1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aspektfigur "Rechtschaffenheits-Figur"

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von MondschVesta, 17. April 2016.

  1. MondschVesta

    MondschVesta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2016
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Liebe Foris

    Mein erster Beitrag hier...seid gegrüsst.

    Ich möchte mich gerne erkundigen, ob eine Aspektfigur wirklich nur dann entsteht, wenn ausschliesslich Planeten daran beteiligt sind, oder auch bspw. MC, IC, Mondknoten etc und/oder Asteroiden.

    Falls ja, wären in meinem Fall der Mond, absteigender Mondknoten, Chiron, aufsteigender Mondknoten, Vesta, Venus und Saturn daran beteiligt.

    Bzgl. der Deutung habe ich dank Arnolds Forumsbeiträgen dazu schon sehr Wertvolles erfahren.
    Falls es sonst noch gerade jmd. interessiert, erlaube ich mir hier ein paar Passagen von Arnolds Deutungen zusammenzutragen. Ich habe sehr darauf geachtet, nur die allgemeinen Deutungspassagen zu der Rechtschaffenheits-Figur einzufügen und keine auf einen Radix spezifisch gedeuteten, um die Texte nicht aus dem Kontext zu nehmen(!)

    "Wie der Name schon sagt, will man anderen helfen, sich um sie kümmern, und mit dieser Aspektfigur hat man durch das Blau auch sehr viel Substanz."

    "Innen sticht der Schmerz und dieser motiviert dazu anderen zu helfen. Man lernt dadurch auch den eigenen Schmerz zu lindern, und eines Tages ist er verschwunden, indem man echte Lösungswege gefunden hat."

    "Mit dieser Figur will man seinen eigenen Schmerz nicht zeigen, ist aber dadurch trotzdem motiviert anderen zu helfen"

    "..man macht es jeden recht und behält dabei seine Konflikte für sich."

    "...und genau diese Figur gibt dir die Fähigkeit anderen Menschen zu helfen! Krisen, wie deine derzeitige Situation, gehören zum Leben. Sie läuten Veränderungsprozesse ein, welche dir selbst letztlich mehr Autonomität und innere Freiheit vermitteln. Roberto Assagioli, der Begründer der humanitären Psychosynthese, hatte ebenfalls eine Rechtschaffenheitsfigur in seinem Radix. Die Figur besteht aus zwei Sextile und zwei Trigone, in der Mitte kreuzen sich zwei Oppositionen diagonal. Das ganze ist auch als "Kasten" bekannt. Die Oppositionen vermitteln eine Art "innerer Weltschmerz" und genau darin liegt die Motivation anderen zu helfen begründet."


    Liebe Grüsse
    MondschVesta
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2016
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo MondschVesta,

    Ist der aufsteigende Mondknoten an einer Rechtsschaffenheit beteiligt, spricht man von einer Aufbaufigur. Der Mondknoten kann nur empfangen, ist aber kein Planet. Daher ist der aufsteigende Mondknoten sehr wichtig zu begehen, weil er dadurch dieses große blaurote Viereck integriert, was der eigenen Weiterentwicklung dienlich ist. Asteroiden sollte man erforschen und auf ihre Wirkung im eigenen Horoskop überprüfen, da unzählige davon in unserem Sonnensytem herumschwirren. Die Huberschule arbeitet nicht mit den Asteroiden, da die Inhalte ebenso in den bekannten Planeten zu finden sind. Man bräuchte deine Geburtsdaten, um in deinem Fall dazu etwas sagen zu können!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. MondschVesta

    MondschVesta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2016
    Beiträge:
    9
    Hallo Arnold

    Ich habe die Geburtsdaten in mein Profil geschrieben, sind sie gar nicht ersichtlich? Ich dachte, ich stelle es nicht direkt in den Thread rein.

    Mit den Asteroiden handhabe ich das auch so wie du geschrieben hast. In meinem Fall ist Vesta denke ich bedeutsam, da sie mit meinen Haupthoroskopthemen eng verknüpft ist (Mond/Mars/Mondknoten..). Sie betont meine innere Spannung zusätzlich, gibt aber auch Impulse in Richtung Entwicklungspotenzial (Vesta in Widder Konj. aufst. Mondknoten im 10 H.).

    Mit meinem Krebs AC/Waage-Mond in 4. Haus Konj. absteigender Mondknoten fühle ich mich oft stark auf eine destruktive Weise mit der Vergangenheit verbunden und leicht gefangen in lähmenden Gefühlsmustern. Stets aufgefordert, in Richtung Widder/Steinbock-Prinzip zu blicken und mir selbst Autonomie und Struktur zu geben.

    Liebe Grüsse
    MondschVesta
     
  4. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Liebe MondschVesta,
    du hast wohl deinen Geburtstag, nicht aber deine Geburtszeit und -ort in dein Profil eingetragen. Um eine Aspektfigur hinsichtlich der Häuser beurteilen zu können, braucht es alle Geburtsdaten.
    LG ELi
     
    Arnold gefällt das.
  5. MondschVesta

    MondschVesta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2016
    Beiträge:
    9
    Hallo miteinander

    Man sieht die Daten bei meinem Profil unter Informationen / Über mich / Geburtsort und -Uhrzeit.

    Liebe Grüsse
    MondschVesta
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Ich sehe leider auch keinen Geburtsort!
     
  7. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Lieber Arnold,
    Sie hat es gut versteckt
    Wien, 15.10 Uhr

    Alles Liebe
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Danke lieber Eli, melde mich dazu noch. Einstweilen die Beschreibung der Figur aus der Huberschule:


    Das Rechtschaffenheits – Viereck ( Aus dem Buch „Aspektbildastrologie ).





    Zu der Gruppe der blau-roten Aspektfiguren gehören noch drei weitere, nämlich das Rechtschaffenheits – Viereck, der Drachen und die Wiege. Bei allen drei Figuren sollte der erste Blick auf die Temperamente fallen, in denen die Figur steht. Aufgrund ihrer Struktur kann sie sich entweder in aktiven Zeichen ( Feuer und Luft ) oder in passiven Zeichen ( Erde und Wasser ) befinden. Entsprechend wird die Thematik der Figur aktiv oder passiv gelebt, was bei der Analyse einer Persönlichkeit und ihrer Grundhaltung zum Leben bedeutsam ist.



    Briefumschlag



    Im Rechtschaffenheits – Viereck schließen sich vier blaue Aspekte zu einem Viereck zusammen. Diese lassen auf eine reiche Talentausrüstung schließen, welche durch das fixe Prinzip auf sicherem Boden gehalten wird. Wie ein Briefumschlag sieht dieses Rechtschaffenheits – Viereck aus, in dem das durch die beiden Oppositionen spannungsgeladene Innere abgeschirmt ist. Die beiden roten Aspekte sind schön verpackt, von keiner Seite sichtbar. Die blauen Aspekte zeigen Harmoniebedürfnis, Wohlverhalten und vermitteln Sicherheit, dass niemand die inneren Spannungen wahrnimmt. So wie man bei einem verschlossenen Brief dessen Inhalt nicht erkennen kann, so erscheinen die Menschen, die eine solche Figur in ihrem Horoskop haben, undurchschaubar.



    Sie wirken nach außen ruhig, ausgeglichen, „rechtschaffen“ und gewähren nur selten Einblick in die Spannungen und Probleme, die sie innerlich bewegen. Oft sind sie sich ihrer Auswirkungen gar nicht bewusst, da sie zu sehr von ihren inneren Problemen beansprucht werden. Viele sind mit allem Eifer dabei, den guten äußeren Eindruck aufrecht zu erhalten. Sie lassen nicht gelten, dass jemand Probleme haben kann, weil sie selbst keine haben wollen. Diese Haltung findet man mehr bei oberflächlichen Menschen. Bei Menschen hingegen, die versuchen ihre innere Problematik ( Opposition ) zu erkennen und zu lösen, entsteht die Neigung, der Umwelt möglichst perfekte Problemlösungen ( blaue Aspekte ) nahezulegen.



    Motivation



    Die Motivation dieses Vierecks ist eindeutig: Der Mensch will Harmonie verbreiten und Sicherheit erarbeiten. Das ist in einer Welt voller Gegensätze und polarer Kräfte nicht immer einfach, aber sinnvoll. Menschen mit diesem Viereck müssen nicht nach dem Sinn suchen, sondern sie erkennen einfach immer den Sinn und Wert einer Sache, haben aber auch Mühe, loszulassen. Wenn die Sinnlichkeit angeregt wird, reagiert dieser Mensch sehr hingebungsvoll, denn er ist genussfähig und kennt den Wert der Entspannung; doch kann das für ihn ähnlich einem vollgesogenen Schwamm, auch zu viel werden. Dann zieht er sich in das stille Kämmerlein zurück und brütet vor sich hin.



    Wenn ein solcher Mensch leidet, bemerkt es niemand, denn nach außen zeigt er nur seine blauen ausgeglichenen Seiten. Er kann sehr anschmiegsam sein und bleibt doch innerlich reserviert. Er kann aber auch harmonisierend auf seine Umwelt wirken. Wenn er Streit schlichtet, sorgt er instinktiv dafür, dass jeder zu seinem Recht kommt. Mit seiner großen Sensitivität kann er auf vieles Rücksicht nehmen, darauf eingehen und aufbauende Energie spenden, er besitzt eine natürliche therapeutische Begabung. Mit den zwei roten Diagonalen geht er davon aus, dass alles zentral gesteuert ist und alle Lebensprozesse letztlich dem Willen unterliegen.



    Aspekt – Qualitäten



    Die Aspekt – Qualitäten in diesem Viereck sind mit Venus ( 2X ), Jupiter ( 2X ) und Saturn ( 2X ) gleichmäßig verteilt. Saturn und Jupiter stellen die Sinnes – Intelligenz dar und sind praktisch orientiert. Das Nutzdenken und klare Wertmaßstäbe vereinen sich zur Sinnfindung. Venus und Saturn als rezeptive, aufnehmende Fähigkeiten zeigen die besondere Begabung, Empfindungen und Stimmungen zu speichern. Schließlich ist die Venus – Jupiter Kombination eine künstlerische Seite; sie zeigt ästhetisches Wertempfinden und den Sinn für Kunst und Schönheit.



    Menschen mit diesem Viereck ist eine depressive Grundstimmung eigen, weil das Leben so schwer und doch so schön sein kann. Es sind Perfektionisten, die es allen recht machen wollen und dabei ein tiefes Menschenverständnis besitzen. Einen solchen Menschen hat man gern und schätzt seine passive Anwesenheit. Manchmal wirkt er widersprüchlich, um den anderen zu lockern, und ihm den tieferen Sinn offenbaren zu können. Aus seiner Tiefe heraus kann er einen Menschen aus seiner Hoffnungslosigkeit schnell wieder auf die Beine helfen. Suchenden zeigt er einen Sinn im Leben und hilft ihnen, auf ihren Weg zu bleiben.



    Ambivalenz



    Als blau-rotes Viereck gehört die Rechtschaffenheits – Figur zu den ambivalenten Figuren, die nur zwei Zustände oder Extreme kennen: stark - schwach, harmonisch – angespannt, schwarz – weiss, gut – schlecht usw. Der Wille ( rot ) verbindet sich mit der Substanz ( blau ), und gesammelte Erfahrungen können umgesetzt werden. Wegen der vierfachen Symmetrie ist das Rechtschaffenheits – Viereck praktisch unangreifbar. Diese Menschen überstehen jede Art von Donnerwetter, psychischem Druck oder emotionaler Entladung, auch wenn sie vorher darunter leiden. Sie federn mit ihrer blauen „Polsterung“ jeden Schlag ab und gehen nach einer Anpassungsphase wieder in ihre gewohnte Form zurück. Sie scheinen etwas Unveränderbares und Beständiges in ihrem Leben zu haben und wirken deshalb sehr konservativ.



    Dieses symmetrische Viereck besteht aus vier Ambivalenz – Dreiecken. Die Fähigkeit Widersprüche und Gegensätze ausgleichen zu können, ist somit vierfach vorhanden. Allerdings kennt dieser Mensch auch keinen anderen Weg; Einsicht, Logik oder Wissen allein helfen wenig. Entweder er tut etwas und macht dabei die notwendige Erfahrung, oder er lässt es eben sein. Die vier Dreiecke wirken wie eine Windmühle, und es entsteht der Eindruck, dass sich dieser Mensch in einen ewigen Kreislauf befindet. Er muss sich selber wirklich um eine Entscheidung bemühen, das Lebensrad dreht sich weiter und bringt ihm die Erfahrung.



    Lagerung



    Waagrecht gelagert, erinnert das blaue Viereck an einem Briefumschlag mit einem Siegel in der Mitte. Senkrecht gestellt sieht es aus wie eine Lifttüre oder ein Fenster, das durch zwei diagonale Latten gesichert ist. Man könnte sogar einen Wächter mit ausgestreckten Armen und Beinen darin erkennen. Was mag dieser wohl mit seiner undurchdringlichen Rundum – Wahrnehmung bewachen? Geheimnisse, altes und vergessenes Wissen oder etwas über dich? Die Faszination der Menschen mit diesem Viereck wächst in dem Maße, wie sie sich über spirituelle Dinge in Kenntnis setzen. Viele besitzen eine mystische Veranlagung.



    Im Unterschied zu den anderen Ambivalenzfiguren weist diese Figur zwei Oppositionen auf. Dadurch erhält sie ein höheres Energiepotential, mit dem sich der Widerspruch von Innen und Aussen kreativ gestalten lässt. Der von den Oppositionen herrührende innere Druck kann manchmal zu einem Zusammenbruch führen. Solange die innere Spannung nicht freigesetzt wird, geht die Substanz verloren. Manchmal bringt der aufgestaute Innendruck einen Durchbruch zur geistigen Verwirklichung zustande, es wird eine Bekehrung erlebt, eine Umwandlung vom Saulus zum Paulus. Das führt zu einem gänzlichen Fallenlassen all dessen, was bis dahin wertvoll war, und eine geistige Neugeburt wird möglich. So wird diese Figur zu Recht auch als „Mystisches Rechteck“ bezeichnet. Es ist dann etwas von hohem inneren Wert vorhanden, was der Welt über die blauen Aspekte gegeben werden kann.
     
    ELi7 gefällt das.
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo MondschVesta,

    Im Radix steht mit den Kochhäusern dein Neptun am Talpunkt des sechsten Hauses. Talpunkt bedeutet für Neptun, dass er eine unverfälschte Reinheit in sich trägt. Neptun im sechsten Haus ist gut für soziale, psychologische Berufe und auch für das Heilen als solches, natürlich auch dem Heilpraktiker, auch Tierarzt. Auch der Merkur und deine Sonne stehen im Aspekt zu Neptun und vor allem zu deinem aufsteigenden Mondknoten im zehnten Haus, mit Vesta und Mars in der Konjunktion stehend. Das wäre ein Wink für die eigene Selbsständigkeit, wobei du mit Merkur und Neptun im Verbund auch die Anlage für heilende Hände in dir trägst und diese forcieren kannst. Mit Jupiter im zehnten Haus kannst du tatsächlich selbstständig sein und das Glück der Tüchtigen für dich in Anspruch nehmen.

    Dein Merkur steht auch mit Pluto im Aspekt, so dass die Denkprozesse sehr tief gehen können, so dass das Auffinden eines Haares in der Suppe immer möglich ist! Im eigenen Zeichen Skorpion kann er ganze Arbeit leisten, wobei er durch Mars esoterisch beherrscht wird. Mars kann eine scharfe Waffe sein und mit der Opposition zum Mond können Verletzungen aus der Kindheit der Fall sein. Der Mondknoten will auf alle Fälle, dass man sein Nest verlässt und das zehnte Haus begeht. Nimmt man Lilith und Chiron mit in die Deutung, dann ist das 12. Haus ein Thema, besonders für deinen Chiron. In der Stille der Transzendenz ist die Umwandlung vom Opfer zum Heiler der Fall.....

    Rechtschaffenheitsfigur hast du keine im Bild, nicht mit der Hubermanier!

    Alles liebe!

    Arnold Mondschvesta.gif
     
    ELi7 gefällt das.
  10. MondschVesta

    MondschVesta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2016
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo Arnold

    Vielen Dank, dass du die Deutung aus dem Buch von den Hubers hier hinein gestellt hast. (..ich kam nicht drum herum mich zu fragen, ob du diesen ganzen Text tatsächlich abgetippt hast!) Die Beschreibung ist sehr aufschlussreich und differenziert formuliert.

    Mir gefällt wie eine Brücke von der Optik zur Bedeutung geschlagen wird.

    Wobei ich je älter ich werde dieses 'Glück' und die Erreichbarkeit meiner beruflichen Verwirklichung arg in Frage stelle. Mein Saturn im 6. Haus, der in Konjunktion zu Venus steht bildet ein Quadrat zur MC/Jupiter Konjunktion in Fische. Nicht weil ich in Saturn oder in Quadraten etwas Schlechtes sehe habe ich Zweifel. Im Gegenteil! Aber wenn ich mir das Quadrat näher ansehe.. Da quadriert Saturn, der sich äusserst bewusst ist, dass alles ein Ablaufdatum hat, den nebulösen Fische-MC, der oft lange Zeit braucht bis er seine wahren Talente und Neigungen und wozu er sich berufen fühlt erkennt.
    Beim herausfordernden MC-Aspekten habe ich ohnehin den Eindruck, dass sich die Planetenenergien nur schwer miteinander vereinbaren lassen. Die Energien von einem Mars/Saturn Quadrat kann ein HE bspw. leichter lenken und aktiv mit ihnen arbeiten als bei MC/Saturn, da MC ein Punkt ist und kein Planet. Verstehst du, was ich meine?
    Das Thema ist gerade sehr aktuell bei mir, ich erlebe bald meine erste Saturn-Rückkehr, weshalb sich auch ein Transit Saturn Quadrat zu meinem MC bildet. Was beruflich als nächstes angedacht war (Weiterbildung), gerät gerade sehr ins Schwanken (aufgrund Trennung) und muss neu geprüft werden (Finanzierbarkeit), passt natürlich wie die Faust aufs Auge.

    Wie jetzt, mein Merkur wird von Neptun doch gar nicht aspektiert (auf deiner Grafik schon) und schon gar nicht die Sonne..? In welchem Orb denn? Auch zum Mondknoten bildet sich kein Quadrat..

    Trotzdem muss ich sagen, ich erkenne mich in sehr vielem darin. Ich deute ja auch nicht mit der Huber-Methode, aber ich kann auch nicht sagen wie es wäre wenn ich mit dieser Methode schon am Anfang in Berührung gekommen wäre.. Ich finde die Ansätze sehr spannend, bloss so sehr ich mich auch näher damit befassen möchte (habe es schon öfters probiert), so schwer fällt es meinen Augen sich nach so vielen Jahren Astrodienst/Placidus an die Huber-Darstellung zu gewöhnen.

    LG MondschVesta
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2016
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen