1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst - eigentlich versteckte Hellfühligkeit?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Mipa, 6. November 2009.

  1. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen

    Schon seit meiner frühesten Jugendzeit leide ich unter Angstzuständen und Panikattacken (Herzklopfen, innere Unruhe, Uebelkeit usw.).
    Eine Zeitlang wurde es behandelt und ich nahm auch Medikamente, was ok war.

    Nun kommt und geht die Angst, unregelmässig, machmal in grösseren oder kleineren Abständen. Ich kann sie ertragen.
    Seit kurzem erst stelle ich nun fest, dass diese Angst Vorahnungen sein können, da sich einige Dinge ereignet haben, während oder bevor ich solche Attacken bekam.

    Generell so viel zu mir: Ich bin schon seit ich Kind bin immer ca. 15 Min, vor einem Erdbeben hellwach und bekomme dann Angst.
    Vor 4 Jahren wäre ich nach der Geburt meines 4. Kindes nachts fast verblutet und habe dies schon Monate zuvor geahnt/befürchtet und in meinem Tagebuch aufgeschrieben.

    Ich bin ein sehr empathischer Mensch und Schmerz oder Leid von anderen zieht mich total hinunter. Gerade habe ich wieder eine solche Phase hinter mir. Ich fühle mich oft durchlässig, weil mich so viele Gefühle überschwemmen.

    Gibt es solche unter Euch, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben?


    Liebe Grüsse

    Mipa
     
  2. satyya

    satyya Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Vienna
    Hallo Mipa!

    ja - mir geht es ganz gleich wie dir - schon immer.

    Hab als Kind auch immer wieder "Visionen" gehabt. Ich hab zum Beispiel den Autounfall meiner mutter vorhergesehen usw. Auch in meinen Träumen sehe ich oft Dinge die entweder wirklich so passieren - oder ich sie deuten kann. Hab sehr oft Angstträume. Visionen in dem sinne, wie ich sie als Kind gehabt habe habe ich jetzt schon länger nicht mehr gehabt. aber angstzustände, pankickattacken usw kommen heute sehr häufig vor.

    Ich bin vor 1,5 jahren in eine andere stadt gezogen, hab mehrere jobwechsel hinter mir, und es geht eigentlich drunter und drüber - sehr viel schöne erfahrungen, aber eben auch zustände, die meine angst schüren. Das Gute daran ist, dass ich mich einfach viel besser kennengelernt habe und versuche, meine empathischen fähigkeiten auszbauen - durch die ANgst.

    Und ja, ich glaube auch dass menschen, die mehr fühlen , sehen , hören davon auch angst bekommen. Wenn du einem menschen ins gesicht siehst - und du siehst zB das böse. kommt bei mir sehr oft vor.

    Hast du dich schon mal mit dem dritten auge auseinandergesetzt?
    Bin gerade dabei, mich genau auf das zu konzentieren. Mir fehlt noch der "durchbruch" ;)

    tut mir leid, wenn ich ein bisschen wir schreibe.

    Ich wünsche dir alle alles Liebe und hoffe wir lesen uns bald wieder.

    Es gibt wenige von uns.

    Herzliche Güße,
    Satyya
     
  3. checkerlady

    checkerlady Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    499
    Ort:
    NRW
    Hallo, ja so kenne ich das auch, wirs sind sehr empathisch fühlende Seelen.
    :umarmen:
     
  4. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    was gegen panikattaken hilft ... bittet das universum das negative von euch zu nehmen ... auch gefühle und gedanken ...

    ...ich selber kenne sowas zu gut ...

    ...weiß auch dinge ,kann in personen reinblicken etl.

    ...jahre lang hatte ich angst vorm sterben ... immer dachte ich mir passiert was ...wat schon kurz davor zum phychiator zu gehen ... fand aber letztentlich heraus das ich mit toten kontakt aufnehmen kann , mich aber dagegen blokiert habe , und nur ihre ängste oder die art wie sie gestorben sind gespürt habe, das war die einzigste art wie sie sich aufmerksam machen konnten ... jetzt wo ich das weiß sind diese ängste fort ... und wenn sie doch mal kommen dann kenne ich den grund.

    lg
     
  5. Mipa

    Mipa Guest

    Hallo zusammen

    Danke für eure rückmeldungen!

    @satyya: Danke...ich habe nie an sowas gedacht! Dachte immer, die angst sei einfach eine psychische schwäche von mir die ich habe, seit ich kind bin.

    Vor 5 jahren, als der tsunami eintraf, fühlte ich mich kurz zuvor plötzlich furchtbar schlecht. Es war ja der stephanstag und alle hatten gute laune. Auf einem spaziergang wurde mir mit einem mal ganz elend. Zu hause erfuhren wir dann via tv von der welle.

    Damals dachte ich mr noch nichts dabei. In letzter zeit, vor allem nach der 4. Gbeurt, wo es mir so schlecht gîng, häufen sich die zusammenhänge zwischen angstzuständen und gleichzeitig oder kurz danach erfahre ich dann von einem ereignis.
    Ich weiss aber nie, wen es betrifft und was es ist! Ich dachte erst, sowas würde man nur von nahestehenden menschen fühlen, aber vor zwei wochen starb eine junge mutter aus meiner näheren umgebung während eines autounfalls.
    Mir ging es an diesem morgen furchtbar, das begann schon unter der dusche. Ich zitterte, mir war schlecht, schwindlig, herzrasen. Dabei hatte ich gut geschlafen und mir ging es soweit gut.
    Kurz darauf erfuhr ich durch ein telefonat einer freundin von diesem tragischen unglück. Meine freundin wollte sich sogar vergewissern, dass nicht ich die betreffende mutter gewesen bin....
    Durch die häufung von "zufällen" (an die ich nicht glaube), wurde ich darauf aufmerksam, dass es hellfühligkeit und nicht einfach nur angst sein könnte.

    Jeztzt würde ich mich gerne besser kennenlernen, denn wegen der kinder und vielen pflichten, habe ich ja nie wirklich zeit für mich und wollte vor der angst (meist vor dem sterben) ja immer nur weglaufen.
    Ich dachte ja echt nie daran, dass es mit was ganz anderem zusammenhängen könnte.
    Wenn man im freundeskreis was in die richtung erzählt, wie ich es hier bei euch tue, wird man ziemlich schief angeschaut. Ich lasse es dann lieber.

    Das mit demm dritten auge kenne ich nicht. Ich würde mich allerdings nun gerne etwas besser schlen und mich von der nächsten panikattacke nicht so überollen lassen oder eben von dem schmerz, den ich von jemandem spüre. Das ist total deprimierend und ich spüre die grenze wo ich fertig bin und der andere beginnt nicht mehr.

    Denkt ihr, meditation wäre ein weg, sich besser kennenzulernen, die fähigkeiten zu "üben" und sich vor allem etwas abgrenzen zu können?

    Ich habe mich jedenfalls über eure antworten gefreut und es zeigt mir, dass ich nicht alleine bin!

    Lg Mipa
     
  6. felidae

    felidae Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    166
    Ort:
    am wunderschönen Nordseestrand
    Werbung:
    Ja Meditation ist schon einmal wirklich gut um bewusst zur inneren Ruhe zu finden....mit ein wenig Übung-kommt dann auch mehr und mehr die Gelassenheit;).
    Ich wünsche dir alles Liebe auf deinem Weg....
    L.G.
    feli
     
  7. satyya

    satyya Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Vienna
    Ja, ich kann auch Kontakt mit toten aufnehmen bzw. sie mit mir....hatte ganz arge träume, in denen ich wirklich mit ihnen kommuniziert habe (zB. mit meiner urgroßmutter. die mich bittete meiner oma eine nachricht zu überbringen) usw. Leider kann ich auch dieses nicht steuern und es kann sein, dass dinge ein paar mal hintereinander passieren oder dann monate wieder nichts von sich hören lassen. Die empathischen Fähigkeiten von Mensch zu Mensch sind aber immer gegeben.

    liebe Mipa, ich weiß, solche menschen wie wir, brauchen sehr viel zeit für sich und in unseren stressigen welt ist teilweise kein platz dafür. Doch den musst du dir unbedingt einräumen. Es machts auch nicht gerade leichter, dass man wirklich mit sehr wenigen menschen über solche dinge sprechen können...mir gehts genauso. Ich hab zwar eine beste freundin und seelenverwandte, die is aber auch von unserer heimatstadt nach istanbul gezogen......aber es gibt sie, solche menschen.

    deswegen müssen wir zusammenhalten :)
     
  8. Mipa

    Mipa Guest

    Danke, Satyya....

    Zu dem dritten auge habe ich mir folgendes überlegt: Vor vier jahren bekam ich nachts, eine woche nach der geburt, eine schwere und unstillbare blutung. Als ich so in dieser blutlache lag, spürte ich meinen körper nicht mehr, sondern es kam mir so vor, als ob sich mein kopf/geist/gedächtnis so vergrössern würde, dass nur noch das von mir übrigblieb. Ich konnte in diesem moment sehr gut denken und extrem intuitiv handeln. So habe ich meinem mann gesagt, er solle sofort den notarztwagen rufen, da ich sonst verbluten würde. Gleichzeitig kann ich mich gut erinnern, dass ich dachte: was sage ich denn da?

    Es war, als ob etwas anderes in mir für mich handeln und entscheidungen treffen würde. Mein höheres selbst? Das dritte auge? Oder einfach nur der ueberlebenstrieb?

    Ja, ein spannendes thema!

    Ich wünsche dir einen schönen abend ,

    lg Mipa
     
  9. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    mit toten in kontakt zu tretten kann üben wenn man diese gabe hat ...
    ...konzentriere dioch darauf, ich weiß ja nicht ob du sie fühlst oder siehst ... schaue was passiert mit der zeit wird es intensiver ...

    ...wenn es dir zu viel wird kannst du sie auch bitten dich in ruhe zu lassen, dass tuen sie dann auch bis du bereit bist weiter zu machen

    lg
     
  10. satyya

    satyya Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Vienna
    Werbung:
    @ liebe mipa

    wahrscheinlich war es eine kombination aus allen 3 punkten. Ich kenne so eine situation wie du es beschreibst auch sehr gut. es sind situationen, auf die du dich menthal nicht vorbereiten kannst, ausnahmesituation in der intuitives denken und handeln das wichtigste ist. Überdimensionale dinge die auf dich einwirken, in denen man ruhig wird und fast von jetwas übersinnlichen geleitet. Aber meine Liebe, das sind unsere Zeichen...unsere Zeichen, dass wir eine Gabe erhalten haben....und ich glaube an uns liegts was man daraus macht.

    Es gibt einen Begriff Schicksal. Maktub - es steht geschrieben. Und dann gibts noch den Teil den wir uns selbst gestalten können/müssen. Welchen Weg gehen wir? Den bequemeren, oder den schwererern Weg der Wahrheit, der Liebe.

    um nochmal auf das Thema mit der Angst zu sprechen zu kommen: Aus wirklicher Erfahrung kann ich dir sagen: Vertraue einfach. Schau auf dein Leben zurück. viele viele Ängste die du ausgestanden hast sind niemals real geworden. in der zeit des leidens hättest du kreativ sein können, meditieren oder irgendetwas anderes tun können. wenn du immer aus reinen herzen handelst, wirst du nicht fehlen. so hab ich mir das zurechtgelegt, an der durchführung selbst happerts noch, aber ich tu mein bestes :)

    Nimm dir die Zeit für deine Gabe, und leite die Energie da hin, nicht in deine ängste :):)

    und ich werde das auch tun (so Gott Will)

    @liebe milinkaja

    danke für deine antwort
    Einmal hatte ich einen Traum, da war ich in einem Zimmer und ein Lichtball flogte blitzartig um mich herum. Ich wusste im Traum, dass das meine Uroma war (sie ist mir auch schon desöfteren wie sie als Mensch war erschienen) aber leider hab ich in diesem moment angst (wo wir wieder beim thema wären) und der traum wurde durch mich unterbrochen. dies unruhe und angst hemmt mich wahrscheinlich. Kannst du mir verraten auf welcher ebene du mit toten kommunizierst?

    Ich finde es toll mich mit euch auszutauschen.

    Einen wunderschönen Abend und ich freu mich auf den nächsten Beitrag!

    Satyya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen