1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von tomsy, 13. Dezember 2006.

  1. tomsy

    tomsy Guest

    Werbung:
    Ich habe angst und weiss nicht warum!
    Bei allem was ich tue, bin ich unsicher!
    Nachkontrollieren und erneut vergewissern, helfen teilweise noch.
    Doch die Angst kommt schnell wieder und verstärkt sich noch mehr.
    Ich habe angst....
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Zur Angst gesellt sich das Urteil. Du hast Angst, dann verurteilst du dich dafür. In der Folge wirst du Angst davor haben, Angst zu kriegen, weil du dich dann verurteilen musst.
     
  3. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    Möglicherweise ist die permanente Frage 'warum' der Grund warum die Angst nicht aufhört/kommt. Diese nicht beantwortbare Frage 'warum'.
    Und diese Nichtbeantwortbarkeit (die zwar ewig beantwortet aber nie beantwortet werden kann) - ist vielleicht ein Hinweis darauf, dass diese Angst eine Idee ist.
    Wenn diese Angst wirklich da wäre könntest du sie lösen/auflösen. Ich bin überzeugt, dass, wenn da was da wäre - dass du es finden und lösen könntest.


    Und das stört dich!

    Es ist also nicht die Unsicherheit, die Angst - sondern dass dich das stört.

    Allerdings wirst du jetzt entgegen setzen: Aber ich kann nichts dagegen tun dass mich das stört!
    Oder: Es ist doch ganz klar dass mich das stört. Es Ist störend!



    Ich würde dich fragen: Wen stört sie?
    Wen stört die Unsicherheit. Wen stört die Angst.







    Du würdest schreien: Ja mICH !!!


    Ich würde sagen: Wer ist dieses 'ich'. Bist du sicher dass es das gibt. Suche es erstmal, und finde dieses ich.


    >>Du würdest darüber hinweg gehen und schnell etwas anderes sagen. ABER ICH SAGE DIR, DU HAST DIESES ICH NICHT GEFUNDEN.

    Stimmts?!
     
  4. sinfonia666

    sinfonia666 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    70
    oft ist es aber auch so, dass man Angst davor hat von anderen Presonen verurteilt zu werden. ich kenne dieses Gefühl sehr gut. Es klingt vielleicht blöd aber es hilft mir manchmal mir einfach zu denken: man, ich gebe mein bestes, sch**** drauf, wenns anderen nicht passen sollte- mich fragt doch auch keiner was mir so passt.
    man kann seine ängste nicht so einfach verdrängen, deshalb sollte man versuchen sich ihnen in den Weg zu stellen, sie zu bekämpfen wenn man sich direkt damit auseinandersetzt.
    Leichter gesagt wie getan, ja... ich sag mal so, wenn man sich selbst nicht so akzeptiert wie man ist, wenig oder kein Sekbstbewusstsein hat ist es irgendwo klar das man ängstlicher durchs Leben geht als andere.
    Im Endeffekt ist es am wichtigsten zu lernen sich so anzuhemen wie man ist, dann kann man sich allen Problem der Welt anders, mit gehobenen Schultern, stellen.
    Das wünsch ich dir,lg:blume:
     
  5. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Tatsächlich ist das der Schlüssel, dieses 'warum'.
    Der Schlüssel, um die Angst aufzulösen.



    nicht beantwortbar, Liebling, also wirklich :weihna1
     
  6. Cappuccino72

    Cappuccino72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Tomsy,

    ich kenne diese scheinbar grundlose Angst.
    Irgendwann, in meiner Verzweiflung mich schon nicht mal mehr in den Supermarkt gehen zu trauen, habe ich vor dem Einschlafen 'um Hilfe gerufen', meine innere Stimme, meinen Schutzengel, meine weise Frau - niemand bestimmten.

    In der Nacht hatte ich einen Traum, der mich daran erinnerte daß ich schon als kleines Kind massive ängste hatte. Die Gründe für diese Angst habe ich verarbeitet, bearbeitet, grossteils hinter mich gelassen...

    Trotzdem, die Angst kommt immer wieder. Und ich versteh' sie nicht, hab sie schon gefragt was sie von mir will. Doch sie hat wohl zuviel Angst um endlich mit mir Klartext zu reden...:weihna1
    Meistens kommt die Angst wenn sich was in meinem Leben geändert hat, wenn ich weiss daß sich was ändern wird, aber oft genug scheint sie aus heiterem Himmel zu kommen und geht dann irgendwann wieder.

    Versuche, sie anzunehmen, ohne Dich von ihr kontrollieren zu lassen. Auch wenn's vielleicht blöd klingt, versuche Dich mit ihr zu unterhalten.

    versuch mal auf Dich selber schauen
    ein heisses bad nehmen und entspannen
    mal bewußt nur Dir was Gutes tun.
    Ansonsten gibt's auch noch Bachblüten in der Apotheke, Heilsteine die mir in Akutfällen helfen

    Das nachkontrollieren klingt mir übrigens nach Mangel an Vertrauen, denk mal darüber nach, inwieweit das mit Deiner Angst zusammenhängen könnte?

    Ist ein guter Denkansatz: manchmal glaube ich, daß es dieses 'ich' in mir ist, ein Teil den ich vernachlässige und nicht berücksichtige; etwas an mir das ich nicht auslebe, nicht leben lasse, nicht nähre.
    Und sobald mit die angst zwingt, mich mit mir zu beschäftigen, löst sie sich nach und nach auch wieder auf.

    hey - hat mir meine angst etwa gerade doch geantwortet :banane:
    Danke :weihna1

    lg
    Ina
     
  7. Maili

    Maili Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    438
    Hallo tomsy,
    du hast hier ja schon einige gute und wichtige Antworten bzw. Denkanstösse bekommen. :)
    Ich würd dir gern noch EFT oder MET ans Herz legen. Ich könnte mir vorstellen, dass du auf diese Weise die grössten Steine aus dem Weg räumen kannst, sozusagen einige Blockaden einreißt und dadurch die nötige Kraft bekommst dich mit deiner Unsicherheit auseinanderzusetzen. Google einfach mal, wenn du noch nie davon gehört hast.

    Liebe Grüße Immortal
     
  8. quarzsprung

    quarzsprung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Oberösterreich, derzeit (ab 05.01.2010) in austral
    hallo tomsy und alle anderen,

    auch ich habe manchesmal mit heftiger angst zu tun. und frage mich auch deshalb 1. WOHER diese ängste kommen, und 2. WESHALB?

    in manchen sind/könnten diese von anderen personen übernommen sein (eltern, verwandte, ev. vielleicht sogar auch noch im schon "gegangenen" familiensystem - verstorbene anverwandte - vorhanden).
    tatsächlich habe ich allerdings auch die erkenntnis darüber gemacht, daß so manche ängste auch aus persönlichen (ver)urteilen entstehen.
    damit meine ich:
    wenn ich etwas verurteile, dann wächst dieses thema so nahe an mich heran, daß ich mich ganz bewußt mit diesem teil befassen muß, um diese sache/einstellung/person etc.... zu verstehen, also verständnis/erkenntnis zu erlangen.

    liebe grüße
    von
    quarzsprung
     
  9. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Bitte um eine Erläuterung hiervon. Versteh ich nicht.
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:

    Versuche dich von der Angst zu befreien denn sie isst mit der Zeit auch deine Seele auf.

    LG Tigermaus:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen