1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

angegriffen worden

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sternchen 30, 7. Oktober 2009.

  1. sternchen 30

    sternchen 30 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    629
    Ort:
    in hamburg
    Werbung:
    mein sohn ist heute nacht aufgeschreckt und hat geweint er meinte er sei imbett angegriffen worden , heute morgen fragte ich ihn und passierte dann noch was dann sagte er ja .. die polizei hat den kerl verhaftet .
    was meint ihr dazu ? er war völlig verschreckt und wollte bei mir schlafen:)
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Sternchen,

    das ist eigentlich ein ganz normaler Kindertraum. Der Kerl ist eine Sache, die der Kleine nicht verstehen kann und ihm deshalb bedrohlich erscheint. Die Polizei ist sein eigenes Überich, dass im signalisiert, dass er damit aber fertig werden kann.

    Es macht aber wenig Sinn mit einem Kind über die Symbolik eines Traumes zu reden, denn es würde das nicht verstehen können. Sofern er das Thema nochmals aufnimmt, solltest du lieber versuchen das Traumgeschehen in ein positives Licht zu rücken, um ihm die Angst zu nehmen.

    Du kannst dir ja dazu eine Geschichte ausdenken, um den Kerl in ein etwas milderes Licht zu stellen. Kinder mögen gerne Gestalten, wie der Räuber Hotzenplotz oder die Wilde 13, die zwar auch rumpoldern, aber doch ein wenig dusselig sind. Das gibt dem Kind ein Gefühl der Überlegenheit. Der Polizist lässt sich dann auch glaubhaft als ultimativer Retter in der Not ausgestalten, der ihn durch seine Träume begleitet (Schutzengelfunktion). Aber wie ich schon sagte, das Thema nur aufnehmen, wenn der Kleine von sich aus darüber redet.


    Viel Spaß beim Geschichtenerzählen :zauberer2
    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen