1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Sabine1983, 10. Januar 2005.

  1. Sabine1983

    Sabine1983 Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Ich, Helga geb. am 19.04.1955 habe am Mittwoch eine Mamographie und habe Angst, daß ich einen negativen Befund bekomme.
    Ich habe in den letzten Monaten sehr häufig helle Kreise auf meiner Kleidung vorgefunden. Nach dem Waschen, waren diese Kreise verschwunden, doch sobald ich diese wieder anzog, waren diese Kreise wieder da.
    Eine Bekannte, die sich mit übernatürlichen Phänomenen beschäftigt, meinte daß mir meine im letzten Jahr verstorbene Mutter damit die Botschaft schickt,
    eine Brustuntersuchung durchführen zu lassen.
    Nun bin ich sehr besorgt, daß es etwas ernstes sein könnte.

    Ich wäre froh, wenn mir jemand von Euch diese Angst nehmen könnte, bzw.
    mir eine Erklärung dafür geben könnte.

    Dankeschön!
     
  2. WhiteSoul

    WhiteSoul Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Kärnten
    Liebe Sabine!

    Lass dir bitte erstmal von niemandem Angst machen, da es ja zum jetzigen Zeitpunkt keinen Grund dafür gibt, oder? Ich denke nicht!
    Wenn sich deine Freundin wirklich gut mit dieser Materie auskennt, heißt das noch lange nicht, dass das stimmt und eintritt, was sie behauptet.

    FALLS es stimmt, würd ich es als "Weckruf" oder wichtigen Hinweis wahrnehmen, den dir - wenn es stimmt - deine verstorbene Mutter (übrigens, Mein Beileid) überbringen möchte. Achja, und ein negativer Befund ist doch etwas gutes - positiv wäre nicht so gut!

    Also, bitte lass dir wie gesagt keine Angst machen - denn mit Angst schwächst du nur Seele, Geist und Körper! Und zu guter letzt nochmal der Hinweis, dass sollten es wirklich "Zeichen" sein, freu dich darüber, dass du vielleicht auf etwas hingewiesen wurdest - rechtzeitig!

    Bitte halte uns aber trotzdem auf dem Laufenden, wie es dir geht und was passiert ist!

    Positiv denken und deine Angst überwinden!
    Ich wünsche dir viel Kraft und!

    Christian
     
  3. Sabine1983

    Sabine1983 Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Linz
    Was rausgekommen ist...

    --------------------------------------------------------------------------------

    Hallo, ich bins Sabine - ich schreibe hier für meine Mama, da sie nicht in der Lage ist im Moment euch zu berichten was Sache ist...

    Sie war heute bei der Mamographie und da haben sie einen schwarzen Fleck entdeckt, sie haben gesagt, dass sie nicht wissen ob gut oder bösartig, dazu muss sie sich jetzt ein Gewebe entfernen lassen...

    Bitte helft mir bzw. uns - Meine Oma, Helgas Mutter ist letztes Jahr gestorben, mein Papa - ihr Mann kommt erst am Dienstag wieder nach Hause, wir erreichen ihn auch nicht, somit bin ich die einzige Ansprechperson für sie, aber sie zieht sich zurück, sie glaubt dass sie Krebs oder so hat - wie Oma.

    Sie ist total fertig, isst mir nichts bzw. fast nichts und redet fast nichts mehr, ich weiß nicht was ich machen soll, aber ich muss was machen, da ich ja die einzige im Moment bin die für sie da ist...

    Kann uns von euch niemand helfen, mal schauen wie es weitergeht, hab solche Angst um sie... Noch dazu kommt dass sie heuer wahrscheinlich ihren Kropf den sie im Hals hat rausoperieren muss, wenn der noch größer wird - sozusagen hat sie eine Doppelbelastung - Kropf und Hals...


    BITTE HELFT UNS!!
     
  4. Lady HIM

    Lady HIM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lippstadt
    Also so recht kann ich das alles nichtglauben, das ist ja schon ZU Übernatürlich.....
     
  5. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    hallo Sabine1983
    die lage ist ernst. sie wird die OP machen. Momentaner Stand 80% wird nichts anderes versuchen.

    ich kann ihr leider nicht die Angst nehmen.
    Es sind all die unerledigten und verdrängten Sachen von ihr und ihrer Familie in díesem die nicht erledigt wurden die sich da manifestieren bzw. manifestiert haben, und die jeder weiterträgt.
    das heisst wenn du als tochter das für dich und deine Familie nicht auflösen kannst wirds du das gleiche bekommen mit momentanen Stand in ca. 15 Jahren. ist nix magisches und eigentlich auch nix karmisches in dem Sinn. habe auch nicht tiefer nachgeforscht

    wegen Kropf könnte man eventuell was machen hängt aber von mehreren Faktoren ab und es gibt noch keine Zustimmung von der Seele.

    wäre ein Gespräch mit dir als Tochter und dann eventuell mir ihr notwendig.

    mfg
    Gold Pelikane
     
  6. Sabine1983

    Sabine1983 Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Das heisst, sie hat Brustkrebs und sie muss sich operieren lassen und vielleicht dann noch eine Chemo machen??

    Werde Tag und Nacht für sie da sein, eine Frage: Wird sie es überleben, weil sie nicht soviel Kraft wie Oma hat und die hat 8 Jahre lang gekämpft.

    Oma hat ihr ja durch ein Medium gesagt, dass sie sich Untersuchen lassen soll, vielleicht haben sie den Krebs rechtzeitig gesehen??


    Wie kann ich diesen Kreislauf stoppen, damit ich keinen Krebs bekomme, was muss ich tun, was kann ich tun??
     
  7. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    So schwer es auch sein wird es umzusetzten. Sie sollte sich abends und morgens hauptsaechlich ( zwischenzeitlich tagsueber daran denken kann auch nicht schaden) sagen, das alles in Ordnung ist. Dank der Botschaft ihrer Mutter, kann ihr jetzt nichts mehr passieren. Welch Glueck sie doch gehabt hat die Hinweise aufnehmen zu koennen. Dann stellt sie sich die Situation beim Arzt bildlich vor. So detailliert wie nur möglich mit der Aussage vom Arzt Frau sowieso, sie brauchen sich keinerlei Sorgen mehr zu machen, es ist alles in bester Ordnung.
    Sie sollte es unbedingt probieren, daran glauben faellt ihr viell. ja nicht ganz so schwer, da sie ja auch an die erhaltenen Hinweise glaubt.
     
  8. mason5681

    mason5681 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Berlin
    sofern hier niemand versucht die Leute zu verarschen, is das ne krasse Geschichte!
     
  9. Sabine1983

    Sabine1983 Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Linz
    Von meiner Seite her stimmt alles - mit sowas scherzt man nicht.

    Bin im Moment Traurig, was ist wenn meine Mama Brustkrebs hat...
    Sie ist nicht so stark wie es Oma war, die übersteht mir keine 2 - 3 Operationen und eine Chemo... Auf keinen Fall.
     
  10. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Versucht was ich beschrieben habe. Es wirkt. Autogenes Training sozusagen. Wer kennt die eigentliche Kraft des Unterbewußtsein, welches fuer alle koerperlichen Prozesse verantwortlich ist, und diese ohne Anweisungen vollzieht. Krebs ist wenn es geheilt wurde immer durch die Liebe der Nahestehenden und dem festen Glauben der Heilung beseitigt worden. Sicherlich Operationen leisten auch ihren Teil, aber mnches MAl wurde der Krebs besiegt, wo Aerzte bereits mit der Behandlung abgeschlossen hatten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen