1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

astrologie für meinen sohn?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von banjina, 1. Juni 2005.

  1. banjina

    banjina Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    116
    Ort:
    im salzburger Ländle
    Werbung:
    Hallo!
    Was sagt ihr dazu?
    Mein Sohn hat in der Schule Schwierigkeiten. Meine Freundin meinte, das ich es mit der Astrologie versuchen könnte. Also Geburtszeit, Ort,etc... unter die Lupe nehmen.
    lg
    Banjina
     
  2. meerkind

    meerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    21
    Hi,
    das ist gewiss ein gute Idee. Mit Hilfe eines Kinderhoroskopes kann man erkennen, wie das Kind lernt, warum es vielleicht Aufsätze immer wieder verhaut, welche Motivation es braucht usw.
    Ich selbst erstelle auch Kinderhoroskope und gebe den Eltern dann auch meistens schon einen Tipp, welche Schulform wohl für das Kind am besten ist.
    Wenn man dann noch sehr gute Lehrer hat, mit denen man offen reden kann und die fähig sind, zu differenzieren, dann bringt das sehr viel.
    Also, ich würde sagen, es ist auf jeden Fall eine gute Hilfe.
    gruß
    meerkind
     
  3. Avon

    Avon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    London
    Ich selbst erstelle auch Kinderhoroskope und gebe den Eltern dann auch meistens schon einen Tipp, welche Schulform wohl für das Kind am besten ist.

    wie machst du das ich meine kinder horoskope erstellen, es würde mich sehr interessieren!

    lg Avon
     
  4. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    kann man daran auch erkennen, ob ein kind schon "reif" für die schule ist....

    wir haben nämlich so einen zwiespalt...eine schwere entscheidung.

    kann mir jemand helfen?
    :rolleyes:
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    im zweifel für den ange... nein, für das kind. ein jahr später zur schule ist ein geschenktes jahr... zu früh kann sich als dauerstress durch alle schuljahre fortpflanzen. warum wär's denn wichtig, dass es "schon reif" ist?

    alles liebe, jake

    p.s. über die reife eines menschen steht nix im horoskop...
     
  6. meerkind

    meerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    @Avon,
    also, ich arbeite gerne nach dem Muster von Anita Cortesi. Darüber hinaus schaue ich mir den Mond an und gucke, was davon für ein Kinderhoroskop schon verwendtbar ist. Saturn und Merkur sind für mich die ausschlaggebenden Planeten in Bezug auf lernen und Schule. Und wenn Eltern kommen, weil sie Probleme mit dem Kind haben, dann muss ich auch auf jeden Fall einen Blick in die Horoskope der Eltern werfen und hier Vergleiche anstellen. Das ist so das grobe Raster.

    @evelyn26,
    aus eigener Erfahrung rate ich dazu, lieber ein Jahr später das Kind einschulen. Habe die negativen Folgen einer vorzeitigen Einschulung zum einen in der eigenen Familie erlebt, bin aber auch Lehrerin und habe auch hier diverse Negativerlebnisse machen müssen.

    gruß
    meerkind
     
  7. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Ich denke im Prinzip auch so, doch er mag überhaupt nicht mehr in den KIGA gehen....
    Vorschule wäre ideal, doch das neue System mit zwei mal 1. Klasse ist nicht so toll.
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hallo banjina!
    die astrologie kann dich dabei unterstützen, die hinter- und untergründe der schulschwierigkeiten deines sohnes zu erhellen. die lösung liegt nicht im blick durch die lupe, sondern im tun ... z. b. im bearbeiten des beziehungsdreiecks kind - eltern - schule.

    alles liebe, jake
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hi evelyn!
    ja, zwei mal 1. klasse sieht so aus wie "jetzt schon sitzenbleiben", und nach 1 jahr gleich wieder die freunde wechseln... da brauchst dich nicht wundern, wenn PISA schief liegt... :rolleyes: das fördert ungemein die motivation bei den kids...

    aber wäre vielleicht der wechsel des kindergartens eine möglichkeit? so quasi als geschenk (gibt ja ambitionierte privatkigas, montessori, wild etc.)... andererseits, wenn er unbedingt schon schule will, dann wird das auch für ihn passen. meine tochter war auch so eine, und es hat sich absolut bewährt... entgegen allen tipps von engagierten pädagogen. während mein sohn trotz "geschobener" einschulung das, was ihn interessiert, mit links erledigt ... und in der schule kaum was findet, was ihn interessiert. es ist nicht nur eine alters- und reifefrage.

    vor allem aber: trau doch einfach deinem gefühl als mutter. das ist viel wertvoller als alles, was ein astrologe sagen könnte, der dein kind nicht kennt.

    alles liebe, jake
     
  10. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Werbung:
    Lieber jake, vielen Dank für Deine Worte.
    Ich bin ja seit drei Jahren bei allen Dingen in meinem Leben - so der Typ - zur Sicherheit die Sterne bzw. Kartenleger usw. befragen.
    Das hat sich vermutlich auch auf meinen Sohn übertragen bzw. diese Entscheidung.
    Wir lassen das ganze jetzt einmal auf uns zukommen...ein bißchen haben wir ja noch Zeit.
    Doch an und für sich - bin ich für das warten, damit er einen guten Start hat.
    Lieben Gruß

    Meine Tochter ist übrigens gaaaanz anders, so wie üblich. Jedes Kind ein eigener Mensch.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen