1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Andere "Baustellen" !

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 2. September 2014.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    "Berlin betrügt Flüchtlinge".

    Unter diesem Titel schreibt die heitige "taz. die tageszeitung:

    "Im vertraue auf ein Vereibarung mit dem Senat hatte Flüchtlinge ihr Protestcamp im Kreuzberg aufgelöst. Nun stellt sich heraus: Sie wurden reingelegt."

    Und so geht es weiter: Wieder haben in Berlin Flüchtlinge ein Gebäude besetzt:Seit sechs Tagen harren rund zehn Personen auf einem dach aus. Die Polizei erlaubt weder die Versorgung mit Essen noch den Kontakt zu Anwälten. Die Flüchtlinge wollen in Berlin bleiben, sie wollen eine Arbeitserlaubnis haben, sie verlange ein Ende der Residenzpflicht - und dass die Landesregierung sich an ihre Zusagen hält...."

    Weiterlesen: www.taz.de.


    "Kommentar von Ines Kappert zur Beliner Flüchlingspolitik":

    "Es gibt noch Wasser, aber kein Essen mehr"

    "Wer dagegn protestiert, dass die Politik ihn nach Strich und Faden betrogen hat, dem wird die Nahrung entzogen und zwar über Tage hinweg. "Mit Wasser sind sie vor Kurzem versorgt worden, damit niemnd dehydriert" erklärt eine Polizeisprecherin zur Politik des Aushungers. Wo sind wir, sind wir im Krieg?
    Nein. Diese szenen spielen sich dieser Tage im katastrofenfernen, sommerferientiefentspannten Berlin ab. Denn dass der neue Flughafen immer noch nicht gebaut ist und Miliardenlöcher in den Haushalt reißt und der Regierende Bürgermeister gerade voll Verdruß das Handtuch geworfen hat, das alles hält den Senat nicht davon ab, an andere Stelle den Knüppel auszupacken - gegen Menschen die keine Lobby haben" (hervorgehoben von mir)

    www.taz.de (2. september 2014).

    Besonders empörend finde ich perönlich, dass hier Seitenlange Debatten statfinden über die Ukraine, (wobe niemnd genau wissen kann wer lügt und wer nicht!) - und die "Baustellen" in unserem Einflussbereich gänzlich von euch allen schlich ausgbendet wird. Schon eine kleine Demo in D. würde den "Flüchlingen auf dem Dach" helfen...sie haben kein lobby, sie sind nicht einamla Wert erwäht zu werden...

    Shimon
     
  2. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz
    Ich finde das nicht empörend.

    Du kannst doch niemand vorschreiben, wofür er sich nun speziell gefälligst zu empören hat.

    Es gibt auf dieser Welt gefühlte 10000000000000000000000000 Themen, worüber man sich empören kann.

    Dem einen ist dieses wichtig, dem andern jenes.

    Du kannst nicht verlangen, dass sich alle nun genau auf DAS Thema konzentrieren, das DIR wichtig ist.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    Du wirst lachen, ich schreibe Niemandem etwas vor - ich drücke meine Gefühle aus! :D


    Shimon
     
  4. Shania

    Shania Guest

    Ich persönlich finde es empörend, wenn Menschen ein Land, das ihnen Schutz bietet, erpressen wollen.
     
  5. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.832
    Ort:
    Wien
    Sowas ist aber schon heftig, ich finde es verständlich, daß die Leute da protestieren.
    Es zeigt auch, daß Politiker nicht vertrauenswürdig sind und ihr Wort und ihre Unterschrift nichts gelten.


    http://www.taz.de/Kommentar-Berliner-Fluechtlingspolitik/!145214/

     
  6. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz
    Werbung:
    Ich neige auch eher zu dieser Ansicht.
     
  7. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz

    Das kommt davon, wenn man nur die taz liest. ;)

    Schau doch auch mal in die FAZ oder den SPIEGEL - for a second opinion. :)
     
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.832
    Ort:
    Wien
    Normal lese ich keines von den drei Sachen, beziehe mich jetzt nur auf den Artikel, den Shimon reingestellt hat.

    Stell ruhig andere Artikel rein zu diesem Thema, dann lese ich die auch. :)
     
  9. Semaya

    Semaya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Grundsätzlich geht sowas garnicht. In diesem Fall wurden aber Vereinbarungen getroffen die nicht eingehalten wurden und das ist vielmehr empörend für Jene, die versprochen haben ohne zu halten.

    Stell dir vor du müßtest aus Deutschland nach Frankreich "flüchten". Dort hättest du eine kleine Wohnung mit deiner Familie. Dann kommt die Behörde sagt: "Kein Problem! Ihr kommt jetzt erstmal in ein Zelt und dann gibts ne neue Wohnung versprochen!" Doch mehr wie ein Zelt gibt es dann nicht mehr. Es wird darauf verwiesen: "Was willst du? Du hast doch bei uns Asyl gekriegt also beschwer dich nicht!"

    Wenn man etwas nicht einhalten oder kann, sollte man es auch nicht versprechen!
     
  10. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz
    Werbung:
    Soviel ich weiß, wollten jene Protestler sich sozusagen in der Schlange vordrängeln.

    Das Asylverfahren geht eben eine Weile.

    Jene Leute aber sagten bzw. brüllten wie verzogene amerikanische Kinder:

    "I want an ice cream - NOW!!!!!!!!"

    Und so geht das nicht.

    Und ich meine auch - wer aus seinem Land geflohen ist, weil ihm angeblich dort der Tod droht, der ist erst mal heilfroh, in Sicherheit zu sein - und überschüttet nicht seine Retter mit 100000000000000 Sonderwünschen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen