1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Antibiotika

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Rubinia, 20. Dezember 2007.

  1. Rubinia

    Rubinia Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Werbung:
    Hallo zusammen!
    Meine Tochter, 2,5 Jahre, bisher eine robuste Natur, hat es komplett erwischt.

    Seit einer Woche Fieberschübe bis 40 Grad, dann wieder runter, am nächsten Tag wieder rauf usw. Bronchitis.
    Heute waren wir bei der Kinderärztin (beim Homöopathen keinen Termin bekommen) und sie meinte, ein AB wäre unumgänglich, wegen der Gefahr einer Lungenentzündung.
    Sie hatte davor noch nie AB und mit Bauchweh gebe ich´s ihr nun, weil ich Angst habe, ihr Immunsystem mit der AB-Therapie komplett durcheinander zu bringen.
    Hat jemand Erfahrung, wie man begleitend das Immunsystem wieder in Schwung bringen kann? Habe die Angst, dass, wenn sie einmal AB genommen hat, immer wieder Infekte daher kommen.
    Lg Rubinia
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    mit Homöopathie - versuch trotzdem einen Termin zu bekommen, auch wenn´s dauert. Alleine schon wegen der Ausleitung der AB.
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.835
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich bin auch nicht so schnell mit Antibiotika, aber wenn es schon so schlimm ist würde ich es versuchen.
     
  4. Rubinia

    Rubinia Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Hallo.
    Hab wieder mal die Bestätigung bekommen, dass eine AB-Therapie zu vergessen ist...
    Ca. 1 Woche nach Beendigung, also vorgestern, fing meine Tochter wieder zu husten und rotzen an. (Diesmal wird wieder alternativ behandelt.)
    Zum Glück hab ich nächste Woche bereits einen Homöopathen-Termin und bin wieder um eine Erfahrung reicher.
    Lg Rubinia
     
  5. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Das ist Blödsinn.

    Eine Antibiotikatherapie ist nicht zu vergessen. Dadurch sind schon viele Menschen vor dem Tod gerettet worden. Antibiotika zerstört die Bakterien solange sie nicht ressistent sind. Wnn deine Tocher noch hustet, sind entweder nicht alle kaputt gegangen, oder die bakterien sind vllt ressistent geworden (juhu evolution im eigenen körper) oder sie hustet aufgrund von anderen Dingen und nicht Bakterien.
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Rubinia,

    hoffe, du berichtest weiter :)
     
  7. sage

    sage Guest

    Heiße Hühnersuppe mit viel knoblauch ist zu Beginn einer Grippe u.ä. das Beste, um sie zu vertreiben.
    Schafgarbe oder auch Thymian sind gut bei Husten, aber auch fenchelhonig kann Wunder wirken.
    Heliotrop(Stein, auch als Hildegard-Jaspis bekannt) soll das Immunsystem stärken.


    Sage
     
  8. Rubinia

    Rubinia Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Danke für die Tipps.

    Knoblauch und Thymian sind vor allem im Winter eh unsere Gewürze. Verwende Thymian bei meiner Tochter auch als Brust-Salbe und Öl in Duftlampe und zum Baden.
    Es geht ihr schon besser, aber es war mir eine Lehre.

    Lg
     
  9. Rubinia

    Rubinia Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Hallo!
    Natürlich wurden durch AB schon Menschen vor dem Tod bewahrt, selbstverständlich.
    Aber in Österreich mit der Diagnose Bronchitis ist man eigentlich meilenweit davon entfernt (Ausnahme sind Menschen mit gewissen Grunderkrankungen).
    Würde selbst auch keine AB mehr nehmen, warum ich sie meiner Tochter verschreiben hab lassen, lag daran, dass unsere Kinderärztin, was Medikamente betrifft, eh sehr zurückhaltend ist, daher dachte ich, muss halt jetzt sein. Dass ihr Immunsystem gleich aus den Fugen gerät (sie hat noch nie AB genommen, ist auch noch nicht geimpft), hätte ich nicht gedacht.
    Aber jetzt ist es so, und mit unseren alten Hausmittelchen, sowie Homöooathie, Zeit und Geduld ist sie mit ihrer Bronchitis bereits am Weg der Besserung. Dauert halt länger als mit AB, aber dafür heilt sie von "innen" ohne dass nur über die Symptome gefahren wird.
    Lg
     
  10. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ohne das ich jetzt Anspruch auf Gültigkeit erhebe, habe ich im Hinterkopf, dass Bronchitis sowieso fast nur oder nur durch Viren verursacht wird, womit Antibiotika als Heilmittel schon disqualifiziert sein würde, da Antibiotika wie gesagt, durch verschiedene Mechanismen, je nach Antibiotika, die Bakterien zerstört, nicht aber die Viren.

    Falls du lust hast kannst du das ja mal überprüfen. Dachte das dich das vielleicht noch interessieren könnte.

    Manche Ärzte verschreiben gerne Antibiotika, wenns schlecht aussieht, also die Symptome, zB bei einer Grippe oder Form von Grippen, nur sind die Grippen eben meistens virusbedingt und Antibiotika hilft dann eben nicht. (Als analogie zur Bronch-itis (-itis steht immer für eine Entzündung))

    Es ist schön zu hören, dass deine Tochter auf dem Weg der Besserung ist. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen