1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astrologie mit Homöopathie kombinieren ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Yogalinksde, 8. Januar 2007.

  1. Yogalinksde

    Yogalinksde Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    In Süddeutschland
    Werbung:
    Hallo,

    Vor ca. 17 Jahren habe ich in München jemand kennengelernt der mit seinen Horoskopberechnungen Menschen sagen konnte was für Globolis (kügelchen bei der Homöopathie) er nehmen soll damit er wieder Gesund wird. Seine Erfolgsqoute war unglaublich hoch !

    Frage: Kennt jemand sich mit dieser Kombination aus oder praktiziert dies ?

    Hoffentlich bekommen ich diesmal hier Antwort....

    P.S. Gibt es Bücher dazu oder irgendwelche Studien ?

    Esther (Siehe Mitgliedsprofil)
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Esther :)

    Ich kenn mich nur mit den Bachblüten aus, und den Zuordnungen zu den Sternzeichen und Planetenprinzipien. Wenn du magst, schreib ichs dir mal rein?

    Lieben Gruss,
    Annie :zauberer1
     
  3. Yogalinksde

    Yogalinksde Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    In Süddeutschland
    Hallo Annie :)

    Ja Bitte sende doch mal das was du weisst. Oder noch besser: Schreibs doch einfach als Antwort hier ins Forum rein, es interssiert sicher noch andere hier. Glaubst du an sich das es möglich ist sowas zu kombinieren ?

    Esther
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ok, also:

    Agrimony = Schütze – mentale Qualen und Sorgen
    Centaury = Jungfrau - Schwäche
    Cerato = Zwillinge - Selbstzweifel
    Chicory = Skorpion – übertriebene Fürsorglichkeit
    Clematis = Krebs – Gleichgültigkeit oder Langeweile
    Gentian = Stier – Zweifel od. Das Gefühl des Entmutigtseins
    Impatiens = Widder - Ungeduld
    Mimulus = Steinbock - Angst
    Rock Rose = Fische - Entsetzen
    Scleranthus = Waage - Unentschlossenheit
    Verwain = Löwe – Übersteigerte Begeisterung
    Water Violet = Wassermann – Stolz oder Desinteresse

    Zeichen der Sonne, des Mondes und des Aszendenten.
    In welchem Zeichen befinden sich Planeten des 1. Hauses ?
    In welchem Zeichen stehen Merkur und Saturn ?
    Zeichen, in dem der Herrscher des Aszendenten steht.
    Evtl. noch Zeichen der Spitzen des 6. Hauses und des 12. Hauses.


    Ich hoffe es nützt dir was :) ;)
    Mir hats auf jeden Fall schon was gebracht... ich hab ja nen Waagemond, und hab mir Bachblüten-Tropfen Scleranthus zugelegt, und nach denen greif ich immer am meisten hab ich festgestellt... fühl mich dann auch immer ausgeglichener und nicht so leicht verunsichert und hin und hergerissen. Besonders tun sie mir nach längeren Aufenthalten in Menschengruppen gut (hab Waage am DC). :)

    Lieben Gruss
    Annie
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Esther :)

    google mal nach Döbereiner und MRL bzw. "Münchener Rhythmenlehre". Da müsstest du fündig werden, was die Verbindung von Homöopathie und Astrologie betrifft.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  6. Yogalinksde

    Yogalinksde Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    In Süddeutschland
    Werbung:
    Hallo :)

    Wow ! Danke euch für eure Mühe. Da steckt viel mehr dahinter als ich mir vorstellen konnte. Dieses Thema ist es wert mehr Zeit zu Investiern. Ich werde mich morgen damit beschäftigen. Nur wie kommt es das ausgerechnet ich jemand in München vor dem Internetzeitalter kennenlerne von dem ich das weiss. Und nun Münchner Rhytmenlehre im Internet. Zufall ?

    Mein Dank jedenfalls an Annie und Rita.

    Wer noch was darüber weiss bitte einfach schreiben...

    Esther
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Die Mittelzuordnng nach Döbereiner/MRL ist sehr umstritten - Roscher ordnet ja auch nach astrologischen Kriterien zu und kommt z.B. zu ganz anderen Ergebnissen, und beide agieren an sich recht konträr zur klassischen Homöopathie nach Hahnemann, die für das Repertorisieren (den Prozess der Arzneimittelwahl) klare Kriterien aufgestellt haben, die immer die konkreten Symptome des Patienten als Kriterien zur Findung des Simile in den Vordergrund stellen. In einer mittleren hömöopathischen Arzneimittellehre finden sich mehrere hundert Mittel, insgesamt sind es inzwischen wohl reichlich über 3.000 ... ich wüsste nicht, dass es für alle diese Mittel auch astrologische Signaturen gäbe...

    Ein weiteres Problem: Astrologische Konstellationen besagen nichts über die konkrete Verwirklichung im Leben ... Homöopathie setzt aber genau bei dieser konkreten Verwirklichung an (bei den Symptomen, daher gibt es ja auch kein homöopathisches Mittel "gegen Kopfschmerzen", sondern zig verschiedene, die je nach den besonderen Umständen gegeben werden.

    Ich kannte eine hervorragende Ärztin, die Homöopathin war und Astrologie in ihre Arbeit einbezogen hatte (ist schon in Pension, Anfragen bringen also nix), die mich seinerzeit zu beiden Disziplinen brachte ... die bezog aus der Astrologie wertvolle Hinweise zum Konstitutionstypus des Klienten, in der Arzneimittelwahl ging sie dann vor allem nach den Methoden der klinischen Homöopathie (ihr Lehrer war Matthias Dorci) vor.

    @Anni: Was ist denn mit den übrigen 24 Bachblüten (aus dem engeren Kreis der ursprünglichen Bachblüten)? Sind die dann überflüssig? Und: wenn ich zum Beispiel eine Mars-Neptun-Konstellation habe - gebe ich dann sowohl bei einem Quadrat wie auch bei einem Trigon Rock Rose/Mimulus?

    Alles Liebe,
    Jake
     
  8. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    das Thema finde ich sehr spannend, vor ca drei Wochen habe ich mir selber vorgenommen mehr darüber zu "recherchieren". Ich glaube auch, daß es ein möglicher Weg zur Bestimmung des Konstitutionstypus sein könnte, erfordert aber sicher viel Wissen in beiden Bereichen, Astrologie und Homöopathie, also quasi Makro- und Mikrokosmos. (da rauchen ja auch auf der "anderen Seite" bei den Physikern die Köpfe) Sicherlich gibt es praktizierende Spezialisten auf diesem Gebiet, die anhand ihrer Erfahrung eine gute Entscheidung treffen, nur fürchte ich, daß diese nicht auch noch die Zeit finden, darüber ein Buch zu schreiben ...
    Sollte ich mal irgendwann etwas finden, stelle ich es gerne hier rein.

    Danke für den Thread
    Yggdrasil
     
  9. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Hallo..

    es gibt noch mehr, die diese Verbingung suchten und zuordneten..
    ich bin ja selbst Astrologin UND Homöopathin und war immer zum Ausprobieren "zu haben". Ganz persönlich habe ich festgestellt, dass keine astrologisch orientierte Homöopathiegabe mir weiterhalf und ich kenn auch niemanden, der es positiv bestätigen kann.

    Gruss
    Gaby
     
  10. Werbung:
    Und wo hin gehören dann,cherry plum, und honeysuckle?:)
    Bin nämlich löwe aszendent jungfrau, und hab diese beiden schon mal gebraucht,auch agrimony.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen