1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst davor das Vertrauen zur Kirche zu verlieren...

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von fragenderneuer, 4. Dezember 2008.

  1. fragenderneuer

    fragenderneuer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin Christ, glaube fest an Gott und gehe auch regelmäßig in die Kirche. Es gibt aber soviele Dinge in meinem Leben die ich mir nicht erklären kann, die mir sogar der Pfarrer nicht erklären kann. Z.B. Träume die Wirklichkeit werden. Ehrlich gesagt habe ich sogar Angst das Vertrauen zur Kirche zu verlieren und in spirituelle Sekten abzurutschen. Mit Wahrsagen oder Esoterik wollte ich auch nie was zu tun haben, dann habe ich einen großen Fehler gemacht. Ich habe mir von einem Hellseher die Zukunft vorraussagen lassen, in einem Zirkus war das. Ich habe nicht groß drüber nachgedacht und dummerweise gefragt wann ich sterben werde. Die Antwort war für mich sehr belastend und ich habe mir danach immer gewünscht dass ich nie diese Frage gestellt hätte.
    Das ist zum Beispiel ein Grund warum ich sogar Angst vor Esoterik habe, aber irgendwie kann ich es nicht bleiben lassen denn die Kirche hat überhaupt keine Antwort auf meine Fragen...
    Und diese Fragen schleppe ich jeden Tag mit mir rum und sie jagen mir jeden Tag mehr Angst ein....:cry2::cry2::cry2:
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Und da postest du jetzt in einem Esoterik-Forum? Ja bist verrückt?!
    :))
     
  3. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hallo Fragenderneuer!


    Ja, das ist ein großes Dilemma, in dem du steckst! Einerseits gibt die Kirche keine wirklichen Antworten, andererseits vermittelt sie, dass man verdammt wird, wenn man die Antworten woanders sucht! Ich empfehle dir, dich direkt an Gott zu wenden! Der steht nämlich über allen Kirchen und Institutionen dieser Welt. Und Jesus hat nicht gelehrt, dass man in eine Kirche oder einen Tempel zu gehen hat, sondern vielmehr, dass man für sich im stillen Kämmerlein beten soll um das Himmelreich inwendig zu finden!
    Wenn man Jesus wirklich ernst nimmt, dann kann man der Kirche nur früher oder später den Rücken kehren! Sage ich aus eigener Erfahrung, ich war nämlich als Kind katholisch.


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    ja manche Kirchen und Wahrsager kann man nicht trauen.

    Ja, sehe ich auch so, Himmelreich inwenidig finden ist wichtiger als sich einer Gemeinschaft anzuschließen.
    Allerdings kann die richtige Gemeinschaft auch Vorteile haben, das muß man selbst herausfinden und herausfinden, was für dich gut anfühlt kannst du ja nur selber.

    Wenn du mit der Überzeugung zu Esoteriker oder Gemeinden hingest, dass dir NIEMAND was überstülpen kann - dann klappt das auch!

    Wenn du Christ bist, du nennst dich hier ja so, dann brauchst du doch nur den Heiligen Geist um Weisheit bitten !?! Er wird sie dir geben. Ich dachte, dass wüsstest du?

    Und wenn du Träumst, dann bitte vorher den Heiligen Geist, dir Klarheit zu geben, was du wissen möchtest. Die Antwort kommt aus dem Inneren bzw. Gott.
     
  5. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo,

    Ich kann Dich beruhigen. Mir hat schon vor 20 Jahren eine Wahrsagerin prophezeit, ohne dass ich sie darum gefragt habe, dass ich bald sterben werde.

    Du siehst, dass ich noch immer lebe und auch vor habe noch länger zu leben.

    Vielleicht beruhigt Dich auch ein Sprichwort:

    Totgesagte leben länger!


    Mach Dir keine Gedanken!

    Ich hätte nie gedacht, dass man mir so etwas voraussagt, denn ich weiß, dass es bei den Kartenlegern und Wahrsagern ein ungeschriebenes Gesetz ist, das Sterben einer Person, selbst wenn man es erkennt, zu verschweigen. Allerdings gibt es unter diesen Menschen leider auch viele Scharlatane.

    Vergiss diese unselige Weissagung, sie stimmt nicht!

    Wünsch Dir alles Gute!:umarmen:

    eva07
     
  6. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Werbung:
    Da hast Du Dir wichtige und elementare Schritte vorgenommen für die nächste Zeit.
    Ich bin ein sehr gläubiger Mensch, gehe jedoch nur zu Hochzeiten und Trauerfeiern in die Kirche, kann das Vaterunser kaum auswendig und kenne mich mit den kirchlichen Riten kaum aus ... Die Kirche hat mich irgendwie nie interessiert, der Glaube jedoch schon.
    Höre nicht darauf, was die Menschen erzählen. Suche als Christ eine gute Verbindung zu Jesus. Bete zu ihm und bitte ihn, daß er Dich annehme und Dich führe. Bitte ihn, daß er ein ggf. vorhandenes schlechtes Bild von sich von Dir nehme. Bitte ihn, daß er Dich mit seiner Kraft und seiner Weisheit erfülle. Wolle gar nichts, laß einfach geschehen.
    Tu das eine Zeit lang und siehe, was geschieht.
    Der Zweifel ist auf Dich gekommen. Das könnte bei der Wahrsagersitzung passiert sein, muß jedoch nciht.
    Das ist jedoch kein Zufall und auch kein Nachteil. Du bist so gezwungen, Dich mit diesen Dingen auseinanderzusetzen. Nimm es so, als wenn Dein Glaube von Gott auf die Probe gestellt werden soll bzw. in die richtige Richtung gelenkt werden soll.
    Wenn ich Dir irgendwie auf Deinem Weg helfen kann, tue ich es gerne.

    Lelek
     
  7. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Und ich versteh ehrlich gesagt nicht, wie ein Mensch mit Gehirn und Verstand diesem Lügenverein namens Kirche überhaupt jemals vertrauen kann.

    DAS ist die richtige Antwort :)

    Weisst du überhaupt, was der Begriff "Esoterik" bedeutet? Wie kommst du dazu, Christen diesen Aspekt absprechen zu wollen? Oder sollte das nur ein Scherz sein?


    Naja, wie auch immer. Wahrsager die einem Klienten den eigenen Tod prophezeien, gehören verboten. Egal ob sie echt sind oder unecht. Wobei die meisten sowieso Betrüger sind, die sich nur als Hellseher ausgeben, weil sie a) sonst nichts können und b) damit Geld verdienen und c) es dafür keine vernünftigen Kontrollen gibt.

    Was mich allerdings frage: Wie kann es sein, dass so ein Wahrsagerlein deinen Glauben derart ins Wanken bringen kann? Schätze das ist nur möglich, wenn es schon vorher massive Zweifel gab.

    Du scheinst ein Mensch der Extreme zu sein, wenn du denkst, du würdest dich direkt aus der Kirche in die Niederungen der Trottel-Esoterik begeben. Ist ja nicht so, als gäbs noch Millionen von Nuancen dazwischen.
    Wieso brauchst du überhaupt einen Verein? Braucht dein Glaube Unterstützung von Aussen? Bestätigung in Form Mitgläubiger? Ist ein Glaube echter, wenn ihm mehrere anhängen?

    Soviel sagt dir dazu eine Wahrsagerin *grins*
    :zauberer1
     
  8. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    schaue mal es ist völlig egal in welcher art du an gott glaubst, es ist auch egal ob du zur kirche gehts oder nicht...für gott ist das wurscht, allein da durch das du an ihn glaubst und in um hilfe bittest wird er dir helfen, dazu musst nix weiter tun als dein schicksal in seine hände zu legen und auf seine zeichen zu achten...alles andere kommt von selbst..es gibt kein richtig und kein falsch...es gibt nicht die wahrheit denn jeder muss selbst seine wahrheit finden...drum suche du die antworten auf deine fragen und wirst sie finden...du kannst auch weiterhin zur kirche gehen ist doch ein schöner ort wo sich menschen treffen, und sicherlich gibt es auch dort ein stück der wahrheit die du suchst...

    ...ich war vor vielen jahren auch unsicher...aber dann stellte sch für raus das es überall ein kleines puzzelteil zu meiner wahrheit gibt, ...nu ist mein puzzel past fertig, aber es bedeutet nicht das diese wahrheit jeden anspricht, es ist meine eigene wahrheit, aus der men universum besteht...aber für jeden kann sein universum anders aussehen...

    alles gute dor be der suche...

    lg
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi fragenderneuer
    wenn so etwas einem Christen passiert, dann wird er von anderen entweder als Spinner, als Heiliger oder als vom Tweufel besessen bezeichnet. Meine Mutter ist eine "gute" katholikin, aber sie hatte einige Zukunftserlebnisse und andere richtige Visionen, aber sie erzählt es keinen anderen, weil ihr das eher als lästig erscheint. Lass dich nicht von andern beurteilen und beurteile das was du erlebst selber.
    Dir sollte allerhöchstens das Vertrauen Gottes oder auch Jesu wichtigsein und nicht das Urteilen und Verurteilen kirchlicher Richter. Und spirituelle Sekten können schlimmer oder besser als kirchliche Organisationen sein - und bedenke Gruppen sind immer so wie die Gruppenangehörigen sind. Somit ist es keine Frage welcher Organisation du angehörst, sondern mit welchen Menschen du dich umgibst. Und wenn sie dich nicht als Bruder annehmen können, als "den Nächsten, den ein Christ lieben soll" dann sind sie für dich nicht förderlich.
    Jeder Mensch muss irgendwann sterben, und das Leben ist nicht dazu da um Angst vor dem Tod zu haben sondern um das Leben zu leben.
    Es gibt einen dummen Spruch "Fragen kostet nix" - stelle Fragen wo immer ud auch bist und nimm die Antworten als Wahrheit des anderen, du musst deine eigenen Wahrheiten finden - und wenn das nicht in christlichen Gemeinschaften passiert dann geh woanders hin - christliche Gemeinschaften können dir ein angenehmes soziales Klim verschaffen, aber deshalb musst du nicht die Dogmen übernehmen und das gilt für alle Gruppen.

    LGInti
     
  10. seleene77

    seleene77 Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    52
    Ort:
    raum bremen
    Werbung:
    hallo...

    nun, für mich hat kirche und glaube recht wenig miteinander zu tun... ich war seit jahren in keiner kirche, glaube aber dennoch an gott...
    für mich ist die kirche ein heuchlerischer sch...laden...
    glaube und esoterik schliessen sich nicht aus... gott hat dir den freien willen und deine träume gegeben. sicher hat das einen sinn. öffne dich ein wenig und deine antworten kommen von allein...
    in der kirche solltest du vorsichtig mit deinen fragen sein, sonst unterziehen sie dich noch einem exorzismus:rolleyes::D.
    und gib nicht so viel auf nen drittklassigen jahrmarktswahrsager...die lassen es immer gruseln:)...

    licht und liebe
    seleene
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen