1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Armut

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Aamuilla, 29. Oktober 2006.

  1. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Werbung:
    Ich habe mir die Frage gestellt,
    ob ein Mensch wenig geben kann, wenn dieser arm ist.
    Emotional, Wärme, Liebe, Zeit etc.?


    LG,
    Angel.
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    im Gegenteil

    weil er von allem anderen nichts hat, gibt er von dem Umsomehr.... jedenfalls wenn es ein Gebender Mensch ist

    mfg

    FIST
     
  3. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Danke für Deine antwort Fist,

    ich denke, dass wenn man arm ist, ist man nicht wirklich glücklich.
    Weil, das Geld spielt ja doch noch eine Rolle.
    Man hat kein Geld für die Fahrkarte, also kann man die Freunde nicht besuchen etc.
    Man hat wenig zum Anziehen und das, was man anziehen mächte kann man sich nicht kaufen. Man kann sich nicht etwas vernünftiges zum Essen kaufen.
    Man muss an Strom sparen und z.B. im Winter frieren, weil man an Heizkosten spart.Mit seinen Kindern kann man nichts unternehmen od. nicht viel.

    Ich habe mal einen Artikel über eine Frau gelesen, der nur 100 Euro im Monat für sie und ihre zwei kleine Kinder bleiben. Diese müssen für Essen und Kleidung ausreichen.
    Da hat sie erzählt, dass sie nur ein mal im Monat mit ihren Kindern etwas unternehmen kann, z.B. ein mal mit den kleinen ein Eis essen gehen. Für andere Aktivitäten blieb das Geld nicht übrig...
    Und die Kleidung hat sie für sich gar nicht mehr gekauft. Aber für ihre zwei Kinder hat sie etwas aus dem roten Kreuz mitgebracht.
    ...
    Ich zweifle daran, dass Menschen die so arm sind auch wirklich alles geben können.
    Wenn man doch nicht mal genug Geld hat um in einer warmen Wohnung zu sein, weil man sparen muss... und andere Sachen, die einem fehlen...
    Da ist man doch eher nachdenklich über das ganze und über sich selber.
    Man kann dann nicht einfach sagen,ich geh mal heute meinen guten Freund besuchen, da man sich überlegen muss, ob man jetzt zwei Fahrkarten für hin und zurück kaufen kann oder ob man das Geld besser für`s Essen ausgibt. Man kann auch nicht im Sommer ins Freibad gehen, wenn man es möchte.
    Und wenn man ständig damit beschäftigt ist sich darüber nachzudenken, was man nicht haben kann und über seine eigene Stellung in der Gesellschaft und auch über sich und seine Familie, kann man doch auch emotional weniger geben.
    Fühlt man sich nicht ohnmachtlos, wenn man seinem Kind nicht mal die Fahrkarte bezahlen kann?


    LG,
    Angel.
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Angel

    das kommt aber immer darauf an, warum ein Mensch arm ist. Ist ein Mensch aus Wirtschaflichen Gründen arm, so wie du hier eine Familie beschreibst, ist es ahrlich schwierig glücklich zu sein (aber ist jemand der sich alles leisten kann glücklich?) ist aber jemand aus freien Stücken Arm, dann sieht es anderst aus. Und ich hab die zufriedensten Menschen auf der Strasse kennengelernt, Menschen die diesen eg freiwillig wählten

    mfg

    FIST
     
  5. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Natürlich kann man Geld haben und trotzdem nicht glücklich sein.
    Wenn man aber arm ist und sich von der Gesellschaft ausgegrenzt fühlt dann ist man noch weniger glücklich. Das kann noch schlimmer sein.
    Mensch der Geld hat kann sich schönes Essen holen und einen Winterlang schön heizen in seiner Wohnung. Derjenige der Arm ist muss erst mal schauen, wie es mit seinem Geld steht, bevor er das ausgibt.
    Dazu können auch andere Probleme kommen, wie auch beim Mensch der sich das nötige kaufen kann.
    Natürlich gibt es auch Ausnahmen, Menschen die immer zufrieden sind, ob arm oder reich, sie freuen sich einfach über das Leben an sich und dass sie da sind... etc.
    Davon spreche ich aber nicht.:)
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom

    Arm heisst nich "sich von der Gesellschaft ausgrenzen", denn das wollen die wenigsten.. die meisten Menschen sind ja ohne Verschulden arm, und dann sind es nicht sie die sich ausgrenzen wollen, sondern sie werden ausgegrenzt, was das ganze noch schlimmer macht...

    mfg

    FIST
     
  7. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Ja,
    ich weiß nicht, das habe ich doch gesagt:foto:

    "Wenn man aber arm ist und sich von der Gesellschaft ausgegrenzt fühlt dann ist man noch weniger glücklich. Das kann noch schlimmer sein."


    LG,
    Angel.
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    :baden: ups

    hm stellt sich dann halt die frage, wie man mit Armut umgeht als gesellschaft, in der Freundschaft usw... was kann man gegen diese erzwungene Ausgrenzung machen?

    mfg

    FIST
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Warum sollte man sich ausgegrenzt fühlen nur weil man arm ist oder weniger hat, so dass es kaum für den Lebensunterhalt reicht.?
    Deshalb ist ein Mensch nicht minderwertig und dieses sollte er sich vor Augen halten.
    Freundschaft und Zusammenhalt beweist sich doch erst in Sitationen in denen es wirklich brenzlig wird.

    LG Tigermaus
     
  10. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    Man wird unwillkürlich ausgegrenzt.
    Freunde einladen zum essen? Unmöglich. Mal weggehen, nur auf ein Bier? unmöglich. Kulturelle Veranstaltungen? unmöglich.
    Mit alten Klamotten ein Vorstellungsgespräch? unmöglich
    Ein Tier halten? unmöglichMitgliedschaft in einem Verein? unmöglich usw usf
     

Diese Seite empfehlen