1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Anleitung zur Gnostischen Messe - "Ra Invozierung"

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von FIST, 13. April 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Raritual (ein Ritual / Gnostische Messe für 4 Personen... bei einer anderen Anzahl an Personen kann das Ritual variiert werden)

    Benötigt: Kreis, Räucherware (Viel, Süss, Schwül, Üppig, ein wenig verkohlt), Trommel bzw Glocke

    Speise: Süsser Italienischer Rotwein (wenn vorhanden, sonst Met), Sonnenfrüchte (Orangen, Datteln, Feigen), Weissbrot, Käse (Mozarelle, Feta so was in der Art), Oliven, Tomaten.

    *1. Schutzkreis

    1.1 Anrufung des Rosenkreuzes

    - Magier: “Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern!!!!

    Jeder Stern hat in sich eine Rose

    *

    Jede Rose ist entflammt

    Jede Rose ist ein Brunnen

    Jede Rose ist ein Grund für sich

    Jede Rose scheidet

    *

    Um die Rose die Gesetze, sie kommen, bleiben, gehen, die drei Mütter

    Um die Rose Götter, sie sind zweifach

    Um die Götter Häuser, einfach in der Art

    *

    Die Rose ist Gesetz und Götterhaus, um sie flammt das Kreuz.“

    -Anwesende: „So soll es sein von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

    2. Segnung des Kelches, des Wassers und der Anwesenden (und Magier)

    Kelch in der Mitte, Magier kniet davor, erhobene Hände, blick nach Osten, anwesende Dreieck, spitze im norden

    -Magier: „Hohepriesterin und Mutter, Mut-Netjer, ewig Unbekannte, Netjeret-em-rem-es-nebu. Dich*** bitte ich den Kelch zu reinigen, dass Wasser darin soll dir geweiht sein. Dich höchste aller Töchter, Sternenprächtig uns verborgenen, Dich bitt ich den Kelch mit deinem Kuss zu segnen, denn das Wasser darin ist dir geweiht.“

    Magier steht auf, hebt den Kelch in die Höhe: „Iset, Mutter aller Mütter, segne Diesen Kelch, deiner soll er sein. Iset, Tochter alle Töchter, heilige dies Wasser, deine Unschuld soll es sein.“

    -Anwesende: „ Von Ewigkeit zu Ewigkeit, Heil dir“

    Kelch in den Osten, mit den Fingern Wasser sprenkeln.

    -Magier: „ Euch ihr Kräfte des Ostens sei damit gedankt“

    -Anwesende: „Euch ihr luftigen Kräfte danken wir damit“

    westen

    -Magier: „Euch ihr Kräfte des Westens sei damit gedankt.“

    -Anwesende: “Euch ihr wässrigen Kräfte danken wir damit“

    Süden:

    -Magier: „Euch ihr Kräfte des Südens sei damit gedankt.“

    -Anwesende: “Euch ihr feurigen Kräfte danken wir damit.“

    Norden

    -Magier: „Euch ihr Kräfte des Norden sei damit gedankt.“

    -Anwesende: „Euch erdigen Kräfte danken wir damit.“

    Zentrum

    -Magier: „Euch ihr Zentralen Kräften sei damit gedankt.“

    -Anwesende: „der Rose danken wir damit.“

    Reinigung, Weihung und Segnung der Anwesenden (und Magier) Auf Stirn, linke Hand, Rechte Hand und Brust je ein Kreuz mit Wasser.

    STIRN: „Geheiligt sei dein Geist.“

    BRUST:“ Geheiligt sei den Herz“

    LINKE HAND: „ Geheiligt sei dein fühlen.“

    RECHTE HAND: „Geheiligt sei dein Tun.“

    Magier in der Mitte, Kelch zum Himmel hin

    -Magier: „Geheiligt sei dein Kelch und deine Wasser Höchste aller Hohen, Nut.“

    -Anwesende: „Geheiligt seist du Tausendnamige.“

    Kelch in die Mitte, Magier Kniet vor ihm hin, blick gegen Osten.

    -Alle: „Heil dir Grösste aller Grossen, heil dir“.

    3. Invozierung von Ra in Magier

    Entzündung des Rauches (Sehr viel Rauch). Während der Entzündung monotones Trommeln... danach Magier im Zentrum, Anwesende in Dreieck, spitze im Süden

    -Magier, Blick gegen Süden, Stab erhoben (rechte Hand): „Ra, Re-Harachte, der aus Theben Kommt, wir sehen dich in Jabtet, kletterst du nach resi und versinkst in imentet, dich oh Feuer über uns, dich rufe ich.“

    -Anwesende: „Ra, dich rufen wir.“

    -Magier: „Ra, Re-Harachte, verbergender Glanz auf der Schönen Kleid, Wanderer durch Duat, Sethbezwinger und von Nut geborener, oh Feuer dass uns Leuchtet, dich rufe ich.“

    -Anwesende: „Ra, dich rufen wir.“

    -Magier: “Ra, Re-Harachte, Herrscher aus Theben, Herrscher von Descheret, Flammende Scheibe des Lebens, Vernichter und Spender, oh Glut die uns verbrennt, dich rufe ich.“

    -Anwesende: „Ra, dich rufen wir.“

    -Magier: „Ra, Re-Harachte, Blender und Führer, Goldener Glanz des Tages, Flammenmeer des Lebens, Goldenes Kind der Göttin, Bruder des Wsir, oh Blut in meinem Kopf, dich rufe ich.“

    Anwesende: „Ra, dich rufen wir.“

    -Magier: „Ra, Re-Harachte, Glut meines Willens, Ziel Meines Strebens, Herrscher der Herrscher, oh Feuer meines Herzens, Dich, dich rufe ich. Ra sei du in mir und ich in dir.“

    -Anwesende: „Du in ihm und er in dir.“

    (vier Trommelschläge) Magier kniet im Osten nieder: „Ra der Lebensspender, geboren aus Nut, Skarabäus des Morgenlichts, Ich in dir und du in mir.“

    -Magier geht ein Bogen nach Süden, steht auf, Hände ausgebreitet (vier Trommelschläge): „Ra, Herrscher des Mittags, Feuer des Tages, Horus vom Horizont, Ich in dir und du in mir.“

    -Magier geht bogen nach Osten, kniet nieder (vier Trommelschläge): „Ra, Versinker in der Nut, Skarabäus des Abendlichts, Du in mir und ich in dir.“

    -Magier geht nach Norden, legt sich hin, rücken, Hände über der Brust verschränkt (12 Trommelschläge): „Ra, Schiffer im Duat, Bezwinger des Seth, Bruder des Wsir, Du in mir und ich in dir.“

    Magier geht nach Osten, steht auf und geht in die Mitte.

    -Magier :“sechem ra, imi bak pugnus.“ (Hier sollte jeder sein eigener Spruch haben, vor allem sein eigener Name)

    (Trommelschlag)

    -Anwesende: „Heil dir Ra.“

    -Magier: „Heil euch. an mich eure Bitte.“ (ev Abweichungen, je nach evizienz)

    -Anwesende: „Erleuchte uns und führe uns, sei in uns ein Feuer. Unser Glanz soll deiner sein, so leuchte uns zu deinem Stolz.“

    -Magier(berührt mit Stab jeden der Anwesenden): „Ich leuchte dir und deinem Stolz, Heil dir“

    -Anwesender: „Ra, Heil dir.“ (jeder der anwesenden)

    -Magier: „Das Gesetz von Ra verkünde ich. Brenn in deinem Feuer. Brenne weg was in dir nicht glänzt, wandle dich durch Feuer, werde Feuer. So sollt ihr gleichsam meine Kinder sein und Künder. Ra in euch ist Blut im Kopf und Feuer in den Herzen, so war es im Anbeginn, so soll es sein Auf ewig.

    -Anwesende: „Von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

    -Magier: “So mag ich nun die Speise für euch weihen für das Fest das ihr mir geben werdet“

    -Magier geht zu den Speisen, berührt alle mit dem Stab: „Mein Blut und mein Herz soll diese Speise sein. Wer davon isst soll ewig durch mich leuchten, wer davon trinkt soll ewig in mir sein.“

    -anwesende: „Von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

    4. Verabschiedung.

    - Die Anwesenden verbeugen sich vor dem Magier/Ra: „Ra, dank sei dir für dein Erscheinen, nun seist du frei, gehe nun in frieden, wir werden von dir künden.“

    -Magier: „Dank sei euch für euer Rufen, nun bin ich frei und geh in Frieden, Heil euch.“

    -Anwesende: „Heil dir, von uns schwindender Ra, wir werden von dir Künden, gehe nun in Frieden. Heil dir.“

    (ein Trommelschlag)

    -Magier: „Nut-imi-pa-pechtief.“ (rufe hier dein Magischer Name)

    (ein Trommelschlag)

    -Magier: „Heil dir Ra, der du erschienen bist auf dass wir von dir künden, nun gingest du in frieden und wir künden hier von dir. Dank sei dir für dein Erscheinen, Heil dir Ra.“

    Anwesende und Magier: „Heil dir Ra von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

    5. Fest für Ra, Speise, Feuer, Trommeln, wie es uns beliebt (kreis darf noch nicht verlassen werden (keine Zigis)).

    6. Abschliessende Weihung.

    -Magier in der Mitte mit Kelch, Stehend gegen Osten. „Auf dass das Feuer in uns brenne, soll es mit Wasser gepriesen sein, so erschafft man neues Leben, Heil dir Iset.“

    Anwesende: „Von Ewigkeit zu Ewigkeit:“

    Jeder Trinkt vom Kelch (Erster Tropfen geht an Gaja, der zweite in den Wind).

    7. Pentagrammritual

    WICHTIG: Sollte etwas schief laufen, Magier oder einer der Anwesenden durchdrehen, muss einer das Ritual sofort beenden, mit den Worten: „So was geht ja gar nicht, ist Humbug... und so weiter...“ Sollte Magier zu sehr mit Ra idendiviziert sein und nicht zurückkönnen, schlagen, Wasser über den kopf leeren, in einen Brunnen werfen, so was in der art (Schocktherapie)....

    by FIST
     
  2. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    klingt irgendwie wie OTO.

    Hey, wenn ich ne freundin suchen würd, würd ich mich auch beim OTO anmelden ;->


    Grüßle, Sepher
     
  3. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    oh je ...... erbarme denn sie wissen nicht was sie tun :escape:
     
    Phoenix gefällt das.
  4. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    *lacht* :party02:
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.302
    Fist, weißt Du was ich echt superwitzig finde? Das Du in "Zaubersprüche" Angst hast, jemand könne sich oder anderen mit Sigillen schaden, falls Du da zuviel verrätst (O-Ton: "und ich hasse Menschen, die unverantwortlich mit gefährlichem wissen Umgehen"), aber dann postest Du ein Invokationsritual einer Gottheit...

    Nimms mir nicht übel... ist nur extrem "konsequent" ;-)
    Das coolste am Ritual ist übrigens unter WICHTIG: "in Brunnen werfen" oh mann....
    Wer ist da eigentlich durchgedreht? Derjenige der sich zu sehr mit einer Gottheit identifiziert oder die die das glauben und ihn in einen Brunnen werfen ;-) ???
    Habe fast das Gefühl alles was nach dem Ritual kommt ist der gefährlichste Teil ...

    Aber mal nebenbei und ernstgemeint: Was ist der Sinn des Rituals?

    Viele Grüße,
    C.
     
  6. DragonDreams

    DragonDreams Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Der Sinn besteht m. E. darin wieder mal allen Buffy, Crow, Sabrina und Charmed - Eingeweihten, so einen richtigen Nervenkitzel zu geben, mit anschliessender Selbstvernichtung des Magiers.

    Die einzigen Worte, die ich bei diesem Ritual als richtig bestätige, sind "So ein Humbug"

    MfG
    DragonDreams
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Nu ja... es geht ja nicht darum, das der Magier sich mit einer Gottheit idendiviziert, sondern darum, das die Gottheit den Magier als Gefäss übernimmt... dazu Muss der Magier, im übertragenen Sinn, sterben...

    Nu ja, das von wegen Unvorsichtigkeit... so wie das Ritual hier geschrieben steht, funktioniert es nur für eine Person, nämlich für den Autor... es ist notwendig einige Dinge abzuändern und zu Individualisieren... dies geht aber nicht, wenn man nicht weis, was da geändert werden muss, bzw was das in ägyptisch Geschriebene Bedeutet.... also ist das Ritual, wird es so übernommen, wie es da steht ungefährlich, weill Wirkungslos, ausser für den Autor...

    Was ist der Sinn solcher Messen? Naja... Man lernt, wenn man sich zugunsten einer Gottheit, bzw des Numinose klein macht (denn darum geht es). Dadurch das die Gottheit von einem Besitz ergreift hinterlässt sie auch Spuren die man dann, in welcher Form auch immer, nutzen kann....

    Ein weiterer Sinn ist natürlich das Darstellen des Grossen Werkes, die Reine Symbolik (selbst wenn das Ritual nicht den Gewünschten effekt erbringt) die, wenn auch unbewusst, von allen teilnehmenden aufgenommen wird (Kreis Dreiek, die vier Positionen von Ra, der Kelch, verbindung Feuer und Wasser)

    MFG FIST
     
  8. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Raaaa Raaaaa Raaaaa
    Ankh af na Khonsu


    ^^ reicht eig vollkommen aus den Gott zu invozieren ;D
    Ähmn, wer sagt das der Magier sterben muss um der Gottheit ein gefäß zu bieten?

    GENAU DAS ist doch der Sinn des Magiers. Das er es nicht muss und trotzdem nicht durchknallt wenn ein Gott ihn mal für ein paar minuten unter Kontrolle hat. Und Ra is eig noch eine sehr gnädige Gottheit.


    Wie gesagt, es klingt für mich nach dieser gnostic eclesia oder OTO.. beide verrückt ;>



    Grüße, sepher
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.302
    Und Du bist der Autor?
    Und warum postest Du es dann?
    Und warum die Warnungen?

    Ich meine.... war ja schon ne ganz schöne Schreibarbeit, oder? ;-)

    Viele Grüße,
    C.
     
  10. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Werbung:
    Das frag ich mich auch
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen