1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst allein auf der Straße

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Cocochen, 8. Januar 2007.

  1. Cocochen

    Cocochen Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    Hallo!

    Ich weiß nicht recht, ob dies das richtige Forum ist, aber da es letztlich um meine Gesunheit geht ;)...

    Und zwar muss ich im Dunkeln öfter in ziemlich "doofen" Gegenden allein durch die Straßen laufen, um wichtige Unternehmungen zu machen, die sich aufgrund meiner sonstigen Beschäftigung nicht in die Helligkeit verschieben lassen. Leider ist es auch nicht möglich mit einer Person zusammen die Erledigungen zu machen.

    Ich gebe ehrlich zu: Ich habe Angst im Dunkeln auf der Straße.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, was ich jetzt von euch will, aber hat irgendjemand eine Idee, wie ich das auf die Reihe bekommen kann?


    Danke für jede Hilfe!
    Susanne
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    du kannst es mit einem Kinesiologen versuchen oder mit Homöopthie. Ich persönlich halte von Gesprächstherapien nichts, aber vielleicht wär´gerade das das Richtige für dich.
     
  3. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Susanne!

    Also wenn du das unbedingt weiter machen mußt wie wärs dann mit einem Selbstverteidigungskurs? Ich mein ich den mal das das hilfreich wär oder?

    LG

    Babsi
     
  4. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    ein kleine sprühdose tränengas in der jackentasche beruhigt auch ungemein..
    lg, safari
     
  5. sage

    sage Guest

    Bei Gegenwind kontraproduktiv.
    Selbstverteidigungskurse sind ganz nett, aber ich hab gerade dabei meine Bedenken. Es wird ja nie voll durchgezogen, man lernt auch nicht unbedingt, einzustecken.
    Selbstbewußtsein stärgen und nen Sandsack verprügeln, damit man im Ernstfall richtig zulangen kann.
    Kopf hoch, Schultern breit und Killerblick üben und wissen, daß einem keiner was kann.


    Sage
     
  6. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Werbung:
    Welche Frau geht schon gern nachts durch einsame Strassen?

    Einen Selbstverteidigungskurs finde ich gar nicht schlecht und es gibt sicherlich gute AusbilderInnen...

    Wenn ich nachts allein durch Strassen gehen muß, gehe ich da, wo es möglich ist, mitten auf der Strasse und summe ein Liedchen oder pfeife vor mich hin!

    So wie schon gesagt wurde: gerader Gang, selbtsicheres Auftreten, strammer Schritt...üben, üben üben...

    Und mit dem Schlüsselbund in der Hand rasseln...

    Es gibt Berichte, das eher ängstlich wirkende Frauen überfallen werden...also Kopf hoch, Brust raus...und los!

    Und sage Dir in Gedanken: ICH HABE KEINE ANGST...immer wieder...das trägt auch mit der Zeit Früchte!

    die Antenne
     
  7. M.Love

    M.Love Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    45
    Sorry, ich muss mal in den Klugscheißermodus gehen:
    Affirmationen sollten immer positiv formuliert werden! Das "KEINE" fällt beim affirmieren weg und du würdest deinem Unterbewusstsein immer eintrichtern "ICH HABE ANGST". Also den Satz umformulieren!

    --> "Es ist okay, Angst zu haben" (Ich akzeptiere, Angst ist normal)
    --> "Ich überwinde meine Angst und bin immer mutiger"

    Das hilft aber trotzdem nichts, wenn einer mit dem Messer vor dir steht.
    Google mal nach "Krav Maga", vielleicht gibt es da etwas in deiner Nähe. Oder lern irgendeinen Kampfsport, der dir zusagt. Wenn du nämlich etwas fortgeschritten bist, entwickelst du ganz automatisch die Ausstrahlung, das mit dir "nicht zu Spaßen ist".
     
  8. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach "Allgmeine Diskussionen" verschoben***

    LG Ninja
     
  9. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    muss man affirmationen nicht ausschließlich positiv wählen und verneinungen weglassen, da es das hirn ausblendet :confused: ...somit würde ständig die info ICH HABE ANGST! ankommen.:confused:
    weiß nimmer recht wie das war.

    aber ich denke eigentlichs sollte man eher : ich bin mutig, ich schaffe das, ich bin beschützt etc wählen...all sowas.

    kann aber auch völlig daneben liegen :D

    liebe grüße
    hamied:liebe1:
     
  10. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Werbung:
    liebe Hamied...

    ...natürlich hast Du Recht und eine der Vorschreiberinnen auch...

    KEIN nicht verwenden!!!!!

    die Antenne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen