1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Archetypen der Seele

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von espresso, 16. August 2004.

  1. espresso

    espresso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Und zwar nicht die Archetypen von C.G. Jung. Das Autorenpaar Schmolke/Hasselmann hat in mehreren Büchern gechanelte Aussagen herausgegeben. Leider konnten ich bisher niemanden finden, der sich so dafür begeistert wie ich. Das erste Buch das ich in den Händen hatte war 'Archetypen der Seele' und es war für mich als ob ich nach Hause kommen würde, als ob ich das schon immer gewußt habe und nun hat hat es jemand in Worte gefaßt. Das ist nun schon 10 Jahre her und immer wenn ich mal jemanden dieses (oder ein anderes) Buch von den Beiden empfehle, bekomme ich nach den ersten 10-20 Seiten so in etwa zu hören '.. ist nicht meine Wellenlänge, kann ich nichts mit anfangen'.
    Ich hab es gerade in einem anderen Bord versucht, aber leider kaum Reaktionen bekommen. Eine war mit einem Link für dieses Forum versehen, wofür ich schon deshalb dankbar bin, weil ich hier viele Themen gefunden habe, womit ich mich schon lange beschäftige (z.B. auch Familienaufstellung) und in meiner Umgebung kaum Gesprächspratner dazu finde.

    Vielleicht findet sich hier jemand mit meiner Wellenlänge, denn obwohl ich mit sehr lieben Menschen zusammenlebe, fühle ich mich mit diesem Thema sehr alleine
     
  2. Irene

    Irene Guest

    Hallo espresso!

    Meine Wellenlänge ist es absolut!
    Ich hab ein paar Bücher von den beiden gelesen, und lese sie immer wieder mal. Für mich haben sie einen hohen Stimmigkeits-Wert bezüglich Weltbild, und haben mir meinen Platz in der Welt auch verständlicher und leichter akzeptierbar gemacht.

    Liebe Grüße
    Irene
     
  3. espresso

    espresso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    12
    Oh, wie schön. Hast du schon mal versucht deine einzelnen Matrixelemente heraus zu finden. Ich habe damit so meine Schwierigkeiten.
    Ich würde so gerne mal an einem Seminar teilnehmen, aber die sind immer so weit weg, daß ich es mir zeiltlich und finanziel nicht leisten kann.
    Wenn ein neues Buch erschinen war, habe ich es gelesen ohne es kaum einmal aus der Hand zu legen, meist ohne zu schlafen. Aber im Gegensatz zu den Romanen meiner Lieblingsautorin (leider schon gestorben), die ich immer wieder lesen kann, kommt bei diesen Büchern die erste Faszination nie wieder.
    Ca. 1-2 Jahre nach der letzten Neuerscheinung, fange ich an, in den Listen der Buchhändler nach weiteren zu suchen. Aber unter Septana waren ein paar Informationen, die sich so anhörten als ob es demnächst keine Neuerscheinungen geben würde. Deshalb bin ich jetzt auf der Suche nach anderen Möglichkeiten mich mit diesen Themen auseinanderzusetzen.l
     
  4. Irene

    Irene Guest

    Hallo espresso!

    Für mich war v.a. das Kapitel über die Seelenalter ein Wichtiges, weil sich mir da vieles erklärt hat an Unterschieden zwischen mir und dem Großteil der Menschen. Bei den anderen Matrixelementen war es eher das Herstellen von Zusammenhängen, warum man was tut etc., aus dem ich was gewinnen konnte - allerdings habe ich jeweils in mehreren Rollen/Faktoren Teile von mir wiedererkannt, zu unterschiedlichen Zeiten mit unterschiedlichem Schwerpunkt.

    Mein Haupturteilskriterium für Ideologien/Denksysteme ist, ob darin mit Schuld/Angst etc. gearbeitet wird. Wenn ja, kommt das bei mir gleich auf Ablage 13. :escape: Das muß ich mir nicht antun.
    Da fällt schon mal sehr viel weg, und diese Bücher stechen positiv von diesem vielen ab.

    Ich hab mir mal ein Seminarprogramm schicken lassen, aber die Kurse find ich überteuert. Das stört mich. Da spiel ich nicht mit, schon aus Prinzip.

    Wenn du nur die Faszination suchst, versäumst du vielleicht auch das Wichtigste. :rolleyes: Gerade das erste Buch ist ja auch sowas wie ein Arbeitsbuch zur Selbstreflexion. Wenn man das nur in einem Rutsch durchliest, kann man das ja alles gar nicht in all seinen Dimensionen aufnehmen, was da drinsteht. Denkst du, daß da bei dir vielleicht eine Scheu da ist, ins Detail zu gehen und es in bezug auf dich selbst zu setzen?
    ´s ist wie beim Essen: Weniger von der Menge her, aber gut gekaut und verdaut tut besser als ganz viel hastig verschlingen. :rolleyes:
    Ich würd also eher mit den Büchern, die du hast, mehr in die Tiefe gehen, als auf mehr Futter zu warten. :kiss4:

    liebe Grüße
    Irene
     
  5. Juppi

    Juppi Guest

    Ganz ehrlich, ........ich hab' das Buch wieder weggelegt. Für die (meine)Entwicklung oder Selbstfindung sehe ich darin keine Ansätze. Alleine das Kapitel über die Zielsetzung der Seele vor der Wiedergeburt erinnert mich doch stark an die freie Auswahl eines Lotteriegewinns. (die wir aber nicht haben ). Durch unsere vielen vergangenen Leben haben wir uns selbst einen Zustand geschaffen, der es nur dann zuläßt wiedergeboren zu werden, wenn die Voraussetzungen dafür optimal sind. So jedenfalls meine Ansicht.

    Gruß.......................Juppi :)
     
  6. espresso

    espresso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Was ich mit Faszination meine: Beim lesen dieser Bücher, fühlte ich mich tiefst in meinem Innern berühert, so das mir die Tränen liefen, unabhängig vom Inhalt. Am Ende des jeweiligen Buches blieb eine große Sehnsucht und ein Gefühl wie Heimweh.

    Abgesehen davon: meine Hobbys sind unter anderem Analyse und Synthese, so das du dir keine Sorgen über Oberflächlichkeit oder besondere Scheu machen brauchst. Das erste Buch habe ich vor ca. 10 Jahren gelesen und seit dem prägt das Gelesene meinen Blick auf und in die Welt. :)

    @juppi

    Hey, man sucht sich doch keinen Lottogewinn, sondern eine mehr oder weniger schwierige Klettertour, da mußt du noch mal genau lesen :)




    Liebe Grüße, espresso
     
  7. Juppi

    Juppi Guest


    Werd ich machen. Gruß..............Juppi :)
     
  8. kingbuse

    kingbuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    zw. Heidenheim und Ulm
    Hallo zusammen,
    könnt ihr mir vielleicht kurz (wenn das überhaupt möglich ist?) den Inhalt dieses Buches wiedergeben? Vielleicht ist es ja auch was für mich.
    Würde mich echt interessieren, hab nämlich noch nie was von den beiden gehöhrt.

    Liebe Grüße
    Daniel
     
  9. espresso

    espresso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    12
    Ich geb dir einfach den Link, der zu den beiden führt.

    Hier findest du die gesamte Bücherliste und ein paar Leseproben (unveröffenrtlichte Texte).
    Ne Inhaltsangabe würde wirklich zu weit führen.

    www.septana.de
     
  10. Claudi

    Claudi Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Deutschland/NRW/Niederrhein
    Werbung:
    Liebe Espresso!

    Ich habe zwar noch nicht Archetypen der Seele gelesen, aber die Bücher
    Welten der Seele und Weisheit der Seele und ich muss sagen, dass ich
    einiges aus den Büchern mitnehemn konnte.

    Ich werde auch noch Archetypen der Seele lesen, aber alles zu seiner Zeit.

    Himmlische Grüße
    Clarissa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen