1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Arsen in Reiswaffeln

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Ruhepol, 4. Oktober 2016.

  1. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    12.923
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Der beliebte Snack immer noch in der Kritik.

    http://www.stern.de/gesundheit/oekotest-warnt--reiswaffeln-sind-oft-mit-arsen-belastet-7082334.html

    R.
     
  2. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.571
    Ort:
    wasserkante
    Ja , nicht nur Reiswaffeln , Reis überhaupt und alles was daraus hergestellt wird. Das ist ja mal richtig blöd , weil ich täglich und gerne Reis essse ,bzw., gegessen habe.
    Vielleicht gibt's ja Hoffnung durch die Forschung

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19767-2016-01-25.html
    Tür für das Gift blockieren

    Nun gilt es, eine Möglichkeit zu finden, die beiden fehlgeleiteten Pförtner in den Reispflanzen zu blockieren – und zwar ohne das Wachstum der Pflanzen einzuschränken. In einer Modellpflanze, der Ackerschmalwand, ist den Forschern das bereits gelungen.
    Zeigt sich die Methode auch beim Reis wirkungsvoll, könnte in Zukunft eine neue, genetisch veränderte Reissorte entstehen, hoffen die Forscher. Diese könnte dann auch auf verseuchten Böden gedeihen, ohne die Gesundheit von Verbrauchern zu gefährden.
     
    taftan gefällt das.
  3. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    15.503
    Ort:
    Hessen
    Naja, außer Arsen wurden ja auch noch Mineralölrückstände. Im konventionellem Reis fanden sich auch noch Pestizide, also besser man kauft Bio.
    Ab 1.1. 2016 gilt der Grenzwert von 100 - 300 µg/kg , den ich immer noch als viel zu hoch ansehe. Trinkwasser hat 10 µg/kg und dann sollte beim Reis 30µg-50µg/kg dann absolut als unbedenklich gelten, zumal bis zu 75% des Arsens verringert werden kann, wenn man den reis mit der 6fachen Wassermenge kocht.

    Es wird davon ausgegangen, dass die Aufnahme von 21 µg Arsen pro Tag bei einem 70 kg schweren Erwachsenen wahrscheinlich nicht riskant ist. Da Arsen ja in den meisten Nahrungsmitteln enthalten sind, sind diese 21µg schnell überschritten.:(

    Imo ist das Trinkwasser das größte Gesundheitsproblem geworden, nicht nur wegen dem Arsen, vorallem auch wegen dem Nitrat und den Pestiziden. Wir trinken Wasser, wir kochen damit, wir baden darin........

    Wer gerne Fisch ist sollte auch aufpassen, Dorschleber hat fast 3000 µg /kg, Heibutt fast 5000µ/kg, Lachs,Aal, Forelle ca. 600-800µg/kg. Also Fisch ist schon wesentlich mehr belastet.

    Ich vertraue da einfach auch meinem Körper, der vllt. schon gelernt hat das Arsen unschädlich zu machen.
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.571
    Ort:
    wasserkante

    Auf Bio kann man sich aber auch nicht immer verlassen.
    http://bio-markt.info/kurzmeldungen/bio-im-test-arsen-im-reis-diesmal-mit-grenzwert.html
    Die Reiswaffeln von Basic waren mit „ausreichend“ noch das beste Bio-Fachhandelsprodukt. Die Alnatura Mini Reiswaffeln schnitten „mangelhaft“ ab, für fünf Bio-Waffeln gab es nur ein „ungenügend“, darunter die Produkte von Byodo, Dennree und Lima. Ähnlich schlecht schnitten auch die konventionellen Waffeln ab. „Befriedigende“ Noten gab es für einige Bio-Waffeln aus dem LEH oder Drogeriemärkten, „sehr gut“ war nur Hipp.

    Und ja, das noch viel grössere Problem ist das belastete (Trink)Wasser in den Reisanbaugebieten oder überhaupt weltweit .
     
  5. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    15.503
    Ort:
    Hessen
    Klar, Reiswaffeln sind heftiger als Reis, würde ich sowieso nicht kaufen.
    Mein Hinweis auf Bio bezog sich aber aud die Pestizid Rückstände, die wurden in Bioreis nämlich nicht gefunden. (2010)
     
  6. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.571
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    Bio bringt aber auch nichts , wenn da zwar keine Pestizide aber Arsen drin ist .
     
  7. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    15.503
    Ort:
    Hessen
    Nö, mir schmeckt Arsen ohne Pestizide einfach besser :D
    Deswegen bringt Bio schon was.
     
  8. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    .
  9. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.571
    Ort:
    wasserkante
    Na dann , guten Appetit. :D
     
    taftan gefällt das.
  10. Marina M.

    Marina M. Guest

    Werbung:
    es gibt Testergebnisse von Reiswaffeln.
     

Diese Seite empfehlen