch viele Uranier, die gedeutet werden wollen kommen und ich kann weder die Selbstwahrnehmung noch die klassischen Deutungen in vollem Umfang nachvollziehen. Gerade der Partner-/Freiheitswunsch ist da ein ganz großer missgedeuteter Bereich wie ich finde, aber mit dieser Betrachtung stehe ich wohl ziemlich alleine da (habe ja nix im 11. Haus, nix in Wassermann - nur den MK und das ist ja gerade das, was ich lernen soll (angeblich) und den Uranus hab ich auf dem MC. :clown:

    Demzufolge kann ich auch Uranus in 5 als verklemmt nicht bestätigen und Uranus in 7 als Beziehungsproblem ebenso wenig.....

    Liebe Grüße
    Martina
     
  5. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi.

    Die Geschichte mit Saturn in V. stammt aus (zumindest) dem 19. Jahrhundert -- Alan Leo hat ein eigenes Kapitel über Kinder. Da werden verschiedene Faktoren genannte, die sich positiv oder negativ auf den Kindersegen ebenso wie auf deren Aufzucht beschäftigt. Dabei sollte man aus heutiger Sicht nicht vergessen, dass es damals weder Impfungen noch ein Mittel gegen Kindbettfieber gegeben hat. Da steht nirgendwo, dass Saturn in V. keine Kinder zulässt, aber doch, dass es ein eher hinderlicher Faktor wäre.
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.023
    Werbung:
    Hallo hi2u,

    in neueren Astrobüchern tauchen diese Aussagen in der Regel auch nicht mehr auf.
    Trotzdem hält sich die Mär von der Kinderlosigkeit mit Saturn in 5 hartnäckig in verschiedenen Astroforen.

    Hallo Martina,

    ich find die Uranusstellung in 5 garnicht schlecht. Ich stelle mir darunter einen interessanten und spontanen Menschen vor.:) "Verklemmt" passt m.E. für Uranus in 5 überhaupt nicht.
    Und bei Uranus in 7 hoffe ich sehr, dass das mit den Beziehungsproblemen nicht zutrifft, mein pubertierender Sohn hat diese Stellung.
    Aber vielleicht sollte man bei der "Angstplanetentheorie" einfach mal umdenken, denn selbst die "Übeltäter" früherer Zeit können m.E. durchaus auf einer höheren Entsprechungsebene gelebt werden.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Huhu Gabi, :)

    Beziehungsprobleme entstehen ja nicht "aufgrund" einer Konstellation, sondern eine Konstellation "kann" eine Anlage für irgendwas bedeuten. Beziehungsproblematik fängt schon viel früher an, nicht erst in der Pubertät, wobei hier aber schon wichtig ist, das Seelenleben der Kids ernst zu nehmen, sofern man an sie rankommt. Aber wegen des Uranus in 7 würde ich mir diesbezüglich (Gruss an Deinen Saturn in 5 :) ) keine Sorgen machen. :liebe1:

    Lieben Gruss
    Martina
     
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Huhu Gabi,:)


    keine Angst. Mein Mann hat auch Uranus in 7. Wir haben zwar erst nach 25jährigem Zusammensein geheiratet, aber je nu....Uranus braucht halt das Ungewöhnliche...[​IMG]



    LG
    Silke
     
  9. Siva

    Siva Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    64
    Hallo zusammen :) (wie kann man nur die Smileys hier rüberziehen?? :) )

    In meinem Bekanntenkreis viele Löwe-AC, also Uranus/DC Thema.
    Diese Löwen binden sich nicht sofort, suchen durchaus das Besondere, aber wenn sie sich gebunden haben, TUN die viel für das Gedeihen einer Partnerschaft.
    Habe über die psychologischen Beschreibungen, Uranus am DC, also pauschal Wechsel und/oder Probleme in der Partnerschaft, schon immer den Kopf geschüttelt.

    Nach William Lilly wird Wassermann dem Saturn zugeordnet. Unter dieser Berücksichtigung erschließt sich mir das Thema weit schlüssiger.

    Ok, bin halt Lilly-Fan.
    Klasse.
    Präzise. Auf den Punkt.
    Ohne Schnörkel und Mehrdeutigkeit, durch Beweise belegt, dabei so entspannt und menschlich interessiert, offen.
    Einfach gut.

    Ansonsten schließe ich mich Martina an. Danke + beruhigend :)
    LG Siva
     

    Anhänge:

  10. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Werbung:
    Hi, Siva.

    Drauf klicken: :weihna1

    Nun, das war nicht bloss Lilly, das waren alle, die vor der Entdeckung von Uranus lebten. Das selbe mit Neptun, davor war Jupiter auch für Fische zuständig, und zuletzt Pluto, der Mars beim Skorpion als Herrscher ersetzte.

    Nur halt ein bisserl lange tot. Es spricht nix gegen gerade Aussagen, aber ich meine, auch die Astrologie hat sich seit dem 17. Jahrhundert weiter entwickelt.

    Bei "Beweisen" würde ich mich zurück halten -- die gibt es definitiv bis heute nicht, obwohl ein paar Forscher nah dran waren. Letztlich gab es aber immer Formfehler und somit keinen Beweis. Lilly lebte vor der Aufklärung, hatte also null Ahnung von wissenschaftlicher Arbeitsweise und konnte daher auch keinen Beweis erarbeiten. Das ist nicht schlimm, aber liefert auch keinen Beweis...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen