1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Angie3, 7. Mai 2012.

  1. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Zuhause
    Werbung:
    An manchen Tagen habe ich Angst. Heute ist wieder so ein Tag. Ich hatte Herzstiche und Atemnot. Ja und wegen dieser Sache war ich auch schon beim Arzt und nein er hat nichts festgestellt.
    Bevor nun hier kommt, aber du glaubst doch an die Engel und so. So ist es, das tue ich, jedoch an manchen Tagen hilft auch der Ruf nach den Engeln mir nicht. Auch bin ich schon seit einiger Zeit traurig und weiß nicht einmal warum. Nun kommt bestimmt, das könnte eine Depression sein. Kann alles, aber auch dagegen nehme ich verschriebene Medikamente. Es macht mir jedenfalls Angst, weil sich die traurigen Tage häufen. Was kann das nur sein, die verdrängte Trauer um meine Eltern ?
    Das Leben ist doch sonst schön, warum dann immer diese Ausnahmetage?
     
  2. Rose2

    Rose2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    1.328
    Das Leben ist eben sonst NICHT schön, deswegen die Ausnahmetage.
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Angie,

    es ist klar, daß man der Angst nur begegnen kann, wenn man ihre Auslöser kennt. Gibt es denn bestimmte Situationen, die dieser Angststimmung vorausgehen? Das können oft Kleinigkeiten sein, die auf den ersten Blick nicht im Zusammenhang mit der Angst stehen und dennoch als Schalter dienen. Solche Konditionierungen können auch zum Verlust des unterschwelligen Selbstwertgefühles führen, das sich dann als eine anhaltende Stimmung einer unbewußten Angst äußert. Da kann zum Beispiel schon eine normale Stimmungsschwankung ausreichen, um den Schalter für die große Angst auszulösen (oh je, jetzt bekomme ich wieder diese Angst!)

    Es kann natürlich auch rein körperliche Ursachen haben, die häufig mit der Jahreszeit oder dem Wetter in Zusammenhang stehen können. Sonnenschein und der Wechsel des Luftdruckes vor einem Wetterumschwung (ca. 24 Stunden zuvor) oder einer bestimmten Wetterlage sind hier häufige Faktoren, die auf den Stoffwechsel Einfluß nehmen. Tja und dann gibt es da auch funktionelle Störungen in den Organen, z.B. der Schilddrüsen. Da denke ich aber, daß dieser Punkt von dem behandelnden Arzt sicherlich bereits abgeklärt wurde.

    Die Engel helfen Dir hier in jedem Fall die Phasen der Angst zu überwinden und sie können Dir auch die Kraft zur Suche nach den Ursachen geben. Den Glauben an die Engel solltest Du nicht aufgeben, denn damit würdest Du die Hoffnung und Zuversicht in Deine eigenen Kräfte aufgeben und der Angst freie Bahn zu ihrer Entfaltung bieten. Engel helfen uns also schon, wenn auch auf ihre Weise.

    Ich würde an Deiner Stelle also als erster Schritt einmal versuchen zu klären, zu welcher Gruppe Deine Ängste überhaupt gehören. Eventuell kannst Du ja einmal ein Art Angsttagebuch anlegen, um der Sache auf den Grund zu kommen. Das aber bitte nicht als Buch zum Ausleben der Angst benutzen, sondern mehr als nüchterne Betrachtung der Begleitumstände und der Stimmung, welche die Angstphasen begleiten.


    Merlin :zauberer2
     
  4. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Zuhause
    Liebe Rose2,
    so kann man das natürlich auch sehen. Danke für die Antwort :)
     
  5. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Zuhause
    Lieber Merlin,
    nein, das mit den Engeln aufgeben? Kommt für mich auch gar nicht in Frage. Sie helfen mir schon so lange. Tja, dass mit dem Wetter habe ich auch schon überlegt. Die Sonne fehlt mir im Moment ein wenig...hier ist alles so grau in grau, bäh. :regen: Ein Angsttagebuch sollte ich mir anlegen. Besser nicht, sonst schau ich später nach....aaah dann und dann geht es mir bestimmt wieder schlecht. Leider bin ich so gestrickt...manchmal. Ich lese auch viel hier im Forum über die traurigen Schicksale und werde dann selber traurig. Weil ich mit diesen Menschen mitleide. Meine Schwester meinte heute, geh nicht so oft in dieses Forum, das ist nicht gut für dich. Sie meint es nur gut und ich liebe sie.
    Dir möchte ich auch einmal sagen, du gibst dir immer soviel Mühe hier im Forum.
    Heute möchte ich dir Danken :danke:
    Liebe Grüße Angie :winken5:
     
  6. erzengel11

    erzengel11 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    187
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    hallo
    du machst das schon soweit richtig ,du hast nur ein problem es kommen nicht immer die engel durch ,du bist von irgend was negativen belastet oder verfolgt der das verursacht ,das muß weg ,dann hast du wieder ruhe
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Du schreibst, das du den Gedanken nicht magst aufzuschreiben was dir wann Angst macht.
    Vielleicht hilft es Dir aufzuschreiben, was war heute schön.
    Was liebe ich an mir, an der und der Situation.

    Du wirst erstaunt sein was dies in Dir bewirkt und was geschieht, wenn du all dies rückwirkend liest.
    Vor allem denke ich, bekommst du so einen anderen Draht zu deinen Gefühlen.
    Ein anderes empfinden.

    Und du kannst Worte an deine Engel mit einbinden ...
    Unbewusst passiert es auch so oft, das man ihre Worte an Dich auch in einem Schwall, oder Fluss des schreiben und Schreiben mit verfasst.

    Rehkitz
     
  8. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Zuhause
    Genau sowas wollte ich grad hören. :ironie:
     
  9. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Zuhause
    Liebes Rehkitz,
    :danke: du meinst, ich solle anstatt das Negative..das Positive aufschreiben. Das ist eine gute Idee. Man merkt sich die negativen Dinge sowieso, hingegen die positiven Erlebnisse vergisst man oftmals. Es geht mir auch schon besser im Gegensatz zu heute Morgen. Vielleicht ist es auch so, ich bin nicht gerne alleine. Mein Mann arbeitet Montags, Dienstags und Mittwochs im Volksverein. Da ist er länger weg als an den restlichen Tagen der Woche.
    Ich werde mal das Positive aufschreiben.
    Liebe Grüße Angie :winken5:
     
  10. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Genau so meinte ich es :D
    Diese Dinge vergisst man schnell und Sie sind wertvoll.
    Und wenn du aufschreibst, heute war mein Mann länger arbeiten, aber in dieser Zeit habe ich ... Konnte ich ... Was eben besonders war.

    Viele positive Dinge im Leben, speichert man in einem tiefen Inneren Kern den man wach rufen kann durch ruckwirkendes lesen, aber durch kitzeln von einer Erfahrung in einem schönen Moment der wenn du angenommen heute von einer Amsel begrüßt, die dir sehr nah kam, zu einer anderen Zeit an einem anderen Ort wieder begrüßt wirst.

    Ich hoffe du kannst verstehen was ich meine.

    Hilfreich ist es auch allem einen Sinn zu geben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen