1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ansatz einer OBE ?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Hagall, 24. Januar 2008.

  1. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    Werbung:
    habe in der nacht von freitag auf samstag folgendes erlebt: mitten in der nacht, ich muss vorher schon einige stunden geschlafen haben, hatte ich im kopf plötzlich die ärgsten wirbel, irgendwie wir eine maschine, die durchdreht und dann abstirbt oder auseinanderfällt. nehme an, dass es eine art epi-anfall war, hatte das aber vorher noch nie. dann ein paar augenblicke ruhe und danach fühlte es sich an, wie wenn der innere köper den äußeren verlassen würde, bei den füssen beginnend.

    eigentlich habe ich schon länger auf so etwas gehofft, aber irgendwie bekam ich dann leider trotzdem panik und habe mich total gewehrt. danach fehlt mir die erinnerung, aber ich glaube nicht, dass viel zeit vergangen ist, bis ich wieder bei bewusstsein war. alles hat sich dann sehr ruhig angefühlt. ich hatte bei dem vorfall auch eine schlaflähmung, die habe ich immer wieder, aber ich weiß nicht mehr genau, ob die vorher oder nachher oder währenddessen war. man sieht, ich tue mir schwer, die sache in der genauen reihenfolge auf die reihe zu kriegen, aber die erinnerung ist sehr real, sodass ich doch annehme, dass es mehr als ein traum war.

    ich hab übrigens noch nie meditiert bete eigentlich auch nie.
     
  2. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Irgendwie fällt mir es schwer dich zu verstehen ^^
    Und ein Fragezeichen ist auch nicht zu sehen, so das man nicht genau deine Frage kennt ^^

    Kleiner Tipp:
    Was real aussieht, sich real anfühlt ist entweder ein Klartraum, eine Astralreise oder ein Traum bei dem du mächtig verarscht wurdest so das du denkst du bist wach xD (sowas gibt es auch gemischt mit Klarträumen)...

    Und woher du einen Anfall bekommen sollst hab ich auch keine ahnung ^^ Aber Menschen bewegen sich auch im schlaf... vll. schlecht geträumt bei dem Teil wo du dich nicht mehr erinnern kannst !?!? ^^

    Lern mit deinen Träumen umzugehen... Merke dir was du träumst... oder noch genauer mach dir ein Traumtagebuch... Und wenn irgendwas dir komisch vorkommt... hier im Forum nachfragen ;)

    hoffe ich konnte dir wenigstens einwenig helfen.

    mfg.
    Simu2
     
  3. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    das fragezeichen befindet sich in der überschrift.

    interessante träume merke ich mir oft, nur war bis jetzt immer alles eindeutig als traum zu identifizieren. die erinnerung fehlt mir ja an die zeit NACH dem erlebnis bis zum erwachen. schlecht geträumt habe ich in dieser zeit allerdings ziemlich sicher nicht, da ich mich danach sehr entspannt gefühlt habe.

    wie gesagt, den anfall würde ich der epilepsie zuordnen. habe bisher zwar noch nie einen epi-anfall gehabt, aber schlaflähmung schon öfter, und die gehört medizinisch auch zur epilepsie.

    der interessanteste teil ist also der, wo ich das gefühl hatte, meinen körper zu verlassen, wogegen ich mich dann aber gewehrt habe. und die frage ist, wie in der überschrift zur erkennen sein dürfte, ob das der ansatz zu einer außerkörperlichen erfahrung gewesen sein kann. wobei die anderen möglichkeiten, die du anbietest, natürlich auch in betracht zu ziehen sind. ich bin auch keiner, der leichtfertig an irgendein hokus-pokus glaubt, aber wie gesagt - eine derart reale erinnerung an einen traum hatte ich noch nie, falls es einer war.

    habe hier jetzt mal "schlaflähmung" als suchbegriff eingegeben und einige der ergebnisse zeigen, dass es doch leute mit sehr ähnlichen erfahrungen gibt.
     
  4. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Hmmm dein jetziger Beitrag bringt mich schon weiter... Der kommt irgendwie verständlicher herüber ^^ Naja oftmals liest man und liest und versteht einiges auch nicht...

    Gut.. Also für mich kommt es so vor als könnte es vll. ein ansatz für eine OBE gewesen sein... jetzt ist es wichtig was du dabei gefühlt hast... wie der Austritt war... ob du jemals soetwas oder ähnliches gefühlt hast.

    Leider kann dir hier niemand im Forum etwas zu 100% bestätigen ob es eine OBE ist oder nicht... Das musst du leider später selbst erkennen... Und man erkennt es auch wenn es einem im vollen bewusst sein passiert und man den Austritt richtig spürt.

    mfg.
    Simu2
     
  5. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    dann werd ich mal gespannt warten, was weiter passiert.

    schließe ich da richtig aus deinem beitrag, dass du so einen austritt schon erlebt hast?
     
  6. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    Werbung:
    ich bin total erschrocken und hab mich gewehrt, obwohl irgendwo im hinterkopf schon auch das bedürfnis da war, es zuzulassen. aber dazu ist das ganze wohl zu überraschend gekommen.

    nein, so etwas oder ähnliches habe ich noch nie erlebt bzw. gefühlt.

    ich sollte wohl dazusagen, dass meine lebenspartnerin anfang september ums leben gekommen ist und ich seither die hoffnung habe, irgendwie spirituell mit ihr in kontakt zu kommen. ich hab aber bisher nicht wirklich was in deise richtung unternommen, jedenfalls nicht bewusst. trotzdem bin ich mir absolut sicher, dass die beiden ereignisse zusammenhängen.
     
  7. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Ohje, das du noch so normal schreiben kannst. Also wenn meiner Freundin was passieren würde könnte ich für garnichts mehr garantieren...

    Erstmal mein Beileit (falls es angebracht ist, manche mögen sowas nicht)
    Also... In so einer Situation hab ich noch nie mit jemanden geschrieben.

    Ich versuch dir einfach bezüglich deines Beitrages zuhelfen.

    Ja das stimmt, mir ist das ein paar mal passiert aber immer nur sehr kurz... die letzte Zeit klappt es irgendwie nicht mehr !? ^^

    Ich kann dir nur das erzählen was ich weiß oder erlebt habe.
    Also ob du Kontakt mit deiner verstorbenen Lebenspartnerin aufnehmen kannst kann ich dir leider nicht sagen/bestätigen... sowas habe ich noch nie gemacht.

    Ich kann dir aufjedenfall mit klaren gewissen sagen das es mehr gibt als nur das was du siehst... (falls du "The Next Uri Geller" schaust... Da wirst du nur verarscht und für dumm verkauft)...

    Folgendes...
    Beim Austritt, wenn du in dieser Zeit dein Bewusstsein hast... kann es sich so anfühlen... Du liegst im Bett... und plötzlich hast du ein neues gefühl... ein leichten druck auf der Brust aber umsohöher du gehst mit deinem Astralkörper geht dieser Druck weg... du spürst mit deinem Astralkörper wenn du nachoben gehst... an deinem rücken deinen richtigen Körper wenn du ihn durchdringst.

    Klingt komisch weil es für sowas einfach keine passende Worte gibt, da es einfach von vielen Menschen bestritten wird ^^

    Vll. solltest du dich an irgendwelche professionelle hilfe weden, wenn du es so dringen möchtest. Da gibt es einige die helfen können... musst du dich aber genauer drüber erkundigen.

    Wichtig ist... keine Angst.. und sich jeden Tag mit dem Thema beschäftigen damit es tief in dir drin ist... so das es von alleine passiert oder es dir leichter fällt.

    Ich wünsche dir echt viel glück... Mehr kann ich wohl nicht machen.
     
  8. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    danke!
     
  9. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    heute früh ist wieder so etwas passiert. zuerst so eine art zittern (epi-anfall??), dann plötzlich die bewegung aus dem körper heraus. bin wieder erschrocken, hab es dann aber zugelassen. war einige meter draußen, wurde aber vom körper irgendwie zurückgerufen, bevor ich das zimmer verlassen konnte. bin mir diesmal nicht 100%ig sicher, ob es nicht einfach ein traum war. war danach aber wieder total ruhig und entspannt, so wie beim ersten mal.
     
  10. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Sag mal, leidest du an Epilepsie (dignostiziert) ?

    Wenn nicht, solltest du das zuerst mal abklären lassen - auch wenn glaube, dass es keine Epi ist.

    Ansonsten würd ich mich den Vorschreibern anschliessen..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Jerry316
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    554
  2. Jerry316
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.221

Diese Seite empfehlen