1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Arm schwach beim Vater

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Annie, 23. November 2006.

  1. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hab gerade eben einen Selbsttest gemacht, und zwar hab ich an meinen Vater gedacht (den ich so gut wie mein ganzes Leben nicht kannte, und der heute auf einmal auf der Matte stand - im wahrsten Sinne des Wortes), und meinen linken Arm versucht runterzudrücken... so gut wie kein Widerstand da :escape:

    Toll wa? Und was will mir das jetzt sagen?
    Dass mein Vater Stress in mir auslöst. Tja, und wo kommt der her?

    Oder isses einfach immer noch der Schock des Abends?

    Dazu hab ich noch ne Karte gezogen zu dem Thema, und zwar die hier:

    Schütze - Steinbock: die Beichte


    Es geht heute um ein Eingeständnis, um Wahrheit, um seelische Wirklichkeit, DEINE Wirklichkeit.
    Auch wenn die Karte an die Kirche erinnert, so hat das Ganze nichts mit Moral, mit Sünde oder Schuld zu tun. Die Beichte, die Du heute abzulegen hast hat nur und ausschliesslich mit Deinem Schicksal, mit Deinem persönlichen Gesetz zu tun. Tief in Deinem Inneren weißt Du um was es geht, Du musst es nur noch ins Bewusstsein holen. Auch wenn es weh tut, Du bist von Deinem Weg abgewichen und es wird Zeit zurückzukehren.

    Vielleicht sieht ja jemand das Brett vor meinem Kopf und kanns mir runterreissen?

    Ratlose Grüße,
    Annie :confused:
     
  2. ja, sieht so aus.
    wo der herkommt? gute Frage, ist aber auch egal, denn dein "Stress",die verschiedenen Glaubenssätze, neg. Gefühle/Emotionen zu diesen Thema sollen ja weg und nicht bleiben ;)

    das kann auch sein.
     
  3. zwetschkenkompo

    zwetschkenkompo Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    niederösterreich
    Hallo Annie,

    ich würd mich wundern, wenn Du mit der Vorgeschichte bez. Deines Vaters keinen schwachen Arm hättest :)

    Nein, bitte nicht übel nehmen. Also ich denke, daß Du selbstverständlich, wenn Du Deinen Vater so lange nicht gesehen hast, jetzt eine wahre Gefühlslawine durchlebst. Und wahrscheinlich nicht nur an freudigen Gefühlen. So ist der Streß zu erklären.

    Und die Karte dazu: Eventuell Du darfst Dir eingestehen, daß Du Deinen Vater trotz allem liebst (wie wir es ja alle tun)? Oder aber auch, eben die Gefühle sehen, die sein Erscheinen ausgelöst hat.
     
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.747
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo Annie,
    ich finde es gut, dass es endlich 'passiert 'ist.:)

    Vielleicht will dir die Karte sagen, dass du es deiner Mutter beichten sollst?

    Die väterliche Seite ist schon ein Schwachpunkt bei dir bzw. in deinem Leben. So gesehen wundert mich die Reaktion überhaupt nicht.

    Bitte schreib mir doch mehr über die Begegnung!:)
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ich glaub du kannst Gedanken lesen :foto: :weihna1
    Genau das hab ich heute auch getan, und es tat unglaublich gut, wenn ich ehrlich bin :rolleyes: Mal sehen wie lange der Zustand noch anhält, hoffentlich noch ein Weilchen...

    Danke für die Antworten und lieben Gruss
    Annie :zauberer1
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    liebe annie,
    deine reaktion ist einfach normal. wenn man keinen kontakt hatte, hat das sicher gründe, die nicht grade positiv sind/waren..., wie soll dein arm dann energievollfreudig standhalten können?

    wie fühlst du dich jetzt? wie lange war dein vater da und was habt ihr besprochen? (falls das jetzt hierher passt)

    unsere eltern bleiben unsere eltern, egal was passiert. genau wie die kinder die kinder bleiben. blut ist IMMER DICKER als wasser. gene verbinden.
    und darum sollten wir uns um ein abgeklärtes verhältnis bemühen, damit es uns innerlich zum frieden gereicht.

    eine geruhsame nacht wünscht dir romaschka
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    liebe Romaschka :liebe1:

    Danke für deine Antwort. Ich hab mir die ganze Sache nochmal durch den Kopf gehen lassen. Spontan kam er mir eigentlich ganz nett und sympathisch vor, sowohl vom Foto als auch dann live von Angesicht zu Angesicht. Allerdings war da immer so ein Misstrauen im Hintergrund... er legt auch schon so was Geheimnisvolles an den Tag, irgendwas Undurchschaubares. Da komm selbst ich mit meiner Fähigkeit hinter die Fassade blicken zu können (ich bild mirs jedenfalls ein dass ich das gut kann :rolleyes:) nicht weit :confused: obwohl ich genau spüre, dass da irgendwas im Dunklen liegt.

    Er war vielleicht so ne Stunde da, abends kam er, ich war grad dabei mir mein Abendbrot zu kochen *gg*, auf einmal erwischts mich eiskalt... wirklich, im Innersten meiner Seele war ich dermaßen überrascht und getroffen. Das war nicht nur mal eben ne kleine nette Überraschung... :escape:
    Naja, ich habs dann auch astrologisch abgecheckt, und kenn nun auch den Grund (für die Bewanderten unter euch, sein Uranus hockt genau auf meinem IC, im Quadrat zu meinem Mond am DC).

    Wir haben uns einen abgestottert, ich wusst echt manchmal nicht was ich sagen sollte. Er hat mir echt nen so Schock mitten in die Knochen rein gesetzt. Der Hammer, echt....
    Was wir eigentlich geredet haben? Gute Frage... irgendwie wollte er wissen, was ich mache und was ich später werden will... ich habs ihm ehrlich gesagt, dass ich noch nicht wirklich so DEN konkreten Plan hab, nur grobe Ideen.
    Hab ihn gefragt ob er da jetzt enttäuscht ist, und er ganz verdattert geschaut, nee natürlich nicht...
    Dann hat er gefragt ob ich hier viele Freunde hätte... sicher hab ich welche, nicht viele, aber ein paar gute denen ich vertrauen kann (denk ich zumindest). Seine Fragen kamen aber auch so rüber, nicht wirklich ehrlich und aufrichtig und interessiert... so nach Kreuzverhör hat sich das angefühlt. Naja ich hab ihm dann eben trotzdem Antworten gegeben, und bin halt nicht davon ausgegangen, dass er mir was Böses wollen könnte. Vielleicht war ich auch zu naiv, wer weiss. :confused:

    Naja, und mit der Geburtsurkunde das... weiss glaub ich schon jeder hier im Forum oder? :schnl:

    Mir ist momentan jedenfalls mächtig mulmig in der Magengegend, irgendwas führt der Bursche im Schilde, aber ich komm beim besten Willen nicht dahinter.
    Vielleicht solls auch nicht sein, was weiss ich... :confused:

    Ich möcht eigentlich nur die Sache mal irgendwie objektiv wissen, was vorgefallen ist, damals zwischen meinem Vater und meiner Mutter, damit ich mir selber ein Bild machen kann, falls das mir gestattet sein sollte.
    Dieses ganze "durch-den-Kakao-Geziehe" auf beiden Seiten will und kann ich nicht mehr hören, dazu bin ich viel zu lösungs-orientiert. Vergangenheit schön und gut, aber dafür bin ich nicht (mehr?) zuständig...

    Ach, ich schweif schon wieder ab. Egal, das musste jetzt mal raus.

    :danke: fürs Lesen, und alles Liebe,
    Annie :liebe1:
     
  8. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Liebe Annie,

    mir wurde mal erzählt, dass die rechte Körperhälfte für das äußere Leben und die linke für das innere Leben steht.

    Also bei den Füßen is das so, der rechte Fuß steht für deinen äußeren (physischen) Stand im Leben und der linke für den inneren (psychischen) Stand.

    Für die Arme würde ich dann die eigene Handlungsfähigkeit nehmen.
    Kann es vielleicht sein, dass sein plötzliches Auftauchen was damit zu tun hat, dass du dich in deiner inneren Handlungsfähigket eingeschränkt fühlst?

    Vielleicht weil du dir irgendwie überrumpelt vorkamst und es dir lieber gewesen wäre, wenn er sich vorher angemeldet hätte oder so?
    Damit du dich besser hättest darauf vorbereiten können..................

    Nur so meine Gedanken...........................

    Alles Liebe !:)
    Tanja
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo Tanja :)

    Aha, interessant... ich hab bisher immer gehört, dass die linke Körperhälfte gesteuert von der rechten Gehirnhälfte die Emotionen und Kreativität lenkt, und umgekehrt bei der linken Gehirnhälfte und der rechten Körperhälfte die rationale Denkweise angesprochen ist.
    Ob das jetzt in meinem Falle auch ne Rolle spielt, weiss ich nicht...

    Ganz sicher sogar... weisst ja, 4. Haus-Sonne --> "my home is my castle"... und wenn da jemand unerwartet reinplatzt, wird meine Seele schockgefrostet :schnl: :escape:

    Du hast mit allem Recht, was du schreibst :foto:

    Gruss Annie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen