1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Apell gegen Fundamentalismus und Fanatismus

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Absolution, 7. Juni 2007.

  1. Absolution

    Absolution Guest

    Werbung:
    Hallo, wir sollten bedenken, dass fundamentalistische fanatistische Sichtweisen keinen von uns weiterbringen.


    Woran erkennen wir Fanaten und Fundamentalisten?

    Der Fanatiker betont die buchstäbliche Unfehlbarkeit der jeweiligen Lehre/lehrers und die unbeirrbare Gewissheit, dass diese/r keinen Irrtum beinhalten könne.

    Der Fundamentalist ist der Überzeugung, dass niemand, der vom fundamentalistischen Standpunkt abweicht, etwas von der Welt und der Wahrheit verstehe.


    Hier ein Zitat aus Wikipedia:
    Des Weiteren ist der Fundamentalist und Fanat von tiefem Hass erfüllt und radikaler Wut, gegen alles was sich außerhalb seiner fundamentalistische Lehre befindet!

    Gruß,,

    ABS
     
  2. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Absolution ?

    Tolle spitzname

    Gerade zu nicht-fundamentalistisch hi hi hi

    Absolution schreiben waren die erste wertpapiere auf der welt, weil die kirche sündenvergebung durch gott verhauft hat, und man angefangen hat mit die absolutionst briefe zu handeln.

    Tja, und damals war auch so eine preisliste, und laut diese war es billiger jemandem umzubringen als was gegen papst zu sagen.

    Na malzeit

    Miriam:zauberer1
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :foto:

    @Absolution

    Das ist schon viel wirkliches drinne, doch im selben Atemzuge Du
    ähnlich fanatisch vorgehst ... insbesondere xbelibbiges aus der
    Wikipedia zitierst wo auch jeder hineinschreibern kann was er mag.

    Dem Grunde nach ist jede verbale Sprache GRUNDSÄTZLICH fanatisch,
    dager beginnt das Wort fanatisch ja auch bereits mit " fa " = verbale
    Sprache ... die reine göttliche Stille Alles Verstehens ist daher das Wort.

    :liebe1:
     
  4. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Tja mal lieber das sprache oft Fanatisch ist das stimmt.

    Aber wenn ich es wage und behaupte das wenn die sonne untergeht, dann wird es dunkel, ist das deswegen fundamenalisch oder fanatisch ?

    Tja dann ist der "arme gott" so was für ein fanatiker..ha ha ha:party02:

    Es gibt so was wie historische tatsachen,1000 fach und mehr belegbar, (vergiss wikipedia) und wenn man diese auspricht hat es so was von überhapt nichts mit fundamantalismus oder fanatismus.

    Bye bye baby blue:escape:
     
  5. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Ach und was für ein fundamentalist ist Jesus gewessen

    wenn er trotzt drohende todesstrafe nicht lügen wolte, und daher hat er auch nicht dementiert

    das er Sohn Gottes ist

    Oh oh oh mein lieber:liebe1: fanatischer Jesus:guru:

    Du soltes nicht NUR über liebe lehren, aber ein bisschen schon auch dem satan recht geben, und leuten beibringen wie man auch schön grausam zu sein, ganz lustig sein vermag....

    man kann doch nicht so fundamentalistisch sein, dass man gar net zugibt das der satan auch recht hat gell ?

    :banane: Aber bitte mit sahne
     
  6. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    Fundamentalismus hat NICHTS mit Fanatismus zu tun !
    Mag aber wohl fanatisch geführt werden können.

    Gott ist ein = das Fundament ! ( Der Ursprung der im Ismus erscheint. )

    Wenn es dunkel wird ist das im Auge des Betrachters ein Fundemental,
    jedoch legt dieser es auch nur auf Grund von vorgeplapperten für sich
    fest das es Abends dunkel wird ... in Wirklichkeit beginnt damit der neue Tag.

    Nöö nöö Gott ist kein Fanatiker sondern etwas fundalistisches !
    Er ist das Dundament was in dem Worte steckt, nur " st " setzt
    ihn in ein raumzeitliches Sein ... und erst in der Folge daraus aus
    der Sprache = recht fanatisch ist ... erwirkt sich erst ein Fanatismus.
    Und das heisst !
    Sprache erwirkt wiedersprachliches und somit Besserwisserei =
    eben eine NICHT Gleich-Gültigkeit wie auch eine NICHT Gleich-Wertigkeit.
    Das ist auch das Grundübel einer Demokratie .. welche Gleich-Gültigkeit
    wie auch Gleich-Wertigkeit ähnlich ablehnt wie eine Diktatur ...
    Warum ? Fanatische Gleichmacherei anstatt alles Gleich-Gültig wie
    Gleich-Wertig anzuerkennen ... und somit wird in Zukunft auch der ärmste
    dsie Krankheitskosten für die reicheren mit zahlen ... denn der ärmste wird
    sich auf Grund von Zuzahlungen und höherem Kassenbeitrag noch weniger
    die in Anspruchnahme für gewisse Leistungen zu leisten vermögen, da auch
    sich hier flugs die Gleichmacherei hinsichtlich eines gleichen Kassenbeitrages
    für alle durchsetzen soll ... ähnlichen Dummfug seit eh und je beim Ehegatten
    Splitting .. wo gar eíne nicht arbeitende arbneitsfähige Ehefrau dem Staate
    mehr Wert ist an Unterstützung als den Kindern welchen die Steuerklasse 2
    gestrichen wurde ... fazit bei gleichem Einkommen erhaäkt Frau schon seit
    DM Zeiten ( Vasis um 2200,- DM ) 200 Euro Untstützung ... Kinder alleinerziehender
    odem diese wirklich höhere Kosten und noch mehr auf Grund Betreuung, Schule
    usw. weiter haben .. schon lange NICHTS mehr. Ebenso beim Kindergeld es
    gar so ausartet das via Steuerkarte ein Millionär gar mehr Kindergeld erhält,
    und dem gringverdiener via Hartz IV auch noch seinen Kindern das Kindergeld
    wiederrum vom Staate wie gegeben so geraubt wird.


    Sorry, das wurd nun etwas länger als defacto Beispiele für wirklichen Fanatismus,
    via Gleichmacherei ... ähnlich sieht es bei Bußgeldern aus welche der eine
    nicht Zahlungsfähig ist .. und der andere aus der Portokasse locker begleichen
    vermag.
    ( Achtung ... das droben bedeutet KEIN Wort gegen die Demokratie ...
    sondern Gleich-Wertigkeit in Gott mit allen anderen politischen Sytemen. )

    Selsam das sich alle bisherigen politischschen Syteme in der Welt OHNE Unterschied
    immer im recht zu befinden glauben .... die meisten gar auf Gott berufen ...
    .. und ihn dennoch in absurdum führen ...

    Daher hat Jesu auch wie jeder andere Christus auch wirkliche Freiheit
    in/aus der Liebe heraus verkündet ... eben ALLE akzeptiert .....
    .. so frei von verbaler Sprache soweit ihm nur gelingen vermochte ...
    Wirkliche Freiheit entwickelt sich jedoch erst im nonverbalen einfach
    nur da sein ... und sein Leben ohne Sprache aus dem Wort genießen.

    :liebe1:
     
  7. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.046
    Ort:
    burgenland.at
    selbstverständlich finden wir in der menschlichen gesellschaft zuordnungen an werte bindungen, im einzelnen um eine art zu beschreiben, und gemeinsam um einer gruppe die zuordnung zu erleichtern.

    dabei finden oft ganz einfache richtlinien anwendung.

    worte, farben, lieder und vieles andere.

    ein beispiel davon finden wir in der apokalypse,
    darin erfolgt eigentlich eine charakteristik von personen,
    in einer bestimmten gruppe, jener der apostelbruderschaft.
    wie ich schon sagte eigentlich eine rückbezogene darstellung,
    in der die personen
    petrus - für weisses pferd,
    andreas - für rotes pferd,
    matthäus - für schwarzes pferd,
    jakobus - für graues pferd,
    ihre symbolische darstellung erhalten haben,
    in einer bestimmten gemeinschaft,
    zu einem bestimmten zeitpunkt.

    unabhängig davon kennen wir auch heute die zuordnung von gruppen,
    die mit farben in zusammenhang gebracht werden.
    denken wir nur an jene die sich in demokratien bemerkbar machen.

    abseits von solchen überlegungen, ob nun charakteristisch oder gemeinschaftsbildend,
    nach der transformation aus der irdischen welt in den anderen bereich,
    wo der zugang für den menschen durch den menschen erfolgt und somit keine andere möglichkeit besteht ihn zu erreichen und dann auch wieder nur durch den menschen in unseren zurückkehren vermag, da ergibt sich die möglichkeit eines ungeahnten grosen und weiten feldes der enfaltungsmöglichkeit, der unserem dasein sehr ähnlich sein könnte und daher auch eine gleiche und doch nicht die selbe klassifizierung erwarten lassen darf.
    zwar ist nicht die ausprägung von wertungen nach der farbenlehre zu erwarten, auch bezieht sich die darstellung in der apokalypse nicht auf eine zukünftigen oder andersweltlichen lebensweise, jedoch bietet sie für uns den vergleich für einteilungen in gefühlsartigen kriterien, die unsere formationen der ersten stufe in einem anderen licht erscheinen lassen.

    verstehen wir etwa weiss für das christentum, rot für das judentum, und in unserer zeit schwarz für den islam, der zur damaligen zeit unserer grundlage für dieses beispiel gerade mal ansatzweise als anderwertig empfunden werden konnte, und ergänzen wir ihn mit dem grauton für alle anderen möglichkeiten der religiösen zuwendung im menschlichen bereich, dann muss uns klar werden, dass eine gemeinschaftbildung mit der anwendung von richtlinien einfacher form sehr hilfreich sein kann.
    jedoch bleibt eine jede farbe ohne bildliche darstellung in der von uns in höherer entwicklung des menschen erwartenden vorstellung.
    erst durch die anordnung der farbtöne miteinander und der teiweisen vermischung untereinander bekommt diese anwendung form und bild, wie sie der mensch erwartet.

    ob das nun im irdischen bereich der fall ist,
    oder sich im jenseits gestaltet.

    dazu muss ich ergänzen, dass unsere weltlichen gruppierungen mit den einzelnen ausrichtungen dabei im jenseits ihre wertigkeit verlieren oder zumindest eine abänderung erfahren, was selbst vor der rasseneinteilung des menschen nicht halt macht.

    darum wäre es nur recht und billig im vorfeld des jenseits dieser tendenz zuvorzukommen und im gesellschaftlichen bereich übergeorndete gemeinschaften zu "bilden".

    etwas anderes wäre es natürlich auf grund des freien willens, wenn du dazu bereit bist sozusagen für dich einen kredit aufzunehmen und alles sofort in diesem greifbaren leben für dich in angriff nehmen möchtest.
    dadurch hast du zwar alles auf einmal mit einem schlag in einem für dich herausgeholt und bist bis zum geht nicht mehr gesättigt, hast sozusagen den frieden mit dir und gott gefunden.
    darüber hinaus erwartest du nichts und bekommst du auch nichts.

    ähnliches haben auch fundamentalisten zu erwarten,
    wenn ihr denken und handeln dem verhalten im einzelnen gleich wird.

    also, lasst uns bilder malen, mit vielen farben.

    und ein :zauberer1
     
  8. Denska

    Denska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Berlin
    Salam Aleikum

    Haste zwischenzeitlich schon bemerkt das du dich hier in einem sehr liebenwerten Forum befindest ?

    Gruß Denska
     
  9. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.046
    Ort:
    burgenland.at
    sehr wohl dürfen wir davon ausgehen, in unserer bewertung heutzutage,
    ein mensch mit einem erfüllten leben, der erwartet vom jenseits rein gar nichts,
    und wäre es dann so, es käme doch noch eines, dann dürfte er es überrascht annehmen.

    ganz anders der zurückgesetzte mensch, der vernachlässigte.
    ihm drängt es nach erfüllung und weiterleben.
    besonders die armen im geiste betrifft das möchte ich einmal sagen.

    aber diese sehnsucht und dieser drang nach mehr,
    eine solche einstellung finden wir auch im wissenschaftlichen forschen.

    darum kann man es heute so formulieren, möchte ich einmal sagen:

    der minderwertige und der forschende,
    die haben im jenseits ein stell-dich-ein.


    war das immer so?

    in der vergangenen entwicklung muss sich besonders stark die seite bemerkbar gemacht haben, wo der mangel grösser und stärker zum ausdruck gekommen ist, und sich in dieser gruppierung alle möglichen charaktere einbefunden haben.
    nicht nur einige jahre oder enige tausend jahre zurück,
    nein, noch weiter bis in die frühzeit der menschen.

    mit anderen worten, der charakter des menschlichen jenseits kann sich verändern und hat sich auch.

    es ist daher nicht genug zu sagen:

    "das himmelreich ist für die armen und bedrängten,
    nur wer sich von den irdischen werten trennt,
    der wird in dieses eingehen können."

    es gibt durchaus mindestens einen anderen weg ins menschliche jenseits,
    in dem die lebensbejahende seite berücksichtig wird.

    auch das ist nicht neu.
    wir finden sie bereits im koran, dem werk des islams.

    - und hier bringt er etwas neues, im gegensatz zum NT, das gilt es zu beachten -

    wir finden es in der darstellung von mohammed, wenn er über die eigenschaften von Engel und Djinns seine erkenntnis vorbringt.

    so hat jede religion ihre wahren werte, die in keiner anderen zu finden sind, und damit auch ihre berechtigung.
    es sei denn, wir sind dazu bereit, das rad und andere dinge neu zu erfinden.

    und ein :zauberer1
     
  10. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    gibt es nicht auch fanatische Fanatiker die sich durch alles bedroht fühlen und versuchen dagegen anzukämpfen...?...oder waren das Paranojker,weiaa grad nicht mehr.....
     

Diese Seite empfehlen