1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst...was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von DayaLina, 25. November 2007.

  1. DayaLina

    DayaLina Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, Hessen
    Werbung:
    Hallo an alle...

    Ich habe ein Problem und vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich?
    Es geht um folgendes:

    Am 16.12.2006 haben mein Freund und ich uns dazu entschieden nach Österreich auszuwandern. Wir haben uns total auf unser neues Leben gefreut und waren guter Dinge, das hier alles besser werden würde.
    Allerdings bin ich zu Anfang an einen Arbeitgeber geraten, bei dem ich mich total schlecht gefühlt habe, sodass ich schnell woanders angefangen habe.


    Der Schwerpunkt liegt jetzt bei einem Arbeitgeber, bei dem ich ca 3 Monate beschäftigt war. Ich habe 6 Tage die Woche 9 Stunden am Tag gearbeitet und das die ganzen 3 Monate. Dazu muss ich sagen, das ich wirklich total gerne dort gearbeitet habe. Die Gäste haben mich immer für meine freundlichkeit gelobt und ich bin wirklich eine Leidenschaftliche kellnerin gewesen. War ich einmal mies gelaunt, kam ich zur Arbeit und es ging mir wieder richtig gut.

    Der Lohn, den ich aber für meine Arbeit erhalten habe, hat noch nicht einmal für die Miete gereicht.
    Das heißt- hätte ich meinen Freund nicht gehabt, wäre ich schnell auf der Straße gelandet.

    Jetzt fragt sich natürlich jeder, der das hier vielleicht liest- wie es sein kann, das man sich sowas gefallen lässt!?!

    Jaaaaa....wobei wir jetzt beim Thema sind....ich bin ein Mensch, der sich garnichts traut. Ich rege mich Zuhause unendlich darüber auf, aber wenn es darum geht, mit meinem Vorgesetzten zu reden, krieg ich keinen Ton raus.



    Ich habe mich an die Arbeiterkammer gewand und habe mich strikt daran gehalten, was die mir geraten haben. Er hat in jeder erdenklichen form geleugnet, was den Tatsachen entspricht. Er hat mich so dargestellt, das ich nur sporadisch dort gearbeitet habe und sachen erfunden, damit er mir das Geld nicht geben muss.
    Angefangen von aussagen- ich hätte ihn beschimpft bis hin zu aussagen- ich hätte die Arbeit verweigert.
    Was wirklich der Gipfel ist, denn nichts davon ist wahr.

    Nun habe ich das Glück am Dienstag eine Gerichtsverhandlung mit Ihm zu haben, in der es darum geht, das mir gerechtigkeit wiederfährt.

    ABER ICH HABE ANGST. Ich habe Angst, das mir niemand glaubt und angst, das er mich einschüchtert, weil er dabei sein wird.
    Also ich habe angst, das ich wieder da sitz wie ein kleines Mädchen, die sich nichts traut.

    Ich habe für alles Beweise, das ist so.
    Ich weiss auch, das ich im recht bin.
    Ich weiss aber nicht, warum ich angst habe.

    Was kann ich tun, hat jemand einen Rat für mich?
    Warum habe ich immer Pech mit Vorgesetzten?
    Warum ist das so?

    Hat jemand einen Rat für mich?
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich weiss nicht, wie Du zu Meditationen stehst, diese kann man auch dazu nutzen, sich selbst Mut und Selbstbewusstsein zu suggerieren! Denn Du bist stark! Schliesslich konntest Du auch 6 Tage in der Woche 9 Stunden arbeiten! Du hast Deinen Traum verwirklicht, nach Österreich zu gehen! Du hast Deinen ersten Job an den Nagel gehängt und was anderes gefunden!
    Hast Du einen Anwalt???
    Schau vielleicht auch mal in den Spiegel und sag Dir, was Du alles schon geleistet hast!

    LG
    Ahorn
     
  3. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    "...das ich wieder da sitz wie ein kleines Mädchen, die sich nichts traut."
    Visualisierst du auch selber dieses kleines Mädchen, die da sitzen wird ?
    Auch wenn schwer ist, probiere dieses Sehen zu ändern. Wenn dir die reine Visualisation schwer fällt, kannst du probieren, zum Beispiel, die Geschichte aufzuschreiben, die Geschichte über das, was da passieren wird. In der Geschichte bist du, DayaLina, und deine Wahrheit, die zwei wichtigsten Elemente.
    Dann, der Fokus-punkt deiner Wahrheit: was ist der ?
    Ich würde vorschlagen, nicht die Energie auf den Arbeitgeber zu wenden, er will wahrscheinlich nichts davon haben.
    Stadtdessen wende deine Worte an den Richter, auf die Person die entscheiden soll, was die Wahrheit ist.

    Zuerst formuliere deine Gedanken, denke darüber nach, was du da sagen wirst.
    Aber, wenn du da bist, rede aus deinem Herz.

    Du könntest das, was geschehen sollte auch malen, oder sogar ein Teaterstück für dich vorspielen.
    So probierst du dich auf diesen Moment (Dienstag) vorzubereiten, ihn zu erleben und dabei deine Angst zu konfrontieren.

    Ich hoffe, dass dir jemand eine gute Antwort geben wird, über deine Frage: "Ich weiss aber nicht, warum ich Angst habe."

    Ich wünsche dir viel Erfolg,

    ALnei
     
  4. Windengel

    Windengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    19
    Hallo liebe Daya!

    Angst vor der Gerichtsverhandlung ist normal: Der Chef, der das Gegenteil von Dir behauptet und Dich somit "kleinmacht". Die Sorge: "Wie reagieren die Richter......!"

    Ich kann Dich beruhigen! Die Richter haben ein gut geschultes Gespür und viele "erschnuppern" auch mal nach der "Schweinehundtheorie", wer der Lügner der beiden streitenden Parteien ist.

    Wenn Du auch noch beweisen kannst, was Du behauptest, dann wird die Gerichtsverhandlung nicht lange dauern!!!

    Also habe keine Angst! Du wirst zu Deinem Recht kommen!!!

    Liebe Grüße
    Windengel
     
  5. sonne 88

    sonne 88 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    116
    Hallo Daya Lina,

    wegen der Angst :escape: allgemein kann ich dir einen Tip geben:

    geh mal zu einem "Therapeuten" der/die mit Energieheilung
    arbeitet, damit habe ich glaenzende Erfahrungen gemacht.
    Diese Menschen fuehlen sich in deine Aura ein, du brauchst ihnen
    noch nicht mal erzaehlen, warum oder wieso du soviel Angst hast.

    Er/sie kann u.a. die Angst, die ja wohl schon jahrelang auch
    wegen anderen Sachen so tief in dir sitzt aus deiner Aura heraus
    ziehen und dir gute Tips geben, welche taeglichen Uebungen/Meditationen
    fuer deinen Fall speziell geeignet sind.

    Sind normalerweise etwas teuer (ich habe pro Stunde 70 Euro bezahlt),
    aber ich habe auch nur eine Stunde gebraucht...

    Und wegen der Gerichtsverhandlung gib bitte noch mal anschliessend
    Bescheid, ob du zu deinem Recht gekommen bist, falls nicht, werden wir
    hier im Forum noch etwas fuer dich finden, was dir weiterhilft...

    Viel Glueck, ich drueck dir gaanz fest alle Daumen :)
     
  6. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Liebe DayaLina!

    Das kenn ich sehr gut, dieses Gefühl. Ich bin auch so ein Oberduckmäuser. Nur bin ich draufgekommen, dass ich etwas oder jemanden brauche, für den ich kämpfen kann - dann bin ich stark.

    Für mich selbst schaffe ich das nicht. Wenns um meine Kinder geht werd ich zur Hyäne oder wenns um ein Thema geht, das Schwächere betrifft - aber wehe, es geht um mich selbst.....*duckundrenn*

    Ich hatte in einer ähnlichen Situation (eine Firma ging in Konkurs und zahlte die Gehälter nicht) mich auch an die Arbeiterkammer gewandt, sie haben meine Rechte vertreten und ich kam zu meinem Geld - also Kopf hoch, die Arbeiterkammer würde das nicht machen, wenn sie nicht wüsste, dass Du sehr gute Chancen hast...

    Und der Richter kann auch denken - der hat tagtäglich mit Chefs zu tun, die mit allen möglichen Tricks und Denunziationen versuchen, nicht zahlen zu müssen.

    Was Dir wahrscheinlich fehlt, ist die Wut, dann, wenn die Situation da ist.

    Was mir da hilft, ist mir zu sagen, dass ich mir das jetzt selbst schuldig bin, mir - dem kleinen, ängstlichen Mädel, das sich da nicht traut.

    Hast Du schon mal probiert, dieses Mädchen, das sich da so fürchtet, gedanklich in den Arm zu nehmen? Probiers mal. ;)

    Liebe Grüße
    Reinfried
     
  7. DayaLina

    DayaLina Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, Hessen
    :move1:
    Ich muss sagen, ich bin wirklich froh, das ich dieses Thema angesprochen habe.

    Wenn ich das hier alles lese- geht es mir wirklich schon viel viel besser.
    Außerdem ist "LELEK" auf mich aufmerksam geworden und hat mir ganz selbstlos seine Hilfe angeboten.
    Ich muss wirklich sagen, es geht mir schon etwas besser.

    Jetzt heißt es für mich....Augen zu und durch....und morgen um diese Zeit bin ich damit durch....

    Ich möchte mich bei euch allen ganz lieb bedanken für eure Hilfe.

    Ich drück euch alle ganz ganz fest....:liebe1:
     
  8. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    juhuuuuuuuuu ^-^
     
  9. DayaLina

    DayaLina Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, Hessen
    [B]Hallo Ihr Lieben...[/B]:liebe1:

    Gestern um 12 Uhr hatte ich die Gerichtsverhandlung.
    Meiner Meinung nach ist es für mich gut gelaufen. Der Richter konnte gestern leider kein Urteil fällen, weil mein ehemaliger Arbeitgeber bestreitet, das die Aufzeichnungen meiner Arbeitszeiten nicht der Wahrheit entsprechen.
    Natürlich ist das totaler Unsinn!!!
    Jetzt muss er beweisen, das meine Aufzeichnungen nicht stimmen.
    Dabei wünsche ich ihm viel Spaß.


    Ich freue mich auf die nächste Verhandlung und die weiteren lächerlichen behauptungen meines ehemaligen Arbeitgebers.


    Alles Liebe und Danke für eure Hilfe:liebe1:

    Eure DayaLina:liebe1:
     
  10. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Werbung:
    Aber gerne doch !

    P.S. Und, hast du Angst gehabt ? :)
     

Diese Seite empfehlen