1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst vor dem sozialen Abstieg?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von opti, 3. März 2008.

  1. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Deutschlands Mittelschicht schmilzt wie die Polarkappen in atemberaubenden Tempo dahin. Die soziale Spaltung ist viel dramatischer, als bisher angenommen. Unter dem Druck der Globalisierung erodiert die Mittelschicht. Die Kluft zwischen arm und reich wird immer größer. Die Topverdiener teilen einen Großteil des wirtschaftlichen Reichtums unter sich auf. Wer einmal zur Unterschicht gehört, hat kaum eine Chanche wieder aufzusteigen. Die Einkommensungleichheit nimmt immer mehr zu. Es sei nur nebenbei erwähnt, dass die reichsten 20 Prozent der Bevölkerung etwa 80 Prozent des Gesamtvermögens besitzen.

    Information: Angst vor dem sozialen Abstieg?
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Jepp.

    Und nun möchte ich wissen wo 2012 der Aufstieg in die x. Dimension stattfinden wird und sich angeblich die Schwingungen so rapide erhöhen auf der Erde wenn es hier wie an vielen Stellen auf der Welt düsterer und düsterer aussieht....
     
  3. opti

    opti Guest

    Ja, mein Freund, den Aufstieg muss man sich auch leisten können. Der findet nämlich nur für die High Society statt, für die oberen 10.000, die das nötige Kleingeld dafür haben. Es sei denn, wir lassen uns noch etwas einfallen.
     
  4. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg
    Hallo !

    Das war schon seit Menschengedenken so dass es einen Unterschied zwischen den Sklaven und den Machtausübenden gibt.
    Nur leider wurde dieser Abstand in den 60-80 ger Jahren nicht mehr eingehalten.
    Nur ängstliche arme Untergeben gehorchen.
    Das ist kein sozialer Abstieg, sondern eine Richtigstellung der gewünschten Verhältnisse zwischen oben und unten.
    Also seit froh mit dem was ihr noch habt, es könnte noch weniger werden.

    Nur :
    Die Geschichte hat uns ja gelehrt wo dieser (von oben gewollte ) Unterschied enden wird.
    Der Deutsche hat die Eigenschaft sehr sehr lange zu warten und zu hoffen dass es wieder besser werden könnte.
    Die Gefahr dabei ist, wenn die Oberen es übertreiben wird das untere Volk ganz einfach explodieren.
    Keiner will das, aber wir steuern direkt darauf zu.
    Die Oberen leben in der Illusion, das Volk wird schon nicht aufbegehren,aber das ist eine Fehleinschätzung.
    Keine Gesetze und Überwachung werden es verhindern können.
    Wir sind ja schon soweit, dass ein vollbeschäftigter Facharbeiter seine Familie nicht mehr ernähren kann
    von Hartz IV und den Arbeitslosen, wie auch die Verarmung der lebenslang gearbeiteten Rentnern mal zu schweigen.
    da ist alles schöngelabere, ob mit Esoterik oder real ,sinnlos und wird keine Änderung bringen.
    Alle Menschen, welche an dieser Armutsgrenze leben müssen, sollten aufbegehren und unseren Machthabern zeigen , dass dieses Tun nicht mehr toleriert werden kann.

    LG
    das__LICHT

    PS: das untere Volk ist sich einiger und halten fester zusammen als sich jeder Machthaber je vorstellen kann.
     
  5. ph4Se

    ph4Se Guest

    musse du bissele die glotzböbbele uffmache :)

    :liebe1::liebe1:

    lg
    ph4Se`
     
  6. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.049
    Werbung:
    Meine Rede, schon immer auch meine Rede...:)

    you made my day...:lachen:

    Awa! So etwa? :eek:...
    ...und wat jibbet da nu zu gugge?
     
  7. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Tja, wenn Du Aufstieg als Zunahme materiellen Reichtums sieht, hast Du sicher recht!
     
  8. ph4Se

    ph4Se Guest

    :stickout2

    na da kannst du bissele dem aufstieg zugugge....
    der ist bereits im vollem gange...

    lg
    ph4Se`
     
  9. La Dame

    La Dame Guest

    Ja, so ist es...

    ...ein weltweites Angleichen an ein 'Dahinvegetieren'... die Schaffung eines neuen ungebildeten und aggressiven Proletariats... (Dummheit und Armut sind die besten Lenkungsmechanismen)

    Und solange in 'Obere und Untere', in die 'Großen und Kleinen'... eingeteilt wird... von den Sklaven selbst... ist das Wort noch nicht bereit für die richtigen Taten. (In Gedanken, Worten und Werken...)


    Die sich als Sklaven fühlenden Menschen werden den Unterdrückern Einhalt gebieten müssen. Und damit wird es nicht genug sein. Wir werden uns eine neue Vereinbarung, miteinander zu leben, wählen müssen. Dies wird niemand anstatt uns oder für uns tun!

    Denn revolutionieren ohne nachfolgend nachhaltige Optionen hielt stets ein Vakuum bereit, in dem sich die Befreier von heute als die Herren von morgen zeigten.

    Wir sind gefragt... es uns nicht mehr gefallen zu lassen... im täglichen Leben... ohne auf die berühmten 'anderen' zu verweisen, welche ja alle mit aufstehen müßten... nur um uns vor der Eigenverantwortung zu drücken und wieder nichts zu tun.


    Zeigt ihnen, daß Ihr ihren willkürlichen Gesetzen nicht mehr folgt, sagt ihnen ins Gesicht: 'STOP !!! Bis hierhin und keinen Schritt weiter!'. Geht auch diesen Schritt weiter... sanktioniert sie.


    Solange keiner in SEINEM Leben genügend Zivilcourage zeigt und eine Morgendiät macht (Morgen fang ich damit an!) und das täglich!, werden solche Stränge zweckentleertes Gelabere sein, welche lediglich dazu angetan sind, die Ängstchen der sich Kleinfühlenden darzulegen...


    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es !!!


    Mercie
    La Dame
     
  10. La Dame

    La Dame Guest

    Werbung:
    Zum sog. Aufstieg (ich mag das Wort auch nicht... ist ja eh nur Physik,
    welche man für das 'Fühlvolk' halt mystifiziert...) ist noch anzumerken...


    daß uns natürlich die sich steigernde Frequenz und die Gravitationsveränderungen dahingehend entgegenkommen...

    ...wiewohl wir mehr Bewußtsein entwickeln... unsere Feinstoffkörper reinigen...


    und damit angstfrei(er) agieren. Das mag es uns erleichtern, die Gittertüren des selbstgedachten Gefägnisses zu öffnen.


    Wir werden draufkommen, daß die wahrgenommenen Gitterstäbe nur die gekreuzten Finger vor unserem Gesicht waren und dem Nächsten sagen:

    'Nimm Deine Hände vom Gesicht...'



    Mercie
    La Dame
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen