1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astral-Gruppe-Bremen

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Rafael78, 20. Februar 2013.

  1. Rafael78

    Rafael78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo,

    Schließe Dich einer Übungsgruppe an:

    Gegenwärtig suchen wir noch Personen, die sich gern einer regionalen Gruppe anschließen möchten , für den Bereich Bremen und Umgebung.
    Mittlerweile gibt es schon einige bestehende Gruppen im deutschsprachigen Raum,allerdings wohl nicht im Bremen , deswegen möchte ich versuchen eine Grupe in Bremen aufzubauen.
    Die Teilnahme an der Gruppe, das Lehrmaterial, die Betreuung und alles Weitere ist kostenlos!

    Sobald sich ein par mittglieder gefunden haben werde ich Zwei- oder vierwöchige Treffen organisieren .

    Ziel der Gruppen ist es:

    1. Training im luziden Träumen.

    2. Training in Astralreisen.

    3. Training in der Stimulation und ggf. Aktivierung der Zirbeldrüse

    4. Training in Re-Programmierung des eigenen Ichs, um seine eigene Realität erschaffen bzw. besser steuern zu können.

    5. Das eigene Bewusstsein zu erweitern.

    6. Mit dem inneren Wissen konfrontiert und vertrauter umgehen zu lernen, um sich seiner Aufgabe und Position auf der Erde bewusst zu werden.

    Wenn ihr interesse oder weitere fragen habt schreibt mich an.

    LG Rafael
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013
  2. Tagschwärmer

    Tagschwärmer Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    70
    "Gefällt mir!" :)

    Bin auch in einer Gruppe in Magdeburg, Sachsen-Anhalt. Kann ich nur empfehlen!

    LG
     
  3. holger

    holger Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    114
    Wieviele Leute seid ihr denn, und wie kann man euch erreichen? Wo kommt ihr her? Was bewegt euch? Bewußtes Verlassen des Körpers ist übrigens sehr schwer. Verläßt du ihn und merkst das, wirst du sofort wieder zurückgezogen. In aller Regel passiert das unwillkürlich, beim Einschlafen und Aufwachen meist; ist dabei aber kein Traum. Probeweise sterben kann man auch nicht. Meines Erachtens reicht ein einziges selbst erlebtes OBE als spirituelle Erfahrung, um sich der Tatsache bewußt zu werden, daß unsere Körper nichts weiter als Instanzen unserer selbst auf Erden sind. Mehr wird man auch bei sogenannten Astralreisen nicht herausbekommen. Und Vorsicht mit dem Versuch des Kontaktes zu anderen Geistwesenheiten. Die würden im Zweifelsfalle gerne den ruhenden Körper übernehmen, um damit Unsinn zu veranstalten. Wenn du mit denen redest, hörst du außerdem viel Blödsinn und Unfug. Gib denen keine Chance, dein Körper gehört dir und sonst keinem. Zum Glück kannst du wegen der Vitalfunktionen einen lebenden Körper nie ganz verlassen, du behältst also die Oberhand. Doch Besessenheiten und Umsessenheiten, die sich als psychotische Belastung zeigen, können im Zweifelsfall nur noch psychiatrisch behandelt werden. Also: Wenn Astralreise, dann immer ohne Drogen, behalte also stets die Schlüssel in der Hand. Der Vorteil ist körperich allein dieser: Du bist so sehr entspannt nach einer OBE, daß du dich wie neugeboren fühlst. Geht aber, wie gesagt nur, wenn du sehr konzentriert und ohne jede Ablenkung deine Übungen machst. Störungen wie Zwicken, Zwacken und Krankheiten lenken dich schon so sehr ab, daß die tiefe Entspannung, die eine OBE einleiten kann, nicht erreicht wird. Auch damit kann man sich abfinden. Soweit meine Vorstellungen dazu, ich komme übrigens aus Bremen.

    Grüße, Holger
     
  4. Rafael78

    Rafael78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    15
    Hallo Holger,

    Ich bin grade erst dabei die Gruppe aufzubauen , es haben sich schon ein par gemeldet, den genauen zeitraum wann das erste Treffen statfindet kann ich dir aber noch nicht sagen.
    Du kannst mich gern per PN anschreiben wenn du interesse hast mitzumachen , oder weitere Fragen hast.

    Ich weiss natürlich nicht von wo du deine Informationen beziehst , aber so schwer ist das Bewußte verlassen des Körpers nun auch wieder nicht :) Praktiziert man seine bevorzugte Übungmethode ( davon gibt es ja einige) täglich und stellt dazu auch seine schlafgewohnheiten um, klapt es auch , bei dem einem früher bei einem anderen eben später.Ein wenig Geduld und ein reges Interesse sollte man für das Thema aber schon mitbringen, sowie die entsprechende Motivation. Im übrigen kann die Gruppe auch dabei hilfreich sein , um sich gegenseitig zu helfen oder auch zu motivieren.

    Das Führt mich zu deinen Bedenken , die entstehen durch zu viele Ängste . Eine gesunde Grundeinstelung ist hier von Vorteil . Wie du vieleicht schon weisst Materialisiert sich auf den Astralebenen alles um einiges schneller als im Physischen Leben , so auch deine Ängste ! Es schwiren sehr viele Fehlinformationen zu diesem Thema im Netz herum. Mann muss aber auch nicht alles glauben ;-)

    Wir kommen wie schon erwähnt aus Bremen bzw. der näheren Umgebung .
    Meine Motivation liegt darin den "ewig" andauernden Reinkarnations zyklus zu beenden und zur "Ganzheit des selbst" bzw. Supraselbst, Wessenheit zu finden , wenn dir das mehr sagt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2013
  5. holger

    holger Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    114
    Hallo Rafael,

    grundsätzlich gehe ich davon aus, daß du via OBE nicht aus dem Zyklus des Wiedergeborenwerdens ausbrechen kannst. Du trennst dich von deinem Körper, allerdings nur teilweise, nicht komplett. Du bleibst mit deinem Körper verbunden und bist im Zweifelsfall auch sofort wieder drin. OBE geschehen meist spontan. Zum Beispiel beim Nahtoderlebnis, unter Medikamenteneinfluß, beim autogenen Training und in gewissen Schlafphasen. Ich habe meine Kenntnisse durch eigene OBE (die mir zur Zeit aber nicht recht gelingen wollen, liegt eventuell an den vielen Gedanken, die mich ablenken), durch Berichte anderer Leute (eine ehemalige Psychiatriepatientin berichtete über OBE-Wirkungen von Haloperidol; ein Schreiber in einer Newsgroup schrieb von Inspektionen seines Zimmers, die er im Nachhinein überprüfen konnte; eine Dame berichtete mir, daß sie plötzlich im Zimmer schwebte und sich aus einer völlig ungewohnten Perspektive sah, was ihr nicht gefiel) und durch Spukerscheinungen nach dem Tode meines Vaters. Außerhalb deines Körpers sieht die Welt keinesfalls anders aus, die Lichtwahrnehmung bleibt dieselbe. Auf Geräusche habe ich nicht geachtet, aber es kann sehr gut sein, daß du sie hören kannst. Ansonsten befindest du dich nicht im Jenseits. Dort kannst du erst hin, wenn dein Körper nicht mehr lebt, so scheint es mir. Und würdest du dich auf den Weg machen und suchen gehen, würden dich bereits Verstorbene zurückschicken. Vielleicht reden sie spontan über dich: "Wann geht sein Flug? Dauert noch." Damit sind wir beim Kernproblem: Es ist nicht gesund, sich selbst an dieser Stelle auf die Probe zu stellen, weil du daran verrückt werden kannst. Was machst du, dich als transdimensionales Wesen fühlend, mit Geistwesen, die dir sagen, daß ab sofort alle deine sexuellen Wünsche wahr werden, und du reuelos über alle Frauen verfügen kannst, die sie dir zeigen? Wenn du dann zum Vergewaltiger oder sogar zum Mörder wirst wie einst der Findorffer Messerstecher, dem Stimmen das Abstechen von zwei Joggerinnen eingeredet haben, landest du erst vor dem Kadi und dann in der Klappse. Deshalb ist es gut, wenn man erzwungene spirituelle Erfahrungen nicht zum Lebensstil macht, finde ich, sondern wenn man sich mit dem begnügt, was das Leben hergibt. Alles kommt zu seiner Zeit, und für den Enthaltsamen gibt es auch eine Zeit der Hemmungslosigkeit, und wenn die erst nach dem irdischen Ende auf der anderen Seite beginnt. Geduld ist eine Tugend.

    Ich komme übrigens auch aus Bremen.

    Grüße, Holger
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    einfach maln gruss in die runde ...bin aus der nähe von den ollen stadtmusikanten:):D
     
  7. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Hallo Rafael,

    ich bin aus Bremen, und diese Motivation


    finde ich schon ansprechend, daher kannst du mir gerne mal per PN einen Termin mitteilen.
    Allerdings frage ich mich auch was luzides Traümen, Astralreisen, OBEs usw. damit zu tun hat.

    LG

    Cupido
     
  8. Rafael78

    Rafael78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    15
    Hallo Holger,

    Nimms mir nicht übel aber ich stelle fest das du ziemlich wirre Gedanken zu dem thema angesammelt hast ;)
    Du siehst alles aus deiner negativen einstellung , und folgerst daraus das wohl jeder andere zwangsweise die gleichen erfahrungen machen muss .

    Deine annahme das man nicht aus dem Zyklus des Wiedergeborenwerdens ausbrechen kann ist einfach falsch ;) Ein Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen und der daraus folgenden Erkenntnisse , und OBEs verschafen dir Erfahrungen und Erkentnisse die du im Physischen Leben nicht machen könntest.
    Und ja , mann sollte sich unbedingt seinen Ängsten stellen , nur so kommt man wirklich voran.
    Deine Erfahrungen im Physischen Leben sowie bei OBEs sind eine Spiegelung deiner Gedanken , somit kannst du auch niemand anders als dich selbst dafür verantwortlich machen.
    Wenn ich das lese was du hier schreibst , Vergewaltigung , Messerstecher usw. dann solltest du zumindest vorerst die Finger davon (OBEs) lassen .


    Hallo Sternenatemzug :) Grüß dich :)
     
  9. Rafael78

    Rafael78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    15

    Hallo Cupido,

    Wenn ein Termin feststeht werde ich ihn dir mitteilen. Leider habe ich grade festgestelt das ich erst nach 15 Beiträgen PNs schreiben kann :D

    Was mein "Ziel" betrifft , wie man das duch astralreisen bzw.Luzides Träumen erreichen kann ?

    Nun , der astralkörper beschreibt eigentlich nur den zustand unmitelbar nach der loslösung vom Körper bzw. die Dimension, es gibt ebenen die viel weiter nach innen gehen und wo du nur noch Reine energie bzw. ein Lichtwesen bist :)

    Das zu erklären würde den Rahmen sprengen , wenn du spass am Lesen hast würde ich dir William Buhlmans Bücher empfehlen " Out of Body" und "Geheimnis Astralreise". Das sollte dir ein Eindruck davon vermiteln , ob das auch was für dich ist.
    Das Lehrmateriel für unsere Gruppe wird von Jonathan Dilas gestellt.Du kannst dich auch bei ihm , bzw. auf seiner Homepage ein wenig schlau machen.

    LG Rafael
     
  10. holger

    holger Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    Hallo Raffael,

    übel nehme ich dir das nicht, aber man sollte sich sehr wohl bewußt machen, daß die Sache mit den fremden Wesenheiten kein Spielzeug ist, über das man mal eben so Erleuchtung erlangt. Dir scheint nicht klar zu sein, daß du noch viele Inkarnationen durchleben wirst, wenn es nach Buddha geht, und keine mehr, falls du die Bibel zugrunde legst. Dann hast du jetzt im Leben die Chance, deine Seele an Jesus zu übergeben, ansonsten bleibt dir das Reich Gottes verschlossen. Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob die Vorstellung von der Reinkarnation überhaupt stimmt ob das nicht alles nur ein Trugschluß ist. Einzig der Umstand, nach dem der Tod tatsächlich nur ein endgültiges Verlassen des Körpers darstellt, scheint nach meiner subjektiven Wahrnehmung zu stimmen. Was jedoch passiert, wenn man sich außerkörperlichen Wesenheiten öffnet, können die Menschen erzählen, die du in psychiatrischer Behandlung findest. Sie erleben ihre Halluzinationen, die meines Erachtens in den Versuchen von Geistwesen ihre Ursache haben können, die sich einen Körper greifen, dessen legitimer Besitzer durch was auch immer geschwächt ist, als qualvoll. Und sind zum Teil so sehr unter Druck, daß sie tatsächlich auch Verbrechen begehen können - wir hatten in Bremen den einen Fall aus Findorff, der auch durch die Presse ging. Meine Haltung dazu ist nicht einfach "negativ", sie ist eine dringende Warnung, die ich dir ans Herz lege - insbesondere dann, falls du daran denkst, drogeninduzierte OBE ausprobieren zu wollen. Damit schadest du dir in massiver Weise selbst, auch dann, wenn du das jetzt gar nicht wissen willst.

    Was mich aber interessiert, ist die Frage, wie du denn eine OBE erlebbar machen willst?

    Viele Grüße, Holger
     

Diese Seite empfehlen