1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Castanea, 10. April 2004.

  1. Castanea

    Castanea Guest

    Werbung:
    Guten Morgen,

    ich hab da ein Problem und keine Ahnung woher es kommt, oder was ich dagegen tun kann.

    Ich habe Angst im Dunkeln, und zwar vor niederen Wesenheiten, Dämonen oder wie auch immer man dazu sagt, und das wird in letzter Zeit immer massiver. Allerdings bin ich noch nie einem begegnet oder habe diesbezüglich irgendetwas negatives erlebt (nicht persönlich).
    Abends alleine auf der Straße oder sogar zu Hause ist schlimm für mich, ich lasse in der ganzen Wohnung das Licht an, rede mir gut zu usw.....

    Das ist doch schon fast krank, vor allem weil es in letzter Zeit immer ärger wird, habe früher gekellnert und bin erst spät abends heimgekommen, ich hatte nie Probleme oder Ängste dabei.

    Manchmal wünsche ich mir fast, endlich mal etwas zu sehen oder zu erleben, mit meiner Angst konfrontiert zu werden um mich damit auseinandersetzen zu können. Aber ich habe Angst vor etwas das ich gar nicht kenne, oder noch nicht erlebt habe, woher kommt das nur.

    Auch wenn ich mir immer wieder sage, dass mir nichts passieren kann, die mir nichts tun können, um Schutz bitte usw...es hilft nichts, die Angst ist da.

    Auch habe ich deshalb wahrscheinlich total zugemacht, und kann daher natürlich auch nichts positves empfangen, so stecke ich fest in dieser Blockade und kann nichts dagegen tun.

    Gibt es eine Möglichkeit mich damit auseinanderzusetzen, zu sehen woher das kommt, denkt ihr dass das vielleicht aus einem früheren Leben kommt, aber warum erst jetzt, hab auch schon an eine Rückführung gedacht.

    Vielleicht habt ihr ja den einen oder anderen Rat für mich, wäre euch sehr dankbar.

    Wünsche euch ein schönes Osterfest,
    alles Liebe
    Castanea
     
  2. Augen

    Augen Guest

    'Dinge' werden nur unter einer einzigen Bedingung "massiver" ... wenn Du Dich vor ihnen zu VERSCHLIESSEN versuchst, nicht wahr?

    Castanea, tue folgendes (aber bedenke, dass Du damit Dein Problem in einem Zuge lösen wirst. Wenn Du es also behalten willst - und das will 'der Verstand' in uns tatsächlich in den meisten Fällen...)
    :
    Wenn Du das nächste Mal die Dämonen kommen fühlst, die Dunkelheit,... bleibe vollkommen anwesend; präsent FÜR die Dämonen >>> öffne Dich NOCH MEHR.

    Aber gib acht, wie gesagt, denn wenn Du diesen Mut aufbringst, sind die Dämonen im selben Augenblick Deine Freunde.
     
  3. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Naja,

    sich den etwas dunklen Astralwesen öffnen und sagen bitte, bitte kommt doch in meine Aura. hm, ich weiß nicht.....

    Klar sollte man sich öffnen aber sich selbst gegenüber. Die Dunkelheit in sich klären, welche immer der Ressonazpunkt ist für solche Geschöpfe.
    Man kann solche Situationen für die eigene Transformationsarbeit nützen.

    Die Angst entsteht deshalb, weil diese Wesen oft über den Emotionalkörper wikren, es enstehen oft (nicht begründbare) Ängste, manchmal sogar Panik.
    Klar sollte man dieser Situation ruhig und mit Vertrauen und in einer gewissen Offenheit begegnen...
    In dem man aber Angst hat dürfte dies beinahe nicht möglich sein.

    Kläre doch erst mal die Energien, räuchern hilft meist sehr zuverlässig.
    Komm dann zu Ruhe und schau dir aus der Ruhe heraus, die Situation an.
    Hier gehe ich konform mit Augen, sich von dem Geschehen nicht abwenden, aus der Ruhe heraus anschauen was ist.


    Alles Gute

    Alex
     
  4. Cerulean

    Cerulean Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    101
    Vielleicht bist Du irgendwelchen äusseren Einflüssen schutzlos ausgeliefert, die in Dir diese Angst auslösen.

    Kann es sein, dass Deine Aura geschwächt ist?
    Eine starke Aura ist der beste Schutz gegen fremde unerwünschte Schwingungen.
    Vielleicht solltest Du Deine Aura von solchen Schwingungen reinigen.
    Auch Nervengifte wie Nikotin, Alkohol etc können Deine Aura schwächen.
     
  5. Cerulean

    Cerulean Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    101
    Hallo Alex

    Ich sehe unsere Beiträge haben sich gerade gekreuzt.
     
  6. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Liebe Castanea,

    ich habe leide unter Platzangst, kann aber im allgemeinen damit ganz gut umgehen. Wenn ich irgendwie geschwächt bin (Krank) oder gestreßt, werden diese Ängste viel schlimmer.

    Ist bei Dir zur Zeit eine außergewöhnliche anstrengende Situation? Das würde die Verstärkung der Ängste jetzt erklären.

    Hast Du das Gefühl, daß Du noch alte Leichen im Keller hast, die aufgearbeitet werden müßten? Auch diese können das Dunkle anziehen.

    Oder igbt es in Deinem Leben eine reale Bedrohung, die Du runterspielst oder nicht sehen willst?

    Je nach dem wie die Situation ist, würde ich unterschiedlich vorgehen. Wenn es eine reale Bedrohung in Deinem Leben gibt, würde ich mir Hilfe holen und versuchen etwas zu ändern. Wenn es um Leichen im Keller geht, würde ich ähnlich verfahren. Wenn Du allerdings zur Zeit sehr im Stress bist oder körperlich geschwächt, würde ich Dir raten Dir einfach mehr Ruhe zu gönnen und wenn es Dir wieder besser geht, nochmals diese Angst anschauen.

    Liebe Grüße und viel Kraft
    Ereschkigal
     
  7. Castanea

    Castanea Guest

    Ihr Lieben,

    ich danke euch für eure Antworten.

    @ Augen
    Dazu ist wirklich viel Mut erforderlich, aber es spricht mich auch irgendwie an, da ich gerne mal so richtig damit konfrontiert werden möchte, erstens um zu sehen was dann passiert, zweitens um meine Angst irgendwie zu verstehen.
    Aber ob ich dann in der Situation wirklich den Mut aufbringe, mal sehen.

    @ Alex
    ich räuchere regelmäßig......
    sich von dem Geschehen nicht abwenden, aus der Ruhe heraus anschauen was ist.
    wie meinst du das, in einer Meditation, oder wie kann ich das Geschehen (den Moment meiner schon fast panischen Angst) mir in Ruhe ansehen?

    @ Cerulean
    Das meine Aura geschwächt ist, ich weiß nicht, denke aber eher nicht, da ich
    sie regelmäßig reinige und daran arbeite. Auch rauche ich nicht und trinke so gut wie keinen Alkohol, meine einzige Sünde ist Schokolade (danach bin ich süchtig).

    @ Ereschkigal
    Nein ich denke es ist zur Zeit nicht anstrengender als sonst auch, habe auch keine Extremsituation, nicht mehr Stress als normal......
    Leichen im Keller, mh, bewußt fällt mir da jetzt nichts ein. Auch von einer realen Bedrohung ist mir nichts bewußt, ich kann nicht sagen dass in meinem Leben zur Zeit etwas anders ist als sonst.

    Das einzige was vielleicht anders ist, ist dass ich zur Zeit spirituell sehr intensiv arbeite........

    Was auch für mich wichtig ist, ich möchte erkennen woher diese Angst kommt, woher ich sie habe und warum sie immer intensiver wird.
    Weniger die Angst selbst, der kann man ja aus dem Weg gehen, indem man vermeidet abends alleine rauszugehen usw.....
    Obwohl optimal ist das natürlich auch nicht. Ich möchte mich dieser Angst stellen, sehen was schlimmstenfalls denn passieren kann.
    Nur habe ich eben keine Ahnung wie ich das am besten angehe, kann ich das alleine oder sollte ich mir Hilfe holen?

    Alles Liebe
    Castanea
     
  8. Augen

    Augen Guest

    Schau Castanea, die Frage "wie" soll ich mich der Angst stellen, ist nur ein Trick Deines Verstandes. Stelle Dich ihr einfach.
    Tu es.
    Ich sage deshalb 'tu es', weil ich sehe, dass Du begierig bist, dass Du gerade sehr, sehr motiviert bist. Im Moment kann Dich nichts aufhalten, nicht wahr.

    Aber vergiss nicht, sich halbherzig einer "Angst" (oder was immer) zu stellen, funktioniert nicht. Das Risiko ist ' A l l e s '. Bist Du bereit Alles zu riskieren?
    > Und es wird so schnell gehen, dass Du laut auflachen musst, wenn es vorbei ist.
     
  9. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Liebe Castanea,

    das einzige was Du schreibst, was zur ist besonders ist,

    "Das einzige was vielleicht anders ist, ist dass ich zur Zeit spirituell sehr intensiv arbeite........"

    Vielleicht solltest Du ein bißchen langsamer treten, und nicht versuchen Deine Entwicklung zu forcieren. Ein bißchen Geduld mit sich tut auch sehr gut. Oder aber die Art der Arbeit, die Du zur Zeit machst, bringt Gefahren mit sich und daher kommt Deine Angst.

    Je nachdem wie Du arbeitest kann die Verbindung zwischen Körper und Seele gedehnt werden. Das ist nur ohne Gefahr möglich, wenn Du gleichzeitig Deinen Körper stärkst und wirklich auch durch Tätigkeiten immer wieder erdest.

    Ich an Deiner Stelle würde die Art der Arbeit an mir unterbrechen und dann schauen, wie sich meine Angst entwickelt. Und wenn Du Dir wirklich Deine Angst anschauen, willst, würde ich mir Unterstützung holen, bei jemanden dem Du wirklich vertraust. Dein Körper gibt ein Zeichen durch seine Angst und da würde ich versuchen rauszukriegen, was ich tun kann, damit es dem Körper wieder besser geht.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  10. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Die Frage ist, ob Du an "das Böse" glaubst.
    Wenn das so ist, kann ich Dir nur empfehlen Deine Glaubensätze zu überprüfen.
    LG
    Regina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen