1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astralreise ja oder nein ??

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von DieMel, 1. April 2010.

  1. DieMel

    DieMel Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Erkelenz
    Werbung:
    Hallo

    ich beschäftige mich erst seit fast 2 Monaten mit Astralreisen. Ich lese alles was ich bekommen kann aus dem Internet. Bücher sind leider nicht so mglich da ich Finanzielle nicht so gut bepackt bin.
    Mir ist Aufgefallen das ich als Kind schon sachen erlebt habe die nicht normal zu erklären waren.
    Z.B. Mit geschlossenen augen und eigentlich am schlafen alles bewusst miterlebt habe was um mich herum passierte so das meine mutter dachte das ich sie nur veralbert habe und garnicht am schlafen war.
    Aber nun seit 2 wochen passieren mir dinge wo ich mich frage was das sein kann.
    Ich übe gerade erst richtig meditieren und trotzdem passiert es mir das ich nachts das gefühl hab die augen offen zu haben und ein gefühl des fallens durch mein Bett spüre. Ich erschrecke mich dann so sehr das ich die Augen öffne und mich frage was es war.Das passierte in den 2 wochen so gute 5 mal. Einmal sogar direkt 2 mal nacheinander an einem abend.
    Nun ist mir vom 30.3.-31.3 etwas passiert was mich nicht geängstigt hat aber mich fragen lässt ob es eine Astralreise OBE war oder nicht.
    Ich war auf einmal hellwach und hatte eine sehr lautes brummen dröhnen im linken ohr.Mei Oberkörper war angehoben aber ich hab mich nicht mit den armen abgestützt. Ich hin einfach so in dieser position konnte mich nicht bewegen ( hatte nicht den drang danach mich zu bewegen) Diese position tat mir auch nicht im Rücken weh. Ich konnte auf meinen schrank schauen der genau gegenüber an meinem Fussende am Bett steht und ich konnte meinen Mann chemenhaft seitlich neben mir erkennen.Wenn ich bewusst versucht hab zu atmen hatte ich das gefühl zu ersticken. Ich konnte keine luft holen. Aber solbald ich mich beruhigt hatte war alles ok. Ich hab dann nochmal versucht bewusst zu atmen und wieder das gefühl gehbt es geht nicht. Das nächste woran ich mich erinnere als ich morgens aufwachte das ich einen traum von meinem Hausarzt hatte den ich als Definitiven traum abhacken kann. Aber das davor keine ahnung ich weiss auch nicht wann es zuende war.
    Nun frag ich mich was war das hatte das was mit Astralreise zutun oder war das nur ein hammer Traum. Ich habe dieses ereigniss in mein traumtagebuch geschrieben und mit anderen träumen verglichen und es ähnelt keiner art meiner träume es war so real.
    Hoffe es gibt hier jemanden der mir helfen kann bzw tips für mich hat.
    Danke schon mal und liebe Grüße
     
  2. fab5

    fab5 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Niedersachsen
    hi :)

    diese erlebnisse mit dem in den körper fallen und mit geschlossenen augen zu sehen hab ich auch , ersteres mein leben lang ;)

    ich würde sagen du warst mit deinem oberkörper kurz draussen . das brummen etc war der schwingungszustand :)

    hier hast du 2 e-books fürs astralreisen :)

    Monroe - Zwei Leben : http://www.sapientia.ch/E-Buecher/Astrales_Traum/Monroe - Zwei Leben.pdf


    Robert Peterson - Praxis der Außerkörperlichen Erfahrung : http://www.sapientia.ch/E-Buecher/Astrales_Traum/Robert_Peterson-Praxis_der_AKE.pdf


    viel glück weiterhin :)
     
  3. DieMel

    DieMel Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Erkelenz
    Danke werde das e-book von Monroe jetzt gleich anfangen zu lesen.
    Das zweite hab ich schon 2 mal gelesen und finde es sehr interessant.
     
  4. DieMel

    DieMel Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Erkelenz
    Hab es geschafft gestern abend mich richtig zu entspannen und bekam auf einmal ein richtiges kribbeln im körper als ich an meine beine gedacht habe hab ich das gefühl bekommen als wenn die platz unter meiner haut zu eng werden würde. Es war ein hammer gefühl leider hab ich es nicht geschafft rauszukommen. Werde es aber gleich nochmal versuchen wenn mein Mann mit den Kindern in die Werkstatt geht.
     
  5. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Hallo liebe Mel
    Ich bin nach deiner Beschreibung auf dem gleichen Level. Ich übe fast jeden Tag und ich kann auch jetzt fast immer Schwingungen vernehmen. Auch mit der Visualilierung funktioniert es schon ganz gut. Mein Problem ist ich lasse mich noch zu sehr und schnell ablenken und ich Versuche unbewußt noch zu viel zu intervinieren. Wie gesagt die Gefühle die ich so spüre sind ein Wahnsinn und ich hoffe das ich bald wieder einen Schritt nach vorne machen kann.
    Wünsche dir einen baldigen Erfolg und frohe Ostern :thumbup:

    Feuertänzer :rolleyes:
     
  6. DieMel

    DieMel Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Erkelenz
    Werbung:
    Danke wünsche dir auch Frohe Ostern und weiter Erfolge. Kannst dich ja melden wenn du weitere Erfahrungen gemacht hast.
     
  7. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Hallo
    ich weiß im Astralforum nicht wo ich das reinschreiben könnte und einen neuen Thread will ich auch nicht eröffnen sonst wird das alles zu unübersichtlich.
    Also gestern habe ich mich so gegen Mitternacht in mein Bett gelegt und die Technik aus dem Buch *Out of body* angewendet
    Ich hatte schon gut 2 std vor meinem trainingsbeginn schon immer leichte Schwingungen und drehen vernommen. Als ich im Bett war hat sich das Empfinden zwar gesteigert und ich dachte wieder einen Schritt weiter zu sein, aber eben nur einen Mini- Schritt,das ich mich auf die Schwingungen einlassen und genießen kann. Nach einer Weile war mir meine Rückenlage nicht mehr angenehm und ich drehte mich auf den Bauch und hab mir fest vorgenommen bei Schw. und dem irgendwie Verschieben der Ebene im meinen Kopf positiv eingestellt zu sein und beim schlafen aufmerksam zu bleiben. Auf einmal spürte ich so ein heftiges Schwingen mit dem ich nie gerechnet hätte das ich seit meinem Begin des bewußten Trainings noch nie gespürt habe und ich hatte das Gefühl als ob ich einen Stromschlag im Nackenbereich bekam *ohne Schmerzen* ich erschrak und vorbei war es. Bald darauf kam wieder so eine extreme Schwingungswelle und ich Versuchte nicht panisch zu werden und ging darauf ein ´....ich wußte das ich nicht an meinen physischen Körper denken soll und es gelang mir eine Zeit ganz gut bis die Schwingung eine mir unbekannte heftigkeit erreichte und sich alles zu drehen began und ich langsam leichter wurde....tja ich stand vor der offenen Tür und brauchte nur mehr über die Schwelle zu steigen....leider kam mir wieder der Gedanke an meinen pysischen Körper in die Quere und aus war der Spass. Dies wiederholte sich gestern insgesamt 4x und ich schaffte es nicht den letzten Schritt zu gehen.
    Eins hab ich aus meinem gestrigen Erlebnis mitnehmen können, die Frage ob es möglich ist in einen astralen Zustand zu kommen ist für mich somit klar und mit einem 100 % igen JA zu beantworten. Wie es ist komplett im astralen Körper zu sein und damit zu experimentieren das hoffe ich bald für mich beantworten zu können. Ich bin gestern somit meinem Abenteuer nicht nur einen Schritt näher gekommen sondern war nur mehr einen Schritt weit entfernt in das Abenteuer einzutreten. Trotzdem ist es irgendwie ein bischen ärgerlich das ich 4x nicht diesen Schritt machen konnte.:D aber nur ein bischen ärgerlich. gehe meinen Weg mit positiven Denken weiter
    lg Feuertänzer
     
  8. DieMel

    DieMel Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Erkelenz
    Hallo es freut mich das du so ein tolles erlebnis hattest.
    Aber über diesen Momentn der Schwingungen hinweg in den Astralkörper zu kommen schaffe ich auch nicht.
    Hatte gestern abend nach starker entspannung auch wieder schwingungen aber hab es nicht geschafft mich gehen zu lassen. Immer wieder waren meine Gedanken " da sind sie " " werden sie stärker" sollte nicht sein. Werde es aber weiter versuchen.
    Melde dich auf jedenfall wenn du weitere Erlebnisse hast egal oder positiv oder Negativ. Vielleicht lern ich ja auch noch was dadurch.

    Weiterhin viel Glück.
     
  9. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Hallo wieder mal ich

    Ich muß das jetzt schreiben...auch wenn es keinen Interessieren sollte

    Nachdem ich dieses Astral-Erlebnis hatte, wo ich fast schon über die Schwelle gegangen bin, hatte ich bei meinen letzten Übungen so gut wie überhaupt keinen Erfolg mehr zu verbuchen.
    Ich hab zwar fleißig weitergeübt aber bin nicht annähernd an das Ergebnis dieser Nacht mit fast 4 Ausstiegen gekommen.
    Schön langsam wird es deprimierend und demotivierend......
    Hab die Ursache gesucht und gesucht und höchstwahrscheindlich gefunden.
    Wichtigster Faktor das sich nicht mehr so viel ereignet hat ist sicher, so denke ich, die Heftigkeit wo es mir so vorkam als ob ich einen heftigen Schlag ins Genick bekam, oder als würde mich wer mit Gewalt am Genick reißen. Das hat mich sehr erschrocken und sehr verunsichert wenn nicht sogar verängstigt. Hab dann so in meinen Bücher nachgeschlagen wie es zu solchen Gefühlen kommen kann und warum nach dieser Erfahrung sogar die Schwingungen fast ausbleiben und ich nicht weiterkomme.
    In *Out of Body* fand ich die Erklärung das man von Helfern (Führer-Schutzengel wer auch immer für dich da ist) beschützt wird und das einen nicht mehr gezeigt wird als für das was man momentan bereit ist zu sehen. Auch kann ich seit diesen Tag nicht mehr so gut Visualisieren, kann die Bilder nicht mehr halten und schweife gerne ab und bin viel zu hektisch, dadurch hat meine Motivation auch stark nachgelassen wenn ich nicht gleich Schwingungen verspürte. Auch ist mir durch dieses Erlebnis klar geworden das es tatsächlich REAL ist und man auf jeden Fall Astralreisen kann, ich brauche keine Beweise mehr.
    Ich hab am Anfang die Möglichkeit das ich Angst hätte total verdrängt, ja sogar mich dafür geschämt und es mir selbst verleugnet, bin ja männlich und 40 :D, aber mir wurde meine Angst bewußt und ich wußte das ich diesen Teil von mir akzeptieren muß und ich mich meiner Angst auch stellen und analysieren muß. Hab wieder einzelne für mich wichtige Kapitel gelesen um meine Bedenken und Ängste zu erkennen und zu lösen. Schön und gut, aber es geht noch immer nichts:confused:
    Tja, wo ist das Problem.
    Weil ich nur so halbherzige Übungen gemacht habe und ich dadurch die Qualität außer acht gelassen habe, ist auch nichts weitergegangen. Wenn ich die Schwingungen nicht sofort fühle, probier ich sofort was anderes und so hat man bald einen Kuddelmuddel und ist entäuscht.
    Habe heute einige wichtige Kapitel aus dem Buch *Der Mann mit den 2 Leben* gelesen und habe einiges über das Visualisieren gelernt und wie man Schwingungen selber erzeugen kann, bis jetzt hatten sich die Schwingungen fast immer alleine eingestellt und deshalb wußte ich so gut wie überhaupt nichts davon wie ich einen Imaginären Punkt erzeugen soll und dann auch noch mit der Entfernung zu spielen und dadurch die Schwingungen zu greifen *greifen*wo man sich doch nicht bewegen soll :confused:...naja jetzt weis ich wie es gemeint ist. Ich werde heute sicher wieder mit einer ganz anderer Motivation an die Sache rangehen wie die letzten Tage. Was ich aus dieser Sache gelernt habe ist, verliere nie dein Ziel, wenn du Angst oder Bedenken hast kläre sie, sei ehrlich zu dir selbst und DAS MAN SICH SELBER NICHTS VORMACHEN KANN UND SICH TIEFSITZENDE PROBLEMEN UND ÄNGSTE STELLEN MUß. Mir ist es auch sehr wichtig das ich meine Gedanken hier ins Forum geschrieben habe und ich glaube das ich dadurch viel offener mit meinen Schwächen und Ängsten umgehen lerne und mich nicht selbst dafür schäme.
    Auch sind die unproduktiven Tage ohne Schwingungen auch nicht unwichtig gewesen, weil ich dadurch mein Interesse für Selbsthypnose, Auren und Chakra wecken konnte und ich dies sicher gut für mein großes Ziel *A*S*T*R*A*'L*R*E*I*S*E*N* einsetzen werde.

    so meine Bericht an mich(und denen die es Interessiert) ist somit abgeschlossen.
    lg Feuertänzer
     
  10. DieMel

    DieMel Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Erkelenz
    Werbung:
    Wow Respekt=)

    Das mit der Angst verfolgt mich seit 1 woche. Ich hab vor einer woche Meditiert und dabei kamen einfach bilder meiner kindheit als ich 8 Jahre war hoch. Keine Ahnung warum und wieso den ich habe seit Jahren diese Bilder nicht mehr vor Augen gesehen. Nun hab ich jedesmal Angst wenn ich Meditiere das diese Bilder wiederkommen und das würde ich nicht ertragen deswegen werd ich erstmal 1-2 wochen pause machen oder solange ich brauche um damit umzugehen.
    LG Mel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen