1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

aspekte 1x1

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ChiaDharma, 21. Januar 2010.

  1. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    huhu

    ich check die aspekte net so wirklich
    Also es gibt ja Konjunktion,opposition,sextil,quadrat etc.

    Als beispiel mal Saturn. Wenn saturn in konnjunktion mit mond steht, dann soll das ja schlecht sein weil saturn belastend und erschwerend ist. Mein saturn steht auch in opposition zur sonne, ist dieser aspekt auch schlecht:confused:

    Ich versteh das irgendwie nicht weil wenn saturn konjunktion mond schlecht ist weil er neben dem mond steht, müsste der ja gut sein in opposition zur sonne weil er so weit wie möglich entfernt von der sonne ist.

    Und Quadrat ist ja der schlechteste aspekt überhaupt, zum beispiel Jupiter löwe quadrat Pluto skorpion. wieso ist das schlecht???! Löwe und skorpion sind ja beide fixe zeichen also müsste das auch gut sein.

    Oder ist das alles was ich hier geschrieben hab unlogisch:confused:
     
  2. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo Chia,

    es gibt keine nur schlechten oder nur guten Aspekte. Es kommt darauf an, was du daraus machst. Zu viele blaue Aspekte können unheimlich bequem machen. Rote Aspekte geben Energie, die umgesetzt werden will, mit der man etwas erreichen kann und will. So wie Jupiter (dem die Trigone zugeordnet werden) am liebsten nur in der Sonne faulenzen und es sich gutgehen lassen will. Quadrate dagegen sind Mars und der will was tun und erreichen.

    LG
    Stern
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Hallo,

    ja, da fällt mir ein, habe mal eine Person gekannt die wunderschöne Trigone und Sextile hatte, man würde sagen, wenn man das sieht, wow, tolles Horoskop,
    aber er war wirklich faul, hat nichts erreicht und tukkelte so im Leben vorwärts.

    LG
    flimm
     
  4. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Vielleicht ist es ja auch mal ein Ziel, einfach mal nichts zu erreichen?
     
  5. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo Jonas,

    natürlich kann man sich auch zum Ziel setzen, sich kein Ziel zu setzen.
    Trigone sind Talente, Sextile Talente die man entwickeln kann, die wenn kein roter Aspekt draufkommt oft nicht als solche erkannt und entwickelt werden, da man das ja von haus aus schon mitbringt und der Mensch ja die Angewohnheit hat, das was er schon kann (und kennt) gering zu schätzen, weil er davon ausgeht, dass das jeder kann (Projektion). Dem ist aber nicht so. Es sind seine Gaben, die er nutzen kann. Und genau hier erhält die Astrologie ihren eigentlichen Sinn. Zumindest den, worin ich ihn sehe. Seine Stärken zu erkennen und zu entwicklen und damit evtl. sogar nicht nur sich selbst sondern auch dem Kollektiv von Nutzen sein. Und die roten Aspekte geben halt die nötige Energie, da auch wirklich Hand anzulegen (Mars) auch bei Leuten, die sich eigentlich nicht mit Astrologie beschäftigen. Während man sich bei nur blau eben erstmal selbst dazu aufraffen muss.

    LG
    Stern
     
  6. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Werbung:
    Moin!

    Du könntest zum Beispiel "schlecht" und "gut" austauschen in Begriffe mit Bedeutung: Saturn zum Beispiel bedeutet Struktur, Form, Halt, etc - davon kann man sich dann ableiten, warum Saturn so oft als "schlecht" bezeichnet wird. (Eine folgerichtige "Ableitung" könnte dann "Angst" sein. Es gibt andere.) Was hat der Mond evtl für Probleme mit Struktur und warum? Was ist überhaupt Struktur?

    Eine Konjunktion bedeutet Vereinigung zweier Prinzipien. Die müssen nicht immer miteinander passen. Es gibt solche Ehen und auch andere...

    Um sich erklären zu können, warum Aspekte "gut" oder "schlecht" sein sollen, finde ich die Herleitung aus dem Mundan Horoskop sinnvoll.

    Einen Aspekt erklärt man sich dann aus den Beziehungen der einzelnen Zeichen und Elemente zueinander, ausgehend vom "Anfangszeichen" Widder: Sextil: Widder - Zwillinge / Widder - Wassermann.

    Quadrat Widder Krebs / Widder Steinbock

    Trigon Widder Löwe / Widder Schütze

    Opposition: Widder Waage

    Eine Opposition hat also immer die Qualität der Widder Waage Beziehung.

    usw...

    Grüße
    Baubeau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen