1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Anthroposophie

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Solis, 27. Juli 2017.

  1. Sannie

    Sannie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2019
    Beiträge:
    717
    Werbung:
    Freund sein bedeutet viel mehr als hier im Forum miteinander zu schreiben.
    Ich sehe das Miteinander hier nicht als Freundschaft. Sie kann sich auch hier aufbauen, dass hab ich hier auch erfahren können. Sogar noch viel mehr als das.
    Aber in diesem Bereich geht es nicht um Freund sein. Das ist schon eher eine Schlangengrube mit keiner gradlinigen Richtung. Es dreht sich alles nur im Kreis. Es geht hier um keine Entwicklung, sondern um Eigenpräsentation. Die Meinungsfreiheit die so groß gemacht wird.
    Das aber spirituelles Wachstum ganz woanders anfängt, am ganz anderen Ende, hat wohl kaum einer begreifen können.
     
  2. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.183
    Ort:
    Berlin
    moinsen,

    ist immer noch nicht ganz klar, worum es bei dieser verantwortungsübernahme von Jesus Christus geht.
    ersteinmal ist das nicht vor 2000 jahren passiert, wenn das so wäre hätte niemand mehr fragen darüber wer seine eltern sind.
    das heisst ganz genau, jeder wüßte dann wer Erda ist, oder Gaia...oder auch Fjörgyn und wer vor allem Gott ist.

    dann ist die Sachlage auch noch nicht ganz ausgecheckt, was heisst wo wir sind?? und warum wir hier sind? ja und wer wir sind?

    und was hier überhaupt los ist.

    und wieso??? überhaupt

    dann wird hier über etwas gesprochen was so überhaupt gar nicht passiert ist,
    dann werden übersetzungen auf den falschen kontext hin, übersetzt bzw auf gar keinen...einfach die einzelteile willkürlich zerissen und auch so gedeutet, das da kein sinn bei raus kommt, ist logisch.

    der Kapitän trägt die verantwortung fürs Schiff und seine Leute die drauf sind, mehr ist dazu nicht zu sagen

    wenn der unterschied zwischen erzengel und engel klar wird, wird die verantwortungsübernahmen ebenfalls klar

    wir waren gestorben, all diese verhaltensweisen sind aufgrund von Tod, aufgrund fehlender seelenanteile,
    er kann es gar nicht lernen, ohne seine seelenanteile, denn eines braucht ein anderes und ein anderes ist kein anderer mensch

    die sachlage ist nicht korrekt analysiert, auch analyse will gelernt sein
    reine analyse, ohne das Ganze zu betrachten ist fehlerhaft
    wie bei den heutigen Doktoren, jeder schaut sich bloß ein Teil an, aber Kopfschmerzen können zig verschiedene Ursachen haben

    der Körper samt Psyche muss insgesamt betrachtet werden
    wie wird immer gesagt, der Fisch fängt an, am Kopf zu stinken, die ursache ist also dort zu suchen
    Kopf meint übertragen wieder> wie oben, so unten
    bloß was meint "oben" ganz genau??
    und das Thema Gnade muss auch im richtigen kontext betrachtet werden.

    die dinge gehören alle zusammen
    austritt aus dem paradies, gnade, verantwortungsübernahme
     
  3. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.183
    Ort:
    Berlin
    ich meine, wie stellt ihr euch das vor, wir stehen am Tor zum Paradies, letzte Frage> wen erachtest Du als würdig einzutreten
    und dann soll erstmal ausgerechnet werden, wer was wann getan hat?

    wir sind alle eins, das ist nicht nur so spruch, wenn auch nur einer als unwürdig betrachtet wird, dann gilt "einer für alle" und niemand könnte eintreten, wirklich niemand

    Alle wirklich alle, ausnahmnslos und zwar zum jetzigen zeitpunkt,

    wie schon erwähnt, ist nicht klar was hier los ist und warum und im Grunde ist es genau das was hier von euch gefordert wird, jeder übernimmt seins und der Kapitän übernimmt im letzten schritt eben die gesamte verantwortung, weil es seine ist.
     
  4. FreeStar

    FreeStar Guest

    Man kann sich mit seiner persönlichen Erinnerungslosigkeit so sehr aufblasen und meinen, deshalb gäbe es Karma und Reinkarnation für die Welt nicht, statt die Gründe als erkenntnisbefähigter Mensch vorurteilslos und unbefangen zu erforschen, warum das so erscheint und wie es möglicherweise geändert werden könnte. Das macht Anthroposophie und solches stellt ein Anfordernis dar!



    Erkenntnis als Pflicht!

    In dem genannten und zum Selbststudium empfohlenen Buch „Wiederverkörperung und Karma“, sagt Rudolf Steiner:

    „Erkenntnis ohne das Ziel der Menschenveredelung ist nur Befriedigung höherer Neugierde. Die Erkenntnis hinauf zu heben zum Erfassen des Geistigen, damit sie Kraft des ganzen Lebens werde, das ist - im höheren Sinne - Pflicht. Und Pflicht ist es daher für jeden Menschen, Verständnis zu suchen für das Woher und Wohin der Seele.“
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Oktober 2019
  5. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.183
    Ort:
    Berlin
    wir sitzen in einem Boot, nicht als methapher sondern in echt
    sowie wir wirklich alle Brüder und Schwestern sind, nicht im Geiste, nicht als metapher sondern in echt
    ihr denkt immer das jeder für sich alleine rudern würde, das jeder kapitän auf seinem eigenen schiff wäre, wir rudern aber zusammen, mit einem Kapitän.

    man kann sagen, wo wenig bewußtsein wie über den Kapitän vorherrscht, so viel kenntnis besteht über die eigene Seele und die ausage wer sich selbst erkennt, erkennt auch den anderen, die stimmt tatsächlich

    das heisst man muss dann wissen wer Jesus ist, nicht glauben.
     
    sailor gefällt das.
  6. sailor

    sailor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2019
    Beiträge:
    504
    Ort:
    München
    Werbung:
    klingt aufrichtig
    **
    man muss zuerst - wenn man einander fremd ist--sich messen...um einander in worten und auseinandersetzungen ein mindestaas an wertschätzung nix vorzuenthalten..weil gefühle im geschriebenen wort mitschwingen..

    ist euch dies klar..?
    ich denhnke schon..aber yr vergesst es oft weil yr es nix trainieren wollt

    YR MÜSST KOMMUNIKATION WIE MUSIKATION::KOM MUNIKA--TION:---MUNIION:::ELEKTRISCHE MUNITION::sanft verschiessen...yr arbeitet mit information feldern..im geistigen kooperationsbereich übergeifend miteinander...da kann man sich nix sooooo einfach ignoerieren wenn man hyr immer wieder begegnet...

    IS AUCH NUR DEN WENIGSTEN HYR VOLL BEWUSST;!!!

    BLOCKIEREN IGNORIEREN SOOOOOO EINFACH::EINFACH MELDEN BUTTON UNTEN RECHTS DRÜCKEN::::COOL

    irres volk..voller volt...watt im wald...und wundert sich über schmerzen im eigenen system..

    im geistigen liegt immer ein spiegel zugrunde...

    yr schreibt eigentlich zu euch selbst-klar es lesen andere ....
    richtig
    aber ---yr müsst euch ändern...

    wenn yr also stetig angriff schreiben unverändert lasst..
    wyrd euch das geistig gasig in eurer spulensystem eingestellt...

    ich fühle alles im energet. corpus...yr könnt da nix fühlen...
    dafür braucht es WAHNSINNIGE HINGABE BIS HIN ZUR SELBSTAUFGABE ALS LEBENSAUFGABE;;;

    somit weiss ich mehr ..
    und darf euch bellend ehren..

    Notre Dom sulphat
     
  7. FreeStar

    FreeStar Guest

    Was wird in der Anthroposophie unter "Erkenntnis" verstanden? Es ist jedenfalls ganz anders, als es sich üblicherweise vorgestellt wird. Es gehören dazu drei Methoden:

    die Imagination, die Inspiration und die Intuition.
    vgl: Rudolf Steiner, Kosmologie, Religion und Philosophie, Imaginative, inspirierte und intuitive Erkenntnismethoden


    Steiner sagt, die moderne spirituelle Anschauung würde in drei Gebiete einmünden: Philosophie, Kosmologie und Religion.

    Dies bedürfe eine streng geregelte Ausbildung, über die übersinnliche Welt objektive, exakte Ergebnisse zu gewinnen, was Steiner ein exaktes Hellsehen nennt. Demgegenüber stünde, was an Mystik auftrete, bloße Erneuerung alter Seelenerlebnisse, oder unklare, oft sehr fantastische und illusionäre Selbstbetrachtung.
    vgl: Rudolf Steiner, Kosmologie, Religion und Philosophie, Die drei Schritte der Anthroposophie
     
  8. sailor

    sailor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2019
    Beiträge:
    504
    Ort:
    München
    Werbung:
    solvat - ich - hab hohen Respekt vor Rudolfs Lehren und vor yhm

    - es stimmt -
    in meiner Sicht
    - viele angebliche Mystiker sind mehr im.Verstand gebunden als durch Intuition gebunden *

    ich verneige mich

    GEISTIGKEIT IST SCHWERSTARBEIT
    - Jimmy muss es noch lernen -
    und ach soooo viele mit yhm *
    leicht & luftig ist das Geist
    warum nix der Geist?
    nun yhr Mitlaufen gewohnte Mitläufer sehr einfach - ES IST KIND und da bleibt männlich oder weiblich offen
    - klingt aber belustigend ...?
    stimmt *
    weil ungewohnt *
    ICH BIN SOLVAT
    - macht euch mal Gedanken warum?
    hört auf myr meinen Hochmut vorzuhalten -
    ohne Hochmut gibt es kein Wachstum
    ohne Demuth erkenne ich niemand mit Hochmut - das aber brauch ich doch um meinen FALL ZU BEENDEN **

    klar soweit?
    also nix immer alles nachplappern **
    FEUER FLUSS ATEM MASTER OF SILENCE
    SEELEN LENCE
    LANZE
    LENKUNG *
    ich verneige mich
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anthroposophie
  1. jammi
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    2.508

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden