1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Asteroiden

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Schrödingers Katze, 17. November 2006.

  1. Werbung:
    Hallo!!! :flower2:

    Bisher hab ich mich noch nicht so ausgiebig mit Asteroiden beschäftigt. Aber manchmal interessierts mich schon :)

    Wo bekomm' ich denn eine Liste von Asteroiden (Nummernliste bei astro.com ist schon klar) und deren Bedeutung her? Gibt es ein Buch? Eine Internetseite, die sich mit den Dingern beschäftigt?

    Danke für jeden Tip!

    :liebe1: v-p
     
  2. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Venus-Pluto,

    ein Buch kann ich Dir nennen „121 Himmelskörper“ von Frank Felber, hier sind 11 Planeten, 32 Asteroiden und 78 Fixsterne beschrieben.

    Gibt jedenfalls gute Erkenntnisse ...

    LG
    Biggi
     
  3. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Tachchen Venus-Pluto.

    Dieser Link ist ganz praktischSind zwar nicht so viele Asteroiden aufgezählt wie bei Astro.com, aber man kann es schneller und leichter eingeben.

    Hier noch die Asteroiden die im oben genannten Buch vorkommen. Man kann natürlich noch versuchen weitere Asteroiden zu erforschen.

    588) Achilles -männlich
    (2101) Adonis -männlich
    (1221) Amor -männlich
    (1862) Apollo -männlich
    (1) Ceres -weiblich
    (5335) Damocles -männlich
    (157) Dejanira -weiblich
    (78) Diana -weiblich
    (3671) Dionysus -männlich
    (1810) Epimetheus -männlich
    (433) Eros -männlich
    (19) Fortuna -weiblich
    (5143) Heracles -männlich
    (944) Hidalgo -männlich
    (1566) Icarus -männlich
    (3) Juno -weiblich
    (269) Justitia -weiblich
    (2) Pallas -weiblich
    (55) Pandora -weiblich
    (3200) Phaethon -männlich
    (4543) Phoinix -männlich
    (1809) Prometheus -männlich
    (16) Psyche -weiblich
    (80) Sappho -weiblich
    (1866) Sisyphus -männlich
    (1685) Toro -männlich
    (30) Urania -weiblich
    (4) Vesta -weiblich

    Männliche Asteroiden stehen stark in Luft und Feuer Häusern, sowie in Luft und Feuer Zeichen. Außerdem sind sie stark zu beachten, wenn sie in Konjunktion mit den Hauptachsen oder der Sonne, dem Mond oder dem Mondknoten stehen.
    Dann wird ein Asteroid noch gestärkt, wenn es sich um einen weiblichen handelt zum Beispiel, wenn dieser mit einen weiblichen Planeten im Aspekt zueinander steht.



    Viele Grüße

    Jonas
     
  4. Ladystardust

    Ladystardust Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    163
    Liebe v-p :liebe1:,

    Kim Falconer beschäftigt sich mit Asteroiden, insbesondere Eros & Psyche, aber nicht nur. Hier ihre Seite:

    http://www.falconastrology.com/

    Unter "Astro-compatibility" findest Du einiges.

    Außerdem gibts in ihrem Forum eine eigene (sehr ergiebige) Asteroiden-Abteilung und viele Fragen dazu in der Synastrie-Abteilung:

    http://erosastrology.proboards26.com/

    Ich wünsche Dir viel Spass und gute Erkenntnisse! Ich selbst finde die Asteroiden faszinierend und zu Unrecht unterschätzt oder außer Acht gelassen.

    Liebe Grüße,
    Claudia (aus der Lernhoeh(l)e:clown: )
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi Venus-Pluto

    http://www.jupiter-uranus.com/forjupiter/viewforum.php?f=1&sid=ecfcc7fe8f6fb86ac092eb91a1f428ec
    Frank Felbers Forum. Da tauchen hin und wieder auch Asteroiden Besprechungen und versuchte Annäherungen zu ihren Bedeutungen auf.

    http://www.vdhb.de/Ceres-Artikel/ceres-artikel.html
    Ein sehr interessanter Ceres Artikel!

    http://www.kentauren.info/Die_Kentauren_Chiron_Pholus_und_Nessus1-Dateien/frame.htm
    Von Heerens Seite zum Schmökern (habs mal auf Chiron-Pholus-Nessus Artikel gelinkt); geht wohl am besten mit Internet Expl. die Site.

    http://www.wordiq.com/definition/Meanings_of_asteroid_names_(2001-2500)
    Versuch einer Annäherung der Namen -> Bedeutung (englisch)

    http://www.meta-evolutions.de/pages/ssdc-asteroiden-guertel.html
    Astronomische Einführung über die Asteroiden und damit auch eine Annäherung zur symbolischen Bedeutung.




    Lg
    Stefan
     
  6. Jan Martin

    Jan Martin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Venus-Pluto

    Von meiner Webseite aus (Link in meinem Profil) gelangst Du zu einer Seite mit Kurzbedeutungen von 230 Asteroiden. Du kannst die Liste ausdrucken und in der Positionszeile die Radixpostion der Asteroiden notieren, für die Du Dich interessierst, so mußt Du die nicht jedesmal neu aufwendig 'rausfinden. Wenn Du auf die Asteroiden-Nummer klickst, gelangst Du zu der jeweiligen Seite des JPL von der NASA.

    Grützi Jan
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    da nun hier eine gute Anlauf-stelle existiert, mit geballten Infos...:


    Hier noch die massgeblichen Seiten zum Forschen für Fortgeschrittene

    http://cfa-www.harvard.edu/iau/lists/MPLists.html
    Der Einstieg sozusagen, man kommt zu vielen nützlichen Nebenseiten, die ich gesondert zum Teil auch noch aufführe weiter unten...



    ______________________________________________

    > und die übersichtliche Asteroiden-Katalog Liste:
    http://cfa-www.harvard.edu/iau/lists/MPNames.html

    >>> und natürlich die Ephemeriden zum Download bei Astro.com:
    ftp://ftp.astro.com/pub/swisseph/ephemeris_files/

    ______________________________________________
    ______________________________________________
    Nasa:

    http://nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/planets/asteroidpage.html
    National Aeronautics and Space Administration, NASA

    http://nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/planets/asteroidpage.html
    Noch eine Seite aus NASA (Nine Planets), Astronomisch orientiert

    ______________________________________________
    ______________________________________________

    Achtung, nur als Zusatzinfo:
    Hier nun einige spezielle Anmerkungen über die zugegeben vage Möglichkeit an Entdeckungshoroskope zu gelangen, oder wenigstens erste Schritte hin zu diesen; - ich liste diese Seiten auf, weil ich lange Zeit gebraucht habe diese Seiten zu finden und vielleicht findet sich der eine oder andere, dem damit geholfen ist.
    Man muss evtl. hin und her suchen um seine eigenen Bedürfnisse im Umgang mit den Asteroiden zu befriedigt zu finden, aber mit diesen Seiten ist jedenfalls zumindest der Hauptbedarf (Grundmaterial) gedeckt:

    > Bei Bedarf dazu zunächst die Observatory Codes (wegen den Koordinaten; aber die angegebenen Koord. - zB 0.0000 0.62411 +0.77873 - sind oft nicht kompatibel mit den in der Astrologie verwendeten System; daher muss man evtl. den Ort selbst lokalisieren und mit den Hintergrundinfos zu den Observatorien gelingt das manchmal besser als nur mit dem namen des Oberservatorium):
    http://www.cfa.harvard.edu/iau/lists/ObsCodes.html
    oder auch: http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_observatory_codes

    > hier kann man die Entdeckungshoroskope rekapitulieren;
    Mit dieser Seite lassen sich die Identifizierungen nachvollziehen, bzw. es lassen sich anscheinend die tatsächlichen Entdeckungshoroskope rekapitulieren (nur ist dort keine Zeit angegeben; man müsste vielleicht eine Site finden oder irgendeine Nebensite, wo die UHRZEIT angegeben ist, bin mir nicht sicher, ob das wirklich zu finden ist):
    http://www.cfa.harvard.edu/iau/lists/NumberedMPs.html

    _________________

    http://hamilton.dm.unipi.it/cgi-bin/astdys/astibo?objects:Chiron;main
    Damit (Bspl. Chiron) lassen sich detaillierte Informationen einholen (linke Seite: Search für die Asteroiden Nummer)

    Zum Beispiel im Kasten ziemlich weit unten: Observational Information:
    Und zwar mit Date of first observation (nicht gleichzusetzen mit der Identifizierung als Himmelskörper/ geschweige denn Bennenung!!).

    Hier am Beispiel Chiron (der ja 1977 richtig entdeckt wurde)
    1895/04/24.147
    Also das erste Mal auf einem Photo oder sonstwie beobachtet und als beobachtetes Objekt festgehalten (aber nicht unbedingt als Himmelskörper identifiziert)
    am 24.4.1895 um 147 von 1000 "24 Uhr"

    Die Zeitangabe ist in Dezimalbruch (1000) geschrieben, und wahrscheinlich Universal Time (GMT London):
    also 24/1000 * 147 um 3,528 (die Ziffern hinter dem Komma müssen - glaube ich fast sicher - wieder umgerechnet werden mit Bezug auf 60 Minuten:
    60/1000 * 528 = 31 Minuten; also 3:31 Uhr Universal Time)

    Weiteres Beispiel:
    .875 = 21.00 Uhr, 21 Stunden als .875 ; also 24/1000 * 875 = 21 Uhr Universal Time

    P.S.: Eine Alternative als Notlösung ist freilich auch einen Sonnenaufgangshoroskop des Tages über dem Ort, oder ein Mittagstandhoroskop (MS 12:00 Uhr lokale Zeit) über dem Ort.

    Lg
    Stefan
     
  8. Ja, Wahnsinn! Danke für Eure zahlreichen Tipps :banane: Da hab ich erstmal mehr als genug zu lesen.

    @Ladystardust: [​IMG] Schön, dich hier mal wieder zu treffen. Liebe Grüße in die Lernhoeh(l)e.

    :liebe1: v-p
     
  9. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi

    Nochmal bezüglich Entdeckungshoroskope:
    Ich weiss jetzt wieder, wie ich die Uhrzeit herausbekommen habe und was für ein Bewandnis die Kenntnis der Observatory Codes haben:


    Ausgangspunkt ist diese Seite um sich detaillierte Infos zu beobachteten Himmelskörpern einzuholen:
    http://hamilton.dm.unipi.it/cgi-bin/astdys/astibo?list_objects:0;main

    Zum Beispiel:
    http://hamilton.dm.unipi.it/cgi-bin/astdys/astibo?objects:Sedna;main
    Es gibt unter dem "Observational Information"- Kästchen ein "ASCII File" -Link.
    Öffnet man dieses bekommt man eine Liste aller Beobachtungen des betr. Planeten.

    Mit dem "Discovery Circumstance" Link
    http://www.cfa.harvard.edu/iau/lists/NumberedMPs.html erhält man ja den Tag, und mit dem ASCII Details von AstDys die Uhrzeit für diesen Tag (manchmal findet man jedoch mehrere Beobachtungen an einem Tag, ich selbst würde meinen, man nimmt entweder die erste Beobachtung des Tages , oder probiert die verschiedenen Horoskope auf Stimmigkeit bzw. intuitiv usw.).

    In den ASCII Files Details steht hinten in der Zeile der Code für das Observatorium.
    ________________________________________________________

    Beispiel der Vorgehensweise für Sedna:
    Katalognummer 90377

    http://hamilton.dm.unipi.it/cgi-bin/astdys/astibo?objects:Sedna;main

    1)
    Date of first obs. (yr/mo/day) 1990/09/25.441
    25.09.1990 .441
    Stunden = 24/1000 * 441 = 10,584
    Minuten = 60/1000 * 584 = 35 Minuten
    10 Uhr 35
    (nochmal die Erklärung:
    .441 in der Angabe ist im Dezimalbruch (1000 sind 24 Stunden) geschrieben, das wird mit 24/1000 * 441 auf Stunden plus komma übersetzt, aber die Zahl hinter dem Komma liest sich als .5 Stunden, also die Hälfte einer Stunde, nicht aber als Minuten. Um die Minuten zu bekommen wird 60/1000 * 584 angewendet, denn es ist ja auch ein Dezimalbruch, allerdings muss man für diesen immer 3 Stellen für die Zahl hinter dem Komma eingeben. Also nicht abgerundet 58 sondern wirklich 584 (weil man mit 1000 dividiert). Es ist eigentlich ganz einfach, wenn man das einmal nachvollzogen hat).

    Die Zeit bezieht sich auf Universal Time (GMT London +/- 0).
    Also 10:35 UT


    2) ASCII File:
    in der ersten Zeile ganz oben sehen wir diese Angabe:
    1990 09 25.44063
    sie entspricht aufgerundet der Angabe im Observational Information Kästchen. Das Prozedere für die Umrechnung der Zeit ist ja nun geklärt mit 1).

    Am Ende einer dortigen Zeile (betr. einer einzelnen Beobachtung) ist der OBS CODE für diese Beobachtung: 261

    Man schaut bei http://www.cfa.harvard.edu/iau/lists/ObsCodes.html
    und findet für 261:
    261 243.1360 0.83634 +0.54686 Palomar Mountain-DSS

    Es gibt Orte, die kann man nicht ohne weiteres lokalisieren, deswegen hilft folgende Seite:
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_astronomical_observatories

    Auf das in Frage kommende Observatorium geklickt (die entsprechende Seite geöffnet) erscheinen dann oben rechts die Koordinaten - mit dem Mauszeiger drauf gehalten kommen unten im Seitenfenster des Browsers detailliertere Angaben.

    Bei Palomar/Cal. ist das 33N35 116E86 (die Koordinaten von WIKI müssen hier unter Umständen nach dem Komma ebenfalls umgerechnet werden, wenn man den Aszendenten gradgenau haben will! zB 60/100 * 86 = 51 Bogenminuten, also 116E51 gibt man in das Astroprogramm ein; entsprechend 33N21. - Es ist mir nicht ganz klar, ob das dort bei Wiki immer so ist - man merkt es jedenfalls dann, wenn die Angabe einer Koordinate hinter dem Komma über 60 beträgt)

    3) Die nötigen Angaben für das Radix bzw. Astroprogramm für die allererste Beobachtung von Sedna lautet:
    25.9.1990; 10:35 UT; 116E51; 33N21

    _______________________________
    Zweites Beispiel:

    Für den Tag, an dem Sedna als Himmelskörper identifiziert wurde:
    Die Angaben findet man in
    http://www.cfa.harvard.edu/iau/lists/NumberedMPs090001.html

    Der Eintrag lautet
    (90377) Sedna 2003 VB12 2003 11 14 Palomar

    "2003 VB 12" ist übrigens der provisorische Name, - die Benennung von einem Planeten erfolgt oft erst später, auch weil oft später erst die Bahndaten als gesichert gelten (manchmal werden Benennungshoroskope bekannt, auch eine interessante Sache).

    Nun findet man jedenfalls das Datum: 14.11.2003 (eng. Schreibweise!)

    Zurück auf der Liste des ASCII File angekommen,
    http://hamilton.dm.unipi.it/astdys/mpcobs/numbered/90/90377.rwo
    sucht man den 14.11.2003, dort finden sich 3 Einträge für diesen Tag. Nimmt man den ersten Beobachtungszeitpunkt dieses Tages ist das also:
    90377 O C 7 2003 11 14.27288
    = 14.11.2003 6.33 UT 116E51; 33N21

    Der Obs. Code ist hier 675. Palomar hat mehrere Observatorien. Im Zweifel kann man die Codeliste von Wiki zum Überprüfen verwenden:
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_observatory_codes

    Verifiziert man das mit anderen sich im Umlauf befindenden Angaben zu Sednas (faktischen) Entdeckungs-Zeit , finden wir auch eine Bestätigung dafür, dass es sich bei den Angaben auf den oben angegebenen Seiten um UT / GMT handelt.
    zB:
    http://www.seelenfindung.de/html/sedna.html


    Nun kann man alle nur möglichen Entdeckungshoroskope von Himmelskörpern erstellen! Voraussetzung ist eine genaue Vorgehensweise. Es ist nützlich bekannte Entdeckungshoroskope selbst nachzuvollziehen, um Sicherheit zu erlangen. Dabei habe ich allerdings schon einige Horoskope angetroffen, die ihrerseits auf falschen Angaben aufgebaut waren (zB war die Zeitzone falsch).

    P.S.:
    Ich hatte mal eine in den Angaben umfangreiche Observatorien Code Liste, ich habe sie bislang nicht wieder gefunden im Netz, - sobald ich sie finde, wird sie hier nachgeliefert. Bis dahin muss man sich mit der Wikipedia-Liste - http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_astronomical_observatories - behelfen und den Ort mit der Suchfunktion des Browsers dort suchen wenn man ihn nicht alphabetisch findet.


    Alles Gute!
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen