1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Andersartigkeit :)

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von AymelekMondblut, 10. März 2015.

  1. Werbung:
    Andersartigkeit:

    Also mir persönlich ging es ja immer schon so das ich mich etwas anders als die Norm fühlte.
    Früher war das etwas schwer für mich gewesen. Besonders eben in der Pubertät.
    Aber Heute geht es mir richtig gut damit.
    Ich nutze die Positiven Qualitäten davon und sehe mein *Anders sein* als Geschenk.
    Im Grunde genommen denke ich auch nicht das ich wirklich Anders im Sinne von vollkommen verschieden bin.
    Sondern einfach das ich Anders in vielerlei Ansichten denke.

    Zum Beispiel habe ich kein Problem damit zu mir und meinen Körper zu stehen, und halte andere die das auch tun nicht für eingebildet.

    Ich habe keine Probleme damit, wenn andere Frauen auch kurze Röcke tragen oder sich sehr stylen.

    Ich habe noch nie jemandem gesagt er wäre zu stark geschminkt oder das irgendein Outfit nicht passen würde.

    Das ist mal eine Sache in der ich *anders* bin :)

    Ich kann andere Frauen einfach ganz locker so lassen wie sie sind ohne das Bedürfnis zu haben sie "verbessern" oder "verbiegen" zu müssen.

    Der zweite Teil meiner Andersartigkeit zeigt sich in Religionen und Glaubenssätzen.
    Ich habe noch nie einen Menschen wegen seinem Glauben verurteilt so lange er anderen Menschen nicht damit schadet/wehtut. Ist mir der Glaube eines Menschen vollkommen egal.

    Ich habe noch nie jemanden deshalb Kritisiert.

    Und ich persönlich nehme mir das was für mich Sinn macht aus jedem Glauben heraus und bilde mir somit eine ganz eigene Meinung und habe dazu noch einen eigenen Glauben der ganz tief aus mir selbst entsteht.

    Trotzdem kann ich anderen ihre Glaubenssätze lassen ohne sie deshalb runter zu machen oder verändern zu wollen.

    Also in diesen zwei Dingen, war ich wohl einfach schon immer anders gewesen. :)

    Was sind eure Erfahrungen mit Anders sein?
    Habt ihr so etwas auch schon mal erlebt?
    Wo zeigt es sich bei euch besonders?
    Seht ihr es mittlerweile auch als Geschenk an <3 ?

    Teilt doch eure Meinungen und Erfahrungen dazu mit mir wenn ihr mögt ^_^

    Alles liebe Vera :love:
     
  2. Steve1963

    Steve1963 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2015
    Beiträge:
    22
    Hallo Vera

    Toll zu sehen,dass du so denkst.Ist auch fast meine Meinung die ich vertrete.
    Du sags du wärs anders,aber ist es nicht im eigentlichem Sinne.Alle Menschen könnten so sein und denke,wenn sie mehr in sich reinhören würden und ganz wichtig,dazu stehn.
    Du hast dich entschieden das Leben anzunehmen mit all seinen Facetten, und stehs dazu,besonders da du sagst dass du dich schön findes oder gerne styls.Auch die Akzeptanz gegenüber anders denken ist bei dir ja sehr ausgeprägt.
    Leider suchen die meisten sich zufinden in irgendwelchen spirituelen Sphären,die meiner Meinung nach nicht existieren.Deshalb plädiere ich für das Leben hier und jetzt.Und dazu stehe ich,ich stehe dazu zu meinem Aüssern, zu dem wie ich mich kleide,wie ich fühle.Warum sollen wir uns verschliessen von der Schönheit die er Mensch zustande bringt.
    Es ist ja nicht nur Tod und Verderben,Schlecht oder Gud gehören zusammen,Sie sind miteinander verbunden.nur ist an uns selbs zuentscheiden zu was wir stehn.
    Sein persönliches Gück finden ist was das Leben uns bietet,egal in welcher Form.Op ich jetzt Armani gekleidet bin oder C+A.:)
    Trage dei selbs in die Welt,zeige dich,teile dich ihr mit.Sag den Frauen wie sie sich schminken sollen.Jede kann sein kleines dazu beitragen sich selbs zu akzeptieren und nicht darauf zuhoffen dass irgendetwas sich einem offenbart.
    Du hast das Karma des Lebens verstanden und angenommen, das sagt es gibt nur das hier und jetzt.Das Leben selbs ist das Karma.
    Hama jī rahē haiṁ
    Steve
     
    maiila und AymelekMondblut gefällt das.
  3. Danke für deine sehr liebe und offene Antwort auf meinen Post :)

    gebe dir in einigen Punkten recht, man sollte das Leben wirklich genießen mit all seinen Licht und Schattenseiten.

    Allerdings bin ich auch sehr spirituell aber deshalb muss ich anderen meine Meinung nicht aufzwängen oder ihnen ihre ausreden :)
     
    Moondance und Lincoln gefällt das.
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.772
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Liebe Vera, ich finde das jetzt nicht so abnorm und anders. Mir geht es ähnlich und auch wenn es Viele anders halten ist es für mich doch selbstverständlich.
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    Irgendwie finde ich in deinem Text kein besonderes "Andersein". Du lässt Leute wie sie sind und gut ist's. Das handhaben eigentlich die meisten Menschen so, vor allem die meisten hier im Forum.
    Kommt natürlich auch darauf an worauf du du dich da beziehst, also "anders" als wer oder was du zu sein glaubst.

    Am geilsten finde ich den Satz "Ich habe keine Probleme damit, wenn andere Frauen auch kurze Röcke tragen ..."
    Das finde ich wirklich sehr großzügig von dir ... aber halt nicht wirklich "anders". :rolleyes:

    R.
     
    ralrene und Anevay gefällt das.
  6. Werbung:
    Schön das DU es nicht sonderlich anders findest :) LEIDER bin ich in einer Umgebung aufgewachsen wo viele Frauen sich gegenseitig verurteilen, und ich wurde oft ausgegränzt oder wie jemand behandelt der eben total *anders* ist. In meinem Text schrieb ich selber das ich mich nicht wirklich anders im Sinne von anders finde sondern nur in einigen Dingen anders denke als viele in meiner Umgebung :)
     
  7. Schön das Du es normal findest, ich finde es ja auch gut so wie es ist :). Einige andere finden es eben *anders* darum habe ich diesen post einfach mal verfasst um über Erfahrungen zu hören von Menschen denen es ähnlich ging :)
     
  8. Tja und meinen Satz mit den kurzen Röcken habe ich halt geschrieben weil ich oft schon in meiner Umgebung erlebte das Frauen wegen kurzen Röcken doof angeguckt werden. Ich wollte lediglich nur schreiben das ich wegen so etwas niemandem doof angucke da ich ja selber auch kurze Röcke trage. Vielleicht hab ich es komisch formuliert. Tut mir leid :)
     
  9. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.772
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    ich mache mir eher Gedanken ob sich die Männer provoziert fühlen wenn junge Frauen zu aufreizend gehen.
     
  10. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Werbung:
    Ich finde es ein wenig eitel, die eigene Anderartigkeit unter anderem an der Tatsache festzumachen, keine starkgeschminkten Frauen zu kritisieren..und ein bißchen Gutmütigkeit macht einen per se nicht gleich zu etwas besonderem. Ich würde an den Taten eines Menschen seines Andersartigkeit/ Besonderheit festmachen..in deinem Falle fände ich es überaus besonders, wenn du mit deinem kurzen Rock in Slums oder Hospizen arbeiten würdest..;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen