1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astrologie und Auswandern

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sweetdream62, 14. August 2007.

  1. sweetdream62

    sweetdream62 Guest

    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    seit einigen Monaten beschäftige ich mich mit dem Gedanken, nächstes Jahr (spätestens aber in 2 Jahren) nach Spanien auszuwandern.

    Da mein Wissen bezüglich der Astrologie noch in den Kinderschuhen steckt - ich also wirklich noch blutige Anfängerin bin - wollte ich Euch fragen, ob ihr mir noch mal helfen würdet.

    Ist es möglich, anhand der Astrologie zu sagen, ob der Umzug in ein fremdes Land erfolgreich und sinnvoll wäre? Lässt sich vielleicht auch ein besonders günstiger Zeitpunkt für den Umzug bestimmen?

    Herzliche Grüße

    sweetdream
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo sweetdream,

    das ist gewiss sehr gut möglich.

    Allerdings könnte ich dir da jetzt keinen genauen Rat geben, weil ich mich da nicht so auskenne (zB jetzt einen sehr günstigen Zeitpunkt zusammen mit deinem Radix zu bestimmen).

    Zu vermeiden wäre auf jeden Fall ein Umzug in ein anderes Land, wenn du gerade SATURN im Transit durch das 12. Haus hast, denn da nimmt man das alte Leben noch zu sehr mit in das neue Land. Im 12. Haus wird mit Saturn innerlich einiges aufgearbeitet, das wäre für ein Wechsel der Orientierung/Lebensumstände recht viel Sand im Getriebe.

    Das geht besser wenn dann Saturn noch in 11 ist oder schon in 1.
    Man will ja in ein neues Leben.


    Edit: Vielleicht ist es auch gut, wenn JUPITER NICHT RÜCKLÄUFIG ist während der Zeit, wo man dann den Umzug macht! Denn Jupiter steht genau für dieses Auswandern. Sinn, Erweiterung des Horizontes, Neuland betreten... - glückliche Zukunft! Und wenn der gute alte Jupiter rückläufig ist, könnten sich die Erwartungen nicht erfüllen.

    Das wären die beiden Dinge, die mir jetzt wirklich einfallen. Saturn braucht etwa drei Jahre, also wenn du Pech hast, musst du drei Jahre warten. Aber eigentlich ist die Chance ja 1:12 (weil es 12 Häuser für Saturn gibt). Und Jupiter wird nur alle halbe Jahre ungefähr rückläufig.

    LG
    Stefan
     
  3. sweetdream62

    sweetdream62 Guest

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Ich muss mich jetzt leider outen - ist mir ja ein wenig peinlich, aber ich habe keine Ahnung, wie ich feststellen kann, ob und wann Jupiter rückläufig ist.

    Es ist so, dass ich mich erst seit einigen Wochen mit der Astrologie beschäftige. Ich arbeite mich durch das Radix, die Planeten und Tierkreiszeichen und versuche zu verstehen, was es bedeutet, wenn was in welchem Haus steht.

    Das heisst, ich kann zwar sagen, wie die Planeten zum Zeitpunkt meiner Geburt standen, aber ich habe keine Ahnung, wie ich das auf die Gegenwart bzw. Zukunft anwende *schäm*. Ich hab mich versucht im Internet schlau zu machen, aber leider ohne Erfolg :-(.

    Sweetdream
     
  4. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi!

    Du hast doch uns :) Aber ohne deine Daten kann dir niemand etwas erzählen...

    Zu Spanien im Allgemeinen: Jobs sind nicht gerade im Überfluss vorhanden, bezahlt wird elendiglich, die Miet-/Wohnsituation ist reichlich unsicher. Also nicht übersiedeln und dann suchen, sondern erst den Job aufstellen, mit Vertrag, etc., allfällige Probezeit in einer Pension abwohnen und die Arbeitskollegen in die Suche einspannen.
    Ich war schon dort (Bilbao), aber nach sechs Monaten war's genug. Selbstständig geht schon, aber dann musst du die Aufträge von hier mitnehmen, vor Ort dauert es ewig, bis du zu gut bezahlten Jobs kommst... Und die Lebenshaltungskosten sind nicht wirklich geringer als hier, sprich: du verdienst schlechter bei gleichen Kosten. Meine Empfehlung, wenn der Job noch nicht geklärt ist: such' dir eine Firma hier, die dich nach Lateinamerika schickt. Dann hast du Lohn von hier, Kosten von dort, und je nach Land geringste Steuerlast. Die Latinos sind lustiger als die Españoles, und je nach Gegend ist das Wetter ein Vielfaches besser :)

    Aber wie gesagt, ohne Daten...
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    oh das ist recht einfach.

    Wenn du ein aktuelles Horoskop nimmst, also von heute, dann hast du darin ja dieselben Tierkreiszeichen wie in deinem Radix.

    Beispiel, in deinem Radix hast du Merkur in 11° Widder (nur als Beispiel).

    So. Diese 11° Widder sind absolut, ändern sich nie.

    Aber die aktuellen Planetenumläufe sind es, die sich ändern.
    Wenn also heute der Mond auf 11° Widder steht, dann steht er somit auf deinem Merkur, der ja in deinem Radix auf 11° Widder steht.

    So kannst du schauen, wo dein 12. Haus anfängt, und schaust dir die Zeitqualität (also Horoskope) der nahen Zukunft an. Dabei reicht eine gewisse grobe SChau, denn SATURN bewegt sich ja sehr langsam. Wenn du also siehst, dass der laufende Saturn im Herbst 2007 auf sagen wir 1° Jungfrau steht, aber dein 12. Haus beginnt auf 3° Fische, dann ist Saturn sehr weit weg vom 12. Haus.

    Es kann ja sein, dass dein 12. Haus nun auf 1° Löwe anfängt, und auf 10° Jungfrau aufhört, so wäre also eine kleine Zeit noch Saturn im Herbst 2007 in deinem 12. Haus.

    Rückläufigkeit erkennt man an einem kleinen r am Symbol im Horoskop. Zur Überprüfung: Jeder Planet, bis auf den Mond, ist in Opposition zur Sonne IMMER rückläufig.

    Ach so, aktuelle Horoskope.... kriegst du bei www.astro.com.
    Da kannst du GRATIS HOROSKOPE klicken, (ganz oben im Fesnter), ERWEITERTE GRAFIKAUSWAHL und dann bei HOROSKOPART: RADIX MIT TRANSITPLANETEN und noch unter OPTIONEN ANFANGSDATUM" : das künftige Datum eingeben.
    Man muss natürlich zuerst sein Radix eingeben.


    So kannst du ohne kompliziertes rechnen sofort sehen, was bei einem Datum für Transite anstehen. Saturn und Jupiter als Symbol kennst du ja wahrscheinlich. Die Transite sind aussen.

    LG
    Stefan
     
  6. sweetdream62

    sweetdream62 Guest

    Werbung:
    Hallo Stefan,

    das ist doch super klasse.......eeeeeeendlich weiss ich, wie`s geht. Ich hab wie ne verrückte das Internet abgesucht!

    Danke :kuss1:

    Muss mich da gleich mal dran machen....


    Herzliche Grüße

    sweetdream
     
  7. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo sweetdream :)

    Ob ein Umzug in ein fremdes Land sinnvoll ist? Auf jeden Fall! Warum? Weil das Eis nicht ewig auf sich warten lässt. *schmunzel*

    Du kannst nicht anders, dir liegt das Fernweh im Blut. Astrologisch: Planeten im 9. Haus, bei dir Venus und Mars, ob Sonne noch in 9 oder bereits in 10 liegt, kann ich nicht genau sagen, rechnerisch in 10. Planeten im 9. Haus guckst du hier:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=801025&postcount=11

    Die meisten Menschen mit Angstplaneten im 9. Haus (bei dir: Mars) treten nicht den inneren Weg der Selbsterkenntnis an, die lange Reise zu sich selbst- sie reisen stattdessen in der Weltgeschichte rum. Daran ist nix falsch, weil- du nimmst dich selbst ja immer mit. Überlege gut, sweetdream- denn wenn du bloss auswandern willst, um dir selbst zu entfliehen- das kann nicht klappen.

    Und- bedenke das gegenüberliegende 3. Haus = Sprache und Kommunikation. Kannst du Spanisch? Im Urlaub ist das nicht so wichtig, aber in ein fremdes Land zu ziehen (9. Haus), ohne die Sprache (3. Haus) zu können- davon rate ich dir ab.

    Der Zeitpunkt? Das Thema wird sehr dringlich für dich werden, ja geradezu unausweichlich, wenn Pluto in dein 9. Haus läuft. Am 21.11. steht er 1° vor der Hausgrenze und wird damit spürbar. Es kann aber gut sein, dass du bereits am 6.12. keine Notwendigkeit mehr dazu siehst- denn dann steht Jupiter 1° vor der 9. Haus Grenze. Beide laufen dann da durch, Jupiter aber nur bis zum 13.3.2008- Pluto bleibt allein zurück. Dann wirste wieder auswandern wollen. Bloss- am 10.7.2008 läuft Jupiter ins 9. Haus zurück- dann ist das Thema wieder vom Tisch. Usw. *lach.

    Besser ist, du machst dich auf die innere Reise.

    :)
     
  8. sweetdream62

    sweetdream62 Guest

    Hallo simi :),

    ich freu mich, wieder von Dir zu lesen:)

    Also das mit dem Eis hab ich nicht so ganz verstanden :).....was meinst Du mit: ......Weil das Eis nicht ewig auf sich warten lässt

    Nein, ich laufe nicht davon. Ich habe gelernt, mich mit mir selbst auseinander zu setzen und ich bin ein sehr selbstkritischer Mensch. Da is nix mit weglaufen - vielleicht mal für den Moment, aber ziemlich schnell erkenne ich dann, dass das wenig Sinn macht. Ich stecke auch nie den Kopf in den Sand, weil es einfach nichts bringt.....

    Ich kann das nicht genau definieren, aber irgend etwas drängt mich dazu, wegzugehen. Ich bin unruhig - ähnlich wie ein Stier, der in der Arena steht und mit den Hufen scharrt......

    Ich würde niemals in ein fremdes Land gehen, ohne die Sprache zu beherrschen. Mein spanisch ist zwar noch nicht ausgereift, aber ich arbeite daran.

    Du hast Recht ;-). Mal ist das Thema auf dem Tisch, dann wieder weg. Aber nie für lange Zeit und ich habe das Gefühl, der Wunsch nach Spanien zu gehen, kommt in immer kürzeren Abständen. Im Moment hab ich ganz schlimme Fernweh.....

    Wünsch Dir eine gute Nacht und grüß Dich ganz lieb.

    sweetdream
     
  9. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo sweetdream :)

    Das mit dem Eis bezieht sich auf die kommende Klimaveränderung, sprich Eiszeit. Die Medien sind ja zZ mal wieder voll beschäftigt mit dem Thema, nur leider etwas spät. Es ist 5 nach 12, da ist nix mehr zu machen. Bloss auswandern kann man noch, Richtung Süden natürlich. Da liegste mit Spanien schon richtig.

    Bemerkst du den Widerspruch? Aus undefinierbaren Gründen sich gedrängt sehen, wegzuziehen- und das einem selbstreflektierten Menschen. Bevor ich einen solchen Schritt täte, würde ich aber wissen wollen, was mich da drängt. Sonst wandere ich aus, komme im fremden Land an- und es drängt mich weiter, das wär' ja nicht so toll.

    Das ist doch schon mal was. Wie steht's mit arbeiten gehen, Geld zum Lebensunterhalt verdienen? hi2u sagte es ja auch schon- und mit Saturn im 10. Haus (Beruf und Ansehen) sowieso nicht die leichteste Aufgabe. Ausserdem bist du kein Teenie mehr, mit 45 den Job zu wechseln, da winken sie in Deutschland schon ab.

    Ja- Venus und Mars eben, hin und her. Das wird durch die kommenden Transite noch verstärkt werden. Ich weiss nicht- was machst du beruflich? Kannst du dich da nicht zeitweise freimachen, so für 3 Monate, für einen längeren Auslandsaufenthalt? Warum denn gleich umsiedeln? Und- wie kommst du auf Spanien?

    :)
     
  10. sweetdream62

    sweetdream62 Guest

    Werbung:
    Guten Abend Simi :)

    Für mich ist das nicht unbedingt ein Widerspruch. Ich möchte einfach etwas neues kennenlernen....neue Menschen, eine neue Kultur, neue Freunde.......einen Neuanfang? Ja, einen Neuanfang - so könnte man es wohl nennen. Ich weiß aber den Grund nicht, warum ich diesen Neuanfang möchte.
    Ich habe hier in Deutschland einen richtig guten Job und verdiene auch sehr gut. Ich habe ein echt großes Haus, keine gesundheitlichen oder finanziellen Probleme. Kurz gesagt: es geht mir richtig gut und dessen bin ich mir absolut bewußt.
    Was ich nicht habe, ist Zeit. Ich bin ein Arbeitstier, genau wie man es den Steinböcken nachsagt :). In meinem Job habe ich extrem viel Verantwortung zu tragen und von meiner Organisation, meinen Anweisungen und meinen Entscheidungen, hängt sehr viel ab. Ich arbeite zwischen 9 und 12 Stunden täglich und komme abends oft total erschlagen nach Hause.
    Ich habe nicht genügend Zeit für Freunde oder für die Dinge, die ich gerne tunwürde. Z.b. malen......ich würde so gerne Aquarelle malen - aber ich habe keine Zeit :-(
    Leider kann ich nicht mal für 3 Monate hier verschwinden. Für mich müsste sofort einen Ersatz gefunden werden, denn eine Firma ohne "Leithammel" ;-) funktioniert nicht.

    Ich weiß schon, dass ich so einen gutbezahlten Job nie mehr kriegen würde. Es wäre ein Risiko, nach Spanien zu gehen. Ganz klar. WENN ich meinen Plan in die Tat umsetzen würde, würde ich mein Haus hier vermieten und in Spanien nur halbtags arbeiten. Der Halbtagsjob und die Mieteinnahmen würden mir zum Leben reichen. Ich bin nicht besonders anspruchsvoll und würde mir eine kleine Wohnung suchen........
    Ich träume mal wieder :)

    Verwandte von mir haben sich vor etlichen Jahren in Spanien ein Haus gekauft. Seitdem bin ich dort, wann immer ich kann. Leider klappt es nicht öfter als 2-3 Mal im Jahr....... Ich kenne die Gegend dort mittlerweile sehr gut und habe auch einige Freunde dort. Aber Urlaub machen oder für immer nach Spanien ist ein gewaltiger Unterschied. Ich weiß das und bin ja deshalb auch völlig hin- und hergerissen.


    Grüß Dich herzlich

    sweetdream
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen