Anfänger-Frage (Räucherharz)

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von **Mina**, 27. November 2019.

  1. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    374
    Werbung:
    Guten Morgen,

    ich bin von Räucherstbächen im Wohnzimmer nun vermehrt auf ätherische Öle oder auch Räucherharz umgestiegen (um meinen Tieren nicht zu schaden).

    Nun bin ich beim Harz ein Anfänger. Ich habe mir Rosenweihrauchharz gekauft, ca. 1 EL auf den Weihrauchbrenner getan (offenbar zu viel ^^) und natürlich klebt der jetzt verschmolzen in dem Gefäß fest, und riecht jetzt auch nicht mehr so frisch, sondern so gaaanz leicht verkokelt. Nun würde ich ihn gerne entfernen und frisches (und weniger) Harz nachfüllen. Bloß, wie krieg ich steinhartes Harz da raus? Ich müsste das dann wohl erst wieder sehr heiß werden lassen, oder? (Dann kann ich das Gefäß aber nicht anfassen :D ).

    Ich weiß, manchmal stelle ich mich etwas doof an. Vielleicht kann mich ja jemand aufklären. :D

    LG
    Mina
     
  2. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    773
    Meinst du das Räuchersieb ist mit Harz verklebt?
     
  3. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Terra Zone
    Was spricht dagegen, es einfach rauszukratzen?
    Mit einem Fön o.ä. anwärmen, und dann "abkratzen".

    Ich würde Weihrauch bzw Harze eh nicht mit solchen Sieb/Pfannen brennern verräuchern.
    Räucherkohle nehmen, (die auf Sand, klar)... ne kleine Münze (5cent sind ideal) auf die glühende Kohle legen, und darauf das Harz. Et voila, Ne super Räucherungsapparatur .
    1EL ist arg übertrieben. Mit der Menge könntest Du eine Kapelle ausräuchern...
    weniger ist mehr, Der Rauch/Geruch soll Dich olfaktorisch indirekt triggern, und nicht die Bude zuqualmen...
     
  4. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    374
    @Nifrediel Ja, also das Pfännchen (Sieb hab ich nicht) ist verklebt.

    @Etrazeba Mit Räucherkohle habe ich früher geräuchert, das fällt für mich eben wegen meiner Haustiere flach. Ich habe hier ein Tierchen, das ist sehr empfindlich mit den Atemwegen, daher wird in diesem Zimmer nichts mehr abgequalmt. Selbst mit der Cent-Münze drauf ist mir die Gefahr zu groß, dass da doch noch was verkokelt. Aber danke für den interessanten Hinweis! :)

    Hm. Ich qualme mich ganz gerne zu XD ... Nee, ich weiß, ich hab mich da ein bisschen verschätzt. :D

    Danke für den Tipp mit dem Föhn. Manchmal ist mir das Naheliegende zu naheliegend. ^^

    LG
    Mina
     
  5. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    773
    Vielleicht mal mit Öl und Stahlschwämmchen oder Drahtbürste versuchen.:)
     
  6. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Terra Zone
    Werbung:
    Terpentin ;) (Geheimtip).

    Muss man nicht verstehen...
    Bei Deinem Stövchen hast Du doch auch Rauch bzw Dampfentwicklung, das geht genauso auf/an die Atemwege.
    Dann musst Du zwangsweise auf Harze/Feststoffe verzichten, und eher zu Ölen usw greifen.
     
  7. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    374
    Werbung:
    Danke für eure Tipps!

    Räuchern mit Kohle und auch Räucherstäbchen erzeugen bei mir weitaus mehr Rauch als diese Option, v.a hat die Kohle ja doch auch so ein bisschen einen "Eigengeruch", sobald sie glüht. Meistens greife ich aber eh auf Öle zurück, ist natürlich die beste Variante, da hast Du recht :)

    LG
    Mina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anfänger (Räucherharz)
  1. Branwen
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    8.274

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden