1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von morgenröte, 15. November 2011.

  1. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Immer kommst du wieder
    immer dann wenn ich dich am Wenigsten brauchen kann
    alles zerstörst du
    kaum denk ich ich hätte dich besiegt bist du schon wieder da
    manchmal schaffst du es dich zu verkleiden
    ich fühle mich stark
    ich denke ich hab es geschafft
    du beherscht nicht mehr mein Leben
    doch dann kommst du aus dem Hinterhalt
    stärker als je zuvor
    und wieder hab ich es nicht geschafft
    wann kann ich endlich ich sein?
     
  2. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Du hast einen Gegner
    sie ist dir ebenbürtig
    es ist ein ewiger Kampf zwischen euch
    wer ist stärker
    wessen Plan geht auf
    und wie ihr euch so messt
    betritt ein Dritter den Schauplatz
    er ist ganz woanders her
    er hat seinen eigenen Plan
    und ich sehe
    während ihr euch messt
    trägt er den Sieg davon.
     
  3. Farid

    Farid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Berlin
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Ich darf mich nicht fürchten.
    Die Furcht tötet das Bewusstsein.
    Die Furcht führt zu völliger Zerstörung.
    Ich werde ihr ins Gesicht sehen.
    Sie soll mich völlig durchdringen.
    Und wenn sie von mir gegangen ist,
    wird nichts zurückbleiben.
    Nichts ausser mir

    ...Bene Gesserit Litanei gegen die Angst aus dem Dune Zyklus von Frank Herbert.... klingt seltsam, hilft aber manchmal wirklich ;)
     
  5. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    @Farid
    @FIST
    danke euch beiden ich werde es schaffen!
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    mein mittel gegen sie ist die bedingungslose selbstliebe
    also agape
    denn die angst ist an das schuldgefühl gebunden wenn es sich nicht um eine rein existentielle angst handelt
    also die angst vorm säbelzahntiger
    die angst, die ans schuldgefühl gebunden ist sagt eben #
    du bist schuld und hast entsprechende strafe zu ewarten und diese strafe kann dich überall treffen
    so wenn ich dieser anlage keine chance mehr gebe
    indem ich mich voll in meinem sosein annehme egal wie mikrig oder riesig
    dann fällt diese angst mit der zeit von alleine weg:)
     
  7. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Angst ist immer existinziell in dem moment wo sie auftritt bedroht sie, sie bedroht unser Leben.
    Schuldgefühle aus denen Angst entsteht ist das Wissen von Konsequenz, sie ist kalkulierbar, Angst die aus dem Unterbewusstsein erscheint, trübt das Bewusstsein und lässt einen vieles nicht sehen, weil wir vor lauter sehen der Angst blind sind.
    Angst die aus der vergangenheit kommt verzerrt die Wahrnehmung wir können uns nicht mehr auf unser Bauchgefühl verlassen und das macht noch mehr Angst, denn ein Wahrnehmungskanal ist zerstört, und niemend weiß wann er gestört wird und wird er gerade gestört oder ist das Bauchgefühl.
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Ja, das ist bei Irrationaler Angst so, bei Panik..

    Es gibt aber auch einen durchaus nützlichen Aspekt der Angst: sie kann uns vor gefährlichen Situationen warnen und, solange sie nicht lähmend wird, uns in erhöhte Aufmerksamkeit versetzt, so dass wir auch unter umständen gefährliche Situationen meistern können.

    Angst ansich ist ein Nützliches Ding zum Überleben - die frage ist, ob man sich ihr stellen kann oder nicht... und dass ist.... meistens verdammt schwer :(
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    nein angst ist nicht immer existentiell
    nimm einfach mal eine abart ...die sorge ...sie bezieht sich auf das morgen
    das existiert aber gar nicht
    ist also hypothetisch zu betrachten..was morgen ist weiss ja keiner
    und bei den meisten ängsten kann man vielleicht zwischen dem säbelzahntiger und der hypothese nicht unterscheiden
    will dir damit doch nicht zu nahe treten
    die ursache all dieser hypothetischen ängste ist die mangelnde selbstannahme
    die dich zeitlich immer entweder im gestern oder morgen festhält und dich das jetzt nicht annehmen lässt
    das bedeutet aber
    dass du dich jetzt als perfekter und liebenswerter mensch annehmen kannst
    denn die liebe ist stärker als der tod
    das gilt gerade eben auch für die selbstliebe bzw...selbstannahme
    selbstannahme =annahme des augenblicks
    =annahme des lebens wie es eben ist:)
    dieser moment ist diurch keinen anderen zu toppen
    von nun an und immerda
     
  10. Yv83

    Yv83 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    18.516
    Werbung:
    Da sprichst du was aus,
    was ich derzeit durch mache.
    An manchen Tagen überkommt sie mich unverhofft,
    dann ist es so, als wäre sie nie da gewesen.
    Einfach so ein (blödes) auf und ab.
    Versuche mich abzulenken, was meistens klappt
    und dann gibt es Tage dazwischen,
    da kann ich machen was ich möchte,
    sie begleitet mich ohne Unterbrechung.:(
    Auch das wird mal vorbei gehen,
    wenn sich was in meiner Zukunft ändert
    und daran arbeite ich heute, morgen...
    bis zu dem Zeitpunkt,
    wo ich meine "Sicherheit" wieder erkämpft habe. :)
     

Diese Seite empfehlen