1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angstzustände?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von sunnyw, 4. März 2016.

  1. sunnyw

    sunnyw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    4.377
    Werbung:
    Hallo liebe Leser!
    Es geht hier um meine 73 jährige Mutter , die seit dem letzten Herbst gesundheitliche Probleme bekommen hat.
    Möchte noch kurz anmerken , dass sie bis zum Herbst 2015 keinerlei Medis , außer mal leichte Schmerzmittel, eingenommen hat. Sie auch Arztpraxen höchst selten von innen gesehen hat.
    Ok , also dann kam als erstes Schwindelattacken , alle Untersuchungen o.B.
    Kurz darauf hatte sie Probleme mit zu hohem Blutdruck, medikamentös eingestellt, kurz Ruhe. Danach folgten Symptome, die ihren Hausarzt/sowie ein hinzugezogener Kardiologen dazu veranlassten ihr ein Blutverdünner zu verorden. 2 Wochen alles tutti.....
    Bis sie dann eines Nachts an meinem Bett stand , mit Angst in den Augen und um einen Notarzt bat. Er verabreichte was zur Beruhigung und empfahl weitere Untersuchungen.
    Nun bis dato konnte kein Arzt was diagnostizieren.
    Nur die Symptome sind noch da , gehts ihr 1/2 Tg besser , dann geht es ihr wieder schlecht....usw..
    Nun meine Frage, kann es auch psychosomatisch sein....dachte , an Angststörung......mit 73...?
    Ok , bin nen bisschen ratlos!
    LG Sunnyw.
     
    Sabsy gefällt das.
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    warum sollte man die nicht auch mit 73 (erstmalig) haben können?
    ich denke schon, daß das sein kann.
    wenn körperlich alles keine Ergebnisse ergab, ist das doch naheliegend, nicht?
    oder andersherum gesagt: schön wär´s, wenn allein durch das Älterwerden
    es vorbei wäre mit Angstzuständen.

    die Ärmste. Angst ist übel. oft hilft schon einfaches Ablenken.
    da hast du sicher das Fingerspitzengefühl. zwar die Angst für voll nehmen
    und nicht etwa sie bagatellisieren wollen, aber eben doch davon ablenken.
    noch so ne Geheimwaffe ist das ruhige Streicheln des Handrückens
    (von oben also vom Handgelenk an in Richtung Finger) .
     
    Sabsy und sunnyw gefällt das.
  3. sunnyw

    sunnyw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    4.377
    Ja , klar irgendwie. ..aber es ist ein solcher Umbruch, sie war/ist überhaupt nicht der "Typ " dafür.
    Eher eine Ross Natur,auch psychisch.
    Also , ich dachte das jedenfalls immer.
    Kein Gefühlsmensch , eher kühl , pragmatischer Natur
    Es passt so garnicht......ich weiß aber auch das sie einiges gut weggeschlossen/abgespalten hat.
    Vllt bricht es sich so seinen Weg nach außen. .?
     
  4. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    möglich, ja.
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Kann sehr gut sein - wenn man älter wird, wird einem klar, dass es immer wahrscheinlicher wird, dass man nicht mehr so arg lange leben wird. Das lässt so manchen Abwehrblock (scheinbare Stärke) zerbröckeln.

    LGInti
     
    flimm, Sabsy und sunnyw gefällt das.
  6. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    719
    Ort:
    Rureifel
    Werbung:
    Hi Sunnyw

    Als ich dein Eingangs-Posting las, dachte ich sofort an Blutdrucksenker.

    Bekommt deine Mutter wirklich nur Blutverdünner zur Blutdrucksenkung?

    Wenn deine Mutter hohen Blutdruck hat, muss sie zur Senkung irgendetwas einnehmen. Kläre mal, was das genau ist, den Ärzten stehen vier Stoffgruppen* zur Verfügung, eine davon sind Betablocker und diese werden wiederum in 2 Gruppe eingeteilt, nämlich wie die Bioverfügbarkeit ist - lipophil oder hydrophil;

    lange Rede kurzer Sinn, die Betablocker, welche fettlöslichen sind passieren die Blut- Hirnschranke und fördern Alpträume und Angstzustände so schlimm, dass die Patienten in Panik aufwachen, und über Träume berichten, die sich total echt anfühlen, sie lassen sich nur schwer wieder beruhigen. Auch Diuretika kann zu Ängsten und Verwirrung führen. Ein Medikamentenwechsel kann helfen. Mittel der Wahl kann ein ACE Hememr sein (Arzt konsultieren). Mit Blutverdünner senkt man nicht den Blutdruck - ist nur als Prophylaxe gegen Folgeschäden.

    Ist nur so ein Gedanke, natürlich können auch ganz andere Ursachen dahinter stecken.
    Angststörungen sind auch im Alter gar nicht so selten.



    Ich wünsche dir und deiner Mutter alles Gute.


    Stoffgruppen*

    Betablocker
    Calciumantagonist
    ACE Hemmer
    Diuretika



    LG
     
    flimm, Inti, The Crow und 3 anderen gefällt das.
  7. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Guten Abend liebe @sunnyw

    ich weiss jetzt sicher nicht mehr als Andere,
    denn es waren ja schon gute Aussagen dabei.
    Ich würde ein komplettes Blutbild machen lassen
    aber was auch nicht ganz unwichtig sein könnte
    die Schilddrüse untersuchen lassen...
    manchmal wird das ein ganzes Leben nicht kontrolliert,
    jenachdem ob was ist, kann auch das nervös,
    blutdruckerhöhend und wahre Angstzustände schaffen.

    Für deine Mama rasche komplette Gesundungen und alles Liebe :love:
     
    heugelischeEnte, flimm, pekeglo und 2 anderen gefällt das.
  8. sunnyw

    sunnyw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    4.377
    Hallo Skorpina,
    Nein , sie bekommt auch einen Blutdrucksenker (Beta Blocker).
    Der wurde schon im letzten Jahr angesetzt , ohne nachteilige Nebenwirkungen.
    Dann Anfang diesen Jahres, kamen Symptome wie , Unruhe/Angst , Herzholpern /Übelkeit, starkes Aufstoßen, dass Gefühl kalte Luft einzuatmen , zittern. EKG zeigte Auffälligkeiten (Vorhofflimmern ) , was der Kardiologe nicht bestätigt hat. Hat dann aber ein Blutverdünner verordnet bekommen, damit ging es ihr dann noch schlechter , wieder abgesetzt. ...geblieben sind , due genannten Symptome, schlafen geht sehr schlecht. .....ach , sie klagt auch über starkes rauschen im Kopf, geht vom Nacken aus , im sitzen ist es erträglicher, als im liegen.
    Oh manno , hoffe du wirst schlau , aus dem was ich hier geschrieben habe. Bisschen Kraut und Rüben! Sorry !
    Deine Meinung würde mich sehr intressieren! danke für deinen Input , in Bezug auf die Schilddrüse.
    Vielen lieben Dank:)

    LG Sunnyw.
     
    laluneebelle gefällt das.
  9. sunnyw

    sunnyw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    4.377
    Danke , liebe Sabsy:)
     
    Sabsy gefällt das.
  10. sunnyw

    sunnyw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    4.377
    Werbung:
    Sorry ,
    Der Wink mit der Schilddrüse kam von Sabsy...(n)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen