1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astralreisen in Echtzeit in der realen Welt

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Anima1986, 22. Januar 2012.

  1. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe zwar schon einige Astralreisen hinter mir, jedoch bis jetzt nur welche von der Art, bei der man in seinem Inneren reist sozusagen. Nun würde ich aber ganz gern mal eine machen, bei der man in der realen Welt und in Echtzeit unterwegs ist, d. h. Menschen, die wirklich leben, in meinem Astralkörper besuchen und beobachten bei dem, was sie grad tun. Es wäre ja doch ganz interessant und lustig, wenn ich dabei jemanden von meinen Bekannten sehe und ihm hinterher erzählen kann, was er zu einer bestimmten Uhrzeit in seiner Wohnung gemacht hat :D Man liest ja oft, dass so etwas möglich sei. Nun lautet meine Frage: Wie geht das? Wie man in seinem Inneren reist, weiß ich, weil ich schon Erfahrung auf diesem Gebiet habe. Aber wie gelangt man bei einer Astralreise in unsere reale Welt? Gibt es dafür spezielle Übungen/Praktiken? Oder was muss man dazu genau tun?
     
  2. Tanja

    Tanja Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Berlin Steglitz
    Genau das Gleiche frage ich mich auch, beziehungsweise würde es gerne probieren.
    Am Leichtesten ist es, glaube ich, wenn du Jemanden hast, der selber astral in der realen Welt reisen kann. Der kann dich dann wohl aus deinem Körper rausziehen...

    Freiwillige??:)
     
  3. LadyTheron

    LadyTheron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Villach
    Übung ;)

    Hat in diesem Fall auch viel mit Hellsichtigkeit/Telepathie/Empathie/whatever zu tun.
    Eine schöne Übung, die ich für relativ ungefährlich halte: Hinlegen, Augen zu, entspannen. Nicht reisen! - bleib immer bei dir. Dann stell dir vor du "stehst auf und öffnest die Augen", sieh dich im Zimmer um, realisiere die Objekte um dich herum. Dann kehr wieder zurück und staune. Oder auch nicht.

    Das könnte jedenfalls ein Anfang von dem sein, was du gerne machen würdest.

    LG
    Lady Theron
     
  4. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    @ Lady Theron:

    Danke für den Tipp! Das werde ich unbedingt ausprobieren! Vor einer Reise stelle ich mir eigentlich immer dasselbe vor, wie du beschreibst: Mein Zimmer, wie ich aufstehe und die Augen öffne. Der Unterschied ist bloß, dass ich darauf direkt eine Reise beginne. Na ja, dann muss ich mich in diesem Moment wohl bremsen ;) Und bei dir hat es auf diese Weise also schon geklappt?
     
  5. theron

    theron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    3
    Ort:
    wine
    visualisiere am anfang einfach nur dich selbst, wichtig ist das du keine angst davor hast was besonderes zu erleben..... schwebe, gleite über dich weg beobachte dich selbst und dann sind alle wege offen !
     
  6. LadyTheron

    LadyTheron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Villach
    Werbung:
    Es klappt bei mir, ja. Aber es ist eine große mentale Herausforderung. Man muss unterscheiden lernen zwischen dem, was wirklich ist, und dem was man sich wünscht. Sei ehrlich zu dir selbst wenn du das Erlebte danach analysierst: Hast du den Bleistift wirklich am Schreibtisch gesehen, waren die Staubflusen tatsächlich dort hinterm Schrank - oder wünscht du es dir nur es gesehen zu haben weil es einfach logisch ist, dass ein Bleistift am Schreibtisch und Staub hinterm Schrank liegt? Such nach untypischen Dingen, die nicht logisch sind und die du nicht wissen kannst, zB ein Knick in einem Poster an der Wand, die Stellung und Wellung der Vorhänge, Vogelschiss am Fensterbrett *ggg*

    Das wichtigste ist halt für den Anfang, dass du wirklich keine Reise beginnst sondern bei dir bleibst. Beobachte dich selbst, wenn du da liegst, spür das Bett/den Boden unter dir, das Licht von der Lampe in den Augen.

    Das allein sollte dich mal gute Zeit beschäftigen *g* Ein Schritt weiter wäre zB die ganze Wohnung anschauen. Noch ein Schritt weiter vor die Haustür zu gehen etc. Aber immer in kleinen Etappen.

    Grüße und viel Spaß,
    Lady Theron
     
  7. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Danke für eure Antworten! Die Sache ist nur die: Wenn ich entspannt mit geschlossenen Augen im Bett liege, stellen sich die Schwingungen sehr schnell ein, und ich spüre relativ schnell, dass es mich aus dem Körper rauszieht - was kann ich dagegen tun? Denn wenn ich das zulasse, mache ich ja die andere Art von Astralreise, also die in meinem Inneren, jedoch nicht die in der äußeren Welt in Echtzeit, die ich ja vorhabe.

    Wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis ihr das geschafft habt?

    Seht ihr dabei eine Silberschnur? Oder seht ihr euren physischen Körper im Bett liegen?

    Wie ist es mit dem Körpergefühl? Unterscheidet es sich von einer Astralreise in der inneren, also nicht realen Welt?

    Habt ihr es schon mal geschafft, euren Astralleib (für kurze Zeit) zu materialisieren oder mit ihm einen Gegenstand aus der realen Welt aufzunehmen und woanders wieder abzulegen?
     
  8. LadyTheron

    LadyTheron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Villach
    Liebe Anima, setz dich bitte mal hin und atme fest durch *g*
    Du kommst mir etwas sehr enthusiastisch vor. Es ist toll, wenn du gleich "per Fingerschnipsen" in die Astralebene reisen kannst, ABER - und sei mir nicht böse wenn du dem nicht zustimmst - meines Erachtens fehlt dir trotz allem das Wissen über das, was du überhaupt tust.
    Fange langsam an. Und damit mein ich jetzt seeehr langsam. Mit Meditation, ohne irgendeiner Reise. Einfaches, pures meditieren auf das du aufbauen kannst. Dann fällt es dir bestimmt auch leichter, nicht gleich in den Äther zu hüpfen sondern in den Zwischenebenen zu bleiben.

    Beispiel: Schifahren kann jeder. Stell einen Ungeschulten auf zwei Bretter und schubs ihn den Berg runter. Ankommen tut er bestimmt. Und zwar rasant. Aber was ist wenn ihm ein Baum oder ein Fels im Weg steht? Na? ;)
    Deswegen: Erst Schifahren am Idiotenhügel lernen bevor man auf die Piste zugelassen wird.

    Und nochmal konkret: Sei vorsichtig bei dem was du machst und lass es langsam angehen. Es *können* Hindernisse auftreten auf die du einfach nicht geschult bist.

    Und dennoch noch zu deinen Fragen:

    Jahre. Und dann war es eigentlich ungewollt.

    Silberschnur? Nein.
    Mich selbst? Ja. Denn ich liege ja da. Nur meine Augen sind "ausgeflogen".

    Anfangs hatte ich keinerlei Empfindungen außer manchmal die meines realen Körpers (zB Bettdecke, Wärme). Man kann jedoch die Umgebung um sich wahrnehmen bzw. fühlen - nur ein Patentrezept kann ich dir da nicht geben. Entweder es funktioniert oder eben nicht.

    Nein. Ob und wie es geht? Keine Ahnung. Und ich hatte auch nie das Bedürfnis das überhaupt auszuprobieren, da das für mich schlichtweg in einer Astralreise nichts zu suchen hat bzw. für mich null Sinn ergibt.


    Einen schönen Nachmittag dir :)

    Lady Theron
     
  9. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Wieso Augen? Es ist einer von mehreren Körpern, die du hast.

    Wieso ergibt es für dich keinen Sinn?
     
  10. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    @ Lady Theron:

    Danke für deine Antworten auf meine Fragen und deine Hinweise. Ich beschäftige mich nun schon seit mehreren Jahren mit dem Thema Astralreisen und habe sehr langsam angefangen, d. h. erstmal lange Zeit nur über dieses Thema gelesen und mich mit anderen darüber ausgetauscht, dann auch selbst Versuche unternommen. Ich hatte vor Astralreisen zunächst Angst, weswegen ich mich mit dem Thema erstmal nur in der Theorie auseinander gesetzt habe, um dadurch meine Angst abzubauen, was mir letzten Endes auch gelungen ist. Dann habe ich sehr lange Zeit (über ein Jahr) geübt, wobei ich über die Anfangsstadien einer Astralreise jedoch nicht heraus gekommen bin. Schließlich wachte ich eines Nachts auf und wurde direkt in eine Astralreise gestoßen, ohne in diesem Moment eine direkt geplant zu haben, was mir nun des Öfteren passiert, und das mit einer ziemlichen Vehemenz. Da mich dieses Thema schon seit längerer Zeit interessiert, vor allem was das Reisen in Echtzeit betrifft, lässt sich mein Enthusiasmus, der durch die bereits erlebten Reisen noch gewachsen ist, selbstverständlich nicht abstreiten ;) Was jedoch nicht heißt, dass ich mich blind vor Abenteuerlust ins Vergnügen stürze.

    Da du der Meinung bist, dass es mir an Wissen fehlt, würde ich mich darüber freuen, wenn du mir Quellen (z. B. Bücher) nennen kannst, die mir dabei helfen, mein Wissen auf diesem Gebiet zu erweitern. Damit meine ich vor allem solche Literatur, die du selbst für lesenswert hältst. Denn Bücher über Astralreisen gibt es zu genüge - habe selbst eine Sammlung davon. Am meisten würde mich Literatur zum Thema Astralreisen in der realen/äußeren Welt interessiern, falls du mir da gute Bücher empfehlen kannst.

    Außerdem würde mich interessieren, welche Hindernisse, die auftreten könnten, du konkret meinst?

    Als dir deine erste Reise dieser Art gelang, passierte es ungewollt, schreibst du - meinst du damit, dass du dort in etwa so hinein gestoßen worden bist wie ich bei meiner ersten Astralreise in der inneren Welt (siehe oben)? Oder was ist dabei passiert?

    Danke, ich wünsche dir einen schönen Abend! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen