1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Arbeitslos......

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von evy52, 13. Januar 2008.

  1. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    ...seit gestern!

    Guten Abend!

    Ich war zwei Jahre in einem Großhandel in Wien (die Wiener werden vielleicht wissen, wer Rudolf Holzmann ist) als Handelsangestellte tätig und dachte, meine Pension ist hier gesichert - dachte ich....
    ...doch plötzlich - aus heiterem Himmel - hat man uns (33 Angestellten) im September eröffnet, dass das Geschäft per 31.12.2007 geschlossen wird.
    Nun war es aber so, dass ab Oktober das Weihnachtsgeschäft begonnen hat und wir keine Zeit mehr hatten, uns um einen neuen Job umzusehen - bis gestern war noch geöffnet - wegen Lagerabverkauf....
    Wir hatten kaum Zeit, nachzudenken, was aus uns werden soll....
    Die meisten meiner Kolleginnen und Kollegen sind ja um einiges jünger als ich - aber es gab dort auch Lehrlinge, die plötzlich ohne Lehrstelle dastehen und viele haben dort seit mehr als 18 Jahren gearbeitet - sich hochgearbeitet - hatten bereits eine gehobene bzw. leitende Position inne - die bekommen zwar eine Abfertigung - und doch stehen sie plötzlich auf der Straße - oder sie müssen irgendwo ganz unten wieder anfangen - sofern sie überhaupt noch einen Job bekommen!
    Unser Geschäftsleiter und ich wir sind die ältesten gewesen (er 59 - 10 Monate vor seiner Pensionierung - und ich 55 - 5 Jahr vor der Pension) - zu jung für die Rente - zu alt für einen neuen Job.
    Ich hab zwar im Jahr 2000 eine Ausbildung zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin absolviert - anschließend aber meine Omi gepflegt - bis vor zwei Jahren - und dann wieder keine Gelegenheit, mich selbständig zu machen - mangels Finanzen.
    Da war ich froh, als ich diesen Job bekam - und nun steh ich vor einer Wand - der Frage - kann ich es wagen, jetzt noch ein eigenes Geschäft zu gründen?

    Ich wäre dankbar für Eure Meinung!

    In diesem Sinne liebe Grüße!
    Evy
     
  2. ph4Se

    ph4Se Guest

    natürlich kannst du es wagen.
    wer oder was soll dich daran hindern?

    lg
    ph4Se`
     
  3. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Evy,

    du kannst nicht erwarten, daß dir diese Antwort jemand anders beantworten kannst, als du selbst. Das weist du doch auch? Also probier es halt aus. Du mußt deshalb ja nichts sausen lassen. Du kannst dich um eine neue Arbeit bemühen. nur entscheide dich klar für dich selbst, ob du es wagen möchtest. Und wenn du dich entschieden hast, verfolge diesen Weg mit deinem Willen, aber ohne etwas übers knie brechen zu wollen.

    Meine Mutter hat in jungen Jahren im Krankenhaus im Labor gearbeitet und auch als Arzthelferin. Dann hat sie uns Kinder großgezogen. Anschließend hat sie Jarhrelang Kinder betreut. Sprich, sie war aus dem Beruf raus und so halb in Rente.

    Eines Tages meinte mein Bruder, sein Homöopath suche eine Helferin. Und da hat sie mit 67 das erste mal eine Computermaus in die Hand genommen und bis 72 dort gearbeitet! Du fragst, ob du dir etwas aufbauen kannst?

    Hier die Antwort, mit einem Zwinkern: Wenn du es kannst, kannst du es! woher soll ich wissen, ob du es kannst?

    Übrigens hat meine Mutter schon oft genug so Sprüche abgelassen, wie "Das ist mein letztes Auto!" und sich immer voll getäuscht *ggg* Solche Fragen, ob sich im Leben noch was lohnt, sind reine Zeitverschwendung! Bevor man das weis, hat man's entweder getan oder wird es nie erfahren. Schließlich, und das leg ich dir jetzt doch als Rat ans Herz, lebt man nur solange, wie man sich am Leben fühlt und immer wieder etwas neues beginnt. Wen man aufhört etwas zu wagen, wird man schwach und alt. Manche wagen nichts im Leben und kommen mit 40 schon wie Greise daher. Das sieht man denen dann richtig an, das sich in ihnen nichts mehr bewegt. Das finde ich dann traurig! Aber, das muß jeder für sich wissen.

    Ich weis nur, das wenn etwas stirbt, der dadurch entstehende Freiraum ein Segen sein kann. Weil man dann frei wählen darf, wie man diesen Freiraum wieder füllt. Das ist LEBEN!

    Lebe !!!

    Alles Liebe
    Jan
     
  4. Sultaneh

    Sultaneh Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    51
    Liebe Evy,

    mach mal aus deiner Frage... "Kann ich es wagen, jetzt noch ein eigenes Geschäft zu gründen?"
    ...eine Aussage: " Ich kann es wagen, jetzt noch ein eigenes Geschäft zu gründen."
    Was fühlt sich für dich stimmig an?
    Willst du aufgeben oder weitergehen?
    Du selbst wirst für dich eine Antwort finden.
    Alles Liebe von Herzen,
    Sultaneh :kiss4:
     
  5. tom040

    tom040 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    82
    Bewundernswert deine Loyalität, wenn mir das passiert können sie sich das Weihnachtsgeschäft und den Abverkauf sonstwohin stecken und ich gehe zu Fleiss die ganze Kündigungsfrist über in den Krankenstand.

    Bzgl. Selbständigkeit ...
    Ganzheitliche Gesundheitsberaterinnen die am Hungertuch nagen gibt's schon genug. Tu es dir besser nicht an.

    Mein Rat...
    Da du in deinem Leben sicher schon genügend ins Sozialtopferl eingezahlt hast und mit 55 ohnehin unvermittelbar bist leb die die 5 Jahre bis zur Pension auf Kosten des Arbeitsamts. Wenn schon Beratung dann nebenbei und das möglichst Steuerschonend.

    Grüsse,

    Tom
     
  6. tom040

    tom040 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    82
    Werbung:
    Ob mit 55 Arbeitslos werden wirklich so ein Segen ist sei einmal dahingestellt ...

    Grüsse, Tom
     
  7. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    Hallo - guten Morgen - und vielen Dank für Eure Tips und Gedankenanstöße.
    Ich hab mir Eure Beiträge genau durchgelesen - und die eine oder andere Anregung ist schon dabei.

    Nun - ich hab mich heute arbeitlos gemeldet und werd mal in aller Ruhe nachdenken, was ich mit meiner neugewonnenen Freiheit nun anzufangen gedenke.
    Leicht ist es nicht - ich sag´s Euch - vor allem sind meine Gedankengänge noch etwas stumpfsinnig von dem Hasard der letzten Wochen und Monate.
    Irgendwie hab´ ich das Gefühl, als ob ich das Denken verlernt hätte.....

    Ein paar Tage werd´ ich schon noch brauchen - wie gesagt - im Moment steh ich da wie die Kuh vor´m neuen Tor:clown:

    Morgen ist Beratungstag von wegen Pensionseinreichung - ich werd mich da auch mal schlau machen - Tom - hast recht - Beratung so nebenbei wäre auch keine schlechte Sache.
    Na schau ma mal - dann seh ma schon:schnl:

    Liebe Grüße zu Euch und danke für Euer Interesse
    Evy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen