1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Jeanny, 28. November 2004.

  1. Jeanny

    Jeanny Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Hallo!

    Ich hab mal eine Frage vielleicht kann mir jemand hier helfen: Ich habe wahnsinnige Angst vor Krankenhäuser und vorallem Spritzen. Und da ich oft Krank und auch oft im Krankenhaus bin, momentan auch wieder ziemlich am "boden zerstört" bin wollte ich fragen ob hier jemand erfahren mit hypnosetherapien hat?? Ich sollte schon seit 1 Jahr operieren gehn aber meine nerven spielen da nicht mit. Ich bekomm angstzustände weil ich eine spritze bekommen würde. Kann mir irgendwer helfen?

    Danke euch im vorraus! Lg Jeanny
     
  2. MilkyWay

    MilkyWay Guest

    Hallo Jeanny,

    Mit Spritzen hab ich kein Problem, aber Krankenhäuser sind der pure Horror für mich. Ich hatte lange nicht gewusst, dass ich hellfühlig bin und deshalb die Krankheiten aller Menschen in meiner Umgebung spüre. Darüber hinaus gibt es im Krankenhaus jede Menge von Stress- und Angstverseuchten Energien.

    Seither erbitte ich immer die Hilfe des Erzengel Michael mit seinem Schutzschild. Das kompensiert auf jeden Fall einmal meine Hellfühligkeit.

    LG,
    MilkyWay.
     
  3. Windhauch

    Windhauch Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Dortmund
    Ich würde mich mit der Angst auseinandersetzen.
    Besorge dir einfach mal eine Spritze, nimm sie in die Hand, schau sie dir an.
    Vielleicht hilft das schon ein bisschen.
    Hast du Angst vor der Nadel, oder deswegen weil etwas in dich reingespritzt wird?
     
  4. Jeanny

    Jeanny Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    86
    Hallo!

    Ich kanns nicht genau sagen wenn ich die Spritze sehe setztes bei mir aus, man muss mich festhalten (einmal schon zu 5, das die ganze Decke voll Blut war!!) weil ich mich so gewährt habe! Komischerweise beim Zahnarzt lass ich mich spritzen geben weil da gehts wieder nicht ohne. Ich weis ja das es nicht wirklich weh tut. Ich kanns mir selber nicht erklären. Ich denke immer da ich schon oft im Krankenhaus war, ist vielleicht mal was wie ich klein war passiert und ich hab das im Kopf? Bin auch schon operiert worden als Kind, hatte schon immer angst davor. Und man schämt sich ja auch mit 23 Jahren solch einen "aufstand" zu machen, aber auch wenn ich mich bemühe mich darauf vorbereite usw... ich seh die spritze und ich flippe aus, alles mut zureden usw. weg und ich will nur noch weg.
    Echt nervig!

    Lg Jeanny
     
  5. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Wenn du schon als Kind mit Krankenhäusern deine Erfahrungen gemacht hast, könnte es doch möglich sein das du damals irgendwie ein Trauma erlitten hast. Vielleicht hat dir ohne Vorwarnung jemand etwas gespritzt oder so...
    Hast du schon mal in deinen Erinnerungen nachgekramt?

    Besorg dir eine Spritze und nimm sie mit nach Haus. Sieh sie dir in Ruhe an. Nimm sie in die Hand. Spiel mit ihr rum. Kannst du dir vorstellen das zu tun?

    Lg Elisabetha
     
  6. lichtwind

    lichtwind Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Augsburg-Land
    Werbung:
    Hallo Jeanny,

    vielleicht ist ja wirklich damals, als du als Kind im Krakenhaus warst, etwas passiert. Dann ist das in deinem Unterbewusstsein verankert.
    Vielleicht kannst Du mal nachforschen, ob es Probleme gab. Oder es war schon bei deiner Geburt.
    Was meinen denn die Ärzte zu Deinen Reaktionen?

    Es gibt mehrere Möglichkeiten dem Ganzen Entgegen zu wirken:

    Reiki (ab 2. Grad): Lichtenergie an die Ursache schicken..
    Schamanisch: z.B.Seelenrückholung (bei jeder schmerzlichen Erfahrung bleibt eine kleines Stück deiner Seele zurück)

    es sind nur zwei Beispiele, es gibt aber noch mehrer Möglichkeiten der Hilfe... bestimmt haben andere hier auch noch Antworten dazu :) :)

    soviel erstmal im Kurzen,

    Licht und Liebe

    Lichtwind
     
  7. Jeanny

    Jeanny Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    86
    Hallo an alle!

    Danke für eure Antworten.

    @lichtwind
    Ich bin mit 2 Montanten das erste mal Operiert worden dann mit glaub ich 5 Jahren nochmal. Irgendwas wird da schon passiert sein, ich mochte meinen Kinderarzt nie weil er eben so dicke Spritzen genommen hat (meiner Meinung nach). Reiki würde mich selber auch interessieren aber die Kurse sind mir leider zu teuer, kann ich mir nicht leisten.

    Eine Frage wäre da noch offen: Kennt sich irgend jemand mit Hypnosetherapie aus?? Weil da hört man sehr oft davon und soll sehr wirksam sein.

    Danke und wünsche euch noch einen schönen Abend!

    Lg Jeanny
     
  8. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Liebe Jeanny!

    Ich weis das die Hypnosegschicht zb bei Angst vor dem Zahnarzt gut funktioniert. Eine Bekannte von mir hat das getan und sie hat dann eine Behandlung bei ihrem Zahnarzt gut hintersich gebracht.
    Das müsste eigentlich bei deinem Problem auf funktionieren.

    Google mal ne Runde, da findest sicher wen in deiner Nähe der das anbietet!

    Lg Elisabetha
     
  9. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Liebe Jeanny!

    Ganz offensichtlich hast du an den Folgen eines OP-Traumas zu leiden, wie du schon vermutest. Hypnotherapie nach Erickson wäre ein Weg; ein anderer, möglicherweise sehr viel versprechender wäre Time Line Therapy™ nach Tad James.

    Möglicherweise kann dir auch NLPt (Neuro-Linguistische-Psychotherapie - der psychotherapeutische "Ableger" von NLP) helfen. So wie du es beschreibst, könnte es möglicherweise mit einer simplen Phobie-Technik, ergänzt durch einen Swish (u.U. nur eine Sitzung) gelöst werden.
    Ich hatte mal (ebenfalls aus traumatischen Kindheitserlebnissen) heraus ähnliche Ängste. Ich konnte in meiner Jugend nie ohne Stress in ein Lebenmittelgeschäft gehen, in dem die Mitarbeiter weiße Kittel trugen. Mit NLP und Time Line Therapy™ war das in kürzester Zeit kein Thema mehr.

    Eine massive Zahnarztphobie, die durch eine unsachgemäße Zahnbehandlung ausgelöst wurde, habe ich dank einer NLP-kompetenten Zahnärztin, die verdeckt arbeitete, in den Genuss mich umsorgt und geborgen zu fühlen und eine Menge Spaß zu haben (ach eigentlich könnte ich mir das noch mal geben), verwandeln können. Ich habe fast nirgendwo derart viel Tränen am Stück gelacht, wie auf dem Zahnärztinnenstuhl! Und da war angesichts jahrelang durch die Phobie versäumter Zahnbehandlungen lange etwas zu tun und somit viel Gelegenheit! Die Helferinnen murmelten schon was von Muskelkater wenn ich da gewesen bin.

    :lachen:

    Alles gute dir!
    Christoph
     
  10. Jeanny

    Jeanny Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Hallo Christoph!

    Ja ja die Zahnarztpraxis war auch nicht mein fall. Da musste ich nach langen (eigentlich nie) nicht gehn auch eine (mehrere) voll narkose hintermich bringen weil mein zähne so kaputt waren. da fällt mir gerade wieder ein das einmal ein zahn vergessen wurde und ich gleich wieder in den "operationssal" reingeschoben wurde. aufgewacht und dann gleich wieder eine narkose (nicht so gut). da hatte ich den butterfly in der hand wo sich mich eben zu fünft festgehalten haben um ihn reinzubekommen. Aber die Zahnarzt probleme liegen hintermir im gegenteil er ist jetzt mein lieblingsarzt :banane:
    Kaum zu glauben da gehts nicht ohne spritze, ich muss verrückt sein aber er war so einfühlsam und erklärt mir alles und wenn ich keine lust habe, oder mir gehts an den Tag nich so gut, mein loch bohren zu lassen dann machen wir einen anderen termin.

    Die Menschen sind manchmal komisch ich versteh mich selber nicht mehr!!

    Lg Jeanny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen