1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astralreisen "Therapie"

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Thaisen, 2. Juli 2016.

  1. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    Werbung:
    huhu *g*

    Ich sehe nicht ein das ich solange warten soll, bis ich selbst eine Astralreise schaffe um es herauszufinden. Deswegen Poste ich mal hier.

    Also, ich höre eine Stimme wahrscheinlich durch ein Trauma in meiner Kindheit oder irgendwie anders (abgespaltener Teil, er wurde erst später aktiv so nebenbei).

    Ich habe gehört das man in einer Astralreise teilweise nur "bitten" brauch um etwas zu sehen oder zu erfahren.
    Kann ich in einer Astralreise meine Stimme bearbeiten/verändern/transformieren, weil ich habe gehört. das man in einer Astralreise guten Zugang zu seinen Emotionalkörper hat (wo auch die Traumata sitzen).

    Z.B. könnte ich sagen ich möchte mein "Kindheitstrauma" sehen/erfahren. Psychologisch gesehen spaltet sich in einem traumatischen Erlebniss ein Teil ab (zum Schutz). Und, wenn dieses Trauma verarbeitet wird, ist der Schutz sinnlos und der abgespaltene Teil integriert sich wieder (Die Stimme).

    Außerdem möchte ich gerne Wissen ob ich in einer Obe Zugang zu meinem Unterbewusstsein habe. Kann ich z.B. fragen "Wieso kann ich nicht Synergetik machen". Eine Therapieform mit Arbeit an dem Unterbewusstsein, funktioniert bei mir nicht mehr wodurch auch immer, vielleicht eine Blockade.
    Oder könnte ich in einer Obe sogar direkt mit meinem Unterbewusstsein arbeiten????
    Wie z.B. ich möchte meine Stimme verändern....oder was muss ich tun um wieder Synergetik machen zu können usw. .

    Ich habe bei Buhlmann gelesen das man in einer Astralreise sozusagen nach Innen reißt, zu der Astralwelt gehört zwar nicht wirklich das Unterbewusstsein, aber es könnte ja möglich sein...

    Erstmal Danke fürs Lesen

    LG von Thaisen
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Lieber Theisen,

    eventuell hast Du den Film im nachstehenden Link noch nicht gesehen. Was ich da jetzt gehört habe, glaube ich nicht, dass die Abspaltung von Körper der rechte Weg für Dich ist.

    Wie im Film dargestellt wird, wäre es klüger über die Stimmen selbst die Ursachen einzugrenzen und durch Hypnose in neue Bahnen zu lenken. Ohne nun den Film gesehen zu haben, wäre das auch mein Ansatz gewesen.

    Die außerkörperlichen Erfahrungen beschreiben ein völlig anderes Phänomen – das Dir in dieser Sache gewisse nicht hilfreich sein kann.
    http://www.arte.tv/guide/de/053951-000-A/stimmen-im-kopf


    Merlin
     
  3. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    5.938
    Servus,
    Eine OBE ist aber wie der Name sagt, eine Ausserkörperliche Erfahrung/Wahrnehmung.
    Um Traumata zu erkennen und zu lösen also völlig ungeeignet.

    Dafür würde ich eher zu sog. "Fantasy Reisen" raten um überhaupt einen "Zugang" zu schaffen und Imaginationen zu bewerkstelligen.
    Auf Basis von einer Art "autogenem Training" wäre sowas zB möglich; Oder mittels NLP (Mit Affirmationen bei einer Halbtrance arbeiten).
    Wenn Du ne Blockade hast, so dass nix funktioniert, muss die erstmal gelöst werden. Davon abgesehen, wenn Du Stimmwahrnehmung hast (ich las, Du hast shizophrene Psychose) würd ich solche Geschichten aber erstmal seinlassen. Das geht meistens nach hinten los, und is net ratsam.
    Wenn Du einen guten Therapeuten hast, frag mal nach Hypnotherapie oder Therapeutischer Tiefenmeditation. Einige bieten sowas an, und das ist imho ein "sanfterer" Zugang als jetzt mit anderem anzufangen, zumal Du dann auch jemanden hättest, der Dich im Fall der Fälle "zurückhoen" kann.
     
  4. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    Namaste DruideMerlin

    Nein, den Film hatte ich noch nicht gesehen. War verdammt interessant. Ich glaube nun nochmehr das dies mein Weg ist. Sie reden in dem Film von Traumata die für die Stimmen verantwortlich sind.
    Nun so ein "Kindheitstrauma" habe ich wohl, ich kann mich nur nicht mehr dran erinnern da ich noch zu jung war. Das erkenne ich auch an der "einen" Stimme (Die bei mir nur im Kopf ist, nicht in den "Ohren"). Ich darf nicht unverschämt/frech/gemein sein (zu mir/zu ihr), sonst wird sie viel schlimmer, das erinnert mich sehr stark an meine junge Kindheit.
    In einer Obe, kann ich mir dieses Trauma meiner Meinung nach ansehen (Wie bei Büchern nachgelesen "Monroe/Buhlmann usw.", laut Psychologie wird ein Trauma (und damit die Stimme) aufgelöst, wenn man es sich anschaut und verarbeitet, es wieder integriert. Weil der Teil der sich im Trauma zum Schutz abgespalten hat, dann nicht mehr gebraucht wird.

    Nun ich kann dieses Trauma nur in einer Obe erleben, da Hypnose kontraindiziert ist, das heißt. Ich war bei einem sehr guten Hypnotiseur, dieser weigerte sich mit mir zu arbeiten, da ich Schizophren bin.
    Alle "guten" ausgebildeten Hypnotiseure weigern sich mit Schizophrenen zu arbeiten, ich war bei 2 "weniger guten" Hypnotiseuren sie schafften es nicht mich zu Hypnotisieren, aber wenigstens haben sie es versucht...
    Für Selbsthypnose interessiere ich mich auch, aber das war bisher nicht so mein Weg. In Moment möchte ich den Weg der Astralreise gehen.

    Nur so nebenbei, ich denke auch das dies mein Weg ist. Da der Wunsch da war nach einer Astralreise. Nachts dann, griff ein "Helfer" dann an meinen Oberkörper (echten Körper) und "flog" mit mir nach oben, ich trennte mich sofort. Oben angelangt im Himmel, betrachtete ich mein Körper, meine Hände. Das war so überwältigend und geil, reine Euphorie und Glückseligkeit. Leider "ging" ich schnell wieder in meinen Körper zurück. Es war nur ein Ausblick darauf aus "Liebe" was mich erwartet, wofür ich arbeite. Dann zog mich ein "Wesen" im Traum halb aus meinen Körper und ich sollte mich rausrollen, ich drehte mich leider aber, es klappte nicht und war vorbei, naja shit happens.

    Zum Film noch, die machen da ja geile Therapien, sagen sogar es gibt viele Therapie Möglichkeiten. Das einzige was ich "hier" kenne und erfahren haben sind Ergotherapie (Aschenbecher aus Ton machen o_O) und Medis. Sonst gabs eigentlich nichts außer einmal Lachtherapie. Und so wie ich das kenne ist die Diagnose nicht schwer, bei mir und anderen war das einfach so.. Stimmenhören = Schizophren.

    Außerdem habe ich direkt erfahren, wenn ich mich ändere, ändere ich die Stimme. Und ich kenne keine bessere Möglichkeit sich zu ändern als Obe´s. Daran zu wachsen und stark zu werden seine Ängste zu überwinden...

    Naja, siehe oben....

    LG von Thaisen
     
  5. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    huhu Wandervogel

    Ich habe gelesen, das man in einer Obe einfach nur bitten brauch um etwas zu erfahren. Ich möchte meine Zukunft sehen, ich möchte ein Panther sein wissen wie sich das anfühlt ist usw.
    Ich möchte meine Vergangenheit sehen, meine früheren Leben (Hauptsächlich Buch= Astralreisen Algorithmus.. recht neu).
    Wieso nicht ich möchte mein "Kindheitstrauma" sehen/erfahren.

    "Guten Therapeuten" tut mir leid sowas habe ich bisher nicht kennengelernt oder erfahren, nach vielen Erfahrungen. Ja, die Blockade versuche ich eben dann in einer Obe zu lösen *g*. Hypnotherapie kriege ich nicht da Schizo.. Therapeutische Tiefenmeditation klingt spannend, Danke, darüber werde ich mich informieren.

    LG von Thaisen
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Lieber Thaisen,

    Du hast ja in dem Film gesehen, dass bei den Stimmen bei vielen Therapeuten gleich die Diagnose Schizophrenie gestellt wird. Eigentlich ist die Verweigerung zur Hypnose ein gutes Zeichen für den Therapeuten, da Schizophrenie zu den absoluten Gegenanzeigen gehört und dabei keine Tiefenentspannung durchgeführt werden soll. Dazu gehören aber auch die sogenannten Reisen, zu der Gruppierung auch die sogenannten Astralreisen gehören können.

    Wie Du in dem Film gesehen hast, wurde bei 28:4 eine Tiefenentspannung (Hypnose) durch einen Therapeuten durchgeführt, der mit der Thematik Stimmenhören vertraut war und deshalb diese Stimmen nicht zwangsweise mit Schizophrenie verbunden hat.

    Du kannst mit diesen Altlasten nur wieder Verbindung aufnehmen, wenn Du in diese Bilderwelt behutsam geführt wirst. Es ist dabei aber unabdingbar, dass Du von einem Therapeuten begleitet wirst, der dich vor Abstürzen bewahren und Dich rechtzeitig aus diesen Situationen retten kann.

    Eventuell wärst Du ja bei einem Gesprächstherapeuten besser aufgehoben, weil dort die Entspannung sich auf einer etwas höheren Ebene bewegt und für Dich alles etwas leichter unter Kontrolle halten lässt (Vertrauen in Dich selbst und das Gefühl von Sicherheit).

    Wie Du ja in dem Film auch gesehen hast, ist das Reden über Deine Stimmen extrem wichtig, wobei dies noch vom Schreiben getoppt werden kann. Beim Schreiben beginnt das Gehirn die Dinge besser zu ordnen und mit dem Tun werden die daraus gewonnen Erkenntnisse nachhaltiger und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbarer.

    Ja, eventuell suchst Du ja in den Astralreisen die Distanz zu Dir selbst, weil Du Dich im Grunde vor dem Unbekannten in Dir fürchtest. Wenn man so will ein Schutzmechanismus vor Dir selbst.

    Hat Du Dich schon einmal nach solchen Selbsthilfegruppen in Bremerhaven umgesehen, wie sie im besagten Film vorgestellt wurden?


    Merlin
     
  7. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.353
    Da ist eine Rückverbindung für dich sinnvoller. http://www.reconnection-rhein-main.de/html/dr__eric_pearl.html
    Astral-reisen st nicht der Weg. Gerade bei gespaltener Persönlichkeit Diagnose.
     
  8. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    huhu

    In diese Bilderwelt (Innenweltreisen) kann ich nicht gehen aufgrund einer "Blockade", außerdem verändert die Stimme meine Visualisierungen... habe ich schon versucht!

    Gesprächstherapeut, naja, es waren Verhaltenstherapeuten. Der eine war sehr Sportlich und wollte mich dauernd nur überreden Sport zu treiben und zu joggen, die andere auch Verhaltenstherapeutin hatte selbst Hallus und wollte mir ständig bei allem negativen Erfahrungen einreden das ich nur Halluziniert habe o_O.
    Der einzige echte Gessprächstherapeut den ich hatte war in der Klinik, der meinte :"Was redest du mit mir, ich kann dir eh nicht helfen". Andere Gesprächstherapeuten aus meiner Vergangenheit halfen mir konnten aber gegen die Stimme nichts tun. Da habe ich sehr schlechte Erfahrungen....

    Erkenntnisse schön und gut, aber geht dadurch die Stimme weg? Trotzdem das schreiben, werde ich mal versuchen.
    Mit Astralreisen möchte ich ja gerade um ins Unbekannte vorzudringen, genau das Gegenteil ich möchte mich mir aussetzen aber volle Kanne.

    Ich habe durch viele Erfahrungen gelernt, Helfen, kann nur ich mir selbst. Deswegen werde ich den Weg der Astralreisen weiter gehen, egal ob man mir abrät, außerdem habe ich einer Astralreise genug Helfer/Guides/Lichtwesen die mir schon helfen werden, soweit sie können. Ich wollte hier nur Wissen, ob das überhaupt möglich ist, das ich mir dort helfen kann...

    Selbsthilfegruppe, Nein, werde ich mich mal informieren...reden hilft mir aber nicht wirklich das zu erreichen was ich möchte, die Stimme "transformieren".

    Danke, aber sry das klingt für mich nach Bullshit und Geldschneiderei. Ich war schon bei einem "Energieheiler" der einen "Exorzismus" bei mir machte, meine Stimme hat sich bei mir im Kopf nur über den Kaputtgelacht :LOL:. Die Energie half mit auch nur kurz, ich glaube an sowas nicht und aus Erfahrung erst recht nicht.

    Trotzdem Danke ich euch für eure Posts, wenigstens wurde mir geantwortet

    LG von Thaisen
     
  9. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.353
    Erstens ist das keine Energieheilung, auch wenn der Anbieter auch Energieheilung anbietet.
    War das die Stimme oder deine innere Einstellung. Denn wenn du keine Hilfe annehmen willst und dich auch schon entschieden hast, warum dann das Posting hier? Schreibe dann lieber dann Denjenigen die hier Wirklich Hilfe wollen. Ist so eine Zeit-Verschwendung.
     
  10. Thaisen

    Thaisen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bremerhaven
    Werbung:
    Einstellung..beides. Nein, ich will nur eine einfache Frage beantwortet haben, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe gefragt ob es möglich ist in einer Astralreise mit seinem Ubw zu arbeiten und ob ich ein Trauma angucken kann. Sonstige Hilfe wie von dir, auf die kann ich gerne und gut verzichten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen